ABGELAUFEN

PC Fritz: Lizenzschwindel? Microsoft lässt 100.000 Datenträger sicherstellen

stadt-bremerhaven.de/liz…en/

Microsoft hat heute per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass durch die Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität 100.000 Datenträger sichergestellt wurden, die nun auf Echtheit überprüft werden. Der Onlinehändler PC Fritz aus Berlin steht im Verdacht, in großem Stil Raubkopien des Microsoft-Betriebssystems Windows 7 als Originale ausgegeben und verkauft zu haben.

Neben dem Schaden für Kunden und Händler belaufen sich die wirtschaftlichen Einbußen bei Microsoft ersten Schätzungen zufolge auf einen siebenstelligen Betrag. Microsoft war durch Kundeneinsendungen auf die vermeintlichen Raubkopien aufmerksam geworden, ermittelte erst selbst und erstattete dann Strafanzeige.

Nach Angaben der Ermittler wurden insgesamt 18 verschiedene Objekte durchsucht und einer ersten Schätzung zufolge über 100.000 verdächtige Datenträger mit Microsoft Computerprogrammen sichergestellt, die nun auf ihre Echtheit überprüft werden. Die gefälschten Datenträger sind Sicherungskopien nachempfunden, die der Computerhersteller Dell Computern beilegt, auf denen das Betriebssystem Microsoft Windows 7 legal vorinstalliert ist – diese Recovery CDs kennt sicherlich jeder von euch.

Die Microsoft bereits vorliegenden Kopien wurden vom Onlinehändler mit einer eigenen Verpackung und einem ebenfalls gefälschten Echtheitszertifikat versehen und zu weit unter dem Marktpreis liegenden Konditionen an Kunden verkauft. Woher die Fälschungen kommen, ist noch nicht geklärt, wie man mitteilt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Commerzbank akzeptiert Kündigung per E-Mail nicht11
    2. Verschenke EINEN 10 € Gutschein-Code für ein Pixum Fotobuch, ohne MBW, gült…22
    3. Commerzbank Konto schließen33
    4. Commerzbank Geldeingang zählt nicht3339

    Weitere Diskussionen