PC oder Laptop für AutoCAD

8
eingestellt am 19. Jun
Hallo zusammen,

ich suche eine möglichst günstige PC Konfiguration für AutoCAD.
Hauptsächlich sollen damit kleinere Zeichnungen in 2d bearbeitet werden.
Da ich von Hardware wenig Ahnung habe, dachte ich mir, ich versuche es hier einmal. Vielleicht hat sich ja jemand erst kürzlich etwas ähnliches gekauft und kann berichten.
Meine Schmerzgrenze liegt bei 1000€, gerne natürlich günstiger. Mir ist bewusst, dass ich dafür keine High end Konfiguration bekomme und Abstriche machen muss.
Ich wäre dankbar für jede Hilfe!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

8 Kommentare
Wenn du kein komplexes Assembly, 3 - D Modell oder Kinetik hast, brauchst du nicht unbedingt die Grafikpower. Denke mit einer Midrange oder GeForce GTX 1050Ti und einem i7 kommst du gut zurecht.
Wenn es professioneller sein soll eher die Quadro Serie von Nvidia.

Ausreichend RAM (> 8 GB wenn nicht sogar 16 GB als Minimum) würde ich dir noch empfehlen.

Zum Zeichnen ist ein großer Monitor schon praktischer. Könntest du ggf. extern ans Notebook anschließen wenn du mobil sein möchtest.
Bearbeitet von: "dunpealdean23" 19. Jun
Da Autocad, soweit ich weiß, weiterhin weniger von vielen Kernen profitiert, solltest du was hoch taktendes kaufen. Ryzen 3300x wär das was passendes. Dazu ne Einstiegs- bis Mittelklasse GPU und du bist sehr flott dabei. Und Grundregel: Beim Desktop kommst du günstiger weg bzw. hast mehr Leistung fürs Geld. Das sollte für 500€ zu bauen sein.
lakai19.06.2020 17:21

Da Autocad, soweit ich weiß, weiterhin weniger von vielen Kernen …Da Autocad, soweit ich weiß, weiterhin weniger von vielen Kernen profitiert, solltest du was hoch taktendes kaufen. Ryzen 3300x wär das was passendes. Dazu ne Einstiegs- bis Mittelklasse GPU und du bist sehr flott dabei. Und Grundregel: Beim Desktop kommst du günstiger weg bzw. hast mehr Leistung fürs Geld. Das sollte für 500€ zu bauen sein.


Dem kann ich nur zustimmen
mydealz.de/dea…813 Das ist vielleicht ein bisschen zu viel, aber falls du auch zockst wieso nicht
Bearbeitet von: "Andiarbeit" 19. Jun
Wichtig ist das du am besten etwas mit mehr als 8GB RAM findest. Und min. einen i5.
dunpealdean2319.06.2020 17:16

Wenn du kein komplexes Assembly, 3 - D Modell oder Kinetik hast, brauchst …Wenn du kein komplexes Assembly, 3 - D Modell oder Kinetik hast, brauchst du nicht unbedingt die Grafikpower. Denke mit einer Midrange oder GeForce GTX 1050Ti und einem i7 kommst du gut zurecht.Wenn es professioneller sein soll eher die Quadro Serie von Nvidia. Ausreichend RAM (> 8 GB wenn nicht sogar 16 GB als Minimum) würde ich dir noch empfehlen.Zum Zeichnen ist ein großer Monitor schon praktischer. Könntest du ggf. extern ans Notebook anschließen wenn du mobil sein möchtest.


Ein Wunder das bei mir AutoCAD 2020 auch mit 4GB und so ein embedded 5W Celeron funktioniert.

Für kleine Zeichnungen in 2D war die Anforderung und da kann man praktisch alles nehmen wo auch Paint funktioniert.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 19. Jun
NuriAlco19.06.2020 19:09

Ein Wunder das bei mir AutoCAD 2020 auch mit 4GB und so ein embedded 5W …Ein Wunder das bei mir AutoCAD 2020 auch mit 4GB und so ein embedded 5W Celeron funktioniert. Für kleine Zeichnungen in 2D war die Anforderung und da kann man praktisch alles nehmen wo auch Paint funktioniert.


Ich hab auch nie behauptet, dass es nicht auch kleiner geht nur finde ich Reserven immer sinnvoller falls es doch Mal was größeres wird. Zum Zweiten kostet es nicht die Welt erst Recht nicht als PC Ausführung.
Bearbeitet von: "dunpealdean23" 19. Jun
Vielen Dank für die Kommentaren! Vielleicht wird es der Fertig PC aus dem Deal, damit sollte ich wohl erstmal für die nächsten Jahre Ruhe haben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler