PC für Büroarbeit

Moin!

Wie oben bereits geschrieben brauche ich einen PC für Büroarbeiten, ich möchte Ihn vorwiegend nutzen um Programme wie CoralDraw und EasyMap einsetzten zu können, ohne ewig auf die Programme / den Rechner warten zu müssen.

Momentan bestize ich einen Laptop mit 4 GB Ram und einem I3 Prozessor. Ich möchte jetzt aber auf einen "Tower" PC umsteigen.

Ich habe keine Ahnung von Rechnern, finde aber das 8 GB Arbeitsspeicher schon drin sein sollten und eine SSD wäre auch fein. Ausgeben möchte ich knapp 400 €. Bei 500 € wäre die Schmerzensgrenze aber wirklich erreicht

Vielleicht hat ja jemand eine nette Empfehlung?

7 Kommentare

chip hat eine aktuelle desktop pc liste. sowas hier, gibt auch mit anderem Gehaeuse
amazon.de/exe…-21

Am günstigsten kommt man dabei weg wenn man sich die Einzelteile bestellt und dann selbst zusammenbaut.
Solltest du dir das zutrauen (mit endsprechenden Videos von YouTube eigentlich kein Problem), würde ich dir etwas Zusammenstellen.

Ich hab schonmal Festplatten an zwei Rechnern ausgewechselt.... den Rest bekommt man bestimmt auch irgendwie hin ^^

Nur kurz zur Einschätzung:
Mit 500€ solltest du für einen Büro-PC locker hinkommen, auch mit SSD. Kenne mich mit den aktuellsten Komponenten nicht aus, müsste mich da erst einlesen.
Aber vor einer ganzen Weile habe ich einem Kumpel einen Quasi-Gaming-PC zusammengestellt und -gebaut, und inkl. allen Innereien, Gehäuse, Monitor, Tastatur und Maus hat er ~540€ bezahlt.
Ist also absolut machbar, sicherlich auch eher Richtung 400€.


Saltamontes

Ich hab schonmal Festplatten an zwei Rechnern ausgewechselt.... den Rest bekommt man bestimmt auch irgendwie hin ^^


Ist doch ein super Anfang, meine erste Maßnahme vor vielen Jahren war auch der Tausch der Festplatte. Dann arbeitet man sich langsam an alle Komponenten ran. Und wenn man irgendwann Standardlüfter von Grafikkarten abmontiert und durch Drittherstellerware tauscht, steht man vor keinem Problem mehr.
Wasserkühlung und Modding sind dann noch deutlich weitergehende Techniken, aber das wird hier ja nicht benötigt.

Na dann hier mal 2 Systeme.

Mit I5 Prozessor und dem max. Budget:
mindfactory.de/sho…1fa

Mit günstigerem AMD Prozessor.
mindfactory.de/sho…5e1

Beide Systeme sollten für deine Anforderungen genügen. Der I5 wird sich bei Office-Anwendungen wohl eher langweilen.
Bei Bedarf kann man noch eine HDD verbauen.



Ein Intel i5 ist absoluter Overkill für Officeaufgaben, da reicht ein Celeron/Pentium völlig aus.

Halte dich einfach an die Vorschläge hier:

computerbase.de/for…392

elteo

Ein Intel i5 ist absoluter Overkill für Officeaufgaben, da reicht ein Celeron/Pentium völlig aus. Halte dich einfach an die Vorschläge hier: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=332392



Dann kann er auch gleich ne SSD in den Laptop einbauen und den Ram erweitern.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Invasion der Fakeaccounts - oder was war am 03.04. los ?1101812
    2. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1821
    3. Number26 neue Kreditkarte: Spotify PH/Netflix BR?915
    4. Samsung 2für1 S7/S7 Edge Meldung99

    Weitere Diskussionen