Abgelaufen

PayVIP - kostenlose Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr mit 27€ Prämie *UPDATE*

118
eingestellt am 18. Sep 2012
Update 1

Gerade erst vor ein paar Tagen drüber geschrieben, da geht das Cashback nochmal hoch. Sind zwar nur 2€, aber gut simple-smile.png

Ursprünglicher Artikel vom 12.09.2012:


Die Karte kennen viele von euch unter dem Namen Gebührenfrei. Die PayVIP hat eine andere Optik (viele stören sich ja am “gebührenfrei” Aufdruck), sonst aber die selben Rahmenbedingungen, außer dass es aktuell eben 5€ mehr Cashback gibt als üblich.


Von den Eckdaten her, ist die Karte wirklich sehr attraktiv und hat vor allem für uns Schnäppchenjäger einen, bzw. eigentlich zwei besondere Vorteile – keine Auslandseinsatzgebühr und das ganze kostenlos.


Fakten zur PayVIP:


  • 0€ monatliche Gebühr
  • 0% Auslandseinsatzgebühr (z.B. bei Zahlung in Pfund oder einer anderen Wärhung)
  • Sollzins (bei nicht oder nur teilweise bezahlter Rechnung): 1,53% pro Monat (19,94% p.a.)
  • Bargeldabhebung: 1,84% pro Monat (24,44% p.a.) – klingt höher als es in Wirklichkeit ist
  • Prämie: 15€ Universalgutschein + 12€ Cashback bei Bestellung über qipu

Voraussetzung für die Prämie ist, dass man die Karte mindestens einmal genutzt werden. Danach muss man sich nur noch in Geduld üben.


560103.jpg



Vorteile:


  • kostenlos
  • keine Auslandseinsatzgebühr
  • kostenlose Reiseversicherung (mit einigen Einschränkungen, aber besser als nichts)
  • kein Post-Ident/Schufa

Nachteile:


  • monatliche Rechnung nur per Email
  • keine Guthabenführung oder automatischer Ausgleich möglich
  • etwas komplizierte Kostenstruktur bei Bargeldabhebungen

Das Mindestalter beträgt momentan 18 Jahre und die Karte wird nur an deutsche oder luxemburger Einwohner ausgestellt. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und auf Wunsch kann auch per Telefon gekündigt werden.


Wollt ihr es etwas genauer wissen und das sollte man bei Finanzprodukten erkläre ich euch jetzt wie die advanzia Bank, die die Karte austellt, Geld verdient 560103.jpg


Nutzt man nämlich die Karte für Bargeldabhebungen nutzt, denn hierfür wird direkt ab dem Abhebetag ein Zinssatz fällig. 24,44% per anno klingen erstmal viel, überlegt man sich aber wieviel Gebühren man teilweise bei Auslandseinkäufen mit anderen Kreditkarten zahlen muss, kommt man oft trotzdem deutlich besser davon.


Hier mal ein Beispiel:


15.01. – 40€ Kreditkarteneinsatz


27.01. – 80€ Kreditkarteneinsatz


29.01. – 100€ Bargeldabhebung


14.02. – Rechnung über 120€ + 100€ + ((100€ * 0,244) / 365) * 16 Tage = 221,07€


Die Gebühr würde also 1,07€ betragen.


Natürlich kann man aber auch schon vor Erhalt der Rechnung den Betrag ausgleichen. Wichtig ist aber, dass ihr dann euren kompletten Soll ausgleicht und nicht nur eure Bargeldabhebung.


15.01. – 40€ Kreditkarteneinsatz


27.01. – 80€ Kreditkarteneinsatz


29.01. – 100€ Bargeldabhebung


30.01. – 220€ Überweisung


14.02. – Rechnung über ((100€ * 0,244) / 365) * 1 Tage = 0,07€


Wer seine Kreditkarte oft zum Bargeld abheben nutzen will, sollte wirklich lieber zur DKB gehen oder ein Buch sauber führen. Wobei die DKB eben keine kostenlos Auslandseinsatzgebühr hat, sondern 1,75% fällig wird (bei 100€ wären das z.B. 1,75€ und je höher der Betrag ist, desto mehr wirkt sich das natürlich aus).


2 weitere Kritikpunkte der PayVIP sind noch, dass man a) die Rechnung nicht automatisch von einem Konto begleichen lassen (logisch, denn so verdienen die ja letztendlich ihr Geld) und b) die ziemlich willkürliche Limit-Vergabe. In der Regel beginnt man mit einem Kreditkarten-Limit von ~250€ steigt aber relativ schnell auf bei Nutzung. Allerdings gibt es auch immer wieder Mal Leute, die nur einen Kreditrahmen von 50€ genehmigt bekommen. Nach Erhalt der Rechnung hat man 20 Tage Zeit diese zu begleichen, sonst werden die oben angesprochenen Sollzinsen von 19,94% pro Jahr fällig und zahlt man gar nichts an, kommen auch noch saftige 10€ Mahngebühr hinzu.


 


Zusätzliche Info
Diverses
118 Kommentare

Abrechnungszeitraum ist immer 4.x. bis 3.x, die Rechnung kommt etwa am 6. per Mail und gezahlt werden muss immer bis zum 20. Überweisungen werden auch schnell gebucht; wenn ich am 20. morgens überweise, ist es noch am selben Tag drauf. Es gibt online keine "Live"-Übersicht der Buchungen. Man sieht die Buchungen immer erst auf der Rechnung.
Für Zahlungen in fremder Währung ist die Karte aber wunderbar, wenn man immer seine Rechnung komplett begleicht. Nutzt bloß nie die Teilzahlung.

Ich hab noch die gebührenfreie MC über Advanzia von vor 2 Jahren oder so. Wie sieht das da eigentlich generell aus mit ner Verlängerung (valid bis Juli '13)? Hat da einer Erfahrungen? Kann man einfach verlängern oder muss man ne komplett neue Beantragen, wenn die alte ausläuft? danke!

25€ einkassieren, dann kündigen und kein Schufaeintrag? HOT!

Top, für amazon co uk-Bestellungen genau das Richtige.

Anstatt Auslandsgebühren einen wirklich schlechten Wechselkurs!!!

Hab vor ein paar Monaten ne neue Karte wegen des Sicherheitsupdates (jetzt mit Chip) bekommen. Die sieht komplett anders aus. Kein "gebuhrenfrei" Text mehr, sondern nur noch das Advanzia Logo und Schriftzug in schwarz auf goldener Karte.

monatliche Rechnung nur per Email
keine Guthabenführung oder automatischer Ausgleich möglich

NO GOOO



Duldump:
Anstatt Auslandsgebühren einen wirklich schlechten Wechselkurs!!!



Die Advanzia nutzt den "offiziellen" Mastercardwechselkurs, soweit meine Erfahrungen.

PS: Nochmal zum Design. Sieht genau wie die PAYVIP aus, jedoch mit Advanzia Logo. Gefaellt mir persönlich besser, als PayVIP....

Duldump September 12, 2012 um 12:54 am
Anstatt Auslandsgebühren einen wirklich schlechten Wechselkurs!!!

Bitte erläutern.

"Anstatt Auslandsgebühren einen wirklich schlechten Wechselkurs"

Kann ich nicht bestätigen. Es wird der tagesaktuelle Umrechnungskurs von Mastercard genommen. Mir ist keine MC bekannt, die darauf einen Abschlag gibt. Wenns die gibt, bitte mal nennen.

Die Karte eignet sich aber nicht für:
- alle, die tagesaktuell ihre Umsätze sehen müssen,
- alle, die Geld vom Bankautomaten damit ziehen wollen,
- alle, die nicht 1x monatl. eine manuelle Überweisung ausführen wollen.

