Paypay Käuferschutz

34
eingestellt am 14. Jan
Ich würde gerne wissen, ob diese Vorgehensweise im Sinne von Paypal normal sind,
die ich bei einem aktuellen Fall nun erlebt habe.

Das Problem, Verkäufer über ebay, mit Standort Deutschland, aber, halt Chinese.

Ware über ebay gekauft, LED-Strips mit viel Zubehör, Verbinder, Adapter für 12V ... usw.
Die Ware wurde noch recht zeitnah geliefert, jedoch stimmte der Inhalt der Ware nicht
mit der eigentlichen Bestellung überein.

Anstatt 2fach Adapter wurden kommentarlos 4fach Adapter geliefert.
RGBW-Einspeisungen gab es gar keine, die Stückzahl für RGBW-Verbinderleitungen war zu klein.
Einer der 120W-Trafos ohne Funktion, und nach kurzer Betriebszeit fiel bereits ein
RGBW-WiFi-Kontroller aus.

Verkäufer kontaktiert, Probleme geschildert ...

Falsche Ware ? Man hätte aktuell nichts anderes.
Defekte Ware ? Eventuell Fehlbedienung möglich ....
u.s.w.

Gedacht war das alles für eine Aussenweihnachtsbeleuchtung, bestellt Mitte November 2017.

Mir lief die Zeit weg, weil ich es nicht mehr rechtzeitig mit der gelieferten Ware
installieren konnte.

Nachdem der Verkäufer wiederholt nichts unternahm, um die Falschlieferung
zu korregieren und die defekten Teile zu ersetzen, außer zu fragen, wenn
ich ihnen das jetzt so mache, ist das OK ?

Geduldsfaden gerissen, weil es inzwischen schon kurz vor Weihnachten war,
um die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb zu nehmen, Paypal kontaktiert.

Ersatzware hatte ich inzwischen über einen anderen Verkäufer nachbestellt.

In diesem Fall gab es seitens Paypay nur ein einziges mal eine email, mit der
Aufforderung, man benötige noch meine "Mitarbeit" - Mehr Info nötig! Bearbeitungsnummer PP
obwohl ich alles komplett bereits geschidert hatte, alle Produkte im Detail aufgelistet
und was der Verkäufer "falsch" gemacht hat.

Der Verkäufer wiederum hat nicht ein mal über Paypal öffentlich geschrieben, sondern
mich nur über ebay angeschrieben. Er würde mir 10% Nachlass geben ...

Mir gab Paypal 3 Tage Zeit zu reagieren, dem Verkäufer wurden 7 Tage zum Reagieren eingeräumt.
Danach, obwohl der Verkäufer für mich nicht ersichtlich auf Paypal einen Kommentar geschrieben hatte,
sollte ich erneut etwas "sagen", was aber nicht möglich war, weil man nur "Kommentare" abgeben kann,
wenn der Verkäufer etwas geschrieben hat.

Also nutzte ich hierzu dann die "Datei Hochladenfunktion" und schickte eine Textdatei mit dem,
was ich dazu noch zu sagen hatte. Dies wurde dann sogar "angenommen" und am 20.12.2017 wurde mir
im Paypal-Fall angezeigt, dem Verkäufer würde nun bis zum 18. Januar 2018 Zeit eingeräumt, um zu reagieren.

Ich bekam, seit der ersten email-Aufforderung keine weiteren emails mehr.
Habe den Fall auf Paypal weiter nicht beobachtet bzw mich dort eingelogged.

Inzwischen hat der Verkäufer eine Ersatzlieferung geschickt, ohne 10% Rabatt,
ohne eine noch ausstehende Rechnung, wo ich mehrfach darauf hingewiesen habe, ich möchte eine Rechnung haben.
Hierzu gab es einmal die Bemerkung, man könne mir die als email schicken, was aber nicht geschah.
Die Ersatzlieferung hatte dafür mehr als die beanstandete Ware umfasst.
Kein Begleitschreiben, einfach nur Karton und Ware.

In der Zwischenzeit gab es von Paypal am 01.01.2018 eine email, man benötige
mein Feedback zum Service von Paypal, ohne Bezug auf einen bestimmten Fall.
Aus der Email ging nicht hervor, um welchen Fall es sich handelt.
Ignoriert ... da das Schreiben für mich auch nicht eindeutig von Paypal hat stammen
müssen. Trojanerfalle etc... <cs_surveys@paypal-customerfeedback.com>
also email direkt an spoof@paypal.com weitergeleitet ...
05.01.2018 ... Erinnerung von "Paypal", man hätte festgestellt, ich hätte noch nicht
auf das Kundenservice-Feedback reagiert .... wieder kein Bezug auf den eigentlichen
Fall -> spoof@paypal.com


Heute, da ja fast der 18. Januar vor der Türe steht, in Paypal eingelogged
und mal nachgesehen.
Fall geschlossen:
Ohne, dass man eine email dazu geschickt bekommen hat.
Als Begründung darf man im Fall dann lesen:
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Status
Nach sorgfältiger Prüfung können wir in dieser Angelegenheit leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

Der Artikel verstößt gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal. Er fällt daher nicht unter den PayPal-Käuferschutz.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ist das nun die Reaktion seitens Paypal, weil man nicht auf deren
Umfrage reagiert hat ?
Wieso wurde der Fall dann überhaupt bearbeitet, der Verkäufer aktiv,
mir Ersatzware geschickt, wenn das alles für Paypal nicht in deren
Zuständigkeit fällt

Und warum wird man über den Verlauf, Statusänderung nicht mehr per
email auf dem Laufenden gehalten.

--------------------
Ein anderer Fall, Gearbest, Gearbest wollte mir für den Rückverand noch
Kosten in Rechnung stellen, obwohl die Ware beim Zoll hängen blieb und
mich anstatt in € in $ ausbezahlen. nach Meldung bei Paypal wurde innerhalb
24 Stunden der komplette Betrag, ohne Anzug in € zurückerstattet.
Für jeder Aktion gab es eine Email und auch die Info, Fall geschlossen.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
TL; DR

16150441-5KDh5.jpg
Bearbeitet von: "bebikater.der.boss" 14. Jan
Was ist "Paypay"?
Aber der Verkäufer hat Dir doch noch die richtige Ware (ohne Rechnung/ohne Bezahlung?) geschickt.
Wieso solltest Du dann von PP nochmal was bekommen
Wenn ich deinem Geschwurbel folgen konnte, hast du doch 2 Mails von PP bekommen, die aber als Spam eingestuft und ignoriert...
Telefon und das wäre in ein paar Minuten geklärt gewesen. Und billig beim Chinesen bestellen, egal was sonst dransteht, ist halt immer mit Restrisiko verbunden.
34 Kommentare
TL; DR

16150441-5KDh5.jpg
Bearbeitet von: "bebikater.der.boss" 14. Jan
Ich würde den telenfonischen Kontakt mit Paypal suchen.
Ico14. Jan

Ich würde den telenfonischen Kontakt mit Paypal suchen.



Mich interessiert nur die selbst erlebten Erfahrung, ob das so "normal" ist oder nicht.

Mir kann man nicht helfen, da ich ja bereits die Ersatzware bekommen habe.

Nur liest man ja immer wieder, Paypal wäre das "Letzte" .... zB.
Aber der Verkäufer hat Dir doch noch die richtige Ware (ohne Rechnung/ohne Bezahlung?) geschickt.
Wieso solltest Du dann von PP nochmal was bekommen
6hellhammer614. Jan

Aber der Verkäufer hat Dir doch noch die richtige Ware (ohne Rechnung/ohne …Aber der Verkäufer hat Dir doch noch die richtige Ware (ohne Rechnung/ohne Bezahlung?) geschickt.Wieso solltest Du dann von PP nochmal was bekommen



Wie paßt aber dann das zusammen ?
Fall geschlossen:
Ohne, dass man eine email dazu geschickt bekommen hat.
Als Begründung darf man im Fall dann lesen:
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Status
Nach sorgfältiger Prüfung können wir in dieser Angelegenheit leider nicht zu Ihren Gunsten entscheiden.

Der Artikel verstößt gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal. Er fällt daher nicht unter den PayPal-Käuferschutz.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn dem so wäre, und der Verkäufer hätte nichts geschickt, was hätte ich dann jetzt ?
Wenn ich deinem Geschwurbel folgen konnte, hast du doch 2 Mails von PP bekommen, die aber als Spam eingestuft und ignoriert...
Telefon und das wäre in ein paar Minuten geklärt gewesen. Und billig beim Chinesen bestellen, egal was sonst dransteht, ist halt immer mit Restrisiko verbunden.
Was ist "Paypay"?
svenmaier78914. Jan

Wenn ich deinem Geschwurbel folgen konnte, hast du doch 2 Mails von PP …Wenn ich deinem Geschwurbel folgen konnte, hast du doch 2 Mails von PP bekommen, die aber als Spam eingestuft und ignoriert...Telefon und das wäre in ein paar Minuten geklärt gewesen. Und billig beim Chinesen bestellen, egal was sonst dransteht, ist halt immer mit Restrisiko verbunden.



Nein, Du konnstes nicht folgen. Somit nicht hilfreich. Schade.
Also ehrlich gesagt, wenn du die Emails von paypal nicht liest, weil du denkst, dass es Spam ist und dann bemängelst, dass du keine Emails von denen kriegst
Vielleicht hast du ja andere Mails übersehen oder dein Spam Filter hat die direkt aussortiert, nachdem du 2x auf Spam gedrückt hast (falls du das in deinem Mail Programm getan haben solltest)

Ich hatte bisher nur einen Fall, der war so, wie du es bei deinem GB Fall beschreibst. Allerdings wurde ich nach Rückmeldung des Verkäufers auf den PP Fall auch per Mail benachrichtigt und konnte dementsprechend einen Kommentar abgeben.
XadreS14. Jan

Also ehrlich gesagt, wenn du die Emails von paypal nicht liest, weil du …Also ehrlich gesagt, wenn du die Emails von paypal nicht liest, weil du denkst, dass es Spam ist und dann bemängelst, dass du keine Emails von denen kriegst Vielleicht hast du ja andere Mails übersehen oder dein Spam Filter hat die direkt aussortiert, nachdem du 2x auf Spam gedrückt hast (falls du das in deinem Mail Programm getan haben solltest)Ich hatte bisher nur einen Fall, der war so, wie du es bei deinem GB Fall beschreibst. Allerdings wurde ich nach Rückmeldung des Verkäufers auf den PP Fall auch per Mail benachrichtigt und konnte dementsprechend einen Kommentar abgeben.



Mails wurden gelesen, keine vielleicht Spammails ... Mutmassungen helfen hier auch nicht.
Es wurde einzig nicht auf den Wunsch reagiert, eine Umfrage zum Support zu beantworten.
" Wir haben festgesellt, dass Sie uns bisher Ihre Erfahrungen mit dem PayPal-Käuferschutz noch nicht mitgeteilt haben. Wir wissen wie wertvoll Ihre Zeit ist, und deshalb nimmt diese Umfrage weniger als 5 Minuten in Anspruch. Ihr gesamtes Feedback wird - wie alle an uns übermittelten Informationen - gemäß PayPal's Datenschutzgrundsätzen verwendet. Die Antworten der Umfrage können unter Umständen dem Befragten zugeordnet werden."


Feedback zum Support nicht feddback zum Fall und wie geschrieben, nicht mal einen Bezug zum
Fall oder der Fall-Nummer.
Hatte einen ähnlichen Fall. Über eBay und nicht PayPal geklärt.

