PC für 4K/UHD Videobearbeitung - ca.1.500€

Hallo,

ich brauche mal eure Unterstützung. Ich mache mich in Kürze selbstständig und bin auf der Suche nach einem passenden PC-System. Ich möchte 2-4 Videos pro Woche für YouTube Kanäle erstellen und bearbeiten. Das sollte recht schnell gehen - Zeit ist Geld. Was könnt ihr mir empfehlen? Mein Budget liegt bei etwa 1.500€ - 1.600€.

Meine Anforderungen:
- schnell, leise und energiesparend (läuft den ganzen Tag)
- Office, Internet, hochauflösende Bild- und Videobearbeitung (Priorität)
- zuverlässige WLAN- und Bluetooth-Konnektivität

Meine Fragen an euch:

1.) Passt meine Konfiguration gut zusammen?
2.) Welches Motherboard könnt ihr dazu empfehlen?
3.) Ist eine Grafikkarte ratsam? Wenn ja, welche?
4.) Welche Komponenten sind noch sinnvoll? (Anschlüsse für einen 4K/UHD-Monitor und eine schnelle Datenübertragung von der Kamera auf den PC?)


Nach meinen bisherigen Recherchen habe ich folgende Komponenten in die engere Auswahl genommen (gesamt ca. 1.205€):

- CPU: Intel Core i7-7700K
360,00 € geizhals.de/155…097

- Speicher: m.2 SSD PCIe Samsung 960 Pro 512GB M.2
320,00 € geizhals.de/151…186

- Arbeitsspeicher: G.SKill Flare X 32GB Kit 4x8GB DDR4-2400 CL15
250,00 € geizhals.de/158…87

- Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM 500W
100,00 € geizhals.de/116…357

- Gehäuse: be quiet! SILENT BASE 600 schwarz/orange
100,00 € geizhals.de/132…31

- CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
75,00 € geizhals.de/be-…ml

Vielen Dank.

10 Kommentare

GPU: Würde ich nehmen, da gerade die Videobearbeitung auch häufig mit GPU-Beschleunigung arbeitet. Auch alleine schon wegen Multimonitor und solchen Späßen.

CPU: Würde ich eher zu nem Ryzen greifen, zumindest wenn du damit auch rendern möchtest. Da zahlen sich mehr Cores i.d.R. aus.

M2 SSD würde ich nicht nehmen, lohnt sich nicht. Vor allem, was willst du auf die SSD packen? Rohmaterial? Wohl eher nicht, von daher tut es da auch eine normale SSD.

Das wäre das, was mir im Kopf rumgeistert - also ohne Gewähr. Habe mit Videoschnitt selbst nicht so viel Erfahrung, bin aber bei Vegas schon genervt, dass der Export mit meinem Setup (GTX 1080, i7-6700K, 16 GB Ram) gefühlt viel zu lange braucht, vor allem, bei 60 FPS. Bearbeiten geht smooth, aber ich mache mit Vegas nicht so viel und After Effects ist mir zu teuer und ich brauche es nicht
Bearbeitet von: "Mario" 2. Mai

wär da ein mac nicht die bessere Wahl?

Klar geht das mit einem Windows Rechner genauso, kommt natürlich immer drauf an für was man das ganze noch so braucht.

wie mein Vorgänger gesagt hat ein Ryzen macht da deutlich mehr Sinn, du hast ja hoffentlich daran gedacht das du die Software auch noch kaufen musst? und sowohl Vegas als auch Adobe Premiere kosten ne Stange Geld.

Cpu: Da würde ich zu AMD greifen
Speicher: Reicht ne normale SSD
Arbeitsspeicher ist in Ordnung
Gehäuse ist ja egal.
Kühler ist cool, musst nur schauen, das er auf einen Ryzen passt.

Alternativ: MacBook Pro oder iMac, da würde ich aber wohl noch warten bis Apple was neues im Sommer/Herbst vorstellt.

BonHivervor 4 h, 37 m

wär da ein mac nicht die bessere Wahl?Klar geht das mit einem Windows …wär da ein mac nicht die bessere Wahl?Klar geht das mit einem Windows Rechner genauso, kommt natürlich immer drauf an für was man das ganze noch so braucht.wie mein Vorgänger gesagt hat ein Ryzen macht da deutlich mehr Sinn, du hast ja hoffentlich daran gedacht das du die Software auch noch kaufen musst? und sowohl Vegas als auch Adobe Premiere kosten ne Stange Geld.



Was macht den Mac da besser? Er ist langsamer und teurer. OK, das überzeugt xD

Drizztvor 45 m

Was macht den Mac da besser? Er ist langsamer und teurer. OK, das …Was macht den Mac da besser? Er ist langsamer und teurer. OK, das überzeugt xD



Komisch, bei unseren iMacs im Betrieb läuft das meist besser als auf den PCs. Zumindest die Adobe Produkte, zu anderen Produkten kann ich nichts sagen, da wir die nicht einsetzen.
Photoshop, Premiere Pro, After Effects. Mag auch sein, dass wird einfach schlechte PCs von Dell erwischt haben, aber die sind extra für Video/Bildbearbeitung ausgelegt und haben auch ca. 1500-1800€ Netto gekostet.
Wie gesagt es sind auch ein paar iMacs dabei und da geht die Verarbeitung bzw das Rendern schneller.

Kann aber auch an den Dell PCs liegen.

Drizztvor 1 h, 28 m

Was macht den Mac da besser? Er ist langsamer und teurer. OK, das …Was macht den Mac da besser? Er ist langsamer und teurer. OK, das überzeugt xD



Obwohl Ich mit Apple nichts am Hut habe...ich glaube er meinte es wegen der Software die beim Mac dabei ist. (?)
Wärend man bei Windows jedenfalls erst einmal die richtigen Videoschnitt-Programme teuer dazu kaufen muss.
Allerdings würde ich von der Hardware betrachtet auf gar keinen Fall einen Mac empfehlen, da wirklich überteuert.
(ja sieht dann hübsch aus und kommt fertig geliefert)

@hotice

2.) Hauptplatinen sind vermutlich die meisten "eigentlich" auf Gaming ausgelegte Boards gut geeignet.
-Wichtig ist, dass du vorher weisst welche Anschlüsse/Protokolle du brauchst. (USB 3.1, Typ C Anschlüsse, NVMe)

4.) Andere Komponenten die ich zu Anfang direkt einbauen würde:
-Bessere/Leisere (oder mehr) Gehäuselüfter (jenachdem welche beim Gehäuse dabei sind)
-Alle Öffnungen mit Staubfiltern versehen die man leicht abnehmen/reinigen kann.
-nicht benötigte Gehäuseöffnungen abkleben/dichten

Der Stromverbrauch setzt sich nicht nur aus Netzteil und der restlichen Hardware zusammen sondern da spielt dann auch die Software noch mit hinein! Wenn also das beste Netzteil und die effizienteste CPU/GPU-Kombi verbaut ist nützt es dir nichts wenn die Software nicht gut läuft...da sollte man vielleicht vorher nach Kompatibilitätsproblemen Ausschau halten.

Netzteil:
Darauf achten, dass die Effizienz nicht nur bei hoher Last gut ist sondern auch bei kleineren Lasten (Leerlauf des Systems etc.)
Bei guten Netzteilen hat der Hersteller eigene Verlaufskurven/Diagramme dazu bzw. man findet auch unabhängige Tests.

Speicherkarte/Datenübertragung:
Vermutlich am schnellsten möglich mit einem guten Cardreader (USB 3.0) und den dazu passenden Karten (>90MB R/W)
Der Schwachpunkt wird da aktuell wohl nur die Speicherkarte und die Verbindung zum PC sein.

Bluetooth/WLAN:
Häufig bereits auf den teureren Mainboards verbaut mit externen Antennen die mitgeliefert werden.

Monitore sind schon vorhanden? Wirklich gute Monitore kosten nämlich auch noch einmal ein kleines Vermögen.
Was nützt einem die beste Hardware wenn man bei der Bearbeitung des Videos nicht die richtigen Werte "sehen kann".
(Bildfrequenz, Schwarzwerte, Farbabtastung, Helligkeit, Farbraum)
Bearbeitet von: "AlUrNiMa" 2. Mai

milordvor 19 m

Komisch, bei unseren iMacs im Betrieb läuft das meist besser als auf den …Komisch, bei unseren iMacs im Betrieb läuft das meist besser als auf den PCs. Zumindest die Adobe Produkte, zu anderen Produkten kann ich nichts sagen, da wir die nicht einsetzen.Photoshop, Premiere Pro, After Effects. Mag auch sein, dass wird einfach schlechte PCs von Dell erwischt haben, aber die sind extra für Video/Bildbearbeitung ausgelegt und haben auch ca. 1500-1800€ Netto gekostet.Wie gesagt es sind auch ein paar iMacs dabei und da geht die Verarbeitung bzw das Rendern schneller.Kann aber auch an den Dell PCs liegen.



komisch... in allen benchmarks siehts anders aus... aber da gehen die auch von echten rendering pcs aus... und nicht welche für 1500euro...

pugetsystems.com/lab…04/
schoolofmotion.com/mac…ck/
slrlounge.com/lig…st/

milordvor 1 h, 10 m

Komisch, bei unseren iMacs im Betrieb läuft das meist besser als auf den …Komisch, bei unseren iMacs im Betrieb läuft das meist besser als auf den PCs. Zumindest die Adobe Produkte, zu anderen Produkten kann ich nichts sagen, da wir die nicht einsetzen.Photoshop, Premiere Pro, After Effects. Mag auch sein, dass wird einfach schlechte PCs von Dell erwischt haben, aber die sind extra für Video/Bildbearbeitung ausgelegt und haben auch ca. 1500-1800€ Netto gekostet.Wie gesagt es sind auch ein paar iMacs dabei und da geht die Verarbeitung bzw das Rendern schneller.Kann aber auch an den Dell PCs liegen.



Ohne Spezifikationen der Systeme ist das ungefähr Augenwischerei ala "Der Porsche ist schneller als der Audi".

Ryzen, normale SSD mindestens 16gb RAM und ab gehts.
wenn du dir über sowas keine Gedanken machen willst, dann einfach ein Mac gönnen.

Verfasser

Danke für eure Beiträge zum Thema.

Ich habe nun folgende Konfiguration bestellt:
mindfactory.de/sho…1ff

Wird ab folgender Woche getestet.

Zum Thema Apple: Zumindest anhand der technischen Spezifikationen ist das Preis-/Leistungsverhältnis bei Apple aus meiner Sicht völlig Banane. Es würde mein Budget bei vergleichbarer Ausstattung mehrfach sprengen. Ein Mac mag ja sehr gut sein, aber ich sehe darin eher ein Luxusprodukt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Eigene Rubrik für Foto und Video77
    2. Xiaomi Redmi 4A - Global mit Band 20 [LTE] ohne 4G Funktion!?!?!828
    3. Autoteile nach Gesamtpreis des Warenkorbs shoppen?57
    4. Suche guten Deal zu einer 4k fähigen DSLR Kamera33

    Weitere Diskussionen