ABGELAUFEN

PC aufrüsten - Semi-Noob sucht Tipps & Absegnung

Hi,

wie schon viele vor mir eröffne ich jetzt meinen eigenen Thread bzgl. PC aufrüsten. Meine CPU und mein MoBo sind mittlerweile ca. 9 Jahre alt, es wird zu langsam und gewisse "Altersprobleme" häufen sich.


derzeitiges Setup:

CPU: AMD Athlon x2 4400+
MoBo: Asus A8N-SLI
RAM: MDT 1GB DDR RAM
GFX: GeForce GTX 260
HDD: Samsung Spinpoint irgendwas, 1TB, SATA2
SSD: Crucial m4, 64GB, SATA3
OS: Win7


Anwendungsgebiete:

In der Regel gewöhnliche Office-Anwendungen, Musik, Filme, Internet. League of Legends, aber auch (gewollt) auf niedrigen Details. Ansonsten sind mir Spiele eher unwichtig.


was ich ins Auge gefasst habe:

CPU: AMD FX-4300
MoBo: ASRock 970 Pro3 R2.0
RAM: 4GB Corsair Vengeance 1600MHz Low Profile PC3-12800U CL9-9-9-24

GFX wäre auch noch möglich, halte ich aber nicht für nötig. HDD und SSD sind vergleichsweise neu, laufen ohne zu murren und werden nicht erneuert. Als OS wird wieder Win7 laufen.


Meine Fragen:

Bin der Meinung, dass mein Setup so ausreicht. Wäre es trotzdem ratsam, irgendwo 20€-30€ draufzuzahlen um deutlich mehr Leistung zu bekommen?
Evtl. FX-6300 als CPU?
8GB RAM?
Ist die Auswahl des RAM überhaupt gut?

Sollte es sonst was zu beanstanden geben darf sich gerne mitgeteilt werden!

Gruß und vielen Dank!

11 Kommentare

Also ganz ehrlich reicht eigentlich vollkommen aus, aber zur stärkeren CPU würde ich eben sagen, wenn du irgendwann mal doch ne stärkere GFX reinhaust, dass du eventuell schon mehr Background an Power hast. Sonst die 8 GB würde ich abwarten, da für deine Anwendungen 4 locker reichen. Das gute daran ist, dass du diese mit der Zeit irgendwann mal nachrüsten kannst und jetzt nicht unnötig 4 GB in deinem System werkeln. Hatte vor meinem Wechsel auch ein ähnliches System, bin jetzt aber bei Intel v.a. Die CPUs von AMD verbrauchen doch einiges an Strom aufs Jahr gesehen aber du kannst mit deinem System sehr gut arbeiten

Würde vielleicht lieber einen Intel verbauen!

Ja, ich auch. Intel und Nvidia. Nicht weil AMD/ATI unter Linux nen Müllverein ist, eher Verbrauch und Leistung.

Nimm lieber den FX-6100/6300

Liber einen Intel Pentium Haswell: technikaffe.de/cpu…208

Bis knapp ~80€ ist Intel einfach am besten.

Ram hast du einen für 40€. Bekommst aber welchen für 30€ und hättest so 10€ nochmal zusammen. Deine AMD CPU kostet 85€. Nimmt jetzt die 10€ vom RAM und dann landest du bei 95€ und kannst dir eien i3 Haswell holen.

Ein FX-6100/6300 wäre auch eine Alternative, wegen mehrerer Kerne und später Spiele diese vermehrt unterstützen werden. Aber da dir Spiele ehe unwochtig sind wie du sagst, wäre ein Intel Haswell deutlich besser. Da Leistungstechnisch gar stärker und effizienter.

In deinem Budget hast du also allein durch die RAM-Umstellung Potenzial zu einem i3 Haswell. Ich würde definitiv dort zuschlagen.

edit:
Die i3 Haswell sind voll im Preis gefallen. Kostet aktuell sogar nur 91€. Sind 6€ Aufpreis zu deinem ollen FX-4300.

edit2:
Dein Board ist für DICH auch zu teuer. Gibt gute fürs Office und mehr und kosten knapp 10€ weniger.

Folgendes wäre mein Rat
1. Soll wohl einige Jahre halten
2. Potential für GPU-Update (anspruchsvollere Spiele)
3. "bestes" Preis/Leistungsverhältnis

-->‌
AMD 8320 (derzeit bestes P/L + MultiCore, nächste "Stufe" wäre wieder der Xeon 1230v3 für mehr als 200€)
Der i3 wäre mir persönlich als Dualcore zu wenig Leistungsplus für eine Aufrüstung... (bezüglich Stromverbrauch: Die CPUs laufen 90% der Zeit auf sehr niedriger Auslastung, also in der Realität eher zu vernachlässigen, wenn der PC nicht 12 Stunden pro Tag zu 100% mit Mining/Rendern ausgelastet ist (_;) )
Mainboard reicht dir evtl. das günstigste Asrock (mit USB3.0) Preis ca. 50€
Ram (Kingston/Corsair etc.) würde ich auf welchen ohne Kühlrippen und Schnickschnack achten. Die Kosten erstens weniger und (Achtung Werbe-Paradoxon!) bleiben "kühler".
Ob man jetzt gleich 8GB verbaut ist fast schon eine Glaubensfrage.
Derzeit ist der Speicherpreis wieder etwas gefallen, so dass man auch halbwegs günstig an 8GB kommt. Ob man in Zukunft nochmal die unter 40€ für 8GB sehen wird wage ich zu bezweifeln, ist aber halt auch ein wenig Spekulation.
Ich würde mich wenn du nicht auf den Cent achten musst gleich mit 8GB eindecken und gut ist.
Du kommst damit bei etwas über 200€ auf ein System, was dir DERZEIT sogar überdimensioniert wäre, aber auch in 3-5 Jahren (mit GPU-Update) eine gute Plattform bietet. Auf die geplante Nutzungsdauer erscheint mir der relativ geringe Aufpreis hierfür dann doch günstiger.

Justmy2Cents

Vielleicht bin ich mit meiner Meinung jetzt ein totaler Aussenseiter, aber ich würde es so machen:

Mainboard:ASRock FM2A88M Extreme4+ (LINK
CPU: AMD A10-7850K (LINK
RAM: G.Skill TridentX DIMM Kit 8GB, DDR3-2400 (LINK

Dann brauchst du keine externe Grafikkarte, kannst League of Legends in Full HD auf allen Details zocken, kannst sogar BF4 mit mittleren Details spielen und dank Konsolenbegrenzung auch viele andere Games in passabler auflösung mit mittleren bis hohen Details.

zugleich ist der PC leiser da eine Kühlung der Graka entfällt und braucht dadurch weniger strom.

Das wäre natürlich leistungstechnisch hoch angesetzt. Der schnelle Speicher unterstützt optimal die Grafikleistung der APU auf dem Chip.

Ich persönlich werde noch 2-3 Jahre warten und mir auf der Basis eines solchen Chips dann einen Spiele PC bauen.

Wenn die Spiele von AMD Mantle unterstützt werden wirds übrigens nochmal schneller.

Preis läge für alle 3 Bauteile bei ca. 260 Euro. ich weiss nicht wo dein budget liegt.


Solltest du wirklich garnicht zocken wollen, dann würde ich wie oben beschrieben vermutlich auf einen Intel Prozi setzen, und dann vielleicht in 2-3 Jahren (sofern man dann doch mal zocken möchte) eine Graka nachrüsten. Kostet aber dann auch wieder mehr als die AMD Lösung mit dem A10 Prozessor.

Da würde ich lieber den neuen A8-7600/7700 nehmen. Weniger Verbrauch, fast gleiche Leistung, wird auch noch biliger...-)

stimmt wohl, ich bin in meinem tuning wahn natürlich dem offenen Multi hinterhergerannt xD oder hat dass der 7700 auch ?

Hi,
melde mich nun seit einiger Zeit wieder. Danke für alle Kommentare, habe mich schließlich für folgendes System entschieden:

MoBo: ASRock B85M Pro4 (µATX)
CPU: Intel Core i3-4150
RAM: 4GB Crucial Ballistix Sport

Begründung:
- Stromverbrauch
- interne GPU

Der FX-4300 wird wahrscheinlich ne Ecke schneller sein, im Grunde aber auch (für mich) irrelevant. Evtl. wird die GTX260 verkauft und lediglich die interne GPU benutzt, dazu noch ein kleineres Gehäuse + CPU-Kühler. Alles richtung Silent-PC...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1654
    2. Was machen mit Restguthaben auf Vodafone Prepaid?612
    3. 2x 2€ pizza.de Gutscheine abzugeben68
    4. [Allyouneed.com] Verschenke - 2x €10 Nikolaus-Gutschein MBW €99,9911

    Weitere Diskussionen