Zu GB einfach mal suchen...
Dann hilft dir in der Tat nur mal bei PP anzurufen. Hier im Thread folgt eh nur Spekulation.

Die Begründung, warum der Artikel gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal verstößt würde mich auch stark interessieren.
XadreS14. Jan

Dann hilft dir in der Tat nur mal bei PP anzurufen. Hier im Thread folgt …Dann hilft dir in der Tat nur mal bei PP anzurufen. Hier im Thread folgt eh nur Spekulation.Die Begründung, warum der Artikel gegen die Nutzungsrichtlinien von PayPal verstößt würde mich auch stark interessieren.



Zumal es keine weiteren Erklärungen gibt, drum mein "Verdacht"

Entweder hat da jemand den falschen Knopf für die Standard-Antwort X35 gedrückt oder weil
man nicht bereit war, mit dem Support zu "Kooperieren", .... "Dann halt nicht und zu"

Der Termin seitens des Verkäufers war der 18.01. Ich habe zu keinem Zeitpunkt gesagt,
jetzt ist alles OK, ich habe meine Ware, Fall kann geschlossen werden.

Zumal, nur mal so mein Gedanke, wenn ein Verkäufer Ware über Ebay verkaufen darf,
Paypal nutzen darf, Paypal dran mitverdient, für ihre Dienstleistung als Schutz, und
nachher heißt es unerlaubte Ware ... sollte da doch der Verkäufer für sanktioniert werden.
Dennoch bietet und handelt er weiter mit seiner Ware und Paypal als "MItverdiener"
Seltsam ... oder ?
Bearbeitet von: "Daniel_0815" 14. Jan
Daniel_081514. Jan

Nein, Du konnstes nicht folgen. Somit nicht hilfreich. Schade.


Dann solltest dich evtl deutlicher ausdrücken. Feedback zum Fall hätte jetzt beides sein können, Umfrage zum Service, oder Nachfrage für neue Infos.
Wenn deine Mails an PayPal genauso konfus und langatmig sind wie der Text, kein Wunder dass man nicht weiß was du willst.
Kürzer fassen, oder Telefon, dann hat man bei PayPal eigentlich immer gute Karten.
svenmaier78914. Jan

Dann solltest dich evtl deutlicher ausdrücken. Feedback zum Fall hätte j …Dann solltest dich evtl deutlicher ausdrücken. Feedback zum Fall hätte jetzt beides sein können, Umfrage zum Service, oder Nachfrage für neue Infos.Wenn deine Mails an PayPal genauso konfus und langatmig sind wie der Text, kein Wunder dass man nicht weiß was du willst.Kürzer fassen, oder Telefon, dann hat man bei PayPal eigentlich immer gute Karten.



Lesen, einfach nur lesen. Es steht oben im Text unmissverständlich:

"In der Zwischenzeit gab es von Paypal am 01.01.2018 eine email, man benötige
mein Feedback zum Service von Paypal, ohne Bezug auf einen bestimmten Fall.
Aus der Email ging nicht hervor, um welchen Fall es sich handelt."

Wenn das nicht aufnahmefähig ist, dann liegt es an der Person, die es versucht zu lesen.
Puh... 1-2 Sätze hätten es auch getan.

Vorgehensweise seitens „PayPay“ hab ich selbst schon so erlebt, daher nicht verwunderlich. Frage beantwortet? Gut
Zupaylakao214. Jan

Puh... 1-2 Sätze hätten es auch getan.Vorgehensweise seitens „PayPay“ hab i …Puh... 1-2 Sätze hätten es auch getan.Vorgehensweise seitens „PayPay“ hab ich selbst schon so erlebt, daher nicht verwunderlich. Frage beantwortet? Gut



Ja, das war so in etwa, was ich lesen wollte
Ich kann die Verwirrung verstehen, hatte in diversen Fällen ähnliches Durcheinander mit dem PayPal Käuferschutz. Emails beginnen mit „Dies ist die zweite Aufforderung“ obwohl es nie eine erste Mail gab, dann hat der Verkäufer „Sendungsdaten hinterlegt, die eindeutig die korrekte Zustellung belegen“ und es handelte sich schlicht um die Artikelnummer des gekauften Produktes.

Ich bin mir nicht sicher, ob zwischenzeitlich Logarithmen dieses Fälle bearbeiten oder (unfähige) Menschen. Ich hatte auch schon unterschiedliche Entscheidungen zu Fällen, in lt. Verkäufer im gleichen Paket versendet wurden. Ich habe mehr als einmal erlebt, dass sich die Mails von PayPal widersprechen...

Wenn es um keine großen Werte geht, lohnt der Aufwand (für mich) nicht. Käuferschutz bei PayPal ist zum Teil halt auch Glückssache. Teilweise habe ich bis zu 4 Monate warten müssen.

Den Tip mit dem Telefon-Support kann ich leider nicht bestätigen. Nach elendiger Warteschleife habe ich aufgegeben...
mindmoover14. Jan

Ich kann die Verwirrung verstehen, hatte in diversen Fällen ähnliches D …Ich kann die Verwirrung verstehen, hatte in diversen Fällen ähnliches Durcheinander mit dem PayPal Käuferschutz. Emails beginnen mit „Dies ist die zweite Aufforderung“ obwohl es nie eine erste Mail gab, dann hat der Verkäufer „Sendungsdaten hinterlegt, die eindeutig die korrekte Zustellung belegen“ und es handelte sich schlicht um die Artikelnummer des gekauften Produktes. Ich bin mir nicht sicher, ob zwischenzeitlich Logarithmen dieses Fälle bearbeiten oder (unfähige) Menschen. Ich hatte auch schon unterschiedliche Entscheidungen zu Fällen, in lt. Verkäufer im gleichen Paket versendet wurden. Ich habe mehr als einmal erlebt, dass sich die Mails von PayPal widersprechen...Wenn es um keine großen Werte geht, lohnt der Aufwand (für mich) nicht. Käuferschutz bei PayPal ist zum Teil halt auch Glückssache. Teilweise habe ich bis zu 4 Monate warten müssen. Den Tip mit dem Telefon-Support kann ich leider nicht bestätigen. Nach elendiger Warteschleife habe ich aufgegeben...



Danke, ein Problem, welches alle Telefon-Supporte haben, man ladet jedes mal bei einer
anderen "Nase" ... die dann zwar Einsicht in die Daten nimmt, aber man steht eigentlich
wieder ganz am Anfang.

Vor einer längeren Zeit noch, gab es von Paypal ein Schreiben, ihnen wäre aufgefallen,
dass es zu einer Häufung von Paypalfällen kam (bei mir) ... und wenn sich das nicht ändert, würde
man vom Paypal ausgeschlossen, quasi eine Voran-Kündigung. Jedoch wurde jeder
Fall für mich entschieden, weil auch aus meiner Sicht, völlig berechtigt.
Daniel_081514. Jan

Danke, ein Problem, welches alle Telefon-Supporte haben, man ladet jedes …Danke, ein Problem, welches alle Telefon-Supporte haben, man ladet jedes mal bei eineranderen "Nase" ... die dann zwar Einsicht in die Daten nimmt, aber man steht eigentlichwieder ganz am Anfang.Vor einer längeren Zeit noch, gab es von Paypal ein Schreiben, ihnen wäre aufgefallen,dass es zu einer Häufung von Paypalfällen kam (bei mir) ... und wenn sich das nicht ändert, würdeman vom Paypal ausgeschlossen, quasi eine Voran-Kündigung. Jedoch wurde jederFall für mich entschieden, weil auch aus meiner Sicht, völlig berechtigt.


Auf eine solche Vorankündigung hätte ich meine Geschäftsbeziehung zu PayPal ehrlich gesagt sofort selber beendet. Ich bin dort Kunde und kein Bittsteller.
mindmoover14. Jan

Auf eine solche Vorankündigung hätte ich meine Geschäftsbeziehung zu Pa …Auf eine solche Vorankündigung hätte ich meine Geschäftsbeziehung zu PayPal ehrlich gesagt sofort selber beendet. Ich bin dort Kunde und kein Bittsteller.



Wie will man sich sonst absichern ? im Onlinehandel, bis hin nach China ?
Bearbeitet von: "Daniel_0815" 14. Jan
Daniel_081514. Jan

Wie will man sich sonst absichern ? im Onlinehandel, bis hin nach China ?


Amex, Visa, MasterCard, Masterpass, PayDirekt, AmazonPay...? Alle haben ähnliche „Versicherungen“, je nach Herausgeber und/oder Kartenprodukt. Wenn sich die Verlustfälle jedoch wirklich so stark häufen vielleicht doch den/die Händler wechseln...
Drei Fehler: ebay, PayPal, Chinese. Mehr muss man dazu nicht sagen.
Ich kläre immer alles über Ebay. Wenn ich dann das Geld von PayPal zurück hole gibt es keine Probleme.
Du schreibst das du erst PayPal kontaktiert hast. Das war ja wahrscheinlich der Fehler. Da du über Ebay gekauft hast mußt du das mit Ebay klären. Dann gibt es auch keine Probleme mir PayPal.
Das es lange dauert ist normal. Es werden immer Fristen gesetzt um Probleme zu lösen.
Alle Nachrichten die du über die Plattform Ebay schreibst können auf Wunsch von Ebay gelesen werden. Außerdem werden diese Nachrichten bei einem Rechtsstreit als Beweis gewertet. Deshalb kann ich dir nur empfehlen alles über Ebay zu klären.
mietze_spn-1014159917534414. Jan

Ich kläre immer alles über Ebay. Wenn ich dann das Geld von PayPal zurück h …Ich kläre immer alles über Ebay. Wenn ich dann das Geld von PayPal zurück hole gibt es keine Probleme. Du schreibst das du erst PayPal kontaktiert hast. Das war ja wahrscheinlich der Fehler. Da du über Ebay gekauft hast mußt du das mit Ebay klären. Dann gibt es auch keine Probleme mir PayPal.Das es lange dauert ist normal. Es werden immer Fristen gesetzt um Probleme zu lösen. Alle Nachrichten die du über die Plattform Ebay schreibst können auf Wunsch von Ebay gelesen werden. Außerdem werden diese Nachrichten bei einem Rechtsstreit als Beweis gewertet. Deshalb kann ich dir nur empfehlen alles über Ebay zu klären.



Richtig, ich habe nur über ebay den Verkäufer kontaktiert, nicht ebay selbst.
Also ich hatte noch nie Probleme. Egal ob ware defekt ist, unvollständig oder gar nicht erst geliefert wurde. Egal ob über eBay oder über Paypal direkt (beim shop Kauf), nie Probleme gehabt.
Daniel_081514. Jan

Richtig, ich habe nur über ebay den Verkäufer kontaktiert, nicht ebay s …Richtig, ich habe nur über ebay den Verkäufer kontaktiert, nicht ebay selbst.


Du mußt das bei Ebay melden bevor du PayPal einschaltest. Guck mal in die Liste mit deinen Käufen. Da ist hinter jedem Artikel was zum anklicken. Da gehst du auf Probleme melden. Dort kann man dann alles schildern.
mietze_spn-1014159917534414. Jan

Du mußt das bei Ebay melden bevor du PayPal einschaltest. Guck mal in die …Du mußt das bei Ebay melden bevor du PayPal einschaltest. Guck mal in die Liste mit deinen Käufen. Da ist hinter jedem Artikel was zum anklicken. Da gehst du auf Probleme melden. Dort kann man dann alles schildern.



Finde ich bei keinem Artikel, habe das auch noch nie gesehen.
Einzig, wenn man ganz unten auf Hilfe geht, kann man sich durchsuchen und landet
dann irgendwann auf einer Seite, wo man manuell etwas melden kann oder auch
offene Fälle suchen kann.

16152882-bzZl6.jpg
Daniel_081514. Jan

Finde ich bei keinem Artikel, habe das auch noch nie gesehen.Einzig, wenn …Finde ich bei keinem Artikel, habe das auch noch nie gesehen.Einzig, wenn man ganz unten auf Hilfe geht, kann man sich durchsuchen und landetdann irgendwann auf einer Seite, wo man manuell etwas melden kann oder auchoffene Fälle suchen kann.[Bild]


Dann geh mal auf "Einzelheiten zum Kauf aufrufen" und gucke mal was dir da angezeigt wird.
mietze_spn-1014159917534414. Jan

Dann geh mal auf "Einzelheiten zum Kauf aufrufen" und gucke mal was dir da …Dann geh mal auf "Einzelheiten zum Kauf aufrufen" und gucke mal was dir da angezeigt wird.



Verkäufer kontaktieren
Bewertung abgeben
Artikel zurückgeben
Diesen Artikel verkaufen
Paypal Käuferschutz ≠ eBay Käuferschutz

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du hier mehr oder weniger auf zwei Hochzeiten getanzt. Paypal hat damit primär erstmal gar nix zutun.

Du hättest alles über eBay abwickeln müssen. So hast du bei Paypal einen Fall gemeldet und über eBay mit dem Verkäufer kommuniziert

Paypal hat nur gesehen, dass du wohl irgendetwas gekauft hast, was wohl irgendwie von der Beschreibung abweicht. Nun hat der Verkäufer eine Ersatzlieferung geleistet. Thema für Paypal erledigt.
JackLaMota14. Jan

Paypal Käuferschutz ≠ eBay Käuferschutz Wenn ich das richtig v …Paypal Käuferschutz ≠ eBay Käuferschutz Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du hier mehr oder weniger auf zwei Hochzeiten getanzt. Paypal hat damit primär erstmal gar nix zutun.Du hättest alles über eBay abwickeln müssen. So hast du bei Paypal einen Fall gemeldet und über eBay mit dem Verkäufer kommuniziert Paypal hat nur gesehen, dass du wohl irgendetwas gekauft hast, was wohl irgendwie von der Beschreibung abweicht. Nun hat der Verkäufer eine Ersatzlieferung geleistet. Thema für Paypal erledigt.



Wie bereits geschrieben, ich kenne den ebay-Käuferschutzweg nicht. Ich weiß zwar, man kann sich "beschweren",
mehr aber auch nicht, obwohl ich seit inzwischen 17 Jahren ebay-Mitglied bin
Daniel_081514. Jan

Verkäufer kontaktierenBewertung abgebenArtikel zurückgebenDiesen Artikel v …Verkäufer kontaktierenBewertung abgebenArtikel zurückgebenDiesen Artikel verkaufen


Artikel zurück geben.
Daniel_081514. Jan

Wie bereits geschrieben, ich kenne den ebay-Käuferschutzweg nicht. Ich …Wie bereits geschrieben, ich kenne den ebay-Käuferschutzweg nicht. Ich weiß zwar, man kann sich "beschweren",mehr aber auch nicht, obwohl ich seit inzwischen 17 Jahren ebay-Mitglied bin


Wieso hast du den Artikel nicht einfach zurückgeschickt?

Du schreibst, dass du schon öfter einen PayPal Fall eröffnet hast, wie oft kommt das denn bei dir vor? Ich bestelle oft mit PayPal, hab dazu aber nie einen Fall eröffnen müssen.
Konnte immer alles direkt mit den Händlern klären.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler