PC aufrüsten

3
eingestellt am 14. Okt 2019
Guten Morgen liebe MyDealz Community,

ich möchte gerne einen alten PC von mir aufrüsten. Im Vordergrund steht dabei vorallem mein Budget. Ich möchte nicht soviel Geld ausgeben, weshalb es auch ein Grund ist mir keinen kompletten neuen PC anzulegen.

Anwendung findet der PC bei Office arbeiten und Gaming. Ich brauche aber kein Highend Pc sondern einfach ein PC wo ich Spiele auf mittleren Einstellungen flüssig spielen kann.

Ich hatte folgendes überlegt :

1447952-QBMjt.jpg

Die dick hinterlegten Komponenten (Mainboard, Prozessor und Arbeitsspeicher) würde ich mir neu anschaffen und austauschen.

Nun meine Frage an Euch: Wäre das so sinnvoll? In Überlegung steht auch aufjedenfall noch die Grafikkarte auszutauschen.

Lieben Gruß
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs Budget hingegen die absolut beste Wahl

Bezüglich dem Mainboard: das ausgewhälte ist nicht sonderlich gut. Falls es Mikro-ATX sein soll, empfielt sich hier das günstigere MSI B450M PRO-VDH (Max).

Der Arbeitsspeicher ist sehr ungenau, aber du meinst veemutlich die AEGIS 3000mhz? mehr Sinn machen hier die Ballistix Sport LT 3000mhz CL15 welche es Z.B. hin und wieder für 59€ bei Mediamarkt gibt. (deutlich mehr Übertaktungspotential)

Die Grafikkarte kommt aufs Budget an. P/L-technisch noch immer am besten, ist hier die RX Vega 56. Eine RX 580 oder gar RX 570 wird dir aber sicherlich auch locker reichen...

Beim Netzteil ist P/L-technisch ein Bequiet Pure Power 500W am besten bzw. das etwas günstigere Bequiet System Power 500W oder Xilence Performance A+ 530W für dich sicherlich auch vollkommen ausreichend
Bearbeitet von: "MarzoK" 14. Okt 2019
3 Kommentare
Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs Budget hingegen die absolut beste Wahl

Bezüglich dem Mainboard: das ausgewhälte ist nicht sonderlich gut. Falls es Mikro-ATX sein soll, empfielt sich hier das günstigere MSI B450M PRO-VDH (Max).

Der Arbeitsspeicher ist sehr ungenau, aber du meinst veemutlich die AEGIS 3000mhz? mehr Sinn machen hier die Ballistix Sport LT 3000mhz CL15 welche es Z.B. hin und wieder für 59€ bei Mediamarkt gibt. (deutlich mehr Übertaktungspotential)

Die Grafikkarte kommt aufs Budget an. P/L-technisch noch immer am besten, ist hier die RX Vega 56. Eine RX 580 oder gar RX 570 wird dir aber sicherlich auch locker reichen...

Beim Netzteil ist P/L-technisch ein Bequiet Pure Power 500W am besten bzw. das etwas günstigere Bequiet System Power 500W oder Xilence Performance A+ 530W für dich sicherlich auch vollkommen ausreichend
Bearbeitet von: "MarzoK" 14. Okt 2019
MarzoK14.10.2019 08:32

Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs …Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs Budget hingegen die absolut beste Wahl Bezüglich dem Mainboard: das ausgewhälte ist nicht sonderlich gut. Falls es Mikro-ATX sein soll, empfielt sich hier das günstigere MSI B450M PRO-VDH (Max).Der Arbeitsspeicher ist sehr ungenau, aber du meinst veemutlich die AEGIS 3000mhz? mehr Sinn machen hier die Ballistix Sport LT 3000mhz CL15 welche es Z.B. hin und wieder für 59€ bei Mediamarkt gibt. (deutlich mehr Übertaktungspotential)Die Grafikkarte kommt aufs Budget an. P/L-technisch noch immer am besten, ist hier die RX Vega 56. Eine RX 580 oder gar RX 570 wird dir aber sicherlich auch locker reichen...Beim Netzteil ist P/L-technisch ein Bequiet Pure Power 500W am besten bzw. das etwas günstigere Bequiet System Power 500W oder Xilence Performance A+ 530W für dich sicherlich auch vollkommen ausreichend


Super! Vielen Dank für die hilfreichen Infos!
MarzoK14.10.2019 08:32

Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs …Beim Ryzen macht der 2600X wenig Sinn, aber der normale R5 2600 fürs Budget hingegen die absolut beste Wahl Bezüglich dem Mainboard: das ausgewhälte ist nicht sonderlich gut. Falls es Mikro-ATX sein soll, empfielt sich hier das günstigere MSI B450M PRO-VDH (Max).Der Arbeitsspeicher ist sehr ungenau, aber du meinst veemutlich die AEGIS 3000mhz? mehr Sinn machen hier die Ballistix Sport LT 3000mhz CL15 welche es Z.B. hin und wieder für 59€ bei Mediamarkt gibt. (deutlich mehr Übertaktungspotential)Die Grafikkarte kommt aufs Budget an. P/L-technisch noch immer am besten, ist hier die RX Vega 56. Eine RX 580 oder gar RX 570 wird dir aber sicherlich auch locker reichen...Beim Netzteil ist P/L-technisch ein Bequiet Pure Power 500W am besten bzw. das etwas günstigere Bequiet System Power 500W oder Xilence Performance A+ 530W für dich sicherlich auch vollkommen ausreichend


Im großen und ganzen kann ich da eigentlich nur zustimmen.

Bei ner AMD Vega 56 würde ich eher auf ein Netzteil mit mehr Reserven gehen. Auch wenn die BeQuiets normalerweise auch Leistungsspitzen gut abkönnen und mehr Liefern als angegeben, muss man das Netzteil ja nicht voll Auslasten.
Gerade weil die Vegas gerne große Lastspitzen haben.
Pure Power 11, System Power 9 oder Straight Power 11 mit 600 Watt fände ich dort eine gute Wahl.

Allerdings Grafikkartenmäßig würde ich derzeit komplett aus der AMD-Ecke weichen, solang du nicht sehr günstig an eine Vega 64 kommst. Außer es geht dir primär um Budget und nicht Leistung.
Die RX 580 kommt leicht über eine GTX 1060, die Vega 56/64 geht Richtung GTX 1070. Leistungsmäßig musst du eher in die Nvidia-Ecke gehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen