PC Konfiguration in Ordnung?

14
eingestellt am 2. Feb
Hallo, ich bin gerade dabei meinen ersten PC zusammenzustellen und zu bauen und wäre so weit fertig. Ich würde mich freuen, wenn die Experten hier vielleicht nochmal drüber schauen könnten, ob das alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Hab mir natürlich vorher auch einiges an Wissen angeeignet, bin aber dennoch unsicher. Wären die Preise bei der derzeit miesen Lage noch ok? Ich kann leider als Studentin auch nicht so wahnsinnig viel Geld aufbringen.

Ich weiß, dass die Zeit etwas blöd ist, aber ich komme in meinem Informatik Studium langsam nicht mehr mit einem Macbook aus. Der PC sollte dann möglichst auch für Unity, Unreal Engine bzw. Spieleentwicklung und Videoschnitt ausreichen. Aber natürlich auch zum zocken.

Ryzen 7 1700X - 260€
Mainboard: ASUS Prime B350 Plus - 69€
Zotac GTX 1080 mini - 600€
RAM: Crucial 16GB DDR4 2133MHz - 129€
CPU Lüfter: Arctic Freezer 13 - 20€
Netzteil: BeQuiet Pure Power 10 CM 500 W ATX 80PLUS® Silver - ca. 59€
HDD: 4TB Seagate Barracuda -79€
SSD: 120GB Intenso High Performance (Vorerst nur fürs System, müsste reichen?)
Gehäuse: Bitfenix Nova TG - 42€
Zusätzliche Info
DiversesElektronik
14 Kommentare
Avatar
GelöschterUser822569
Gerade wenn die 1080 zum arbeiten und nicht spielen brauchst würde ich nicht zu einem der lautesten Modelle greifen, die hat nen Lüfter wie eine Düsenjet. Sonst so w eit ok.
Wo findet man die 4TB für 79€?
Verfasser
capkekz2. Feb

Wo findet man die 4TB für 79€?


Gabs mit dem ebay 15% Gutscheincode. Hab die schon bestellt. Jetzt im Moment gibt's leider nichts mehr zu dem Preis.
Nimm schnelleren RAM und einen besseren Kühler (z.b. macho für 35€)
Am Takt geht noch was.
ryzen mit dem ram kannst du vergessen... leg 80€ drauf und hol dir b-die ram...
RAM zu lahm
Motherboard sehr günstig, befürchte es taugt nicht viel?
SSD sehr klein
janryker2. Feb

RAM zu lahm, Motherboard sehr günstig, befürchte es taugt nicht viel? SSD s …RAM zu lahm, Motherboard sehr günstig, befürchte es taugt nicht viel? SSD sehr klein


sehe ich ähnlich. RAM mindestens 2600er.
Dann ist das Mobo zu günstig kalkuliert, vermutlich meint der TE das mikroATX B350 von Asus
Des weiteren ist der Unterschied zwischen der lahmen 4TB und der kleinen SSD zu groß, da klafft eine Lücke. Entweder noch eine schnelle 1000er oder großere SSD für die Programme und Spiele.
Außerdem würde ich Impulsmäßig ein 600 Watt Netzteil wählen.
Preis ist Durchschnitt bis gut fuer die Komponenten.
Wenn du aktuelle Spiele wie BF1 zocken willst kauf dir eine größere SSD!

Wirst du im Studium nicht gemobbt? Wir hatten auch einen mitm MacBook, das hat er kein Semester durchgehalten da hatte er das Ding verkauft und sich was richtiges gekauft
Verfasser
buuii3. Feb

Wenn du aktuelle Spiele wie BF1 zocken willst kauf dir eine größere SSD! W …Wenn du aktuelle Spiele wie BF1 zocken willst kauf dir eine größere SSD! Wirst du im Studium nicht gemobbt? Wir hatten auch einen mitm MacBook, das hat er kein Semester durchgehalten da hatte er das Ding verkauft und sich was richtiges gekauft


Nein, da sagt kaum einer was dazu. Ich glaube es reicht schon, dass sich überhaupt mal eine Frau für Allgemeine Informatik interessiert.
Also ein 400W Pure Power 10 mit Kabelmanagement reicht locker, da kannst du schon mal zu dem 500W etwas einsparen (auch bei einer gtx 1080).

Ich würde erstmal nur einen 8GB Ram Riegel von G.Skill verwenden (weil Samsung b-die Ram) und mit 3000MHz, weil alles darüber kaum mehr Leistung bei viel mehr Kosten herausspringen. Falls später mal die RAM Preise fallen sollten, kannst du immer noch den nächsten Riegel holen.

Dafür würde ich mehr Geld bei dem Kühler verwenden, da der etwas schwachbrüstig sowie laut ist und eher in Richtung Olymp/Brocken/Dark Rock investieren, solange dein Gehäuse natürlich die Kühlerhöhe schafft

Ende März erscheinen die neuen GTX Modelle und daher würde ich abwarten. Wenn du sofort loszocken willst, dann hole dir eine Dualfan 1080 mit ordentlichen Heatpipes wie die Jetstream.

Falls nicht kannst du dir überlegen erstmal eine 1050 TI zu holen und beim Erscheinen der neuen Modelle, die zu verkaufen (um den Wertverlust möglichst gering zu halten) und eine 2070/2080 organsieren (am besten bevor es wegen den Minern Lieferengpässe gibt (:I)
lisamariesophie3. Feb

Nein, da sagt kaum einer was dazu. Ich glaube es reicht schon, dass sich …Nein, da sagt kaum einer was dazu. Ich glaube es reicht schon, dass sich überhaupt mal eine Frau für Allgemeine Informatik interessiert.



Ah ok da haste Glück gehabt das du dir kein Y Chromosom hast^^
KyotoD3. Feb

Also ein 400W Pure Power 10 mit Kabelmanagement reicht locker, da kannst …Also ein 400W Pure Power 10 mit Kabelmanagement reicht locker, da kannst du schon mal zu dem 500W etwas einsparen (auch bei einer gtx 1080).Ich würde erstmal nur einen 8GB Ram Riegel von G.Skill verwenden (weil Samsung b-die Ram) und mit 3000MHz, weil alles darüber kaum mehr Leistung bei viel mehr Kosten herausspringen. Falls später mal die RAM Preise fallen sollten, kannst du immer noch den nächsten Riegel holen.Dafür würde ich mehr Geld bei dem Kühler verwenden, da der etwas schwachbrüstig sowie laut ist und eher in Richtung Olymp/Brocken/Dark Rock investieren, solange dein Gehäuse natürlich die Kühlerhöhe schafft Ende März erscheinen die neuen GTX Modelle und daher würde ich abwarten. Wenn du sofort loszocken willst, dann hole dir eine Dualfan 1080 mit ordentlichen Heatpipes wie die Jetstream.Falls nicht kannst du dir überlegen erstmal eine 1050 TI zu holen und beim Erscheinen der neuen Modelle, die zu verkaufen (um den Wertverlust möglichst gering zu halten) und eine 2070/2080 organsieren (am besten bevor es wegen den Minern Lieferengpässe gibt (:I)


8 GB reichen für Spieleentwicklung und Videoschnitt ? Und wenn ja, warum nicht 2x4 GB im Dual Channel?
Bearbeitet von: "Ryker" 5. Feb
janryker5. Feb

8 GB reichen für Spieleentwicklung und Videoschnitt ? Und wenn ja, warum …8 GB reichen für Spieleentwicklung und Videoschnitt ? Und wenn ja, warum nicht 2x4 GB im Dual Channel?


Nein absolut nicht, aber bei den katastrophalen Preisen ist es eine der wenigen Methoden, um sonst preisgünstig an andere Komponenten zu kommen ohne 50% nur für RAM und Graka auszugeben.

2x4 im Dual Channel ist klar besser, aber die Aufrüstung auf 16GB kommt bestimmt bei ihren Anwendungen (vllt sogar 24gb) und Ryzen hat Leistungseinbußen mit dem Quad Channel und 4 Riegeln.

Daher lieber erst einen großen Stick kaufen und den späteren dazu (falls die Preise in absehbarer Zeit fallen sollten)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler