Paypal: Zum 29.Januar 2015 wird sich die Meldefrist der Käuferschutzrichtlinie auf bis zu 180 Tage verlängern.

PayPal informiert:
Neue Datenschutzgrundsätze ab 29. Dezember 2014 und neue Nutzungsbedingungen ab 29. Januar 2015


Guten Tag
lieber Mydealzer

wir arbeiten für Sie fortlaufend daran, PayPal sicherer zu machen. Das bringt auch von Zeit zu Zeit Änderungen an den AGB mit sich: Zum 29. Januar 2015 werden wir unsere Nutzungsbedingungen aktualisieren und zum 29. Dezember 2014 unsere Datenschutzgrundsätze.

Gute Nachrichten für Sie: Zum 29.Januar 2015 wird sich die Meldefrist der Käuferschutzrichtlinie auf bis zu 180 Tage verlängern. Alle Details finden Sie in der Käuferschutzrichtlinie.

Bis einschließlich 28. Januar 2015 beziehungsweise 28. Dezember 2014 gelten die Ihnen bekannten Nutzungsbedingungen und Datenschutzgrundsätze.

17 Kommentare

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.

Verfasser

Für Käufer sehr positiv, aber für privat Verkäufer heißt das im Prinzip man bietet 6 Monate Gewährleistung, wo der Verkäufer in der Beweißpflicht ist.

ohseb

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.


Artnik

Für Käufer sehr positiv, aber für privat Verkäufer heißt das im Prinzip man bietet 6 Monate Gewährleistung, wo der Verkäufer in der Beweißpflicht ist.



Als Verkäufer nutzt man das halt auch einfach nicht.

Sprich: Genial für Käufer!

wer paypal als privatverkäufer zulässt -> selber schuld.

soLofox

wer paypal als privatverkäufer zulässt -> selber schuld.



Yo... sehe ich ähnlich.

ohseb

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.

Artnik

Für Käufer sehr positiv, aber für privat Verkäufer heißt das im Prinzip man bietet 6 Monate Gewährleistung, wo der Verkäufer in der Beweißpflicht ist.



Irgendwie ein Widerspruch.

Wenn es kein Verkäufer nutzen würde, könnte es ja auch kein Käufer nutzen.

ohseb

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.

Artnik

Für Käufer sehr positiv, aber für privat Verkäufer heißt das im Prinzip man bietet 6 Monate Gewährleistung, wo der Verkäufer in der Beweißpflicht ist.




Soso, jeder Ebay Händler nutzt PayPal. Kenne bis auf Amazon kaum einen Online Shop, der es nicht nutzt.

ohseb

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.



Händler haben doch eh eine Gewährleistungspflicht...

Ist damit die bisherige 45 Tage Frist gemeint ? gut zu wissen für bestellungen aus china

Die die hier meinen dann sollen es die verkäufer halt nicht nutzen, haben keine ahnung was für eine umsatzeinbuße es wäre, es nicht zu nutzen. Je nach ausrichtung des Händlers. Auch als privatverkäufer profitiert man von dem größeren markt wenn man PP anbietet.

Ach schon gefunden hatte die mail auch.

bei kauf über ebay sind es jetzt aber nur noch 30 tage ?

3.8. Für PayPal: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären. Dies ist nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter dem Menüpunkt „Konfliktlösungen“ möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 20 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen. Dies ist ebenfalls nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter dem Menüpunkt „Konfliktlösungen“ möglich. Für eBay: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 30 Tagen nach dem letzten unter www.ebay.de für die gekaufte Ware angegebenen voraussichtlichen Lieferdatum und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch eBay bereitgestellten Hilfsmittel zu klären; gleiches gilt für alle Konfliktfälle gemäß Ziffer 5.3. Dies ist im eBay-Konfliktlösungscenter oder direkt in der Kaufübersicht unter „Mein eBay“ möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 10 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf eBay-Käuferschutz stellen. Dies ist nach dem Einloggen in das eBay-Konto im eBay-Konfliktlösungscenter möglich.


Also 180 Tage warten, ob man vielleicht doch beschissen wird, juhuu X)

ohseb

Die Verkäufer tun mir jetzt schon leid.




Den PayPal Käuferschutz kann man aber besser zum bescheissen nutzen. Das ist halt der große Nachteil. Und anstatt was reparieren zu lassen, würden die Leute dann versuchen ihr Geld zurück zu bkekommen.

als Mydealzer mögen wir Angaben mit "BIS ZU" eigentlich gar nicht

aber hey wow, der Hinweis auf ebay ist wichtig - und heftig. danke

facepalm-gif-33.gif

ohseb

Soso, jeder Ebay Händler nutzt PayPal. Kenne bis auf Amazon kaum einen Online Shop, der es nicht nutzt.



Gemeint war das als Tipp für private Verkäufer.

Und glaub mir: Jeder gewerbliche Verkäufer hasst PayPal, sagt Dir hier jetzt zumindest ein ehemaliger eBay Powerseller.

Ebil

Die die hier meinen dann sollen es die verkäufer halt nicht nutzen, haben keine ahnung was für eine umsatzeinbuße es wäre, es nicht zu nutzen.



Korrekt.

Ebil

Auch als privatverkäufer profitiert man von dem größeren markt wenn man PP anbietet.



Was meinst Du mit größeren Markt? Ich sehe es überhaupt nicht gerne, wenn mein Artikel aus dem Ausland gekauft wird bzw. schließe das bei hochpreisigen Auktionen direkt aus.

Meine Erfahrung als privater Verkäufer, der (privat) seit Jahren nur noch Überweisung/Barzahlung anbietet: Die Leute fragen fast immer nach PayPal, ich lehne immer ab (auch bei angebotener Gebührenübernahme). Auf Nachfrage, warum PayPal haben die meisten geantwortet: Bequemlichkeit (echte Überweisung nervt) und dann erst Zeitersparnis.

Die Leute sind so faul, davon profitiert PayPal am meisten. X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Guide] Wie erkenne ich Fake-Angebote auf Amazon?3241
    2. Amazon: Underground App-Store schließt, Ende für Gratis-Apps67
    3. [Abgelaufen] 2x Cinestar-Gutschein von Groupon abzugeben (Nur noch bis morg…910
    4. Verschenke WUAKI, Flixbus, LIeferheld und Amazon Music Codes (Coca-Cola Gew…43

    Weitere Diskussionen