PayPal-Käuferschutz – ab dem 1. Juli 2015 auch für digitale Waren

Heute eine email bekommen:

"Sie haben online einen Türkei-Urlaub gebucht, aber ein Voucher für eine Toskana-Reise erhalten? Sie haben mobil Konzert-Tickets gekauft, aber es spielt eine andere Band? Wenn die Ware nicht ok ist, gibt’s mit dem PayPal-Käuferschutz Geld zurück – ab dem 1. Juli 2015 auch für digitale Waren"

18 Kommentare

Ist ja nicht so das die jeder Paypal Kunde erhalten hätte....

Murmel1

Ist ja nicht so das die jeder Paypal Kunde erhalten hätte....


Auf solchen "klugen" Kommentar hab ich gewartet Ich habe diese Meldung nicht zur Information gepostet (weil jeder solche Nachricht bekommmt), sondern um die Konsequenzen der Erweiterung des Paypal-Käuferschutzes im Forum zu besprechen

Sehr cool, endlich Gutscheine bei ebay kaufen yeah

Danke, habe die Mail bisher noch nicht bekommen :-)

Endlich bald Käuferschutz für Digitale Ware, nur muss man erst mal gucken wie Paypal das handhaben will, denn grade dies zu beweisen wird sehr schwer falls mal etwas schief läuft.

Noch mehr Möglichkeiten für den Käufer, zu bescheißen, klasse

Evilgod

Danke, habe die Mail bisher noch nicht bekommen :-) Endlich bald Käuferschutz für Digitale Ware, nur muss man erst mal gucken wie Paypal das handhaben will, denn grade dies zu beweisen wird sehr schwer falls mal etwas schief läuft.



So wie jetzt auch... Alles auf Kulanz

dreckspaypal

GIZMO99

sondern um die Konsequenzen der Erweiterung des Paypal-Käuferschutzes im Forum zu besprechen



Echt?
Davon steht nichts da; nur das du diese Email erhalten hast.
Bitte beim nächsten mal beachten: die Info das du darüber diskutieren willst, solltest du uns nicht vorenthalten....das wäre "klug"


delpiero223

Noch mehr Möglichkeiten für den Käufer, zu bescheißen, klasse


Der Käufer kann doch sowieso immer Zugrückbuchen sei es Per Kreditkarte, oder per Girokonto, dafür brauch man den Schutz nicht...

bei dem Schutz grade wenn es Versichert versendet wird, liegt die Beweislast bei dem Käufer und da wird es schwer, daher entscheidet Paypal auch oft genug für den Verkäufer.

MatziSchatzi

So wie jetzt auch... Alles auf Kulanz



Das was du Kulanz nennst, nenne ich eher Willkür X)

delpiero223

Noch mehr Möglichkeiten für den Käufer, zu bescheißen, klasse

MatziSchatzi

So wie jetzt auch... Alles auf Kulanz




Wie buchst du eine Überweisung vom Girokonto zurück?

Wie siehts mit den Verkäufern aus?
PS: Vor knapp 1 Monat hatte mich mal einer abgezogen. Habe einen Key verkauft, der hat über sein Bankkonto bezahlt, hat allerdings bei der Bank Paypal widerrufen und den Kauf storniert. Alles hinter Ebay und obwohl drin stand keine Rücknahme. Ebay konnte nichts machen und Paypal auch nicht. Hatte auch alle Beweise. Jetzt ist das Paypal Konto im Minus, da ich kein Bankkonto hinterlegt hatte. Nunja dann bleibt es halt so :DDD
Bin gespannt ob ich noch Post bekomme


Ezekiel

] Wie buchst du eine Überweisung vom Girokonto zurück?



wenn man per Paypal Zahlt, ist dies immer Lastschrift Rückgabe fähig, solange man nicht mit Paypal guthaben Zahlt.

Ezekiel

] Wie buchst du eine Überweisung vom Girokonto zurück?



Machst du es dir nicht etwas einfach? Paypal wird dir mit Sicherheit Inkasso usw. auf den Hals hetzen. Zumindest deinen Account bist du los. Von Schufa ganz zu schweigen.

Wurde auch mal wegen einem Gutschein abgezockt. Wusste damals aber nicht, dass der Käuferschutz nicht greift.
Hat jemand Erfahrung mit Rückbuchung einer Lastschrift in Verbindung mit Paypal? Was unternimmt Paypal?

Zheka

Wurde auch mal wegen einem Gutschein abgezockt. Wusste damals aber nicht, dass der Käuferschutz nicht greift. Hat jemand Erfahrung mit Rückbuchung einer Lastschrift in Verbindung mit Paypal? Was unternimmt Paypal?


dein paypal-Konto wird limitiert, du muss den negativen Betrag (entstanden durch Rückbuchung der Lastschrift) in deinem paypal-Konto begleichen, ansonsten Incasso

Ezekiel

] Wie buchst du eine Überweisung vom Girokonto zurück?


Nein das macht es sich Paypal, Irgendwo in der AGB steht drinnen das weder Paypal noch der Zugrückbuchende für die Aufkommenden Kosten Haften muss, entsprechend wird es dem Account abgezogen wo das Geld mal drauf kam und das gerät ins Minus, angst das dadurch der Paypal Account gesperrt wird, ist sehr gering, außer man übertreibst es extrem...

das haben bei mir ein paar schon mal gemacht und da ist man dann der gearschte, da kommt man nur mit einer Anzeige weiter, wobei das teils sogar bis vor das Gericht landen muss weil Paypal sich fast immer sträubt die Daten der Person rauszugeben.

das Selbige gilt auch für Kreditkarten Rückzahlungen, da ist es aber krasser, weil Kreditkarten betrug ziemlich oft vorkommt und es erst teils nach 3-4 Monate Passiert, ohne Anzeige läuft da auch nichts, dann muss die Bank dafür aber aufkommen, außer die Person, der die Kreditkarte eigentlich gehört fahrlässig gehandelt hat.

Man muss sich halt überlegen ob einem der Aufwand wert ist dagegen vorzugehen, viele machen es nicht, weil es sich um kleine Beträge handelt.

Kannst es ja mal mit einem Freund Testen, schick ihn per Paypal Geld rüber etwa 10€, warte ein paar Tage bis es von deinem Konto runter ist und mach dann eine Rückbuchung, du hast dein Geld zurück und wenn das Geld auf dem Paypal Konto nicht mehr wäre von deinem Freund geht das auf Minus 10€ runter.

Man kann dann mit Paypal nicht mehr Zahlen solange man es nicht ausgleicht, oder während einer Bestellung direkt mit ausgleicht.

Das System von Paypal ist extrem Perfide und für Betrüger wie geschaffen, daher sollte man es auch nur zum Kaufen nutzen, nicht zum Verkaufen, da ist man zu 95% immer der dumme.

Da wir SEPA haben, kann man auch sehr oft getrost auf paypal verzichten.

Leider sind Geschenkkarten/Gutscheine ausgenommen:

-Zahlungsmitteläquivalente (darunter jegliche Geschenkkarten),



Quelle: paypal.com/de/…ull

Danke auch an ExtraFlauschig!

Da es sich bei dem von Ihnen erworbenen Artikel um einen virtuellen Artikel handelt, können wir Ihre Beschwerde nicht weiter untersuchen.

Erst für Zahlungen ab 01.07.2015 gilt der erweiterte PayPal-Käuferschutz auch für virtuelle Waren, Downloads und Dienstleistungen.

Für Zahlungen vor dem 01.07.2015 können Sie den PayPal-Käuferschutz nur für materielle Artikel in Anspruch nehmen. Außerdem muss der Artikel mit der Post verschickt werden können.

Deshalb sind diese Artikel vom Käuferschutz ausgenommen:

- Virtuelle und immaterielle Güter (zum Beispiel Dienstleistungen, Gutscheine, Downloads und weitere nicht physische Güter)
- Fahrzeuge, einschließlich Autos, Motorräder, Boote und Flugzeuge
- Sonderanfertigungen
- Sämtliche Artikel, die gegen die PayPal-Nutzungsbedingungen verstoßen

Was können Sie jetzt tun?

Versuchen Sie, die Angelegenheit im Kontakt mit dem Verkäufer zu klären. Wir wissen aus Erfahrung, dass häufig Missverständnisse und Verständigungsprobleme zugrunde liegen, die sich mitunter durch einen Telefonanruf bereinigen lassen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Viele Grüße,
Tharsika Vasu
PayPal Käuferschutz-Abteilung

So viel zum Paypal-Käuferschutz. Künftig zahle ich nur noch per Lastschrift, Kreditkarte oder Banküberweisung. So toll ist Paypal nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wie viele mydealzer braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?78
    2. Was war der beste Deal, den ihr mit mydealz NICHT geteilt habt?3868
    3. Erfahrungen Saturn Rabattaktionen + Preisgarantie Vorbestellungen78
    4. HP 250 G5 SP: 15.6" Full HD matt, Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 1TB HDD, Wl…11

    Weitere Diskussionen