PC gesucht für Buchhaltung

10
eingestellt am 16. Jun
Moin leuts,..

ich bin auf der Suche nach einem PC oder auch einen Laptop mit dem man Problemlos seine Buchhaltung machen können sollte, da ich die nächste Tage ein Fernstudium dazu anfangen möchte und eigentlich Apple Geräte bevorzuge musste ich festsstellen das die angebotene Lernsoftware von Lexware nicht mit MacOS kompatibel ist und ich aber zwingend diese Lernsoftware nutzen muss!

Darum suche ich nun nach einem Windows PC oder Laptop welcher die Lexware Buchhaltungssoftware problemlos wiedergeben kann und auch sonst kein halbes Jahr brauch um überhaupt erstmal zu starten

Vielleicht habt Ihr ja ein paar tipps

Preis würde ich max 600€ investieren
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

10 Kommentare
Wenn du Apple bevorzugst kannst du doch Windows im Bootcamp installieren und hast dann beides zur Verfügung.

Oder auch virtuell, so viel Leistung geht dabei nicht verloren. Einzig Grafikbeschleunigung ist da manchmal ein Problem, betrifft deinen Fall aber nicht.
Bearbeitet von: "hycon" 16. Jun
hycon16.06.2019 05:48

Wenn du Apple bevorzugst kannst du doch Windows im Bootcamp installieren …Wenn du Apple bevorzugst kannst du doch Windows im Bootcamp installieren und hast dann beides zur Verfügung.Oder auch virtuell, so viel Leistung geht dabei nicht verloren. Einzig Grafikbeschleunigung ist da manchmal ein Problem, betrifft deinen Fall aber nicht.


Wie meinst du das Virtuell?
DustynDamm-Bendler16.06.2019 05:58

Wie meinst du das Virtuell?


Du kannst das Windows innerhalb von deinem MacOS auf einem virtuellen PC installierten.

Beispiel wie das aussieht:
22022477-Nrdby.jpg
Bearbeitet von: "hycon" 16. Jun
hycon16.06.2019 06:00

Du kannst das Windows innerhalb von deinem MacOS auf einem virtuellen PC …Du kannst das Windows innerhalb von deinem MacOS auf einem virtuellen PC installierten.Beispiel wie das aussieht:[Bild]


Ok wenn ich das jetzt Virtuell machen möchte welchen VM würdest du mir da empfehlen?

Hab gerade mal gegoogelt aber weiß jetzt nicht welcher der Beste wäre?
Bearbeitet von: "DustynDamm-Bendler" 16. Jun
hycon16.06.2019 05:48

Wenn du Apple bevorzugst kannst du doch Windows im Bootcamp installieren …Wenn du Apple bevorzugst kannst du doch Windows im Bootcamp installieren und hast dann beides zur Verfügung.Oder auch virtuell, so viel Leistung geht dabei nicht verloren. Einzig Grafikbeschleunigung ist da manchmal ein Problem, betrifft deinen Fall aber nicht.


Und hierzu noch ne Frage wenn Ich Windows im Bootcamp Installiere brauche ich dann auch einen Windows Virenschutz oder schützt der Applevirenschutz da dann auch?

Und allgemein was wäre besser über Bootcamp oder Virtuell?
DustynDamm-Bendler16.06.2019 06:09

Und hierzu noch ne Frage wenn Ich Windows im Bootcamp Installiere brauche …Und hierzu noch ne Frage wenn Ich Windows im Bootcamp Installiere brauche ich dann auch einen Windows Virenschutz oder schützt der Applevirenschutz da dann auch?Und allgemein was wäre besser über Bootcamp oder Virtuell?


Ich denke für deinen Fall tun die sich alle nicht viel, das sind eher spezielle Konfigurationen und Features in denen die sich unterscheiden.
Zum Ausprobieren definitiv "VirtualBox". Alle anderen, die ich kenne, sind für Mac jedenfalls kostenpflichtig.

Wenn du es im Bootcamp installierst haben die beiden Betriebssysteme nichts miteinander zu tun. Beim Starten wird gefragt welches OS du nutzen möchtest. Zum wechseln musst du neustarten.

Windows hat aber einen integrierten Virenschutz, insofern ist auch das kein Thema.

Rein von der Performance her ist Bootcamp etwas besser. Wenn es darauf allerdings nicht ankommt und du zwischendurch da mal etwas machen möchtest ist virtuell mMn komfortabler.
Bearbeitet von: "hycon" 16. Jun
hycon16.06.2019 06:18

Ich denke für deinen Fall tun die sich alle nicht viel, das sind eher …Ich denke für deinen Fall tun die sich alle nicht viel, das sind eher spezielle Konfigurationen und Features in denen die sich unterscheiden.Zum Ausprobieren definitiv "VirtualBox". Alle anderen, die ich kenne, sind für Mac jedenfalls kostenpflichtig.Wenn du es im Bootcamp installierst haben die beiden Betriebssysteme nichts miteinander zu tun. Beim Starten wird gefragt welches OS du nutzen möchtest. Zum wechseln musst du neustarten.Windows hat aber einen integrierten Virenschutz, insofern ist auch das kein Thema.Rein von der Performance her ist Bootcamp etwas besser. Wenn es darauf allerdings nicht ankommt und du zwischendurch da mal etwas machen möchtest ist virtuell mMn komfortabler.


Ok danke dir auf jedenfall

Hast mir sicher ne Menge ärger mit den Windows PCs erspart
DustynDamm-Bendler16.06.2019 06:38

Ok danke dir auf jedenfall :)Hast mir sicher ne Menge ärger mit den …Ok danke dir auf jedenfall :)Hast mir sicher ne Menge ärger mit den Windows PCs erspart


Vielleicht mit dem PC, aber nicht mit Windows
Bearbeitet von: "hycon" 16. Jun
600€ muss man da auf keinen Fall investieren. Für solch einfache Office-Programme reicht ein PC mit Ryzen 3 2200G, 8GB RAM und ner schnellen SSD locker. Preislich liegt man dann unter 300€.

So könnte eine solche Konfiguration zB aussehen: geizhals.de/?ca…844
iXoDeZz16.06.2019 16:41

600€ muss man da auf keinen Fall investieren. Für solch einfache Of …600€ muss man da auf keinen Fall investieren. Für solch einfache Office-Programme reicht ein PC mit Ryzen 3 2200G, 8GB RAM und ner schnellen SSD locker. Preislich liegt man dann unter 300€.So könnte eine solche Konfiguration zB aussehen: https://geizhals.de/?cat=WL-1232844


Ok danke dir
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen