Kategorien

    PayPal mit fake daten

    Kann PayPal mir irgendetwas machen, wenn ich einen Account in den USA erstelle und ihn auf Max Mustermann laufen lasse mit einer auf Google Maps rausgesuchten Adresse und damit spotify bezahle (1 Dollar)?
    Danke

    17 Kommentare

    ja können dein account sperren.

    Verfasser

    Paypal account halt oder? Spotify nicht?

    DickerGangsta123

    ja können dein account sperren.


    Und sowas wie rechtlich belangt auch nicht oder?

    DickerGangsta123

    ja können dein account sperren.



    meinst, die wollen für einen Euro max Mustermann verklagen ;)?

    Verfasser

    Könnten ja das fbi auf mich hetzten xD

    DickerGangsta123

    ja können dein account sperren.


    Danke für die antworten

    Solange du nicht mal in die USA einreisen möchtest...

    Du willst das ja offensichtlich für Spotify nutzen. Aktuell gibt es eh die 60 Tage kostenlos in DE. War zumindest gestern hier auf HUKD.
    Wie schon erwähnt, wird dich keiner wegen Betrugs oder Geldwäsche anklagen, wenn es sich nur um einen Euro handelt. Was anderes ist es natürlich, wenn das regelmäßig passiert. Wisse aber, dass du unabhängig von der staatlichen Rechtsfrage gegen Paypal AGB verstößt, indem du falsche Daten verwendest. Paypal kann dir, wenn die das mitkriegen, nicht nur den US-Account, sondern auch den DE Account dicht machen. Da hilft dann nur noch betteln und/oder abwarten. Aber auch hier gilt wieder, dass das Gefahrenpotential mit der Wiederholung steigt.

    Und nimm wenigstens irgendein Hochhaus an ner beliebigen Geschäftsadresse...

    Einfach nen Account bei Borderlinx erstellen und du hast eine Adresse in den USA

    Nimm doch lieber einen richtigen Namen...

    Mario

    Nimm doch lieber einen richtigen Namen...

    Seinen, deinen, meinen oder tatsächlich einfach einen? Also praktisch einen Bürger aus dem Telefonbuch heraussuchen und nehmen? Würd' ich dringend von abraten. Man stelle sich nur mal vor, wenn Paypal mal 'nen Postbrief schickt aus irgendeinem Grund. Dann hast du jemandes Identität benutzt, natürlich illegalerweise und er kann juristisch dagegen vorgehen. Unabsehbar, was dabei am Ende herauskommt.

    Entweder, wie vorgeschlagen eine Adresse in einem großen Geschäftshaus, wo Post dann entweder zurückkäme oder entsorgt würde, wegen der Fluktuation sich aber niemand was dabei denkt. Oder 'nen Riesenkonzern wie MicGooFaceApp. Oder die Postanschrift des Anbieters selbst. <-;<

    Verfasser

    Ok vielen Dank

    Hoedi

    Einfach nen Account bei Borderlinx erstellen und du hast eine Adresse in den USA


    Das ist mal ein richtig guter Tipp! Sicher steht bei Paypal irgendwo in den AGB, dass man die Meldeadresse angeben muss, aber das ist dann nur noch eine Kleinigkeit :-D Danke!

    Smith und Jones sind die häufigsten Nachnamen, kombiniert mit populären Vornamen (z.B. John, Noah, Michael und anderes biblisches Zeugs) bekommt man einen den zigfach andere Leute auch haben.
    Ist wie Müller, Fischer, Meier bei uns. Ne Susi Fischer und n Peter Müller findest in Dtl sicher auch etliche.

    Ich hatte mal nen eBay Account der lief auf Amelie Amelia aus der Ameliestraße in Ameliestadt und der wurde erst nach ~8 Jahren gesperrt und ich gebeten echte Daten anzugeben für's entsperren ^^

    Checkt US Spotify denn die PP Adresse?

    Mein Amazon US Account hat auch Fake Daten. Die übliche Hoteladresse in Florida.

    PayPal hat Bankenstatus und deren Sicherheitssystem ist nicht ohne...
    Wenn du das wirklich vorhast solltest du darauf achten, dass der Account keine Hinweise auf deinen bestehenden deutschen Account hat. Also u.a. neue Emailadresse, neue Kreditkarte, andere IP Adresse, Cookies&Cache löschen, etc.

    Ich hatte auch mal mehrere Accounts und plötzlich wurde alles gesperrt, heute habe ich lebenslanges PayPal-Verbot...von daher sei vorsichtig mit sowas, wenn du PP noch brauchst.

    Hier lesen auch Kinder, also nein lass es.

    Die setzen Dich auf die No-Fly-List.

    maniaxx

    Ich hatte auch mal mehrere Accounts und plötzlich wurde alles gesperrt, heute habe ich lebenslanges PayPal-Verbot...von daher sei vorsichtig mit sowas, wenn du PP noch brauchst.



    Besser so. Ich habe meinen Account dort selbst geschlossen.... Verbrecherbank...
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Wirkaufens.de Erfahrungen44
      2. Amazon - 30-tägige Rückgabegarantie77
      3. 10% Rabatt auf Winter-Reifen bei ebay via PayPal – ab 07.09.201779
      4. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt96234

      Weitere Diskussionen