Paypal - nicht authorisierte Transaktion?

46
eingestellt am 30. JunBearbeitet von:"membersound1"
Hi Leute,

ich hatte jemanden über Paypal Freunde(!) via Ebay Kleinanzeigen einen XBox Gutschein verkauft. Habe extra Freunde Option genommen, weil ich dachte, dann kann der Käufer nicht einfach wegen Käuferschutz sein Geld zurück buchen lassen.

Jetzt 10 Tage später hat Paypal mir das Geld wieder abgezogen mit dem Hinweis, dass der Verkäufe einen Fall eröffnet hat. Angeblich war die Zahlung nicht authorisiert.

Welche Möglichkeiten habe ich mein Geld noch wieder zu bekommen?
Klar kann ich alles mit Screenshots, Chatverläufen und Emails belegen. Aber das wird Paypal wohl nicht interessieren, wenn der Nutzer angibt, die Zahlung wäre nicht authorisiert (sprich: gehackt o.ä.)?

Lohnt sich damit zur Rechschutzversicherung zu gehen?

Danke
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Anzeigen. Auch wenn erfolgschance eher gering. Sonst kannst du nichts machen & aus diesem Fehler lernen
Da du über Freunde bezahlt hast gibt es keinen Verkäuferschutz, wenn musst du dir das Geld einklagen. Am einfachsten einen Brief an die Versandadresse schicken als Mahnung mit dem Hinweis das die Lieferung erst gegen Vorauskasse erfolgen sollte und er sich damit in Verzug befindet. Zwei Wochen später nochmals mit dem Zusatz das man ihn wegen Betruges anzeigt und gleichzeitig ein gerichtliches Mahnverfahren eröffnet. Nach 2 Wochen machst du dann auch beides.
46 Kommentare
Kleinanzeigen, Paypal, Internet - alles Neuland.
Anzeigen. Auch wenn erfolgschance eher gering. Sonst kannst du nichts machen & aus diesem Fehler lernen
Kinderspielegutscheine ziehen Ärger an wie Mist Fliegen.

Würde ich nicht mal mehr über Ebay verkaufen.
dealtastisch78930.06.2020 15:32

Anzeigen. Auch wenn erfolgschance eher gering. Sonst kannst du nichts …Anzeigen. Auch wenn erfolgschance eher gering. Sonst kannst du nichts machen & aus diesem Fehler lernen


Aber Anzeige gegen wen? Wohl nicht gegen PayPal. Also gegen den PayPal account, bzw den Hacker des Paypal-Accounts?
....siehst du alles richtig.

Bis auf Rechtsschutz. Bringt hier ja nichts.
Das war der absolut klassische PayPal Trick (neben dem Dreieck-Betrug). Kannst zur Polizei gehen. Aber auch das wird vermutlich leider Dein Geld (bzw Gutschein) nicht zurückbringen....
membersound130.06.2020 15:34

Aber Anzeige gegen wen? Wohl nicht gegen PayPal. Also gegen den PayPal …Aber Anzeige gegen wen? Wohl nicht gegen PayPal. Also gegen den PayPal account, bzw den Hacker des Paypal-Accounts?


Den Hacker des Paypal Accounts wegen Betrugs anzeigen. Ist dann wahrscheinlich eine Anzeige gegen unbekannt. Du kannst der Polizei alle Infos (eBay & Paypal Informationen) geben, die nehmen dann das raus was sie brauchen und finden dann heraus ob wirklich ein Hacker das war, oder ob der Pp Besitzer betrügt. Wenn’s ein Hacker war versuchen sie so gut es geht herauszufinden wer es ist. Vielleicht kriegst du auch Jahre später die Info, dass er gefasst wurde (aufgrund von anderer Delikte) und dann die Rückzahlung der Schäden ein Teil der Verurteilung ist. (So ähnlich war es bei mir)
membersound130.06.2020 15:34

Aber Anzeige gegen wen? Wohl nicht gegen PayPal. Also gegen den PayPal …Aber Anzeige gegen wen? Wohl nicht gegen PayPal. Also gegen den PayPal account, bzw den Hacker des Paypal-Accounts?


Genau. Aber diese Account könnte auch ein "billiger neuer" sein, ein existierender (der übernommen wurde) oder tatsächlich dem Kriminellen gehören (der angeblich gehackt wurde). Selbst im letzten Fall, was das günstigste wäre, kann es sein dass bei dem nichts zu holen ist.....
Da du über Freunde bezahlt hast gibt es keinen Verkäuferschutz, wenn musst du dir das Geld einklagen. Am einfachsten einen Brief an die Versandadresse schicken als Mahnung mit dem Hinweis das die Lieferung erst gegen Vorauskasse erfolgen sollte und er sich damit in Verzug befindet. Zwei Wochen später nochmals mit dem Zusatz das man ihn wegen Betruges anzeigt und gleichzeitig ein gerichtliches Mahnverfahren eröffnet. Nach 2 Wochen machst du dann auch beides.
Seit 2016 hier und nichts gelernt
dealtastisch78930.06.2020 15:37

Den Hacker des Paypal Accounts wegen Betrugs anzeigen. Ist dann …Den Hacker des Paypal Accounts wegen Betrugs anzeigen. Ist dann wahrscheinlich eine Anzeige gegen unbekannt. Du kannst der Polizei alle Infos (eBay & Paypal Informationen) geben, die nehmen dann das raus was sie brauchen und finden dann heraus ob wirklich ein Hacker das war, oder ob der Pp Besitzer betrügt. Wenn’s ein Hacker war versuchen sie so gut es geht herauszufinden wer es ist. Vielleicht kriegst du auch Jahre später die Info, dass er gefasst wurde (aufgrund von anderer Delikte) und dann die Rückzahlung der Schäden ein Teil der Verurteilung ist. (So ähnlich war es bei mir)


Rückzahlung an die Geschädigten ist doch Zivilrecht. und müsstest du doch seperat über einene Anwalt laufen lassen oder nicht? Strafrecht verknackt ja normal nur den Täter
motorrad12330.06.2020 15:38

Da du über Freunde bezahlt hast gibt es keinen Verkäuferschutz, wenn musst …Da du über Freunde bezahlt hast gibt es keinen Verkäuferschutz, wenn musst du dir das Geld einklagen. Am einfachsten einen Brief an die Versandadresse schicken als Mahnung mit dem Hinweis das die Lieferung erst gegen Vorauskasse erfolgen sollte und er sich damit in Verzug befindet. Zwei Wochen später nochmals mit dem Zusatz das man ihn wegen Betruges anzeigt und gleichzeitig ein gerichtliches Mahnverfahren eröffnet. Nach 2 Wochen machst du dann auch beides.


Diese Mühe würde ich mir niemals machen. Die Adresse ist unwahrscheinlich die des Betrügers. Einfach direkt zur Polizei und jut. Passiert. Einfach draus lernen und weitermachen.
RoteRose30.06.2020 15:40

Rückzahlung an die Geschädigten ist doch Zivilrecht. und müsstest du doch s …Rückzahlung an die Geschädigten ist doch Zivilrecht. und müsstest du doch seperat über einene Anwalt laufen lassen oder nicht? Strafrecht verknackt ja normal nur den Täter


Eigentlich ja. Bei mir war es so dass er dazu verurteilt wurde alles zurückzuzahlen.
Dafür musste ich zu keinem Anwalt. Ich war lediglich ein Mal bei der Polizei, habe da alle Infos abgegeben und Anzeige erstattet. Erst Briefe bekommen, dass sein Wohnort nicht ermittelt werden konnte, aber 2-3Jahre später (wo alles schon sogut wie vergessen war) Post vom Gericht bekommen, dass ich denen die Bankverbindung mitteilen soll und bald das Geld zurückerhalte.
Anzeige würde ich machen. Geld und Gutschein sind aber futsch... aber immerhin hat sich hier jemand die Paypal-Gebühren gespart
dealtastisch78930.06.2020 15:43

Eigentlich ja. Bei mir war es so dass er dazu verurteilt wurde alles …Eigentlich ja. Bei mir war es so dass er dazu verurteilt wurde alles zurückzuzahlen. Dafür musste ich zu keinem Anwalt. Ich war lediglich ein Mal bei der Polizei, habe da alle Infos abgegeben und Anzeige erstattet. Erst Briefe bekommen, dass sein Wohnort nicht ermittelt werden konnte, aber 2-3Jahre später (wo alles schon sogut wie vergessen war) Post vom Gericht bekommen, dass ich denen die Bankverbindung mitteilen soll und bald das Geld zurückerhalte.


Was soll sowas? Warum nicht immer so... ich hätte wegen 25€ nochmal seperat zivil klagen müssen, solche Verbrecher
dealtastisch78930.06.2020 15:43

Eigentlich ja. Bei mir war es so dass er dazu verurteilt wurde alles …Eigentlich ja. Bei mir war es so dass er dazu verurteilt wurde alles zurückzuzahlen. Dafür musste ich zu keinem Anwalt. Ich war lediglich ein Mal bei der Polizei, habe da alle Infos abgegeben und Anzeige erstattet. Erst Briefe bekommen, dass sein Wohnort nicht ermittelt werden konnte, aber 2-3Jahre später (wo alles schon sogut wie vergessen war) Post vom Gericht bekommen, dass ich denen die Bankverbindung mitteilen soll und bald das Geld zurückerhalte.



Genau deshalb macht man auch immer ne Anzeige. Wenn die Leute das öfter machen, dann sind sie irgendwann dran... und man schützt so andere.
Per Paypal kann man leider nur noch Kleinigkeiten verkaufen. In meinem Fall bis maximal 50€. Alles darüber würde wehtun
Bearbeitet von: "mydealer12" 30. Jun
Hat der Käufer den Hack schlecht gefälscht, kriegst du das Geld sehr einfach zurück.

Ihr müsst jetzt nicht wieder euer Expertenwissen einsetzen, ich kenne Leute die das Zurückziehen verkackt haben.
Bearbeitet von: "goyo11" 30. Jun
Aber dann nur durch eine Strafanzeige? Denn Paypal werde ich wohl kaum zur Erstattung bewegen können?
membersound130.06.2020 15:55

Aber dann nur durch eine Strafanzeige? Denn Paypal werde ich wohl kaum zur …Aber dann nur durch eine Strafanzeige? Denn Paypal werde ich wohl kaum zur Erstattung bewegen können?


Nur Anzeige.
Dodgerone30.06.2020 15:45

Genau deshalb macht man auch immer ne Anzeige. Wenn die Leute das öfter …Genau deshalb macht man auch immer ne Anzeige. Wenn die Leute das öfter machen, dann sind sie irgendwann dran... und man schützt so andere.




Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske!

Man schützt so eher andere, geht hier primär nicht um sich selbst!
membersound130.06.2020 15:55

Aber dann nur durch eine Strafanzeige? Denn Paypal werde ich wohl kaum zur …Aber dann nur durch eine Strafanzeige? Denn Paypal werde ich wohl kaum zur Erstattung bewegen können?


Anzeige ist auch nur Zeitverschwendung. Habe das gleiche Spiel auch schon durch, ebenfalls mit Xbox Gutscheinen für ca. 60€ oder so. Anzeige gestellt, Chat etc. eingereicht und das Verfahren wurde nach ein paar Wochen eingestellt, weil sich der Streitwert nicht lohnt. Spar dir die Zeit und lern daraus.
Bearbeitet von: "Niklas2701" 30. Jun
tomsan30.06.2020 16:08

Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so …Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so eher andere, geht hier primär nicht um sich selbst!


Interessanter Vergleich
Hab jetzt Anzeige gestellt.

Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei Vorkasse seitens des Käufers + Zahlung per Freunde wirklich auf der sicheren Seite vor Betrug wäre. War dann wohl der letzte Gutschein, den ich digital verkauft habe.

Vermutlich gibt es keine Möglichkeit, Paypal dazu zu bewegen, mir den Betrag wieder zurück zu buchen?
membersound130.06.2020 16:17

Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei …Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei Vorkasse seitens des Käufers + Zahlung per Freunde wirklich auf der sicheren Seite vor Betrug wäre. War dann wohl der letzte Gutschein, den ich digital verkauft habe.Vermutlich gibt es keine Möglichkeit, Paypal dazu zu bewegen, mir den Betrag wieder zurück zu buchen?


Nein, brauchst du gar nicht erst versuchen.
membersound130.06.2020 16:17

Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei …Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei Vorkasse seitens des Käufers + Zahlung per Freunde wirklich auf der sicheren Seite vor Betrug wäre. War dann wohl der letzte Gutschein, den ich digital verkauft habe.Vermutlich gibt es keine Möglichkeit, Paypal dazu zu bewegen, mir den Betrag wieder zurück zu buchen?


