PayPal Käuferschutz Hermes

60
eingestellt am 21. Feb
Moin,

weiß vielleicht jemand ob beim versandt mit Hermes auf dem Versandetikett auch drauf steht wie schwer das Paket ist?
Muss aufgrund eines Ignoranten Verkäufers etwas zurückschicken und die Ware ist schwer.
Ich traue dem zu, dass er bei PayPal später angibt das nichts im Paket drin war.

// hier noch Mal kurz die Vorgeschichte, weil es einige interessiert hat.

Es handelt sich um einen gewerblichen Verkäufer.
Der hat im Dezember die Ware geliefert, dabei jedoch einen Artikel der bestellt wurde (Vogelhaus) gar nicht geliefert und einen zweiten Artikel (Vogelfutter) statt 4x2,5 1x10kg geliefert, auf dem Lieferschein einfach die Ware umbenannt und jedoch den Preis vom 4x2,5kg Vogelfutter ausgewiesen, welches 4 Euro teurer ist.
Auf Mails wurde eine Woche lang nicht geantwortet, Telefonate wurden kommentarlos aufgelegt. Danach kam irgendwann eine Antwort,wieso ich mich aufregen würde. Die Ware wäre doch gleich und in den AGBs steht drin dass er "gleiche" Ware versenden dürfte was natürlich nicht so drin steht.
Danach wieder Funkstille,ich wollte natürlich dass er die richtige Ware liefert und die falsche bei mir Abholt.
Bei PayPal einen Fall eröffnet, Verkäufer zieht den Fall einen Monat in die Länge weil er nicht antwortet.
Jetzt ist der Fall für mich entschieden worden, zwei Monate nach Lieferung des Herstellers...

Per Mail hat er mir vor fünf Tagen auf ein Mal Angeboten die Ware abzuholen oder eine anteilige Gutschrift.
Da er mir jedoch seit diesen fünf Tagen wieder nicht antwortet habe ich es satt und muss heute die Ware zurück schicken, das der Fall ansonsten bei PayPal geschlossen wird.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
ganrok21. Feb

Bringt dir nichts - könnten ja auch 10 kg Steine drinnen sein. Alles schön …Bringt dir nichts - könnten ja auch 10 kg Steine drinnen sein. Alles schön mit Fotos oder sogar Video dokumentieren.



Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei Hermes...und durchgehend muss das Packet in dem Video zu sehen sein, ist das sinnfrei.
60 Kommentare
Normal nicht. Aber bei der Post steht das doch dabei.
Bringt dir nichts - könnten ja auch 10 kg Steine drinnen sein. Alles schön mit Fotos oder sogar Video dokumentieren.
ganrok21. Feb

Bringt dir nichts - könnten ja auch 10 kg Steine drinnen sein. Alles schön …Bringt dir nichts - könnten ja auch 10 kg Steine drinnen sein. Alles schön mit Fotos oder sogar Video dokumentieren.



Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei Hermes...und durchgehend muss das Packet in dem Video zu sehen sein, ist das sinnfrei.
Murmel121. Feb

Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei …Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei Hermes...und durchgehend muss das Packet in dem Video zu sehen sein, ist das sinnfrei.



Mit Fotos + Zeuge (z.B Familienangehöriger) stehste schonmal besser da als ohne.
ganrok21. Feb

Mit Fotos + Zeuge (z.B Familienangehöriger) stehste schonmal besser da als …Mit Fotos + Zeuge (z.B Familienangehöriger) stehste schonmal besser da als ohne.



uii
und wenn der Empfänger mehr Familienangehörige hat als der Versender
und was soll das Foto beweisen? Man sieht eine Ware und einen Karton....dann sieht man einen Karton. Was belegt denn das es wirklich eingepackt wurde? Was belegt denn das es nicht zwischenzeitlich wieder rausgenommen wurde?
...und wenn mir das als Nicht-Jurist schon einfällt, dann wird ein Anwalt erstrecht seine Freude daran haben.