Die Karte ist konkurrenzlos günstig bei:
- Einkäufen (auch per Internet) in Nicht-Euro-Währungen, da Umwechselententgelt entfällt.

Für die ersten 3 Fälle gibts bessere, für den letzten Fall meines Wissens nicht.

Jups, diese Karte gehört fest zu meiner "Kreditkartenfamilie" und wird immer genutzt wenn es ausserhalb des Euroraums zu einer Bestellung kommt (z.B. amazon.uk). Am Anfang war ich etwas angepisst, da die Karte mit einem lustigen Verfügungsrahmen von 150 € bei mir eintrudelte, nach 2-3x einzahlen ging es dann aber recht fix hoch und hat sich dann bei 7500€ eingependelt. Es sollte jedem klar sein, das man die Karte (so wie jede andere Kreditkarte auch)grundsätzlich zu jeder Rechnung vollständig ausgleichen sollte, da es sonst natürlich teuer wird. Für Bestellungen innerhalb der Eurozone bevorzuge ich allerdings Karten mit Cashback (amazon visa oder cardMmore).

Ach ja, zum Geldabheben in D braucht man eigentlich keine Kreditkarte, das geht kostenlos mit entsprechender EC Karte genau so gut. Im Ausland nutze ich dafür gerne den kostenlosen Service meiner comdirect Visa :-)

comdirect.de/cms…tml



MUMMPD:
Ich hab noch die gebührenfreie MC über Advanzia von vor 2 Jahren oder so. Wie sieht das da eigentlich generell aus mit ner Verlängerung (valid bis Juli ’13)? Hat da einer Erfahrungen? Kann man einfach verlängern oder muss man ne komplett neue Beantragen, wenn die alte ausläuft? danke!



Du bekommst ein paar Monate vor Ablauf eine neue Karte zugeschickt. Da mus nix neu beantragt werden.


Skorpion: Du bekommst ein paar Monate vor Ablauf eine neue Karte zugeschickt. Da mus nix neu beantragt werden.



So gefallt mir das - danke! :-)

Irgendwie kommt mir das nicht 100% seriös vor. Hier steht kein Postident/Schufa, auf der Seite aber dann "Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das Widerrufsrecht sowie die SCHUFA und Datenschutz Klauseln habe ich verstanden und zur Kenntnis genommen" - in den Bedingen steht nirgends was von Schufa dafür aber ziemlich wirr bei den Widerrufsfolgen "Für den Zeitraum zwischen der Auszahlung und der Rückzahlung ist bei vollständiger Inanspruchnahme des Darlehens pro Tag ein Zinsbetrag in Höhe von € 0,61 zu zahlen*" - Hä?

Wenn die jetzt tatsächlich die Identität überhaupt nicht checken wie schützen die sich dann vor Betrug? Da könnte ja dann der Familienhund ne Karte bestellen...

Avatar
Anonymer Benutzer

kein Post-Ident/Schufa
Ist das neu? Weil irgendwie müssen die doch die Identität checken.

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich wollte in ein paar Monaten in die USA reisen.. dafür sollte die Karte gut taugen, oder? War noch nie da und hab keine Ahnung...

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Ist die Karte Privatinsolvenz sicher?

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016

OT zum Thema Auslandseinsatz.

In Polen rechnen die Supermärkte (Real, Lidl) gerne zum ungünstigen hauseigenen Kurs um und buchen dann in Euro ab, was doppelt gemein ist,weil die deutschen Banken dann trotzdem noch die Auslandseinsatzgebühr draufschlagen.

Letzteres kann man ja mit der Advanzia umgehen, aber weiß denn einer, ob man auf dem Abbuchen in Zloty bestehen kann?

Mir geht auch die Frage durch den Kopf wie das OHNE Postident und Schufa gehen soll....

Keine Schufa hieße die holen sich keine Auskunft über Adresse oder Bonität und tragen selbst auch nichts ein.

