Pc schaltet sich einfach ab

Seit circa einem Monat schaltet sich mein Computer manchmal nach circa 2 Stunden Laufzeit einfach ab, versucht dann immer neuzustarten, aber es klappt nicht er geht dann an und aus die ganze zeit bis ich dann am Netzteil auf Off stelle und einige Minuten warte.

Die Festplattte ist ziemlich heiß. Nun mein Problem : Ist die Festplatte kaputt oder liegt es am Netzteil? Mein zweites Problem ist, seitdem ich die PC-Steckerleiste an eine Funksteckdose angeschlossen habe und ich die STeckerleiste über nacht aus hatte, dann morgens wenn ich sie wieder an mache es und den "An-Knopf" drücke, der Computer erst nach circa 10 Minuten an geht.

Meine Pc-Daten:

2GB RAM DDR2
Graka: GTS 250
CPU: Intel Core 2 Quad @ 2,4GhZ Q6600
Netzteil: Fsp400-60hln 400 Watt (No-Name Produkt)
Festplatte: seagate barracuda 7200.10 (500GB)

Beliebteste Kommentare

Dein PC ist von einem bösen Geist besessen, such dir einen erfahrenen Exorzist

27 Kommentare

das problem hatte ich auch schon damals wurde meine festplatte und das netzteil ausgetauscht. danach gings ne ganz zeit und jetzt startet mein pc zwar aber ich hab kein bild. pc ist jezzt beim fachmann. mal abwarten was der sagt

vllt mal die beiden komponenten austauschen.

Dein PC ist von einem bösen Geist besessen, such dir einen erfahrenen Exorzist

Sieht stark nach Überhitzung eines oder mehrerer Bauteile aus. Es könnte auch die CPU, Mainboard oder GraKa sein.

Einfach mal gründlich entstauben, Festplatte kühlen (sollte für eine längere Lebensdauer generell gekühlt werden -> hinter einem Lüfter platzieren) und sämtliche Lüfter auf Funktionstüchtigkeit testen.

Es können auch Spannungsprobleme oder sonst was sein. Wenn du das Problem mit der Funksteckdose hast, dann teste sie doch mit anderen Geräten auf ihre Funktion, denn dass sich der PC 10min Zeit lässt, ist nicht normal!

morgens wenn ich sie wieder an mache es und den "An-Knopf" drücke, der Computer erst nach circa 10 Minuten an geht.


Das spricht eher nicht für Überhitzung als Ursache. Das tippe auf Netzteil oder Mainboard.

andoga

Sieht stark nach Überhitzung eines oder mehrerer Bauteile aus. Es könnte auch die CPU, Mainboard oder GraKa sein.Einfach mal gründlich entstauben, Festplatte kühlen (sollte für eine längere Lebensdauer generell gekühlt werden -> hinter einem Lüfter platzieren) und sämtliche Lüfter auf Funktionstüchtigkeit testen.Es können auch Spannungsprobleme oder sonst was sein. Wenn du das Problem mit der Funksteckdose hast, dann teste sie doch mit anderen Geräten auf ihre Funktion, denn dass sich der PC 10min Zeit lässt, ist nicht normal!



Benutze den Fernseher an einer anderen Steckeliste aber auch mit FUnksteckdose da läuft alles super

Moin, ich will auch meinen Senf dazu geben!

Mainboard Batterie wechseln und dabei gleich auf die Kondensatoren auf dem Board schauen,, sollte einer aufgebläht sein Board hinüber!

Was für ein Board hast du? Asrock z.B. hat einen Abschaltmechanismus (Glaube heißt U-Cop), CPU zu warm =Abschaltung.

Wie lange ist der Lüfter auf der CPU, vielleich ist die Wärmeleitpaste einfach auf und müsste mal erneuert werden!?!?!

Netzteil auf alle Fälle testen, mal eins vom Kollegen ausleihen und Rückgaberecht im Technik laden ist meiner Meinung auch 14 Tage.

-Viel Glück bei der Fehlersuche-

Wieviel Schaltleistung hat deine Funksteckdose ? gibt/gab welche die nur ca 200 Watt geschaltet haben. Ich denke aber eher, dass es am Netzteil liegt.

Problem ist, dass man bei solchen Fehlern selber eigendlich nur durch ausprobieren weiter kommt.
Wie BigNeas sagt, schau dir die Kondensatoren an. Die Mainboard Batterie halte ich für unwarscheinlich, ist die es schuld, verliert der Rechner/Bios seine Einstellungen, sollte aber noch starten. Festplatte schließe ich auch mal aus - Der Rechner sollte ja auch ohne Platte starten.


bei meiner Frau war es Staub...einfach mal den PC öffnen und mit Luftspray Durchpusten....( Kann jedenfalls nicht schaden ).

JeanDark

bei meiner Frau war es Staub...einfach mal den PC öffnen und mit Luftspray Durchpusten....( Kann jedenfalls nicht schaden ).



deo tuts auch.

Naja, das zweite Problem ist ja offensichtlich. Es kann ja nur an der Funksteckdose liegen wenn es ohne keine Verzögerung gibt. Vielleicht taugt die einfach nichts.

1. Das Programm "hardwaremonitor" installieren und nach ca. 1 Std Temperaturen auslesen und hier posten.
2. Die Seagate wird von Natur aus sehr warm.
Nach Ausführung von 1. werden wir weitersehen.
3...."ich sie wieder an mache es und den "An-Knopf" ..." Welchen denn?
An Steckdose oder PC?

Die blöde app hat mein Kommentar geschluckt. Hier die Kurzfassung:

Es könnte sein, das dein Arbeitsspeicher defekt ist (in diesem Fall können Speicherblöcke nicht richtig ausgelesen werden und so kommt es zu Fehlern).

Ich hatte ähnliche Probleme und mit MemTest86 den Arbeitsspeicher getestet. Dieser meldete fehler im Arbeitsspeicher. Nach einem Austausch war alles wieder in Ordnung.

Vielleicht noch eine Frage: wenn er nach dem Absturz wieder versucht, neu zu starten, bleibt er dann beim Windows Logo stehen oder wie weit kommt er dann?

Bei dem Text kann man noch nicht sagen wo der fehler ist, daher wie "waschi" bereits sagte:

Waschi

1. Das Programm "hardwaremonitor" installieren und nach ca. 1 Std Temperaturen auslesen und hier posten.


Dann haben wir mehr infos und können dir besser helfen

Denke auch dass es eher zwei getrennte Probleme sind.
Das Ausgehen klingt stark nach Überhitzung, hier wie schon gesagt mal die Temperatur messen.
Zum Netzteil: Das muss nicht umbedingt an den Funksteckdosen liegen. Habe ein ähnliches Problem mit einer alten externen Festplatte. Steckt man das Netzteil in die Steckdose dauert es gut 20 Minuten bis die kleine grüne LED am Netzteil angeht und man endlich die Platte anmachen kann. Mit jedem anderen Netzteil startet die Platte sofort. Keine Ahnung was da im Netzteil kaputt ist, aber nach den 20 Minuten "warmlaufen" läuft es ohne Aussetzer. Denke bei dir ist es das selbe, da hilft dann nur jedes mal Geduld oder nen neues Netzteil.

BigNeas

Netzteil auf alle Fälle testen, mal eins vom Kollegen ausleihen und Rückgaberecht im Technik laden ist meiner Meinung auch 14 Tage.



"Offline" gibt es kein Rückgaberecht, außer es wird freiwillig angeboten.

lokales fachgeschäft aufsuchen oder eben einschicken (pn für tipps)
warum wird immer nur immer davon ausgegangen, dass it zu jedem zeitpunkt mit ein paar amateur(nicht abwertend - sondern nur beschreibend)-handgriffen reparabel ist? macht ihr mit eurem pkw doch auch nicht?

Bei einem PC geht es ja nicht um die Sicherheit etlicher Personen. Da kann man mit Google etc. schon einiges selber machen.

Wieso sollte er in ein Fachgeschäft gehen und vermutlich noch Teile bezahlen, die nicht defekt sind..

Ich bin vom Fach und hab schon öfter bekannte erlebt die unnötig ein Haufen Geld bezahlt haben. Es lässt sich nahezu jeder Hardware defekt ermitteln..

Also prüfe folgende Punkte:

- Temperatur auslesen (mit Prime 95 kannst du die CPU voll auslasten, dann siehst du ob du einen kritischen wert erreichst)
- RAM checken lassen (MemTest86)
- ScanDisk über die Festplatte laufen lassen.
- PC reinigen (sollte jeder machen)
- CMD als Admin öffnen und folgendes eingeben: sfc /scannow (das repariert Windows Datei-Fehler.

Igoku

lokales fachgeschäft aufsuchen oder eben einschicken (pn für tipps)warum wird immer nur immer davon ausgegangen, dass it zu jedem zeitpunkt mit ein paar amateur(nicht abwertend - sondern nur beschreibend)-handgriffen reparabel ist? macht ihr mit eurem pkw doch auch nicht?



Weil es wenn es um die Hardware geht meistens mit einem relativ einfachem und auch für Laien zu bewerkstelligendem Komponententausch getan ist. Beispiel z. B. Speicher, NT etc.

Die Diagnose eines Fehlers am Auto wäre theoretisch genauso "einfach" wenn man die entsprechenden Geräte/Software (OBD2) kostenlos bekommen würde wie sie z. T. eben bei PCs (Memtester, Hardwaremonitor, etc.) zur Verfügung stehen.

Ich vermute auch das hier defekte Elkos oder ein Haarriß auf dem MB eine der Fehlerursachn sind.

Was auf jeden Fall Sinn macht ist eine RAM-Diagnose und evtl. auch mal ein anderes NT dranhängen.

Auch sollten die Temperaturen von CPU, HDD und GPU mal quergecheckt werden.

Man kann hier leider nur mit dem Ausschlußverfahren langsam den/die Fehler eingrenzen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Coupon-König schlägt dieses mal bei C&A zu1111
    2. Uraltvertrag bei welchem Anbieter kündigen?1113
    3. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf49
    4. Krokojagd 201656112

    Weitere Diskussionen