PC Zusammenstellen

Hallo Leute,
ich bin am überlegen, mir mal einen PC zusammen zu stellen

Leider bin ich echt nicht mehr auf dem Neusten Stand was die ganzen Teile betrifft und worauf ich achten muss.

ich würde den Rechner für folgende Anwendungen nutzen:
- Zocken (alte und neue Spiele, muss aber nicht ganz "High" sein)
- Musikprogramme: Serato, Traktor, Maschine, Ableton
- CAD (AutoCAD2016 ggf. Inventor 2016)
- Bildbearbeitung (Photoshop)
- Office

Preislich habe ich mir ein Limit zwischen 1000€ und 1500€ gesetzt.

Der Rechner muss jetzt auch nicht ein ULTIMATIVER HIGH END Rechner sein
(ist wahrscheinlich eh nicht für den Preis realisierbar :P )

Er sollte halt "Spaß" machen und nicht so eine lahme Gurke sein, der schnell in die Knie geht.

ich habe mir mal etwas bei Alternate.de zusammengestellt und die Preise sind so ziemlich identisch, als wenn ich die Komponenten auch einzeln kaufen würde.
Ein Eigen-Zusammenbau kommt für mich nicht infrage, da ich mich damit ehrlich gesagt nicht auskenne

Ich hoffe, Ihr könnt mal über diese Konfig drüber schauen und mir sagen ob die so okay ist, etwas nicht miteinander harmoniert oder ihr etwas besseres vorschlagen würdet.

Kann ja auch sein, dass ich den Rechner einfach überkonfiguriert habe

Oder kennt ihr vergleichbare Seiten mit gutem Service und angepassten Preisen?
Prozessor Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz   349,00 €
Prozessor Lüfter be quiet! Dark Rock Advanced C1 58,90 €
Mainboard MSI Z170A Gaming Pro, Intel Z170 - Sockel 1151 152,90 €
Grafikkarte MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5 369,00 €
Arbeitsspeicher 16GB Kingston HyperX DIMM 16GB DDR4-2133 Kit 59,90 €
Netzteil be quiet! Pure Power CM L8 630W 89,90 €
Festplatte Samsung MZ-750250BW 250 GB, SSD 80 €
Laufwerk LG GH24NSD1, DVD-Brenner 14,90 €
Gehäuse Zalman Z11 Plus, Tower-Gehäuse 64,90€
Betriebssystem Windows 10 Home 99 €
Zusammenbau 99 €
Summe 1.437,30 €

Ich weiß, Windows 10 ist bei den Anbietern ziemlich teuer angesetzt

Auf Hilfreiche Diskussionen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Marcel

35 Kommentare

Zusammenstellung sieht erstmal recht gut aus. Wobei ich zwei/drei Sachen anders machen würde:

1. Brauchst die unbedingt die K-Variante der CPU. Wenn du nicht übertakten willst, dann tut es auch die Version ohne K. Im selben Zug kannst du dann auch beim Mainboard vom Z170 auf den H170 Chipsatz runter gehen (Hier dann das Gigabyte D3H)

2. Persönlich finde ich die Zalman-Gehäuse extrem Hässlich. Schau dich mal bei Fractal Design um (speziell das Define R5).

3. Windows würde ich bei irgendeinem Key-Händler kaufen, der halbwegs vertrauenwürdig ist, gibt's da ab 30-40 Euro (Tipp: Windows 7 Pro kaufen und auf Windows 10 updaten -> etwas mehr Aufwand, aber günstiger).

EDIT: Meine Empfehlung in dem Preisbereich sieht in etwa so aus: KLICK MICH!

In einen PC für ~1500€ gehört (Stand April 2016) keine GTX970. Lass das K-Modell weg, spar noch ein bisschen was bei Mainboard, CPU-Kühler und SSD ein und kauf dir dann in ein paar Monaten eine Grafikkarte der neuen Generationen von AMD oder Nvidia. Bis dahin überlebst du sicherlich auch mit der iGPU von Intel (hast es ja bisher auch geschafft). Die Grafikkarte selbst nachzurüsten ist kinderleicht.

Ich weiß, Windows 10 ist bei den Anbietern ziemlich teuer angesetzt

Ne, eigentlich nicht. Das sind vollkommen normale Preise für eine Windows Lizenz. Viel günstiger geht es legal nicht, außer vielleicht mit Windows 7. Aber aus meiner Sicht gehen da die zu 100% legalen auch erst bei 70-80€ los.

Ramoth

EDIT: Meine Empfehlung in dem Preisbereich sieht in etwa so aus: KLICK MICH!

WD Black 2 TB für 120€ finde ich irgendwie unnötig. Da bin ich zusammen mit der SSD mit 250 GB bei 200€. Da würde ich dann fast schon eine 1 TB SSD nehmen, wenn man wirklich so viel Speicher braucht. Die Black ist laut und frisst eine Menge Strom.

Verfasser

Vielen Dank schon einmal für eure Tipps und Meinungen

Ich finde halt den preisunterschied von dem i7 6700 zum 6700K nicht besonders Groß.
und von den Mainboards auch nicht

Wenn ich bei dem Prozessor und dem Mainbord etwas sparen mlchte, sind es ~ 70-100€ weniger.
Die Frage ist, ob es sich lohnt da zu sparen?! oder man dann was anständiges für längere Zeit hat ?

Ist die GTX970 nicht mehr gut, oder was meinst du das mit (ich weiß nur das es noch die 980er gibt)

Gruß

Neue Generationen stehen vor der Tür. Die MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G ist jetzt 1,5 Jahre alt und soll 369€ kosten? Das ist teurer als zu Release. Wie gesagt, es kommen neue. Das siehst du auch an den ständigen Deals hier. Da gab es 970er teilweise schon für 250€. Wenn du wirklich eine haben willst, kauf sie dir extra. Ist kein Hexenwerk die einzubauen. 369€ ist Wucher. Den Rest kannst du ja trotzdem zusammenbauen lassen.

Verfasser

okay, das ist nachvollziehbar

Aber das "Problem" bei dieser Sache wäre dann, wenn ich den Rechner von Alternate zusammenbauen lassen möchte, dann muss ich ja auch eine Grafikkarte auswählen...
Unter anderem das die dann Testen können, ob das Komplettsystem funktioniert.

hach mann...

Probiere es hier, die Jungs/Mädels sind sehr kompetent und helfen gerne
forum.chip.de/pc-…39/

LumiNeuz

okay, das ist nachvollziehbar Aber das "Problem" bei dieser Sache wäre dann, wenn ich den Rechner von Alternate zusammenbauen lassen möchte, dann muss ich ja auch eine Grafikkarte auswählen... Unter anderem das die dann Testen können, ob das Komplettsystem funktioniert. hach mann...

Das geht auch ohne Grafikkarte, beim Nachrüsten musst du sie einfach reinstecken, einen Treiber suchen und dat Ding läuft.

100euro für den zusammenbau? boah...und ich mache das hier immer für lau (hobby) xD

Verfasser

LumiNeuz

okay, das ist nachvollziehbar Aber das "Problem" bei dieser Sache wäre dann, wenn ich den Rechner von Alternate zusammenbauen lassen möchte, dann muss ich ja auch eine Grafikkarte auswählen... Unter anderem das die dann Testen können, ob das Komplettsystem funktioniert. hach mann...


aaah ja, habs gerade entdeckt danke ...

Verfasser

Drizzt

100euro für den zusammenbau? boah...und ich mache das hier immer für lau (hobby) xD



ja, ich kenne halt niemanden, der hier aus der Nähe Kaiserslautern kommt, der mir dabei helfen könnte (bzw. zeit hat)

Verfasser

was haltet ihr von diesem Gehäuse?

Sharkoon in Blau

jetzt nicht nur wegen der Optik, sonder wegen dem Kabelmanagement und der Festplatten Lösung.
gerne hätte ich ein Fenster im Gehäuse um LED´s ggf nachzurüsten (falls keine vorhanden)


Verfasser

Kann mir einer den Unterschied zu denen 2 MSI Gefikkarten erklären? (außer der Preis)

MSI AMAZON

MSI ALTERNATE

Die 970er ist nicht mehr für den Preis empfehlenswert, wie oben schon ein Mydealzer schrieb

Ok du scheinst echt ziemlich raus zu sein aus der Materie (nicht böse gemeint). Bevor dir jeder was anderes erzählt halte dich einfach an die gängigen Empfehlungen, z.B. hier:
computerbase.de/for…394
Die Empfehlung für 1100€ entspricht schon dem, was du suchst und die Sapphire Radeon R9 390X Nitro hat schon ordentlich Power (kein Vergleich zur 970). Aber wie gesagt, warten lohnt sich. Meine Empfehlung: Lass dir die 1100€ Empfehlung von Computerbase ohne Grafikkarte zusammenbauen und rüste bald nach, wenn die neuen draußen sind. Wenn du jetzt eine willst, ist die 390x schon gut (wenn ich bedenke, dass du für das gleiche Geld eine 970er kaufen wolltest). Falls du zum Arbeiten mehr Power willst, dürfte auch ein i7 noch drin sind.

Ach ja: ein Blick auf die Preise bei Mindfactory lohnt sich. Hab das Gefühl, dass du da deutlich günstiger weg kommen würdest. Die bauen auch gegen Aufpreis zusammen.

Hat schon jemand das Netzteil bemängelt?

die 630 Watt sind too much.


Meine Meinung zur Grafikkarte - lass sie im Moment noch weg, die Skylake integrierte Chipgrafik ist nicht so kacke und dann kann man erstmal schauen was in den nächsten paar Monaten auf den Markt geschmissen wird.

Und zu deiner Frage wegen der MSI 970er gegen die MSI 4G - ja, die 4G Variante ist von Haus aus etwas höher getaktet und hat den besseren Kühler, außerdem läuft sie bis 60° passiv gekühlt (bei mir muss der Lüfter zum Beispiel NIE richtig aufdrehen, und sie läuft leicht übertaktet), allerdings ist der Preis zu hoch, meine ist mittlerweile 1,5 Jahre alt und hat weniger gekostet (!)

Die Frage ob du eine K CPU brauchst oder nicht ist Leicht, hast du vor zu Übertakten und oder traust du dir das zu die mal zu übertakten?

Wenn nicht, lass sie weg, wenn ja lass sie drin.

Die 970 ist halt durch die 3,5GB VRAM nicht mehr Zeitgemäß, daher bleibt dir nur die 390, oder warten auf die neue Generation die wohl im Juni/Juli kommen wird, die werden dann weniger Strom brauchen und Leiser sein.

Da du so viel Geld in die Hand nehmen willst kannst du direkt zu einer 1TB SSD greifen, wie die:
geizhals.de/cru…tml
geizhals.de/sam…tml

Gehäuse solltest du was Ordentliches nehmen, das Z11 oder Sharkoon sind eher Plastikbomber, eine Auswahl an gute Gehäuse:
geizhals.de/?fs…in=
geizhals.de/?fs…in=
geizhals.de/?fs…in=
geizhals.de/?fs…in=

wenn du keine K nimmst reichen die hier
geizhals.de/ekl…tml
oder selbe Kühlung, aber noch Leiser:
geizhals.de/ekl…tml

Wenn du eine K nimmst dann den hier:
geizhals.de/the…tml
selbe Kühlung(bei 50% Kühlt der noctua besser) minimal Lauter:
geizhals.de/noc…tml
Kühlt noch mal etwas schlechter ist aber der Leiseste:
geizhals.de/the…tml

Windows 10 solltest du eher als OEM Kaufen, da bist du dann zwischen 30 bis 40€ dabei, ist wie früher mit den Win 7 OEM Keys nichts anderes.

Netzteil und RAM von Ramoth ist schon gut kann so bleiben:
geizhals.de/be-…tml
geizhals.de/cru…tml

Alternativer RAM der etwas günstiger ist:
geizhals.de/cru…tml
(solltest du nur nehmen wenn du die Non K nimmst)

Jetzt musst du nur noch wissen ob:
geizhals.de/int…tml
geizhals.de/msi…tml

oder
geizhals.de/int…tml
geizhals.de/gig…=de
Alternatives Motherboard
geizhals.de/asr…=de

Verfasser

Vielen dank an alle

wie ihr wohl merkt... ich weiß so gut wie nichts mehr aber dafür hab ich ja euch :P

okay, mit der Grafikkarte bin ich nun einig mit euch... ZU TEUER

Woher weiß ich, dass die 630Watt zu hoch sind?
ist höher nicht gleich "besser" (falls man was in Zukunft aufrüsten möchte)
es werden denke ich doch nicht andauernd die 630Watt genutzt, sondern nur das, was gebraucht wird?!

Fragen über fragen...

Verfasser

Evilgod

Die Frage ob du eine K CPU brauchst oder nicht ist Leicht, hast du vor zu Übertakten und oder traust du dir das zu die mal zu übertakten? Wenn nicht, lass sie weg, wenn ja lass sie drin. Die 970 ist halt durch die 3,5GB VRAM nicht mehr Zeitgemäß, daher bleibt dir nur die 390, oder warten auf die neue Generation die wohl im Juni/Juli kommen wird, die werden dann weniger Strom brauchen und Leiser sein. Da du so viel Geld in die Hand nehmen willst kannst du direkt zu einer 1TB SSD greifen, wie die: http://geizhals.de/crucial-mx200-1tb-ct1000mx200ssd1-a1215111.html http://geizhals.de/samsung-ssd-850-evo-1tb-mz-75e1t0b-a1194264.html Gehäuse solltest du was Ordentliches nehmen, das Z11 oder Sharkoon sind eher Plastikbomber, eine Auswahl an gute Gehäuse: http://geizhals.de/?fs=Be+Quiet+Silent+Base+800&in= http://geizhals.de/?fs=Thermaltake+Suppressor+F51&in= http://geizhals.de/?fs=Fractal+Design+Define+R5&in= http://geizhals.de/?fs=Nanoxia+Deep+Silence+5+Rv+B&in= wenn du keine K nimmst reichen die hier http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-84000000106-a1081623.html oder selbe Kühlung, aber noch Leiser: http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-2-84000000094-a912549.html Wenn du eine K nimmst dann den hier: http://geizhals.de/thermaltake-frio-extreme-silent-14-dual-clp0587-b-a1196525.html selbe Kühlung(bei 50% Kühlt der noctua besser) minimal Lauter: http://geizhals.de/noctua-nh-u14s-a929404.html Kühlt noch mal etwas schlechter ist aber der Leiseste: http://geizhals.de/thermalright-hr-02-macho-rev-b-100700726-a1193857.html Windows 10 solltest du eher als OEM Kaufen, da bist du dann zwischen 30 bis 40€ dabei, ist wie früher mit den Win 7 OEM Keys nichts anderes. Netzteil und RAM von Ramoth ist schon gut kann so bleiben: http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-lt-grau-dimm-kit-16gb-bls2c8g4d240fsb-a1238860.html Alternativer RAM der etwas günstiger ist: http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-16gb-ct2k8g4dfd8213-a1151335.html (solltest du nur nehmen wenn du die Non K nimmst) Jetzt musst du nur noch wissen ob: http://geizhals.de/intel-core-i7-6700k-bx80662i76700k-a1290371.html http://geizhals.de/msi-z170a-gaming-pro-7984-001r-a1306786.html oder http://geizhals.de/intel-core-i7-6700-bx80662i76700-a1290375.html http://geizhals.de/gigabyte-ga-h170m-d3h-a1318809.html?hloc=at&hloc=de Alternatives Motherboard http://geizhals.de/asrock-h170-pro4-90-mxgzh0-a0uayz-a1314420.html?hloc=at&hloc=de


WOW Klasse, vielen dank für deine Mühe

wenn du jetzt noch in meiner Nähe wohnst und den PC dann zusammen bauen würdest... perfekt :P

ich traue mir halt nicht den zusammenbau zu, mit der Wärmeleitpaste und das alles...
Avatar

GelöschterUser178172

Also bei der Windows Lizenz kann man sicherlich noch sparen und das Geld in andere Komponenten investieren ;-)

Verfasser

bartmz

Also bei der Windows Lizenz kann man sicherlich noch sparen und das Geld in andere Komponenten investieren ;-)


Da bin ich voll und ganz bei Dir

Schau auf computerbase.de mal, da gibt's ne liste mit leuten die helfen nen pc zusammen zu bauen..

LumiNeuz


Leider wohne ich nur etwa 600 Km weit von dir weg, also ein kleinen wenig zu weit für mich xD

hier ist ne Liste:
computerbase.de/for…024

da gibt es sogar jemanden(pray4mercy) aus Kaiserslautern(67655) plus sogar ganze 20Km Umkreis.

Also den User mal ganz nett Fragen, oder die 100€ bei Alternate auf den Tisch legen ^^

Mindfactory hat gerade ein ganz ordentliches Angebot, wenn deine Ansprüche ans Zocken eher durchschnittlich sind:

mindfactory.de/Hig…tar

Seit dem 21.04.2016 im Sortiment

System:
- Mainboard: MSI H110M Pro-VH
- CPU: intel Core i5 6500
- RAM: 16GB DDR4-2133 (2x 8GB)
- VGA: Gigabyte GeForce GTX 960 4GB
- SSD: ohne
- HDD: 1TB
- ODD: ohne
- PSU: 500W beQuiet! Pure Power 9 CM
- CASE: Fractal Define R5
- OS: ohne

Zu diesem Artikel ist leider noch kein Produktdatenblatt vorhanden.

673,39€ + Versandkosten. Günstig und die Komponenten sind auch okay. Fehlt nur eine SSD.

Komponenten alleine kosten mindestens 700€, vielleicht noch ein paar € mehr. Zusammengebaut ist das Ding schon.

Jetzt nur noch 606€...

LumiNeuz

Vielen dank an alle wie ihr wohl merkt... ich weiß so gut wie nichts mehr … Vielen dank an alle wie ihr wohl merkt... ich weiß so gut wie nichts mehr aber dafür hab ich ja euch :P okay, mit der Grafikkarte bin ich nun einig mit euch... ZU TEUER Woher weiß ich, dass die 630Watt zu hoch sind? ist höher nicht gleich "besser" (falls man was in Zukunft aufrüsten möchte) es werden denke ich doch nicht andauernd die 630Watt genutzt, sondern nur das, was gebraucht wird?! Fragen über fragen...



Ja, es wird nur genutzt was gebraucht wird, allerdings haben die Netzteile auch sowas wie ideale Belastungen 9427973-e6Zzy, da wo sie energieeffizienter sind, als in anderen Bereichen.

Dein gewünschtes Anfangs-System kann man mit einem 400 Watt Netzteil gut betreiben, ohne sich Sorgen zu machen, ob oder dass irgendwo zu wenig Strom ankommt.

Woher man das weiß? Oma Google :P bzw. die TDPs (mal annährend vergleichbar mit dem Maximalverbrauch) von CPU und GPU kann man sehr einfach ergoogeln bzw stehen sogar schon bei den Herstellern dabei. Dazu kommt der Verbrauch von Mainboard, Ram, und was sonst noch ohne extra Stecker auf dem Mainboard steckt - das sind maximal (!) 100 Watt, dazu dann noch maximal 5-10 Watt von jeder weiteren Peripherie.

TDP von CPU und GPU + aufgezähltest ergibt dann ein Wert, den du mit deinem System wohl nie erreichen wirst :P

Nen PC zusammenbauen schafft nun wirklich jeder, der nicht als Geistig Behindert eingestuft wird. Da sind sogar ein paar Lego Duplo Sets mit Anleitung schwerer.

Wenn du Musik machen willst, MUSS noch ein Interface her. Die USB Teile taugen in der Regel vollkommen. Wichtig ist halt, dass die nen eigenen ASIO treiber haben.

Ansonsten wurde zur Graka schon was gesagt..

Nen i7 ist auch reinste Geldverschwendung, wenn es hauptsächlich um's Zocken geht. Willst ja keine Filme rendern oder sowas.

Bei Gehäusen kannst du halt nehmen, was gefällt und zum Mainboard passt. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit denen von Corsair gemacht. Bei dem Obsidian hat das Zusammenbauen echt richtig viel Spaß gemacht, weil an alles gedacht wurde.

Für Windows würde ich auch niemals 100€ bezahlen. Erst recht nicht für Win10.
Gibt genügend günstigere Angebote.. Und läuft die "Aktion" mit dem freien Upgrade einer gecrackten Version eigentlich noch?
Spaßenshalber könntest du alternativ auch in ein freies Betriebssystem rein schauen. Dank Valve/Steam gibt's mittlerweile sehr viele Games auch auf Linux.

Oh und guck mal, ob du dir dein Zeugs bei Mindfactory zusammenstellen kannst. Die haben nach Mitternacht keine Versandkosten. (Aber die Preise erhöhen sich mit unter leicht.. Die Erfahrung zeig aber, dass man trotzdem billiger bei weg kommt.)

ichpostenureinmal


Ein Puffer sollte man aber haben, da es hier sogar um Gold Netzteile geht, ist die Effizienz selbst bei 20% Auslastung schon bei 90% oder mehr, von daher eher Irrelevant ^^

Da die Grafikkarte das meiste frisst brauch man nur den Verbrauchswert der Grafikkarte + 100W für den Rest, so kommt man in etwa auf den Gesamtwert.

Der Verbrauch unterscheidet sich sehr Stark bei Grafikkarte, auf die Hersteller angaben kann man also getrost verzichten, da sie sowieso auch nur beschönigte Werte darstellen.

So z.B. liegt der Verbrauch einer Gigabyte GeForce GTX 960 bei 150W, bei der KFA² GTX 960 EXOC nur bei 125W...

Bei der HIS R9 380X IceQ X' Turbo bei 189W und der Saphhire R9 380X Nitro bei 239W...

daher am besten Benchmarks immer durchgucken und sich den Verbrauch angucken ^^

ansonsten ganz gut erklärt

Fira


Wie sagt man so schön, ein PC zusammenbauen ist wie LEGO.
Also ja ziemlich Leicht, oft ist der Mensch aber das Problem und wollen es schnell schnell schnell zusammenbauen und haben keine Geduld... solange man Zeit und Geduld reinsteckt, grade beim ersten mal Zusammenbauen, kann nichts schief gehen, letztlich trauen sich das halt nur wenig zu(daher greifen nur wenige zu einem PC und wenn dann die meisten zu einem Fertig System), da sie Angst haben das sie was kaputt machen könnten, was viele halt denken, das Hardware empfindlich ist, was aber nicht stimmt

Der i7 ist aufgrund von AutoCAD Leider wichtig, ansonsten würde ihn hier jeder schon längst die CPU ausgeredet haben, fürs reine Gaming ist es wirklich Geldverschwendung, da er aber mit dem System mehr macht als nur Zocken, wird ein i7 Relevant, Leider. Ausnahme wäre wenn er AutoCAD nur nebensächlich nutzt, wenn er es oft, oder sehr oft nutzt, dann muss es ein i7 sein, ansonsten könnte man auch direkt ein i5 nehmen.

Gehäuse ist in Erster Linie wirklich Geschmackssache, da ein Gehäuse zu den Langlebigeren teilen gehört, so sollte man aber doch ein paar Euro mehr ausgeben und hat dann alles was man brauch und steht dann locker 10-15 Jahre bei einem, nimmt man ein Günstigen, kauft man sich 1 oder 2 mal ein neues da man mehr und besseres will.

Dazu kommt das man genug Platz für CPU Kühler und Grafikkarte brauch, alles unter 30cm sollte man nicht nehmen, bei CPU Kühlerhöhe, sollten es min 16-cm sein, mehr wäre besser, ist aber kein muss.

sowohl bei gecrackten als auch bei OEM Versionen von Win7 kann es Probleme beim Upgrade geben, da Win10 nur 1 mal den Serial Code akzeptiert, daher wäre es besser wenn er direkt zu einer Win10 OEM Lizenz für 30-40€ greift.

Verfasser

Danke für eure Kommentare,

Ja ich werde AutoCAD sehr oft nutzen, sowie weitere 3D Programme, da werde ich schon einen i7 holen müssen.

Bis jetzt hatte ich immer fertig Systeme, die aber nicht länger als 3 Jahre in meine Besitz waren und meinen letzen hatte ich vor 4 Jahren gehabt, danach nur Laptop´s.

Zocken ist nicht unbedingt nebensächlich, ich würde halt gerne wieder damit anfangen/weitermachen aber ohne gleich alles wieder auf LOW oder MID zu stellen

Das ich ein Sound Interface kaufen muss ist mir natürlich bewusst...
Aber brauche ich zum Zusammen stellen (ggf. lassen) erst mal nicht, das kommt nachträglich, aber tdem danke für den Hinweis

Bei den schon aufgezählten Towern sind einige gute die mir gefallen dabei, aber werde dies als letztes aussuchen, sobald ich alle anderen Komponenten weiß, die ich gerne hätte/zusammen passen und natürlich gut sind

möchte auch etwas in die Zukunft investieren, gerade was CPU, Mainboard und Netzteil betrifft.

Was haltet ihr von dem i7 4790K? "lohnt die sich"? oder soll ich lieber die paar € mehr drauf legen für eine 6700K?

Übertakten möchte ich im moment noch nicht, aber wenn ich wieder fest in der PC Materie bin, würde ich dies gerne tun.

Die Frage beim Übertakten ist doch eher, ob du es brauchst. Nur weil es geht, heißt es nicht, dass man es tun muss.

Und um 10% mehr Leistung rauszuholen braucht man halt gut und gerne auch 20% mehr Energie, im Prinzip steigt das Verhältnis da ja exponentiell zueinander an. Zudem braucht man ne gute Kühlung, was dann wieder kein flüsterleises System ist. Und für was? Für den Gewinn von ein paar Sekunden Renderzeit (wobei man da ja je nachdem auch mehr von der Grafikkarte profitiert, wenn man die entsprechenden Pakete hat).

Also klar, kann man machen, aber müssen die meisten nun wirklich nicht.

Vorteil bei den Skylakes ist natürlich wieder die bessere integrierte Grafik, da kannst du mit älteren Titeln (Far Cry 3, das tomb Raider reboot) mal schaun, ob die modernen Spiele denn was für dich sind und ob sich tatsächlich die Mittelklasse der neu ankommenden Grafikkartengeneration lohnt für dich...
Wirklich stärker ist der 6700k allerdings nicht als der 4790l...

Evilgod


Joa, da hast du natürlich recht, und so manche Grafikkarte schluckt auch trotz 220 Watt auf dem Papier ihre 300 Watt, wenn man sie dazu zwingt. Ändert nichts daran dass man mE eher zu nem ~500W Straight Power als zu nem 630W Pure Power greifen sollte, sollten sich preislich nichts schenken.

ichpostenureinmal


Jup, bin ich der selben Meinung das es eher das 500W Werden sollte und kein 630W, das wäre natürlich wieder mal überdimensioniert

LumiNeuz


Wie schon "ichpostenureinmal" schrieb kommt es wirklich darauf an ob du wirklich vor hast zu übertakten, oder nicht, zu sagen das man es gerne hätte und dann wohl vielleicht übertaktet ist dann Geldverschwendung weil es die meisten dann doch nicht Übertakten, du musst bedenken für eine K CPU gibst du viel mehr Geld aus, die K CPU Kostet mehr das Z Motherboard und der Dickere CPU Kühler genauso, das sind schnell mal 100-150€ mehr die man dafür ausgibt.

daher Lohnt sich eine K CPU nur wenn du dir zu 100% sicher bist das du auch die CPU Übertaktest

der 4790K als auch der 6700K geben sich beide nichts, einzig hat Skylake den vor teil von DDR4, das war es aber schon, in den letzten 6 Jahren im CPU Markt hat sich mit unter nur sehr wenig getan.

Da du Zocken willst und CAD nutzt, wirst du um den i7 nicht drum herum kommen, genauso wie um eine 390/970, wobei natürlich Grafikkarten Langlebiger sind die mehr VRAM haben.

CPU's sind so oder so mittlerweile sehr langlebig bei dem i7 kannst du mit einer lebenserwartung von 6 bis 7 Jahren Rechnen, außer deine Persönlichen Anforderungen steigen, ein Motherboard lebt solange wie die CPU die auf ihn innewohnt ^^

Ein Gold Netzteil wie das E10 500W sollte so 10 bis 15 Jahre halten.

die Teile die wirklich sehr sehr lange halten sind mittlerweile eigentlich fast alle Teile eines PC's außer eine Grafikkarte, je nach dem wie die Persönlichen Anforderungen sind, hält eine Grafikkarte zwischen 1(Extremer Enthusiast) bis höchstens 6 Jahren(Normaler Zocker/Anwender), wobei letzteres eine ausgewogene Leistung und VRAM voraussetzt, so wie meine HD 7970/R9 280X die bald 5 Jahre alt wird und immer noch zwischen Hoch bis Ultra schafft

Überschlaf das alles noch mal und entscheide alles in ruhe, läuft dir ja nicht weg.

CPU und Grafikkarte sind grundlegend für die Leistung, die 6700K-CPU mit dem Kühler+Board ist Top und wertstabil, weil das Bundle viel Luft nach oben bietet. Alte Hardware, die übertaktbar ist, kostet auf Ebay um einiges mehr, als jene die es nicht ist.


Nur bei der Grafikkarte würde ich, wie bei der CPU auch, zu einem Top Modell greifen, vorallem wenn man nicht wieder in einem Jahr das neue Spiel auf Mittel drosseln muss, damits schön flüssig ist.

Somit wäre die Kreation optimal für die Zukunft gewappnet. Da die Entwicklung nicht mehr so rasant ist, wie sie es mal war, kann man damit einige Jahre arbeiten.

Junger Mann wenn du solch ein Budget hast, dann mach dir ein DUAL-BOOT System mit Windows und OS X..!
Nimm ein Gigabyte Mainboard!!!!!!!! ist sehr sehr flexibel im bezug auf Hackintosh/OS X

Die neuen i-7 sind eh verdammt gut, so dass du für CAD, Musik, video etc kaum probleme haben wirst, wichtiger ist deine Grafikkarte und dein verbauter RAM im zusammenarbeit mit einer SSD. Für Gaming abgestimmte gute Grafikkarte macht locker CAD mit!

Auf die Schnelle mal rausgesucht..
Intel Core i7-6700 Box (Sockel 1151, 14nm, BX80662I76700) ca. 300€
GigaByte GA-H170-Gaming 3 ca. 135€
Grafikkarte würde ich ATi(AMD) nehmen je nach bedarf ca. 250-350€
CPU-Kühler ca. 40-70€
2 x Samsung 850 Evo 250GB (1mal für Windows und 1mal für OSX) ca. 85€/stück
2 x Western Digital Caviar Green SATA III 2TB (WD20EZRX) ca. 75€/stück
Kingston HyperX Fury 32GB Kit DDR4-2133 CL14 (HX421C14FBK4/32) ca. 130€
be quiet! Straight Power 10 CM 800W schwarz ca. 135€
ca. 1400€

Das system so in etwa sollte allemale für deine zwecke reichen!!!
ich hab jetzt kein Gehäuse oder sowas gesucht.
auch einige anpassungen sollten getan werden!
Ich Empfehle dir unbedingt mal auf die Hackintosh forum seite zu gehen und mal da nachzufragen, denn was beim OS X funktioniert geht definitiv auch ohne Probleme mit Windows!
und ganz großer Vorteil du hättest 2 Betriebssysteme!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. o2 Kinotag - 2 für 1 Kinokarte jeden Donnerstag *UPDATE*9581875
    2. Compact Magazin Deal66
    3. Nintendo Switch bei Beelara44152
    4. Wie seid ihr zu eurem Nickname und Profilbild gekommen?2933

    Weitere Diskussionen