Merkste...ganz so einfach ist das leider nicht
Verfasser
Und das alles nur weil ich süßen vogelis einen Unterschlupf für den Winter stellen wollte
Murmel121. Feb

uiiund wenn der Empfänger mehr Familienangehörige hat als der Versender : …uiiund wenn der Empfänger mehr Familienangehörige hat als der Versender und was soll das Foto beweisen? Man sieht eine Ware und einen Karton....dann sieht man einen Karton. Was belegt denn das es wirklich eingepackt wurde? Was belegt denn das es nicht zwischenzeitlich wieder rausgenommen wurde?...und wenn mir das als Nicht-Jurist schon einfällt, dann wird ein Anwalt erstrecht seine Freude daran haben.Merkste...ganz so einfach ist das leider nicht



Ach echt? Hab ich gesagt es wäre einfach und bombensicher?
Nach der Logik sollte man sowieso niemals was verschicken - die Welt da draußen ist ja so böse - *Aluhut aufsetz*.
Bearbeitet von: "ganrok" 21. Feb
ganrok21. Feb

Ach echt? Hab ich gesagt es wäre einfach und bombensicher?Nach der Logik …Ach echt? Hab ich gesagt es wäre einfach und bombensicher?Nach der Logik sollte man sowieso niemals was verschicken - die Welt da draußen ist a so böse - *Aluhut aufsetz*.



du warst derjenige der mit dem tollen Vorschlag ankam...ich war nur derjenige der meinte "das kannste dann gleich lassen"
Also mal nicht zickig werden
Murmel121. Feb

du warst derjenige der mit dem tollen Vorschlag ankam...ich war nur … du warst derjenige der mit dem tollen Vorschlag ankam...ich war nur derjenige der meinte "das kannste dann gleich lassen"Also mal nicht zickig werden


Und der Vorschlag ist immer noch besser als deiner - nichts zu machen. Darauf wollte ich hinaus.
ganrok21. Feb

Und der Vorschlag ist immer noch besser als deiner - nichts zu machen. …Und der Vorschlag ist immer noch besser als deiner - nichts zu machen. Darauf wollte ich hinaus.


Nuja, wenn einem langweilig ist, kann man das natürlich so machen; aber wenn der andere etwas informiert ist, lässt er sich nicht dadurch einschüchtern.
Wieso wurde ja schon erklärt

Ich hatte mal den Fall, dass ich wirklich einen anderen (minderwertigen) Inhalt hatte. Und da kam der Verkäufer auch mit Fotos an...paar Tage später hatte ich mein Geld wieder.
Daher hatte ich den Hinweis gegeben.
Bearbeitet von: "Murmel1" 21. Feb
ganrok21. Feb

Und der Vorschlag ist immer noch besser als deiner - nichts zu machen. …Und der Vorschlag ist immer noch besser als deiner - nichts zu machen. Darauf wollte ich hinaus.


Der Vorschlag ist einfach nur Schwachsinn und Zeitverschwendung, mehr nicht.

Warum, wurde bereits mit Kommentar 3 erklärt.
Bearbeitet von: "Bernare" 21. Feb
Einfach Fotodokumentieren, das reicht vollkommen, wenn der Händler behauptet, da wäre nix drin gewesen, dann muss er das beweisen. Da wäre ich tierisch gespannt, wie der das hinkriegen will, das Versandrisiko trägt ohnehin der Verkäufer, du musst das ganze nur vernünftig verpacken.
Murmel121. Feb

uiiund wenn der Empfänger mehr Familienangehörige hat als der Versender : …uiiund wenn der Empfänger mehr Familienangehörige hat als der Versender und was soll das Foto beweisen? Man sieht eine Ware und einen Karton....dann sieht man einen Karton. Was belegt denn das es wirklich eingepackt wurde? Was belegt denn das es nicht zwischenzeitlich wieder rausgenommen wurde?...und wenn mir das als Nicht-Jurist schon einfällt, dann wird ein Anwalt erstrecht seine Freude daran haben.Merkste...ganz so einfach ist das leider nicht


§ 286 ZPO
NuriAlco21. Feb

Einfach Fotodokumentieren, das reicht vollkommen, wenn der Händler …Einfach Fotodokumentieren, das reicht vollkommen, wenn der Händler behauptet, da wäre nix drin gewesen, dann muss er das beweisen. Da wäre ich tierisch gespannt, wie der das hinkriegen will, das Versandrisiko trägt ohnehin der Verkäufer, du musst das ganze nur vernünftig verpacken.




....das herrliche daran ist: man kann es 1000x erklären, man könnte es mit Wachsmalstiften vormalen, man könnte es tanzen und klatschen....und schwupps kommt trotzdem der nächste und stellt gleich wieder dieselbe Behauptung auf
besho_21. Feb

§ 286 ZPO



Hast du denn gelesen und auch verstanden, was du verlinkst?
mir scheint nicht
Murmel121. Feb

....das herrliche daran ist: man kann es 1000x erklären, man … ....das herrliche daran ist: man kann es 1000x erklären, man könnte es mit Wachsmalstiften vormalen, man könnte es tanzen und klatschen....und schwupps kommt trotzdem der nächste und stellt gleich wieder dieselbe Behauptung auf(lol)



Vielleicht solltest du einfach aufhören irgendwelchen Bullshit zu verzapfen, dann müsstest du deine falschen Weisheiten nicht permanent wiederholen müssen, die von vernünftigen Menschen sowieso ignoriert werden.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 21. Feb
NuriAlco21. Feb

Vielleicht solltest du einfach aufhören irgendwelchen Bullshit zu …Vielleicht solltest du einfach aufhören irgendwelchen Bullshit zu verzapfen, dann müsstest du deine falschen Weisheiten nicht permanent wiederholen müssen, die von vernünftigen Menschen sowieso ignoriert werden.



Vernünftig? Merkt man gleich bei dir: persönlich werden, Beleidigungen benutzen
Dein Paragraph widerlegt nicht meine Aussage, daher frage ich mich, was du überhaupt aussagen möchtest
Murmel121. Feb

Vernünftig? Merkt man gleich bei dir: persönlich werden, Beleidigungen b …Vernünftig? Merkt man gleich bei dir: persönlich werden, Beleidigungen benutzen Dein Paragraph widerlegt nicht meine Aussage, daher frage ich mich, was du überhaupt aussagen möchtest



Versandrisiko trägt der VK, das Foto ist nur eine zusätzliche Sicherheit, wenn der TE sowieso an der Seriösität des VK zweifelt.

Ich sage nicht, das Foto machen ein rechtlich verpflichtender Akt ist, aber ein Foto, der 2 sek. beim erstellen dauert, ist immer noch besser als kein Foto. Immerhin habe ich dokumentiert, das ich den Artikel korrekt und sicher verpackt habe, denn das einzige, was der VK überhaupt anfechten könnte, wäre, das der Artikel nicht Ordnungsgemäß verpackt war.

Wenn man dann da ein Foto zeigen kann, dann muss der VK schon vor Gericht ziehen und einen Richter vom Gegenteil überzeugen.

Worin siehst du das Problem darin, ein Handy schnell zu zücken und das verpackte bildlich zu dokumentieren?
Bearbeitet von: "NuriAlco" 21. Feb
Ich klinke mich an dieser Stelle aus. Wird eh wieder ein sinnfreies gebashe von Hobby-Juristen. Ich "opfere" weiterhin 2 Sekunden meines Lebens, um auf den Auslöser meines Handys zu drücken. Hab mit einem Foto schon erfolgreich von DHL Versandbeschädigungen erstattet bekommen.
Murmel121. Feb

....das herrliche daran ist: man kann es 1000x erklären, man … ....das herrliche daran ist: man kann es 1000x erklären, man könnte es mit Wachsmalstiften vormalen, man könnte es tanzen und klatschen....und schwupps kommt trotzdem der nächste und stellt gleich wieder dieselbe Behauptung auf(lol)


Du quatscht hier nur rum. Jedes große Unternehmen, welches etwas hochwertiges verschickt, macht Fotos vom Paket während des verpacken und dann nochmal eins wenns Klebeband drum ist. Da kannst du erzählen was du willst. Fotos reichen aus. Da kann die Gegenseite erzählen was Sie will. Du hast genug Beweise erbracht und schluss.
Bearbeitet von: "felix11k" 21. Feb
Würde auch nen Foto machen. Das wirkt Wunder wenn man sowas PayPal vorlegen kann. Mache das immer so
felix11k21. Feb

Du quatscht hier nur rum. Jedes große Unternehmen, welches etwas …Du quatscht hier nur rum. Jedes große Unternehmen, welches etwas hochwertiges verschickt, macht Fotos vom Paket während des verpacken und dann nochmal eins wenns Klebeband drum ist. Da kannst du erzählen was du willst. Fotos reichen aus. Da kann die Gegenseite erzählen was Sie will. Du hast genug Beweise erbracht und schluss.



Auch hier wieder: deine Ausdrucksweise entspricht deinen Aussagen.
jedes großes Unternehmen Stimmt, die Fotosammlung von Amazon z.B. ist echt hübsch
Ist ja nicht so, dass es oben schon DAU kompatibel erklärt wurde, worin die Problematik steckt.
Murmel121. Feb

Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei …Sofern er nicht ALLES auf Video aufnimmt, also einpacken bis Abgabe bei Hermes...und durchgehend muss das Packet in dem Video zu sehen sein, ist das sinnfrei.


Übrigens kann man ein Paket auch erst bei der Post verschließen. Dann hat man noch gleich einen Postmitarbeiter als Zeugen. Wenn man das aufnimmt ist das nen Video von 30sek und einem Zeugen. Ganz easy.
NuriAlco21. Feb

Versandrisiko trägt der VK, das Foto ist nur eine zusätzliche Sicherheit, w …Versandrisiko trägt der VK, das Foto ist nur eine zusätzliche Sicherheit, wenn der TE sowieso an der Seriösität des VK zweifelt.Ich sage nicht, das Foto machen ein rechtlich verpflichtender Akt ist, aber ein Foto, der 2 sek. beim erstellen dauert, ist immer noch besser als kein Foto. Immerhin habe ich dokumentiert, das ich den Artikel korrekt und sicher verpackt habe, denn das einzige, was der VK überhaupt anfechten könnte, wäre, das der Artikel nicht Ordnungsgemäß verpackt war.Wenn man dann da ein Foto zeigen kann, dann muss der VK schon vor Gericht ziehen und einen Richter vom Gegenteil überzeugen.Worin siehst du das Problem darin, ein Handy schnell zu zücken und das verpackte bildlich zu dokumentieren?



Danke dir, dass wir uns doch sachlich unterhalten/diskutieren können.

Ich sehe kein Problem in dem Foto/Aufwand (habe ich ja auch nicht behauptet), ich habe nur auf die rechtliche Problematik bei dem Nachweis Foto/Video hingewiesen. Auch wenn ich bisher wohl eher anders ausgedrückt habe, betrachte ich es auch als gute Sache, da man damit Probleme umgehen kann. ...kann...denn wie schon beschrieben, ist das als Beweis nunmal relativ dünn.
Die Wahrscheinlichkeit das jemand eine sichere Verpackung wieder entfernt, dürfte auch deutlich geringer sein, als das jemand das gerade einpackte iPhone (schon per Foto dokumentiert) wieder aus dem Karton nimmt. Und nur weil jemand aus Kulanz erstatt, heißt das ja nicht, dass der Beleg rechtssicher war.

Wie schon geschrieben, ich hatte auch mal einen oberschlauen Verkäufer der mit Fotos den Inhalt belegen wollte (welcher bei mir aber nie drin war). Ich hatte das der Schlichtungsstelle dann genauso erklärt wie oben geschrieben und schon war mein Geld zurück.
Murmel121. Feb

Auch hier wieder: deine Ausdrucksweise entspricht deinen Aussagen.jedes …Auch hier wieder: deine Ausdrucksweise entspricht deinen Aussagen.jedes großes Unternehmen Stimmt, die Fotosammlung von Amazon z.B. ist echt hübsch Ist ja nicht so, dass es oben schon DAU kompatibel erklärt wurde, worin die Problematik steckt.


Du hast keine Ahnung. Welche Problematik? Paket verpackt, Foto und fertig. Jetzt komm mir nicht dumm mit man könnte das Paket ja nochmal aufmachen. Klar, kann man, aber man kann auch Nachts in die Postfilliale einbrechen und das Paket austauschen oder das Postauto abpassen. Es reicht aus Bilder zu machen und fertig. Solange du hier nicht das Gegenteil beweisen kannst, nerv nicht und erzähle keinen Unsinn
durzar21. Feb

Übrigens kann man ein Paket auch erst bei der Post verschließen. Dann hat m …Übrigens kann man ein Paket auch erst bei der Post verschließen. Dann hat man noch gleich einen Postmitarbeiter als Zeugen. Wenn man das aufnimmt ist das nen Video von 30sek und einem Zeugen. Ganz easy.



ja ja...ich weiß...ich nerv mit meinen kritischen Anmerkungen

1. der Postmitarbeiter ist nicht verpflichtet dazu, da nicht sein Arbeitsauftrag
2. muss der Postmitarbeiter erstmal zustimmen bevor du ihn filmen darfst
3. wenn der Postmitarbeiter dies nicht sofort schriftlich dokumentiert....denkst du wirklich der kann sich 2 Wochen später noch an dich erinnern? (ich rede jetzt nicht vom kleinen Tante Emma Postladen im Dorf)
felix11k21. Feb

Du hast keine Ahnung. Welche Problematik? Paket verpackt, Foto und fertig. …Du hast keine Ahnung. Welche Problematik? Paket verpackt, Foto und fertig. Jetzt komm mir nicht dumm mit man könnte das Paket ja nochmal aufmachen. Klar, kann man, aber man kann auch Nachts in die Postfilliale einbrechen und das Paket austauschen oder das Postauto abpassen. Es reicht aus Bilder zu machen und fertig. Solange du hier nicht das Gegenteil beweisen kannst, nerv nicht und erzähle keinen Unsinn



Inwiefern lässt sich "selbst das Paket vor Abgabe erneut öffnen" denn bitte mit "es wird geklaut, nachdem es dem Versanddienstleister übergeben wurde" auch nur ansatzweise vergleichen?
Da du ja, nach deiner eigenen Aussage, die Ahnung hast, kläre mich doch bitte mal auf.

Welche Problematik? Also bitte, wenn du mich schon so ankläffst, dann lese doch bitte auch meine Kommentare vorher: Das Problem ist, das Foto belegt den Moment, nicht aber die Zeit bis zur Übergabe....und in der Zeit kann viel passieren.
Bearbeitet von: "Murmel1" 21. Feb
@Julz lass dich von den Trollen hier nicht beeindrucken.
Mach ein Foto mit offenem Paket, wo alles drin zu sehen ist. Klebe es zu, mach das Etiket drauf und fotografiere es nochmal. Das reicht um nachzuweisen, dass du es auch wirklich verpackt hast.
Theoretisch kannste auch ein Video machen.
Ein Zeuge hilft natürlich auch.

Also, alles locker und gut ist
Murmel121. Feb

ja ja...ich weiß...ich nerv mit meinen kritischen Anmerkungen 1. der …ja ja...ich weiß...ich nerv mit meinen kritischen Anmerkungen 1. der Postmitarbeiter ist nicht verpflichtet dazu, da nicht sein Arbeitsauftrag2. muss der Postmitarbeiter erstmal zustimmen bevor du ihn filmen darfst3. wenn der Postmitarbeiter dies nicht sofort schriftlich dokumentiert....denkst du wirklich der kann sich 2 Wochen später noch an dich erinnern? (ich rede jetzt nicht vom kleinen Tante Emma Postladen im Dorf)


Ganz ehrlich. Dir würde ich auch nicht helfen. So nervig kann man doch nicht sein.
Bei uns sind die Postmitarbeiter super nett. Die würden das definitiv machen, man muss ja auch nicht deren Gesicht filmen.
Sowas „besonderes“ merkt sich aber wohl jeder für 2 Wochen wenn man da sein Paket beim zukleben filmt vor deren Augen.

Es ist definitiv sicherer als kein Bild zu machen. Oder willst du das auch bestreiten ?
Murmel121. Feb

Inwiefern lässt sich "selbst das Paket vor Abgabe erneut öffnen" denn b …Inwiefern lässt sich "selbst das Paket vor Abgabe erneut öffnen" denn bitte mit "es wird geklaut, nachdem es dem Versanddienstleister übergeben wurde" auch nur ansatzweise vergleichen?Da du ja, nach deiner eigenen Aussage, die Ahnung hast, kläre mich doch bitte mal auf.Welche Problematik? Also bitte, wenn du mich schon so ankläffst, dann lese doch bitte auch meine Kommentare vorher: Das Problem ist, das Foto belegt den Moment, nicht aber die Zeit bis zur Übergabe....und in der Zeit kann viel passieren.


bla bla bla, dann dürfte man ja nichts verschicken. Einschreiben unw. dürften dann ja auch nicht gehen, da man den Brief oder sonstwas im Postlager austauschen könnte.
Ach und Videos kann man manipulieren, also geht das ja auch nicht.

Bilder reichen! Machen die Unternehmen so.
Du kommst nun auf meine Troll Liste. Da muss ich dich nicht mehr ertragen
durzar21. Feb

Ganz ehrlich. Dir würde ich auch nicht helfen. So nervig kann man doch …Ganz ehrlich. Dir würde ich auch nicht helfen. So nervig kann man doch nicht sein.Bei uns sind die Postmitarbeiter super nett. Die würden das definitiv machen, man muss ja auch nicht deren Gesicht filmen. Sowas „besonderes“ merkt sich aber wohl jeder für 2 Wochen wenn man da sein Paket beim zukleben filmt vor deren Augen. Es ist definitiv sicherer als kein Bild zu machen. Oder willst du das auch bestreiten ?


Es ist sinnlos mit dem zu diskutieren. Laut ihm bringen Bilder nichts, Videos kann man manipulieren, Pakete immer austauschen usw.
Was für ein Superagent.
durzar21. Feb

Ganz ehrlich. Dir würde ich auch nicht helfen. So nervig kann man doch …Ganz ehrlich. Dir würde ich auch nicht helfen. So nervig kann man doch nicht sein.Bei uns sind die Postmitarbeiter super nett. Die würden das definitiv machen, man muss ja auch nicht deren Gesicht filmen. Sowas „besonderes“ merkt sich aber wohl jeder für 2 Wochen wenn man da sein Paket beim zukleben filmt vor deren Augen. Es ist definitiv sicherer als kein Bild zu machen. Oder willst du das auch bestreiten ?



Nö, und wieder: wenn du rumkläffst, lese bitte vorher die Kommentare!

Auch habe ich nie behauptet, dass die Mitarbeiter nicht nett wären. In dem Fall geht es ja auch nicht um das Filmen des Angestellten, da du ja das Verpacken und die Abgabe filmst....ist ja nicht so, dass ich genau das schon geschrieben habe Die Zeugenaussage wäre eine rein freiwillige, private Leistung des Angestellten, wofür er dann persönlich für bürgen muss. ....das hat nichts mit nett zu tun; nebenbei: dein Schreibstil hat mit nett auch nichts zu tun

Sinnbildlich für deine Ignoranz von rechtlichen Problematiken ist es ja auch, dass du weder meine Kommentare liest, noch auf Gegenfragen eingehst. Von daher betrachte ich deine Kommunikationsform als nervend und da ist es mir auch völlig egal, ob jemand mir nervig vorwirfst, wenn ich kritische Fragen stelle oder auf rechtliche Problematiken hinweise.



Edit: ups, sorry, ich hab dich mit dem User verwechselt, der sich hier so sachlich und ruhig ausdrückt
Bearbeitet von: "Murmel1" 21. Feb
felix11k21. Feb

bla bla bla, dann dürfte man ja nichts verschicken. Einschreiben unw. …bla bla bla, dann dürfte man ja nichts verschicken. Einschreiben unw. dürften dann ja auch nicht gehen, da man den Brief oder sonstwas im Postlager austauschen könnte.Ach und Videos kann man manipulieren, also geht das ja auch nicht.Bilder reichen! Machen die Unternehmen so.Du kommst nun auf meine Troll Liste. Da muss ich dich nicht mehr ertragen



Und wieder: du scheinst wirklich ein großes Verständnis von Recht zu haben, wenn du sogar auf deinen Vergleich weiter bestehst.
Inwiefern lässt sich "selbst das Paket vor Abgabe erneut öffnen" denn bitte mit "es wird geklaut, nachdem es dem Versanddienstleister übergeben wurde" auch nur ansatzweise vergleichen?
Murmel121. Feb

Nö, und wieder: wenn du rumkläffst, lese bitte vorher die Kommentare!Auch h …Nö, und wieder: wenn du rumkläffst, lese bitte vorher die Kommentare!Auch habe ich nie behauptet, dass die Mitarbeiter nicht nett wären. In dem Fall geht es ja auch nicht um das Filmen des Angestellten, da du ja das Verpacken und die Abgabe filmst....ist ja nicht so, dass ich genau das schon geschrieben habe Die Zeugenaussage wäre eine rein freiwillige, private Leistung des Angestellten, wofür er dann persönlich für bürgen muss. ....das hat nichts mit nett zu tun; nebenbei: dein Schreibstil hat mit nett auch nichts zu tun Sinnbildlich für deine Ignoranz von rechtlichen Problematiken ist es ja auch, dass du weder meine Kommentare liest, noch auf Gegenfragen eingehst. Von daher betrachte ich deine Kommunikationsform als nervend und da ist es mir auch völlig egal, ob jemand mir nervig vorwirfst, wenn ich kritische Fragen stelle oder auf rechtliche Problematiken hinweise.Edit: ups, sorry, ich hab dich mit dem User verwechselt, der sich hier so sachlich und ruhig ausdrückt


Die einzige rechtliche Problematik ist, dass du hier kommentieren darfst.
Bearbeitet von: "durzar" 21. Feb
durzar21. Feb

Die einzige rechtliche Problematik ist, das du hier kommentieren darfst.



deine Begründungen sind echt der Hammer
Nicht einmal ansatzweise auf etwas reagieren, wenn Schwachstellen offen gelegt werden.
...da weiß ich ja an wen ich mich bei rechtlichen Fragen wenden muss, wenn ich etwas gegen die Wand fahren will

Wie schaut es denn mit deiner Amazon Lieferung aus?
mydealz.de/dis…072

Bearbeitet von: "Murmel1" 21. Feb
Das Murmelchen schreibt wohl immer noch und checkt nicht, dass ich ihn auf Stumm geschalten habe. Murmelmaus, es ist sinnlos zu antworten, weil ich es nichtangezeigt bekomme und definitiv nicht lesen werde.


16565359-gZGz3.jpg
felix11k21. Feb

Das Murmelchen schreibt wohl immer noch und checkt nicht, dass ich ihn auf …Das Murmelchen schreibt wohl immer noch und checkt nicht, dass ich ihn auf Stumm geschalten habe. Murmelmaus, es ist sinnlos zu antworten, weil ich es nichtangezeigt bekomme und definitiv nicht lesen werde.[Bild]



du bist der Mittelpunkt des Universums

Nuja, jeder kann ja lesen wieso er mich stumm geschaltet hat und sich seine eigene Meinung bilden.
Verfasser
Sorry das ich hier so einen Brand verursacht habe. Das wollte ich nicht.. Aber hey es ist schon Mitte der Woche, bald ist Wochenende
Julz21. Feb

Sorry das ich hier so einen Brand verursacht habe. Das wollte ich nicht.. …Sorry das ich hier so einen Brand verursacht habe. Das wollte ich nicht.. Aber hey es ist schon Mitte der Woche, bald ist Wochenende



Kein Ding. Du hast eine Frage gestellt, man wollte diskutieren...dann kam ein Choleriker der mit Beleidigungen und "das ist Fakt" argumentieren wollte. Ist leider so üblich geworden bei mydealz. Diskussionen sind hier einfach nicht mehr möglich; auf Gegenargumente eingehen schon gar nicht.
Bild dir einfach deine eigene Meinung aus unseren Kommentaren. ....oder hol dir rechtssicheren Rat ein. Bei deiner Geschichte wünsche ich dir jedenfalls viel Glück.
Bearbeitet von: "Murmel1" 21. Feb
felix11k21. Feb

Du quatscht hier nur rum. Jedes große Unternehmen, welches etwas …Du quatscht hier nur rum. Jedes große Unternehmen, welches etwas hochwertiges verschickt, macht Fotos vom Paket während des verpacken und dann nochmal eins wenns Klebeband drum ist. Da kannst du erzählen was du willst. Fotos reichen aus. Da kann die Gegenseite erzählen was Sie will. Du hast genug Beweise erbracht und schluss.


Nur mal so interessehalber: Welche großen Unternehmen sollen das sein und ab wann beginnt hochwertig?

Und noch wichtiger: Woher hast du dein Wissen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler