Paypal Käuferschutz ist eine Mogelpackung

eingestellt am 9. Jan 2019Bearbeitet von:"michel"
Ich versuche mich mal möglichst kurz zu fassen.. Solange der Händler nachweisen kann, dass die Ware verschickt wurde, auch mit fiktiver Sendungsnummer, greift Paypal Käuferschutz nicht bzw. wird zugunsten des Verkäufers entschieden.

Ich habe gerade den Fall, eine Sendung aus China (banggood) - Warenwert knapp 70€. Bestellt Anfang November 2018. Verschickt mit China Post, nie angekommen. Sendungsverfolgung über China Post gibt es - sie sagt letzlich nur "Germany - Zugestellt". Wohin zugestellt ist eine andere Frage, jedoch definitiv nicht an mich, meine Nachbarn, meine Eltern, nahe und entfernte Verwandte, Hamster usw.

Paypal hat meinen Käuferschutzantrag abgelehnt mit der Begründung -> Käuferschutz greift in diesem Fall nicht, da der Verkäufer nachweislich versendet hat. Blöderweise habe ich sogar kostenpflichtige Zusatztransportversicherung von banggood abgeschlossen, die aber auch nicht greift, da Status der Sendung - "Germany - Zugestellt" .. Eine Zwickmühle eben


Hierzu mal ein Auszug aus der PayPal-Käuferschutzrichtlinie:

Der PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel gilt nicht für Artikel, die während des Versands verloren gehen. Falls der Verkäufer einen gültigen Versandbeleg fristgerecht (wie im Detail in der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie beschrieben) oder ein entsprechendes zwischen Verkäufer und PayPal vereinbartes geeignetes Äquivalent vorlegt, lehnt PayPal den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ab.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
52 Kommentare
Dein Kommentar