Wohl leider nein... durch "Freunde" hast Du den Support von PayPal halt ausgeschlagen....
membersound130.06.2020 16:17

Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei …Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei Vorkasse seitens des Käufers + Zahlung per Freunde wirklich auf der sicheren Seite vor Betrug wäre.


Vorkasse per Überweisung ist sicher.
tomsan30.06.2020 16:08

Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so …Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so eher andere, geht hier primär nicht um sich selbst!


das hast du echt voll süß gesagt.
Niklas270130.06.2020 16:13

Anzeige ist auch nur Zeitverschwendung. Habe das gleiche Spiel auch schon …Anzeige ist auch nur Zeitverschwendung. Habe das gleiche Spiel auch schon durch, ebenfalls mit Xbox Gutscheinen für ca. 60€ oder so. Anzeige gestellt, Chat etc. eingereicht und das Verfahren wurde nach ein paar Wochen eingestellt, weil sich der Streitwert nicht lohnt. Spar dir die Zeit und lern daraus.


Nein, Anzeige ist keine Zeitverschwendung. Wie an meinem Beispiel zu erkennen ist, habe ich durch den 10-20 minütigen Besuch bei der Polizei das Geld zurückerhalten
dealtastisch78930.06.2020 17:02

Nein, Anzeige ist keine Zeitverschwendung. Wie an meinem Beispiel zu …Nein, Anzeige ist keine Zeitverschwendung. Wie an meinem Beispiel zu erkennen ist, habe ich durch den 10-20 minütigen Besuch bei der Polizei das Geld zurückerhalten


Kann ja nur aus meiner Erfahrung berichten, bei mir war es Zeitverschwendung.
26891390-vGqKX.jpg
Ist das nicht eh egal, ob Paypal Freunde oder eben nicht? Dachte Gutscheine zählen nicht zum Käuferschutz?
membersound130.06.2020 16:17

Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei …Hab jetzt Anzeige gestellt.Schade, ich hatte gedacht, dass ich bei Vorkasse seitens des Käufers + Zahlung per Freunde wirklich auf der sicheren Seite vor Betrug wäre. War dann wohl der letzte Gutschein, den ich digital verkauft habe.Vermutlich gibt es keine Möglichkeit, Paypal dazu zu bewegen, mir den Betrag wieder zurück zu buchen?


Natürlich nicht. Du musst einfach nur deinen Freund fragen ob er dir das Geld nochmal schickt. Du kennst ihn ja eh persönlich. Und falls nicht hast du quasi PayPal betrogen ;-) Die Funktion ist nämlich - wie der Name schon suggeriert - zum Geldtransfer unter Freunden. Einen Verkäuferschutz o.ä. hast du damit natürlich nicht. Warum auch? Macht ja gar keinen sinn, da man Probleme auf der persönlichen Seite klärt. Und selbst aus Kulanz macht PayPal da nichts, da diese ja von dir betrogen wurden.

Selbst mit der regulären Zahlungsvariante von PayPal hättest du ein Problem, da der Verkauf von Gutscheinen nicht erlaubt ist ;-)

Und generell ist das die einfachste Betrugsmasche die es gibt. eBay Kleinanzeigen ist für lokale Geschäfte mit persönlicher Übergabe. Alles andere ist mehr als Fahrlässig. Erst recht bei Gutscheinen oder Guthabenkarten.
Bearbeitet von: "caraoge" 30. Jun
Ich bin frustriert darüber, dass es immer noch Menschen gibt, die denken, dass Paypal eine sichere Zahlungsmethode ist und dann auch noch überzeugt sind, dass ein kostenloser Service noch einmal sicherer ist.
Was wäre, wenn ich per F&F bezahlte Ware an die Adresse schicke, die mir der Käufer gegeben hat und der Käufer auch nachweislich unter der Adresse gemeldet ist? Der kann dann ja schlecht beim Support behaupten, dass ihm ein Hacker seines Accounts was Gutes tun wollte(:I

Stehe aktuell vor der Entscheidung, ob ich mein heute so verkauftes Surface morgen abschicke oder nicht

Edit:..und dann natürlich eine Rückzahlung veranlasse.
Bearbeitet von: "dan_jel" 30. Jun
dan_jel30.06.2020 17:40

Was wäre, wenn ich per F&F bezahlte Ware an die Adresse schicke, die mir …Was wäre, wenn ich per F&F bezahlte Ware an die Adresse schicke, die mir der Käufer gegeben hat und der Käufer auch nachweislich unter der Adresse gemeldet ist? Der kann dann ja schlecht beim Support behaupten, dass ihm ein Hacker seines Accounts was Gutes tun wollte(:I Stehe aktuell vor der Entscheidung, ob ich mein heute so verkauftes Surface morgen abschicke oder nicht Edit:..und dann natürlich eine Rückzahlung veranlasse.


Wo du es hinschickst ist PayPal bei der Verwendung von PayPal Familie und Freunde egal. Wenn es Probleme gibt kannst du diese ja direkt mit dem Käufer klären. Du kennst ihn ja persönlich und du vertraust ihm da ja auch. Wenn was nicht passt sollte man die Freundschaft einfach aufkündigen. Und Zoff in der eigenen Familie will ja auch keiner.

Generell: Das Zauberwort für PayPal Betrug lautet immer "Unberechtigter Accountzugriff". Damit wird das Geld meist zurückgebucht. Egal ob PayPal oder PayPal Freunde und Familie.
tomsan30.06.2020 16:18

Wohl leider nein... durch "Freunde" hast Du den Support von PayPal halt …Wohl leider nein... durch "Freunde" hast Du den Support von PayPal halt ausgeschlagen....


Den Support von Paypal kann man eh getrost in der Pfeife rauchen. Bin seit 2008 Kunde bei Paypal und hatte in den 12 Jahren zwei eindeutige Käuferschutzfälle und beide wurden abgelehnt.

Aktueller Fall: Stuhl gekauft. Stuhl wackelt weil ein Stuhlbein zu kurz. Paypal Fall - "Artikel nicht wie beschrieben" eröffnet, weil der Verkäufer nicht reagiert hatte. Alles belegt mit Videos und Bildern.

Ergebnis: Fall abgelehnt, Verkäufer hat nachgewiesen, dass die Ware geliefert wurde.
What

Und als Verkäufer hat man wie man sieht auch nur Ärger mit PayPal.

Aktuell steht bei mir die Erstattung eine Retoure noch aus, aber da zählt wohl der Käuferschutz auch nicht. Ergo Paypal ist komplett für'n Arsch und ich werde zukünftig nicht mehr per PayPal bezahlen. Lieber noch mit Visa, das Chargeback bei der DKB funktioniert wenigstens.
Bearbeitet von: "obi90" 30. Jun
@dan_jel: Wenn du z.B. das Surface über eBay Kleinanzeigen an jemanden verkaufen willst, würde ich das nur via Abholung und Bezahlung vor Ort anbieten. Einen Versand biete ich nur bei kleinen und günstigen Sachen an, wo sich evtl. die Fahrt von 100km nicht lohnen würde. Wenn dann noch jemand in Kombination mit PayPal oder noch schlimmer mit PayPal Familie und Freunde bezahlen will, würden bei mir alle Alarmglocken anschlagen.
obi9030.06.2020 17:55

Den Support von Paypal kann man eh getrost in der Pfeife rauchen. Bin seit …Den Support von Paypal kann man eh getrost in der Pfeife rauchen. Bin seit 2008 Kunde bei Paypal und hatte in den 12 Jahren zwei eindeutige Käuferschutzfälle und beide wurden abgelehnt.Aktueller Fall: Stuhl gekauft. Stuhl wackelt weil ein Stuhlbein zu kurz. Paypal Fall - "Artikel nicht wie beschrieben" eröffnet, weil der Verkäufer nicht reagiert hatte. Alles belegt mit Videos und Bildern.Ergebnis: Fall abgelehnt, Verkäufer hat nachgewiesen das die Ware geliefert wurde. What


Hatte bisher noch keine Probleme damit. Die Beschreibung des Sachverhaltes sollte jedoch eindeutig sein. Man muss hier aufpassen dass man nicht irgendwie auf die schnelle was runterschreibt.
tomsan30.06.2020 16:08

Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so …Jupps... eine Anzeige ist halt wie eine CORONA-Maske! Man schützt so eher andere, geht hier primär nicht um sich selbst!



Naja, wenn man weiter denken kann, dann schon... je mehr Anzeigen, je sicherer ist man selbst auch... aber is natürlich so das es genug Leute gibt die sowas nicht checken
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler