eingestellt am 2. Aug 2016
Hi Leute,

dass ich mir meinen letzten PC zusammengestellt habe ist schon etwas länger her, deshalb würde ich mich freuen, wenn hier jemand konstruktive Kritik zu meinem geplanten System äußern könnte ;-)

Alle Komponenten, die nicht auftauschen, übernehme ich aus meinem alten Rechner.


Der Plan sieht aktuell wie folgt aus:

Mainboard (114€): Gigabyte GA-Z170-HD3P Intel Z170 So.1151 Dual

CPU (170€): Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX

CPU-Kühler (38€): EKL Alpenföhn Brocken 2 Tower Kühler
Oder (42€): Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler

Arbeitsspeicher (54€): CRUCIAL CRUCIAL Ballistix Sport LT 8GB DDR4 Arbeitsspeicher 8 GB DDR4 (x2)

Netzteil (90€): 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold

Grafikkarte (320€): 6144MB Palit GeForce GTX 1060 Super Jetstream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) (hier könnte ich auch noch zur Not meine alte Grafikkarte verwenden, wenn jemand mehr Ahnung von den kommenden Grafikkarten hat)

~790€

Wenn möglich würde ich in Zukunft auch VR nutzen. Ist das möglich mit dem System?

Vielen Dank im Voraus

- birkenstock90

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
33 Kommentare
Avatar

GelöschterUser366917

Grundsätzlich in Ordnung.

Gibt es einen Grund für das Mainboard? Den Z-Chipsatz braucht man ja als Übertakter und die CPU ist ein non-k-Modell.

Für VR würde ich noch mehr Geld in die Grafikkarte investieren.

kommt für dich auch gebracuhte Komponenten in Frage?

Verfasser

p1mmelnase

Grundsätzlich in Ordnung. Gibt es einen Grund für das Mainboard? Den Z-Chipsatz braucht man ja als Übertakter und die CPU ist ein non-k-Modell.



Nicht wirklich. Wäre so etwas die Alternative "ASUS H97-Plus"?

Ostora

kommt für dich auch gebracuhte Komponenten in Frage?



Theoretisch ja. Wäre das dann deiner Meinung nach von den Komponenten so in Ordnung, dass man diese bei eBay suchen sollte?

ThinkSmart

Für VR würde ich noch mehr Geld in die Grafikkarte investieren.



Okay, gut zu wissen. Allerdings 700€ für eine 1080 o.Ä. finde ich schon recht ordentlich Dann vielleicht beim nächsten Upgrade hier nach

Kühler, ganz klar den Macho.
Beim speicher würde ich auch nicht zu viel sparen, gerade die min. Fps profitieren von schnellem Speicher und auf diese kommt es ja in der Regel an.
Im Bezug auf VR würde ich definitiv die 1070 empfehlen, gute Custom-Karten gehen bei 446€ los.

Avatar

GelöschterUser366917

An sich sollte auch ein Mainboard mit B150-Chipsatz reichen, wie das hier: geizhals.de/gig…=de - alle wichtigen Schnittstellen (USB 3.1, M.2, Intel-LAN) sind vorhanden.
Bearbeitet von: "p1mmelnase" 2. Aug 2016

Verfasser

[quote=p1mmelnase]An sich sollte auch ein Mainboard mit B150-Chipsatz reichen, wie das hier: geizhals.de/gig…=de - alle wichtigen Schnittstellen (USB 3.1, M.2, Intel-LAN) sind vorhanden.
[/quote]

Okay, sieht gut aus, vielen Dank :-)

[quote=AnytimeAgain]Kühler, ganz klar den Macho.
Beim speicher würde ich auch nicht zu viel sparen, gerade die min. Fps profitieren von schnellem Speicher und auf diese kommt es ja in der Regel an.
Im Bezug auf VR würde ich definitiv die 1070 empfehlen, gute Custom-Karten gehen bei 446€ los.[/quote]

Okay, Kühler ist gebongt. 1070 wäre möglicherweise eine Option. Gibt es eine vernünftige Internetseite auf der viele der Customs verglichen werden? Bei gamestar und Co. gibt es leider nur ab und an mal einen Test.
Speicher schau ich nochmal drauf. Geht es dabei dann hauptsächlich um die MHz?


ich würde dir ebay, ebaykleinanzeigen, Amazon WHD sowie diverse Forums empfehlen, du brauchst aber Zeit und bischen Glück.

z.B. statt das 500 Watt be quiet! NT für 90€, kannst du n Enermax 500W 87+ für ca. 40-50€ haben.

ich habe letzte Monat mein PC folgende upgraded :

1. CPU 6700k neu ungeöffnet über ebaykleinanzeige inkl. Versand (über paypal bezahl) für 250€ !!
2. Asrock Z170 EXTREME4 Mainboard über Amazon WHD für 89€ -20% Primeday = 71€ !!
3. Corsair 400C Seitenfenster Midi-Tower über Amazon WHD für 75€ -20% Primeday = 60€
4. G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 über hardwareluxx.de forum für 60€ inkl.
5. bequiet! SHADOW ROCK SLIM unbenutzt über ebaykleinanzeige für 20€ inkl.

was die Graphikkarte angeht kommt man am billligsten wenn man über Amazon kauft, ich habe ein Amazongutschein Wert von 500€ für 435€ gekauft über Ebaykleinanzeigen, den Gutschein habe ich dann persönlich abgeholt und vorort eingelöst um sicher zu sein.
mit 5x Gutschrift von Simkarten dazu kommt man an ein gtx1070 für effektive 350€ !!!

ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.

Verfasser

Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.



Wäre nett, wenn du mich aufklärst, warum du anscheinend nicht von den GTX070 überzeugt bist? :-)

das muss wehtun wenn man die Karte für volle Preis gekauft hat gell?

Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.


Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.



Doch, bin ich. Aber die Rechnung die Ostora aufmacht, ist für mich nicht sinnig.

Es gibt keine 20% mehr auf WHD, 500€ in Amazongutscheinen für 435€ ist auch eher schwierig. Und Callmobile-Amazongutscheine würde ich jetzt auch nicht unbedingt dazurechnen.

Verfasser

Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.



Ok, ich dachte dir geht es generell um die Grafikkarten. Jetzt habe ich deine Einwände verstanden

[quote=birkenstock90][quote=p1mmelnase]An sich sollte auch ein Mainboard mit B150-Chipsatz reichen, wie das hier: geizhals.de/gig…=de - alle wichtigen Schnittstellen (USB 3.1, M.2, Intel-LAN) sind vorhanden.
[/quote]

Okay, sieht gut aus, vielen Dank :-)

[quote=AnytimeAgain]Kühler, ganz klar den Macho.
Beim speicher würde ich auch nicht zu viel sparen, gerade die min. Fps profitieren von schnellem Speicher und auf diese kommt es ja in der Regel an.
Im Bezug auf VR würde ich definitiv die 1070 empfehlen, gute Custom-Karten gehen bei 446€ los.[/quote]

Okay, Kühler ist gebongt. 1070 wäre möglicherweise eine Option. Gibt es eine vernünftige Internetseite auf der viele der Customs verglichen werden? Bei gamestar und Co. gibt es leider nur ab und an mal einen Test.
Speicher schau ich nochmal drauf. Geht es dabei dann hauptsächlich um die MHz?[/quote]


Karten kann ich dir die empfehlen:
Gainward Phoenix 1070 oder die Palit JetStream, Kosten beide etwa das selbe kommen ja auch mehr oder weniger aus dem gleichen Lager.
Oder:
ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Edition diese ist etwas teurer aber kommt dafür mit 2x8pin Anschluss, ist halt eher an Übertakter gerichtet.

Was den Speicher angeht um so schneller um so besser was mhz angeht, würde schon mn. 3000er nehmen.
Bearbeitet von: "AnytimeAgain" 2. Aug 2016


stimmt, 10% sind üblich also 450€, soviel woillte der mir das verkauft hat haben aber ich habs auf 435€ runtergehandelt.

die Simkarten sollte man mitnhemen sofern man keins vorher bestellt hat.

Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.


Verfasser

[quote=AnytimeAgain][quote=birkenstock90][quote=p1mmelnase]An sich sollte auch ein Mainboard mit B150-Chipsatz reichen, wie das hier: geizhals.de/gig…=de - alle wichtigen Schnittstellen (USB 3.1, M.2, Intel-LAN) sind vorhanden.
[/quote]

Okay, sieht gut aus, vielen Dank :-)

[quote=AnytimeAgain]Kühler, ganz klar den Macho.
Beim speicher würde ich auch nicht zu viel sparen, gerade die min. Fps profitieren von schnellem Speicher und auf diese kommt es ja in der Regel an.
Im Bezug auf VR würde ich definitiv die 1070 empfehlen, gute Custom-Karten gehen bei 446€ los.[/quote]

Okay, Kühler ist gebongt. 1070 wäre möglicherweise eine Option. Gibt es eine vernünftige Internetseite auf der viele der Customs verglichen werden? Bei gamestar und Co. gibt es leider nur ab und an mal einen Test.
Speicher schau ich nochmal drauf. Geht es dabei dann hauptsächlich um die MHz?[/quote]


Karten kann ich dir die empfehlen:
Gainward Phoenix 1070 oder die Palit JetStream, Kosten beide etwa das selbe kommen ja auch mehr oder weniger aus dem gleichen Lager.
Oder:
ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Edition diese ist etwas teurer aber kommt dafür mit 2x8pin Anschluss, ist halt eher an Übertakter gerichtet.

Was den Speicher angeht um so schneller um so besser was mhz angeht, würde schon mn. 3000er nehmen.

[/quote]

Okay, danke dir! Übertakter bin ich nicht so, deshalb schau ich mich lieber deine anderen beiden Tipps an :-)

Das sieht schon sehr gut aus!
Das Mainboard kannst du tatsächlich um 35€ abspecken, wenn du kein USB3.1 brauchst sogar noch 4€ weniger als das von p1 vorgeschlagene, schon sehr gute MB: geizhals.de/?cm…239
Für VR wird sich eine 1070 definitiv lohnen! Die gibts schon für 110€ mehr, mit etwas mehr Leistung für 460€ oder mit 5 Jahren Garantie. Gebraucht findest du die momentan mindestens neuwertig, auf eBay ist die günstigste für 366 in neu weggegangen. Ob du privaten Verkäufern traust, ist natürlich eine ganz andere Sache.
Beim Netzteil kannst du tatsächlich lieber 50€ mehr für die Graka sparen, da das 90€ Modell nur für dich irrelevante Gimmicks mitbringt Laut bequiet-Rechner brauchst du zu keinem Punkt mehr als 353W, du könntest theoreitsch sogar noch eine 2. Graka upgraden
Wenn das Geld für die 1070 nicht reicht, kannst du bei intelligent-effizientem Kühlermanagement den CPU-Kühler weglassen und den bescheidenen boxed nehmen.. Tower-Kühler ist zwar pompös und nett, der PC überlebt aber auch ohne
Wenn das Geld wirklich knapp ist, zieh in Erwägung nur einen 8GB-Riegel zu nehmen, reicht noch immer für VR und das Geld ist bei der Grafikkarte besser beraten, und kannst bei Bedarf in 1-2 Jahren upgraden.
Was ich deinem Post nicht entnommen konnte - du hast eine SSD, oder?
Bei einem 800€+ PC ist eine unerlässlich und ggf. sogar wichtiger als die bessere Grafikkarte. Wenn 120GB schon reichen, kriegst du die regelmäßig über mydealz für ~30€.

Du merkst, ich ziele alles auf die Grafikkarte ab, aber die lohnt sich!:D

Verfasser

[quote=Tinca]Das sieht schon sehr gut aus!
Das Mainboard kannst du tatsächlich um 35€ abspecken, wenn du kein USB3.1 brauchst sogar noch 4€ weniger als das von p1 vorgeschlagene, schon sehr gute MB: geizhals.de/?cm…239
Für VR wird sich eine 1070 definitiv lohnen! Die gibts schon für 110€ mehr, mit etwas mehr Leistung für 460€ oder mit 5 Jahren Garantie. Gebraucht findest du die momentan mindestens neuwertig, auf eBay ist die günstigste für 366 in neu weggegangen. Ob du privaten Verkäufern traust, ist natürlich eine ganz andere Sache.
Beim Netzteil kannst du tatsächlich lieber 50€ mehr für die Graka sparen, da das 90€ Modell nur für dich irrelevante Gimmicks mitbringt Laut bequiet-Rechner brauchst du zu keinem Punkt mehr als 353W, du könntest theoreitsch sogar noch eine 2. Graka upgraden
Wenn das Geld für die 1070 nicht reicht, kannst du bei intelligent-effizientem Kühlermanagement den CPU-Kühler weglassen und den bescheidenen boxed nehmen.. Tower-Kühler ist zwar pompös und nett, der PC überlebt aber auch ohne
Wenn das Geld wirklich knapp ist, zieh in Erwägung nur einen 8GB-Riegel zu nehmen, reicht noch immer für VR und das Geld ist bei der Grafikkarte besser beraten, und kannst bei Bedarf in 1-2 Jahren upgraden.
Was ich deinem Post nicht entnommen konnte - du hast eine SSD, oder?
Bei einem 800€+ PC ist eine unerlässlich und ggf. sogar wichtiger als die bessere Grafikkarte. Wenn 120GB schon reichen, kriegst du die regelmäßig über mydealz für ~30€.

Du merkst, ich ziele alles auf die Grafikkarte ab, aber die lohnt sich!:D[/quote]

Haha, viele Dank für deine ausführliche Antwort. So knapp ist das Budget nicht, aber ich dachte die 1060 wäre eine extrem sinnvolle Option. SSD ist vorhanden Ohne die geht nix mehr inzwischen

Dann danke nochmal, werde jetzt nochmal basteln und gucken ob es aktuell irgendwo Schnäppchen gibt

Jup Definitiv das Motherboard:
geizhals.de/gig…tml

CPU und Netzteil kannst du so stehen lassen.

Die CPU Kühler sind mäh, der geizhals.de/the…tml ist besser als die anderen beiden, der Brocken 2 ist nur minimal Leiser, Kühlt dafür aber schlechter, der Macho Rev B Kühlt nur bei 100% minimal besser, ist aber Lauter. bitte kein Boxed anschließen, die CPU wird dir unter last zu Warm und es ist doch schön wenn man nebenbei alles soweit auf Silent trimmt, man mag ja auch nichts störendes während des zockens haben wollen.

Für VR wäre eine 1060 ausreichend, die 6GB VRAM werden dir aber schnell volllaufen, 8GB sind derzeit, ja selbst in FHD Minimum, außer man zockt nicht immer das neuste vom neusten, also gib mehr aus und nimm eine 1070, gute sind die hier:
geizhals.de/gai…tml
geizhals.de/pal…tml
Beide sind unter Last mit 0,7 bzw 0,8 Sone nicht hörbar und sind mit 67-68 Grad entsprechend Kühl.
Alternativ noch:
geizhals.de/pal…tml
Die ist genauso Leise wie die beiden anderen, aber mit 73 Grad etwas Wärmer.

Bitte nicht zur Gigabyte greifen, die ist mit 3,5 Sone Schweine laut(Mach ein Staubsauger an ist etwa genauso laut) unter Last und ist mit 66 Grad auch nicht viel Kühler, die Zotac ist mit fast 2 Sone auch nicht grade Leise D:
(Informationen aus PCGH Ausgabe 08 und 09/2016)

Wenn das Geld insgesamt wirklich nicht mehr reicht, lass 1 8GB Riegel weg, die kannst du jederzeit und schnell nachrüsten und wird so auch in den meisten Spielen keine Micro Ruckler bescheren.

Und nein eine Bescheuerte SSD ist nicht wichtiger als eine Grafikkarte, die SSD kann man jederzeit nachkaufen und nachrüsten... der Nachteil nur wegen einer SSD von einer 1070 auf eine 1060 gehen zu müssen, ist einfach zu groß und wofür, für 1-2 Sek Zeit Einsparung am Tag und ja die meisten Spiele Profitieren davon nicht und ein Gefühlt schnelleres System ist es genauso nicht wert, also darauf verzichten wenn es erst mal nicht ins Budget passt und irgendwann im Deal mal für ein paar Euro Nachkaufen...

In Sachen Grafikkarte wird sich bis Anfang nächstes Jahr nichts ändern, erst wenn AMD seine Vega raus haut werden die Preise Fallen und es vergleichbare Konkurrenz zu der 1070-1080 und Titan geben.

Bitte achte auch darauf das soweit alles in dein Gehäuse passt.

Mir stellen sich eine paar Fragen: Der Rechner soll ja offenbar Mittelklasse sein - darauf deutet deine CPU-Wahl hin. In Zukunft möchtest du aber VR nutzen. Bist du dir über die Preise dafür im klaren? Beim dem Geld was du für den PC an sich ausgeben möchtest frage ich mich nämlich, ob du bereit bist, noch zusätzliche 600-900 € für VR Hardware auszugeben. Und wenn ja, wann. Sollte das nicht innerhalb der nächsten 2 Jahre sein, dann brauchst du jetzt auch nicht unnötig viel Geld für eine GTX 1070 ausgeben - das wäre nonsense.

Also, werde dir genau klar was du wann willst und wie viel du dafür ausgeben möchtest, dann kann man dir ein möglichst günstiges Set an Hardware empfehlen das dir für das Geld die maximale mögliche Leistung bietet.

(Wenn ich schon pauschal "ganz klar den Macho" lese...)

Verfasser

Jodan

Mir stellen sich eine paar Fragen: Der Rechner soll ja offenbar Mittelklasse sein - darauf deutet deine CPU-Wahl hin. In Zukunft möchtest du aber VR nutzen. Bist du dir über die Preise dafür im klaren? Beim dem Geld was du für den PC an sich ausgeben möchtest frage ich mich nämlich, ob du bereit bist, noch zusätzliche 600-900 € für VR Hardware auszugeben. Und wenn ja, wann. Sollte das nicht innerhalb der nächsten 2 Jahre sein, dann brauchst du jetzt auch nicht unnötig viel Geld für eine GTX 1070 ausgeben - das wäre nonsense.Also, werde dir genau klar was du wann willst und wie viel du dafür ausgeben möchtest, dann kann man dir ein möglichst günstiges Set an Hardware empfehlen das dir für das Geld die maximale mögliche Leistung bietet.(Wenn ich schon pauschal "ganz klar den Macho" lese...)



Hi Jodan, klar kenn ich "die Preise" für VR. Sind ja aktuell eigentlich nur zwei Ich habe ja auch oben schon mal gesagt, dass es mir bei der Konfiguration am Ende nicht um den Preisunterschied zwischen 1060 und 1070 geht, also Spielraum ist da. Ich hatte die Komponenten einfach eher nach einer Art 80-20 Regel rausgesucht, da CPU/Grafikkarte mit der stärksten Leistung in der Regel nochmal ordentlich viel mehr kosten als gute und i.d.R. mehr als ausreichende Teile (ich programmiere nicht, keine Videobearbeitung o.Ä.).
Ich gehe davon aus, dass die Zusammenstellung von oben mit einer 1070 anstatt einer 1060 auch für die nächsten 2 Jahre im VR Bereich ausreichen wird (zumindest mit dem Kenntnisstand, den ich mir jetzt angelesen habe). Sollte das nicht so sein, freu ich mich natürlich wenn jemand mehr Ahnung hat. Dann würde ich vermutlich trotzdem den Rechner in diese Form zusammenstellen, um aktuelle Spiele flüssig spielen zu können und in 2-3 Jahren nochmal im Bereich VR angreifen.

birkenstock90

...


Ok, bleibt festzuhalten, du möchtest nicht übertakten und Spiele sollen (vermutlich nur) in FHD ordentlich (also mit mindestens 30FPS, mit guten aber nicht best möglichen Details) laufen. Außerdem wählst du eine mittelstarke CPU und so wie ich das verstehe, ist es sehr unwahrscheinlich, dass du innerhalb der nächsten 2-3 Jahre VR nutzen wirst. Sinnvoll ist also ein Rechner, der um die gewählte CPU herum zwar eine gute Basis zum möglichen aufrüsten bietet (um "in 2-3 Jahren [...] im Bereich VR angreifen" zu können), das aber zu einem möglichst günstigen Preis; denn warum sollte man mehr als notwendig ausgeben.
In diesem Zusammenhang dürfte dich dieses Video evtl. interessieren (nach der Werbung für das Gehäuse): youtube.com/wat…k6U

Du schreibst allerdings "Dann würde ich vermutlich trotzdem den Rechner in diese Form zusammenstellen". Also, egal was man vorgeschlagen wird, du bleibst eh dabei. Damit hat es sich dann ja schon erledigt, oder nicht?

Nur mal so nebenbei, vielleicht als Denkanstoß: Bei mir ist eine R9 270X verbaut - und ich kann damit nicht nur in 1440p spielen sondern arbeite auch mit dem Rechner (CAD, Video- Bildbearbeitung, ...) und für mich ist selbst diese Karte völlig ausreichend. Warum keine bessere Grafikkarte für meine Anwendungsbereiche? Weil die Kombination meiner Komponenten (i5 6600, 32GB DDR4,...) dafür völlig ausreicht, auch noch die nächsten 1-2 Jahre - alles darüber hätte unverhältnismäßig mehr gekostet und Rest-Budget lässt sich an anderer Stelle sinnvoller investieren. Sollte dann der Punkt kommen, wo die Karte nicht mehr ausreicht, um in 1440p flüssig zu spielen, dann wird sie eben mit (aktuell) einer RX480 oder GTX 1060 ersetzt.
Und als Kühler nutze ich sogar den Boxed Kühler, weil ich den weder höre wenn tagsüber draußen auf der Straße viel los ist, noch wenn Abends das Fenster offen ist und die Vögel draußen durchdrehen. Und wenn ich zocke oder Videos bearbeite/anschaue hört mam vom Rechner eh keinen Mucks wegen dem Sound über die Lautsprecher. Ein 40-60€ Kühler ist also absolut unnötig wenn eh nicht übertaktet wird und die vorhandene Lösung ausreicht, um die CPU jederzeit und in allen Fällen unter 50 Grad zu halten. Von dem gesparten Geld ließen sich in deinem Fall direkt wieder ein paar Spiele kaufen, mehr RAM/eine neue Maus/Tastatur/die Hälfte einer neuen SSD/... . Wenn schon ein extra Kühler für stille Umgebungen, dann tut es auch ein EKL Ben Nevis für 22€.

Jodan


Da die 1070 8GB VRAM hat wird diese auch deutlich länger halten, den der VRAM Limitiert eigentlich mittlerweile Grafikkarten und nicht mehr die reine Leistung und die 8GB sollten für 3-4 Jahre reichen, außer Nvidia fährt fort so wie in den letzten Jahren und senkt die Leistung der alten Karten per Treiber drastisch. Die CPU Spielt schon länger kaum eine rolle mehr in Sachen Gaming PC's, daher ist mehr als ein i5 völlig überzogen, den von einem i5 zu einem i7 hat man kein mehr wert, nur mehr Kosten, selbiges gilt für K CPUs, den der Limitierende Faktor ist die Grafikkarte und nicht die CPU, das fängt bei FHD schon an, auch wenn es hier mal Unterschiede von 5 bis 7 FPS geben kann, so ist es den mehr Kosten gegenüber den mehr FPS nicht gerechtfertigt, nur wenn man in HD Spielt, Limitiert die CPU, aber in der Auflösung Spielt ja glaub ich kaum einer mehr. Ab WQHD so wie es bei VR der Fall ist, gibt es keinerlei Unterschiede mehr bei CPUs, die Grafikkarte ist da immer so stark am Limit das der Unterschied zwischen einer 100 und einer 1000€ CPU bei grade so 1 FPS liegt.

Da es sich um ein Gaming System handelt, brauch man Anwendungen gar nicht einbeziehen, das stiftet nur Verwirrung und das auf einen selbst zu Projizieren Funktioniert nicht, jeder Zockt was anderes, jeder hat andere Vorstellungen wie ein Spiel laufen muss etc. und bei einer R9 270X bei WQHD muss man schon so gut wie immer alles auf Niedrig stellen um überhaupt brauchbare FPS zu bekommen, das kann auch nicht Sinn der Sache sein und schon gar nicht hier als Beispiel dienen wenn jemand aufrüsten will, außer die Person zockt nun wirklich nicht das neuste, sondern schwächere, oder ältere Spiele und, oder brauch nicht immer auf Hoch oder Ultra Zocken, das scheint hier aber nicht der Fall zu sein.

Wieso glauben immer viele das der Ben Nevis so gut ist... Man sollte nun wirklich bei so was nicht Knausern und sollte ein 10ner mehr raus hauen und hat dann eine CPU Kühler für die Zeit solange man die CPU hat und das ist in der Regel bei einem i5 mittlerweile locker 6 bis 8 Jahre(je nach dem wie sich der Markt entwickelt). Da die Bohrungen bei Motherboards sich auch eigentlich nie ändern, könnte man ihn auch bei der nächsten CPU dann wohl nutzen.

Der Thermalright Macho Direct Kühlt bei 50% Umdrehung bereits so gut wie der Ben Nevis bei 100% Umdrehung, der Thermalright Macho Direct ist 0,1 Sone laut bei 50%, der Ben Nevis 2,1 Sone Laut bei 100%... der i5-6500 wird bei dem Thermalright Macho Direct nie über die 50 Grad kommen bei 50% Umdrehung und das bei voller last und oder wenn es im Sommer mal super heiß ist, außer die Wärmeleitpaste ist alt und eingetrocknet, dann sieht und merkt man direkt das man sie Tauschen muss. Glaub mir mal, hat man 1 mal ein Leises System, will man es nicht mehr missen, den Störgeräusche während man mit dem System Arbeitet, oder Zockt sind echt nervig und das die CPU Ständig sehr nahe am Temp Limit liegt, will man auch nicht, um so Kühler die CPU bleibt um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, das sie dir nicht wegstirbt.

Evilgod


(Bist du 15?) Leider muss ich mich zwangsläufig angesprochen fühlen - immerhin hast du mich zitiert. Weshalb du allerdings der Meinung bist, mir irgendetwas erzählen zu wollen... ich weiß es nicht. Ich bin bestens versorgt - Birkenstock90 ist es, der ein System kaufen möchte (und nicht nur aufrüsten wie du schreibst). Und spätestens bei "nur wenn man in HD Spielt [...] Spielt ja glaub ich kaum einer mehr." konnte ich mir ein lautes Lachen nicht verkneifen (wobei auch schon das "8GB sind derzeit, ja selbst in FHD Minimum" in Bezug auf VRAM ein Knaller war). Jedenfalls habe ich lange nicht mehr so praxisfernes und teilweise schlicht falsches zum Thema gelesen. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Du musst mir auch nicht antworten oder mich nochmal zitieren; wie gesagt, ich selbst bin bereits bestens versorgt und informiert.
Bearbeitet von: "Jodan" 3. Aug 2016

Jodan


Ich habe dich nicht umsonst zitiert, da es um dein Text ging und was da drin stand, verbunden mit der Beratung...

Schön das du nicht mal Argumentieren kannst... aber ja 8GB VRAM sind Minium derzeit selbst in FHD, das ist Tatsache... was viele aber nicht kapieren das der VRAM an sich gar nicht mehr richtig vollläuft, wie vor ein paar Jahren, da Tricksen die Entwickler mittlerweile, den der VRAM in Spielen wird gedeckelt, hat eine Grafikkarte nur 4GB VRAM so läuft sie nicht auf 4GB oder darüber voll, nein, sie stoppen auf etwa 3,7 bis 3,9GB VRAM, dann passiert was tolles, es werden die Einstellungen automatisch vom Spiel im Hintergrund herunter reguliert, so werden die Texturen schnell mal matisch, aber die VRAM Laufen nicht voll, so versuchen die das VRAM Problem zu umgehen, was nicht ganz so klappt, denn das gemecker der Schlechten Grafik und Matschigen Texturen stößt auf viel Unverständnis, den die Leute nehmen lieber Ruckler in Kauf, oder Regulieren selbst als das es ein Spiel für sie selbst macht...

Du hängst aber wohl noch in der Vergangenheit, es ist mittlerweile seit gut 8 Jahren so das VRAM wichtiger geworden sind als die reine Rohleistung, den die VRAM steigen viel schneller als die Leistungs Anforderungen der Spiele, was bringt jemanden eine Grafikkarte mit super viel Leistung, wenn die VRAM die Leistung letztlich Limitieren, genug Beispiele gibt es da ja, wie die 780 Ti die mit ihren 3GB in deren Leistungsklasse schon zu wenig war und die Leute schnell enttäuscht waren und aufrüsten mussten da mehr als FHD nicht mehr drin war. die Fury X ist genauso ein gutes Beispiel, sie mag ja HBM haben, die 4GB VRAM sind aber viel zu wenig, wer so viel Kohle für eine Grafikkarte raus haut, will mindestens in WQHD Zocken, das ist aber damit nicht möglich, die laufen in den meisten spielen schon voll.. die 970 ist da ja auch mittlerweile für bekannt das die VRAM die Karte ausbremst.

puh, dann gab es da noch mehr die HD 3850, die 8800 GT, die HD 4850(512 MiB) und die 8800 GTS usw...

Darfst dich auch gerne mit dem Artikel aus PCGH Ausgabe 04/2016 schlau machen, oder das hier mal Lesen:
pcgameshardware.de/AMD…57/
auch wenn der Artikel aus dem Heft um weiten länger ist, ist das auf der Seite eine gute Zusammenfassung...

wer also was von seiner Grafikkarte haben will und nicht alle 1-2 Jahre aufrüsten will, muss derzeit zu 8GB reifen, der hat dann auch mindestens 3 Jahre was davon wenn nicht länger, wer zu mehr greift, wird auch noch länger was von der Karte haben und da wird wohl AMD mit Vega wohl zwischen 8 bis 12GB VRAM als HBM2 Anbieten, was durch den schnellen VRAM sogar noch besser ist. Für Enthusiasten die Sowieso jedes Jahr aufrüsten, kann das Problem egal sein, aber die sind sowieso selten...

als legendäre Beispiele, die HD 7950/7970 die ist mittlerweile fast 5 Jahre alt und doch packt sie noch Spiele gut auf hohen bis Mittleren Texturen, die GTX 580 war die Letzte Nvidia Karte die so lange hielt weil sie überproportional sehr viel VRAM hatte und ist fast 6 Jahre alt und kann auch noch hohe bis Mittlere Texturen Packen... natürlich dienen sie langsam aus, aber so lange kann eine Karte halten wenn man VRAM nimmt die alle anderen als völlig überdimensioniert oder unfüllbar halten, den scheinbar können die meisten nicht weiter denken als ein Apfel fällt.

Wer eine Grafikkarte mit zu wenig VRAM Kauft, Kauft nicht 2 mal, sondern 3 mal.

hää, ja wenn man in HD Spielt Limitiert die CPU, da die Grafikkarte nicht ausgelastet wird, deswegen Benchen auch alle in HD da es anders nicht möglich ist Unterschiede in der CPU Leistung bei Spielen klar aufzuzeigen.

Ich kram mal den Artikel von PCGH raus... so:

Bei HD, Crysis 3 i5-6500 = 81,5 FPS, der i7-6700K = 136,7 FPS = CPU ist hier der Limitierende Faktor, Grafikkarte Dümpelt rum...
Bei FHD i5-6500 = 77,2 FPS bei dem i7-6700K 89,9 FPS, das sind 12 FPS, für den Aufpreis von etwa 150€ für Motherboard und CPU, wenn man dann noch den Teureren Kühler dazu rechnet, dann landet man fast bei 200€ mehr, wenn man die Kohle in eine bessere Grafikkarte stecken würde, würde man locker 30 FPS mehr raus bekommen... das ganze sieht bei Spielen die die Grafikkarte noch mehr Auslasten noch schlimmer aus, da ist zwischen i5 und i7 bei FHD teilweise 1 bis 3 FPS unterschied nur noch(Rise of the Tomb Raider) und da liegt die Grafikkarte zwischen 90 bis 100% Auslastung = Grafikkarte Limitiert.

So jetzt kommen wir mal zu WQHD auch bei Crysis, FX-6300 = 52,2 FPS, gegen den i7-5960X = 56,2 FPS sind Knapp 8% Unterschied, zwischen einer 100€ und einer 1000€ CPU, von FX zu i5 und i7 ist es fast unmöglich ein unterschied zu Benchen, da liegt er bei oft nicht mal 1 FPS mehr und UHD Bench wurden auch schon gemacht, da ist es durch die noch höhere Auflösung zwischen FX und i7 auch unter 1 FPS. die CPU ist bei Gaming System mittlerweile also nebensächlich geworden, durch den Limitierenden Faktor der Grafikkarte, den es Früher nicht gab, mittlerweile schon, daher lohnen sich i7 als auch K CPUs nicht mehr für ein Gaming System da viel zu Teuer und kaum ein Unterschied, wer damit nebenbei noch Anwendungen nutzt die die CPU Leistung brauchen, ok, aber ansonsten ist das Geld in einer bessere Grafikkarte besser angelegt.
(PCGH Ausgabe 02/2016)

Ich wollte grade mal Onkel Steam Fragen wie viel Gamer in HD Zocken, das ist aber grade Leider nicht möglich dank Dota2 und dem Turnier und die Steam Server Spacken deswegen mal wieder, toll durfte ich den Text grade etwas umschreiben weil die Info fehlt.. das Editiere ich später vielleicht aber noch rein, ich weiß nur das FHD immer so bei 35 bis 40% liegt.

Jodan


Doch, hast du. Auch jetzt wieder. Nicht ohne Grund hatte ich gesagt, dass du dir weitere an mich gerichtete Antworten und Zitate sparen kannst, denn mit meiner Zeit weiß ich besseres anzufangen, als deinen Roman zu lesen.
Und wenn - davon abgesehen - Argumentieren Sinn machen würde, dann täte ich es auch. Aber erstens bist weder du noch ich derjenige, der einen neuen PC kaufen möchte und zweitens bin ich aus dem Alter, in dem man noch alles ausdiskutieren möchte (vor allem dann, wenn es weder Sinn macht noch auf Interesse stößt) längst heraus.

Dein letzter Satz lies sich leider nicht ganz übersehen und da nun klar ist, wie du Daten auswertest, hier ein kleiner Hinweis: Wenn man aus Statistiken oder Berichten korrekt zitieren möchte, dann sollte man diese auch zu lesen verstehen - und das bezieht sich nicht auf die Zahlen und Wörter, sondern deren inhaltliche Aussage.
Wenn du also meinst, dass in FHD nur noch 35-40% der Leute (zumindest auf Steam) spielen, dann ist das bei 36,5% im Juni für sich genommen zwar nicht falsch, ignoriert aber den Kontext. Beachtet man dagegen, dass nur knapp über 5% der Steam-Nutzer in Auflösungen größer als FHD spielen, der große Rest - also knapp 60% - sogar noch mit deutlich geringeren Auflösungen als FDH, bleibt der Kern deiner Aussage nach wie vor absoluter Nonsense.
So viel zu dem, was du hier von dir gibst und der dementsprechenden Diskussionsgrundlage, die ein Fortsetzen derselben noch zusätzlich unnötig macht.

Ich muss wohl nicht erwähnen, dass du dir auch hier weitere Antworten sparen kannst. Wirst du nicht, schon klar. Aber versuche es stattdessen doch mit einem anderen Forum oder bei wer-weiß-was. Dort wird sich sicher der ein oder andere Ahnungslose finden lassen, den du mit deinem "Wissen" beeindrucken kannst.

Jodan

Also bist du nicht Diskussion fähig also bist du ziemlich Kindisch und schmeißt dich direkt auf den Boden wenn du nicht mehr weiter weißt, Interessant... na wenn du schon hier reinschreibst und dazu auch noch so einiges an Müll an den TE gerichtet dann begründe es auch, ach ne kannst du ja nicht, ansonsten hättest du es schon und zu behaupten das was man geschrieben hat nicht augmentieren zu müssen, tja dann hältst du wohl selbst nicht viel von dir und von dem was du von dir gibst...

Wenn du besseres mit deiner Zeit anzufangen weißt, dann spare dir in so welchen Threads rein zu schreiben.

dir ist schon klar das sowohl "Primary Display Resolution" als auch "Multi-Monitor Desktop Resolution" Zusammen gehören, auch wenn sie Steam bis heute Trennt um genauere Nutzer verhalten zu bekommen. naja letztlich nutzen mehr Leute höre Auflösungen ab FHD bis 6K als darunter.

der Rest der Auflösungen wie 1366 x 768 geht aus Notebook Nutzer hervor die sowieso keine Spiele zocken können wo die Diskussion Relevanz hätte, da sie weder die GPU noch CPU Leistung haben um ordentliche Spiele zocken zu können und die die eine haben, haben wiederum ein notebook die die Leistung wiederum haben, die sind wiederum selten, da wohl kaum jemand willig ist 1500€ oder mehr für so ein teil raus zu pfeffern und dann sowieso in FHD zocken.

Letztlich ist es eine Tatsache das die GPU der Limitierende Faktor ist und nicht die CPU ab FHD oder höher.
genauso ist es Tatsache das wenn man ordentlich zocken will und lange was von seiner Karte haben will derzeit Mindestens 8GB VRAM braucht, oder mehr, wobei das schon die Midrange erfüllt mit der RX 480 und Nvidia mal wieder spart und nur 6GB einbaut.

alleine das die CPU Wahl darauf hindeutet das er ein Mittelklasse PC haben will, was?

Das ist völliger Schwachsinn, bei Gaming geht es um die Grafikkarte, das sollte jeder wissen der sich nur ein wenig damit beschäftigt., daher hielt ich es auch nicht grade für gut wenn man eine SSD als wichtiger erachtet als die Grafikkarte, das wäre so als würde man die CPU wichtiger erachten als die Grafikkarte, das macht beides kein Sinn und dann könnte man direkt zu einem 0815 Fertig Rechner greifen.

jaa er will VR nutzen und jaa dann ist er bereit das Geld dafür auszugeben, wann ist völlig egal, wenn du es noch nicht gemerkt hast, man sollte Preis Leistung Kaufen und nicht das Billigste vom Billigsten was grade so passt und dann heißt es auch das die Karte wohl auch lächerliche 3 Jahre durchhalten sollte, wenn nicht mehr und VR Schaft die 1070 auch in 2-3 Jahren, hast du mal ein richtiges VR Spiel gezockt, wohl nicht, die haben derzeit lächerliche Anforderungen, AAA Titel gibt es noch nicht und werden auch lange auf sich warten, da die Entwicklung Schweine Teuer ist und wenn wird es nur halbherzig nachgereicht, wie es auch bei Deus Ex und Co. nicht anders sein wird.

Was "Dein Denkanstoß" soll frag ich mich auch, das hat hier nicht zu suchen, wenn dir eine R9 270X bei WQHD reicht, dann schön für dich(wobei ich mich frage bei welchen Einstellungen, und welche Spiele, die R9 270X dürfte die wenigsten ordentlich packen, selbst meine bessere 280X geht da in die Knie) und das dir ein Boxed reicht, den dann scheint dir deine CPU egal zu sein, das ein Boxed Leise ist, neh und Kühl halten schon gar nicht, es werden selbst in den 200-300€ Wohnzimmer PCs extra CPU Kühler für 10-15€ eingebaut damit es Leise und Kühl ist und von Boxed wird nicht umsonst abgeraten , aber letztlich es geht hier nicht um dich sondern um den TE und seine Bedürfnisse und darauf stimmt man die Hardware ab, genauso wie auf das Budget was er hat, ach warte das hast du mir ja schon 2 mal geschrieben, aber wenn es um dich geht, naja dann ist es wichtig und Relevant.

eigene Interessen Interessieren bei so was hier nicht, die darf man gerne haben wenn es um einen selbst geht, hier geht es um ein System das man auf Person X abstimmt, so das er damit zufrieden ist und das nutzen kann so wie er es will und es sich vorgestellt hat... daher gehe ich auch nach Fakten, Leistung, Preis, Kühlung, Lautheit, alles was Relevant sein könnte und da fließen auch meine eigenen vorlieben nicht mit ein, ansonsten würde die Zusammenstellung ganz anders aussehen.

Also Poste ordentliche Sache, Schreib richtige Sachen, Hilf dem TE, oder lass es bleiben.

Ich bin in genug Hardware Foren unterwegs und als Ahnungsloser sollte man da Niemanden Helfen, da wird man in der Luft zerrissen, die User sind da relativ schnell angefixt wenn jemand da versucht jemanden falsch zu beraten, über Hardware kann man sich Streiten und Diskutieren was nun die bessere Wahl für User X wäre, aber ziemlich offensichtlich Müll Posten, geht gar nicht, da es meist um viel Geld für die Leute geht und wir die Leute Beraten damit sie das best möglichste für ihr Geld bekommen, genauso würde ich es wollen wenn ich Ahnungsloser im HiFi Forum Nach Boxen, Kopfhörern, oder TVs usw. Frage und das ist auch gut so, den dafür ist es gedacht und nicht um auf irgendwelche Trollen aufzulaufen die es Lustig finden andere zu Verarschen und dinge Schmackhaft machen wollen die scheiße sind, oder nicht das erfüllt was der User sucht.

und ja ich Schreib viel, das gehört sich wenn man so was macht, ich habe auch wenigstens Argumente am Laufen und lege alles genau dar...

Wenn du dich mit mir nicht abgeben willst, es gibt ein Ignore Button, niemand zwingt dich zu antworten, geschweige meine offensichtlich guten Romane zu Lesen.. Ich sollte vielleicht Buch Autor werden. Wenn man so deine Sachen Liest merkt man schnell das man dich eher Ignorieren sollte, das mit dem Lattenrost ist aber wirklich Funny(Kann man wirklich so Hilflos sein?) und bei "Dell U2515H - Pixelmatsch? Normal oder Umtauschen?" merkt man das Leute die dir Helfen wollen du nur anschnauzt nur weil dir die Antwort nicht passt, obwohl es in die Richtige Richtung ging(und man merkt das du dich nicht mit der Materie auskennst, du brauchst Hilfe im CCC, nennst AMD, ATI, du bist nicht Fähig den Monitor am Monitor zu Kalibrieren... jaaaa, hätte ich das mal vorher gelesen, hätte ich mir viele sparen können), aber Leute die dann Offtopic Müll von sich geben, ist ok für dich obwohl dein Problem nicht behoben wurde. Liest man deine anderen Post durch gemecker, Müll, Ref Link gemecker obwohl von Mydealz und nicht vom Deal Ersteller, noch mehr gemecker, oh nach mehren Hundert Post mal ein Danke und ah da was Lustiges... irgendwie Langweilig bei dir, da immer nur das selbe, das hat mich nur 5min gekostet, sollte ich mir mal angewöhnen das ich so was vorher mache, dann brauch ich mich mit so welchen Usern nicht abgeben.

Übrigens brauchst nicht Antworten, ich habe dich selbst auf Ignore gesetzt, Trolle sind ja mal Lustig, aber nicht bei so was hier, da verstehe ich kein Spaß und mein Roman lass ich stehen, macht Spaß dich in der Luft zu zerreißen

Ihr seid geil

Benehmen sich wie kleine Kinder, sind aber SOOOOOOO erwachsen und reif...

Seneca

Und wenn vor mir eine GTX1070 vom Laster fällt, dann war sie umsonst.


Ruf mich dann an
X)

Ich spiele gerne Battlefield oder mal GTAV,
diese Zusammenstellung sollte ausreichend sein für die nächsten paar Jahre, oder?

10784055-Dt8Um

Verfasser

PappWurst

Ich spiele gerne Battlefield oder mal GTAV,diese Zusammenstellung sollte ausreichend sein für die nächsten paar Jahre, oder?



Das sieht meinem Built ja sehr ähnlich. Wie am Anfang beschrieben kannst du beim Mainboard etwas sparen, so lange du nicht übertaktest. Und (sollte ich mich nicht irren) ist die Founders Edition nicht empfehlenswert. Da gibt es deutlich bessere Alternativen (einfach etwas hochscrollen)

War der Macho nicht einer der Kühler, der Skylake-CPUs schrottet wegen zu hohem Anpressdruck?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Suche] 3 x 10 € Flixbus-Gutscheine [Biete] 1. Klasse DB-Festpreisticket 25…33
    2. Suche Anleitung bzw jemand der mir zu günstigem PSN Guthaben verhilft54
    3. Liberty Reserve / Bitcoin57
    4. Prepaid Kreditkarte55

    Weitere Diskussionen