Ist das dieses US Kreditsystem was deren WIrtschaft und Finanzsektor so stabil hält?^^

""Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das Widerrufsrecht sowie die SCHUFA und Datenschutz Klauseln habe ich verstanden und zur Kenntnis genommen. Die gebührenfreie MasterCard Gold wird von der Advanzia Bank S.A., 9, Parc d' Activité Syrdall, L-5365 Munsbach, herausgegeben. Die Advanzia Bank S.A. ist somit Vertragspartnerin des Karteninhabers.""

Ich find keine Schufaklausel o.O

Man muss von eigenem Bankkonto den soll begleichen.

Stimmt der Name des überweisenden mit dem Namen des Kreditkarteninhaber nicht überein, dann folgt postident



i.mer:
OT zum Thema Auslandseinsatz.


In Polen rechnen die Supermärkte (Real, Lidl) gerne zum ungünstigen hauseigenen Kurs um und buchen dann in Euro ab, was doppelt gemein ist,weil die deutschen Banken dann trotzdem noch die Auslandseinsatzgebühr draufschlagen.


Letzteres kann man ja mit der Advanzia umgehen, aber weiß denn einer, ob man auf dem Abbuchen in Zloty bestehen kann?




Ja, kann man. Hatte ich schon in einem Hotel und manche Tankstellen machen das auch. Am Terminal kann auf Zloty umgestellt werden, man muss es nur dem/der Verkäufer/in sagen.

Ich sehe 'nur' einen Universalgutschein über 10 Euro, aber nicht über 15 Euro.

Kann man die Karte trotz vorhandener 'Gebuhrenfrei-Karte' zusätzlich beantragen?

Avatar
GelöschterUser50

Kennt von euch jemand eine Kreditkarte ohne Gebühren für den Auslandseinsatz, bei der man regelmäßig online die Umsätze checken kann und nicht erst die Rechnung abwarten muss? Bisher nutze ich die Targobank-Visa-Karte, da es dort 2% Cashback gibt. Die ist zwar im Euroraum klasse, aber für alle Beträge in anderen Währungen kommen Gebühren hinzu. Zudem kommt es mir so vor, als ob der Umrechnungskurs schlechter ist, als bei Mastercard.



Ventorenner: Ja, kann man. Hatte ich schon in einem Hotel und manche Tankstellen machen das auch. Am Terminal kann auf Zloty umgestellt werden, man muss es nur dem/der Verkäufer/in sagen.



Danke, habe mich letztes Mal beim Tanken in PL sehr geärgert, als ich mit der gebührenfrei-CC bezahlt hatte. Finde ich eine bodenlose Frechheit, dass die Kollegen da nicht nachfragen, in welcher Währung abgerechnet wird.

Auch bei Geldautomaten muss man in Polen vorsichtig sein: Regelmäßig wird einem ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn man die CC in Zloty belasten will ("Wollen Sie sich wirklich dem Risiko internationaler Währungsschwankungen aussetzen und nicht unseren sicheren und Ihnen sofort bekanntgemachten Wechselkurs nutzen?") Wirklich eine Frechheit, was sich Banken erlauben können.

Wie lange dauert es, bis die Karte zugeschickt wird (Ab Antragsstellung)?

Danke!



Tom: Ich sehe ‘nur’ einen Universalgutschein über 10 Euro, aber nicht über 15 Euro.Kann man die Karte trotz vorhandener ‘Gebuhrenfrei-Karte’ zusätzlich beantragen?


Ich seh auch nur 10€ und nicht 15€. Für die Gebührenfrei Karte gibt es 20€ qipu un die ist damit also gleichwertig

"pay VIP" klingt ja wesentlich peinlicher wie das harmlose "gebuhrenfrei"

Der Deal steht schon seit dem 31. August bei Discountfan:

discountfan.de/art…php

Angereichert um Qipu, habe ich ihn einen Tag später hier gepostet:

mydealz.de/div…811

Da ist aber irgendetwas mit dem Formular schief gelaufen.

Auch fände ich wichtig, nicht von "25 Euro Prämie" zu sprechen. Das ist falsch! Es sind 15 Euro Prämie und zehn Euro Cashback oder meinetwegen Prämie*n* in Höhe von 25 Euro.

Einen Unteschied gibt es doch; Die Gebührenfrei Karte stellt eine Anfrage bei der Schufa (laut AGB §17) und die PayVip (laut AGB) nicht.

So, da ich auch an einer solche Kreditkarte interessiert bin, bin ich nochmal genauer die AGB durchgegangen und habe einen gewichtigen Grund gefunden nicht(!) die PayVip Karte zu nehmen sondern wenn überhaupt die Gebührenfrei Karte.

Hintergrund: PayVip läuft über einen Vermittler (getperformance GmbH, München) die nur im Auftrag der Advanzia nach Kunden fischt. In ihren AGB stehen u.a. dass sie die Adressdaten weitergeben für Promotion Aktionen (§6) und für die Karte die AGBs der Advanzia gelten (§7) soll heißen die aus den Advanzia AGBs bekannte Schufa Abfrage! (§17, Advanzia AGB)

Da ich keine Lust habe das meine Adresse in irgendwelchen Werbe-Adresskarteien landet bevorzuge ich dann wohl gebuehrenfrei.de da die Leistungen die gleichen sind, 20€ qipu gezahlt werden und der Vertrag direkt mit der Advanzia gemacht wird.

Soweit meine Gedanken dazu ;-)

Hallo,
Keine Schufa ist Quatsch, Die fragen ab und tragen die Karte dort auch ein.
Man kann auch mehrere Kreditkarten besitzen, wenn die jeweiligen Herausgeber meinen man hat ausreichend Bonität.
Wenn der Händler in eur abrechnet kostet das eigentlich keine Auslandsgebühr.



Patrick:
Hallo,
Keine Schufa ist Quatsch, Die fragen ab und tragen die Karte dort auch ein.
Man kann auch mehrere Kreditkarten besitzen, wenn die jeweiligen Herausgeber meinen man hat ausreichend Bonität.
Wenn der Händler in eur abrechnet kostet das eigentlich keine Auslandsgebühr.


Richtig! Und zwar beide Karten, steht nämlich in den AGB der Bank und die ist Vertragspartner, daher wird das Ding auch bei der Schufa eingetragen. Ist die Frage ob man wegen den paar Euros seinen Score unbedingt drücken muss. Wenn man sie regelmäßig im Ausland nutzt auf jeden Fall sehr praktisch.


Duldump:
Anstatt Auslandsgebühren einen wirklich schlechten Wechselkurs!!!



Das stimmt definitiv nicht. Die Kurse sind immer verdammt gut, teilweise sogar besser als der Referenzkurs.
Beispiel: Der Kurs CHF/EURO pendelte in letzter Zeit immer um die 1,2020.
Bei einer SEPA-Überweisung von einer Schweizer Bank zu einer Deutschen Bank wurde meist ein Kurs von um die 1,2250 genommen, während hingegen Advanzia CHF-Einsätze mit 1,2000 umrechnet. Also tatsächlich abrundet und somit einen besseres Kurs bietet als der Referenzsatz.

"Pay VIP" lol da hätte mir Teenie Jeans Kredit" besser gefallen...

Das Design ist grottig amateurhaft wie die Unfähigkeit des fehlenden Umlauts bei der Gebührenfrei.

Diese Karten sind gut für den der viel reist und dann öfter unbar im Ausland bezahlt.
Da kann man wirklich ein bisschen Geld sparen. Wer z.B. 10.000 p.a. im Ausland lässt für Unterkunft, Mietwagen, Essen spart an die 200 Euro im Vgl. zu herkömmlichen Karten.
ABER sie hat viele Fallstricke, lädt zur Verschuldung ein und bequem ist etwas anderes was z.B. die Unmöglichkeit der Abbuchung vom Girokonto angeht (man muss 12 p.a. pünktlich eine Überweisung tätigen, nerv, sonst zahlt man phantastische 25% Zinsen p.a.!!). Andererseits kann man durch die aufgezwungenen Überweisungen ein bisschen den Überblick bewahren, das Geld geht nicht unmerklich vom Giro ab, insofern wieder ein Vorteil.
Also man muss sich hier sein Geld schon "verdienen", Komfort ist was anderes, ist halt eine Karte für Kinder, Studenten oder Sparbrötchen mit zuviel Tagesfreizeit, lol.
Ich hab die Karte schon seit Jahren :))

Ist die \"besser\" als die kostenlose Barclays New Visa ?? Was sind die Unterschiede??

Das mit dem "bloss nicht die Ratenzahlung machen" ist auch Blödsinn?
Musste vor kurzem eine Rechnung über 1500 Euro überweisen und habe es monatlich mit 500 Euro Tilgungsbuchungen gemacht. Klar sind im Vergleich relativ hohe Zinsen fällig aber im Endeffekt habe ich etwa 1542 Euro bezahlt.
Das geht und falls nötig werde ich das auch wieder so machen.



anne123:
Ist die \”besser\” als die kostenlose Barclays New Visa ?? Was sind die Unterschiede??


Die Barclaycard will viel mehr wissen, u.A. deinen Arbeitgeber. Und wenn der im Ausland sitzt, hast du keine Chance (PLZ muss fünfstellig sein).
Auch wenn dein Wohnort oder Name deines Arbeitgebers Sonderzeichen wie Klammern enthalten hast du keine Chance, weil die Eingabevalidierung übertrieben streng ist.


anne123:
Ist die \”besser\” als die kostenlose Barclays New Visa ?? Was sind die Unterschiede??



Ich habe sowohl die Gebührenfrei-Kreditkarte der Advanzia Bank als auch die Barclaycard New Visa. Bin mit dieser Konstellation absolut zufrieden! Der wesentliche Unterschied ist, dass Die Barclaycard New Visa den fälligen Geldbetrag (sofern auch auf 100% eingestellt wurde) per Lastschrift vom Referenzkonto abbucht. Außerdem hat man online die Möglichkeit seine Ausgaben nachzuverfolgen. Mit der Kreditkarte kann man zudem an allen Bankautomaten in Deutschland (und in den Ländern, die Euro haben) völlig kostenlos Geld abheben (andere Währungen: 1,99% Aufschlag).

Mit der Gebührenfrei-Kreditkarte ist dies halt mit den o.g. Kosten verbunden. Wenn ich aber ausschließlich mit Kreditkarte zahle, ist es überall (egal welche Währung) kostenlos. Man muss halt nur bis zum 20. eines Monats das Geld an die Advanzia Bank überweisen, da sonst hohe Zinsen fällig werden. Rechnungen kommen per Mail. Einmal war mein Email-Postfach dicht, da kam sie sogar per Post mit dem Hinweis, dass eine Zustellung per Mail nicht möglich war. Einen Online-Bereich gibt es auch auch, hier kann man aber nur die vergangenen Rechnungen einsehen und kontrollieren, ob Zahlungen noch offen sind.

Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit meinen beiden Kreditkarten. Die Gebührenfrei-Kreditkarte nutze ich ausschließlich für Kartenzahlungen (vor allem Internet und Ausland), die Barclaycard nutze ich größtenteils in Deutschland (vor allem kann ich jederzeit überall, auch an Bahnhöfen etc, kostenlos Geld abheben).

P.S.: Ich habe bei beiden Banken sehr guten Erfahrungen mit dem Kundenservice gemacht!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler