Peking Flughafen Durchchecken von Gepäck

18
eingestellt am 22. Dez 2018
Guten Abend
ich fliege bald von Frankfurt über Peking nach Singapur.

Hat jemand Erfahrungen mit einem Stopover in Peking? Geflogen wird auf der gesamten Route mit Air China, wurde auch alles zusammen also nicht separat gebucht.

Wird das Gepäck also durchgecheckt oder muss ich es nochmal vom Band nehmen? Habe mal was gelesen dass man in Peking das Gepäck dann nochmal durch nen „Transit-Counter“ neu aufgeben muss
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Verteilerkastenvor 9 h, 16 m

Kommentar gelöscht



Was ein Müll-Kommentar. Es gibt nunmal Länder / Flughäfen bei denen das Gepäck zwar auf dem Label „durchgecheckt“ ist, man es aber trotzdem selbst nochmal von Band A auf Band B verfrachten muss. Daher berechtigte Frage von @save1808
maschi66vor 26 m

Der Verteilerkasten hatte wohl einen Kurzschluss.


Getroffene Hunde bellen
18 Kommentare
Verteilerkastenvor 9 h, 16 m

Kommentar gelöscht



Was ein Müll-Kommentar. Es gibt nunmal Länder / Flughäfen bei denen das Gepäck zwar auf dem Label „durchgecheckt“ ist, man es aber trotzdem selbst nochmal von Band A auf Band B verfrachten muss. Daher berechtigte Frage von @save1808
Ist schon lange her, dass ich mal von Frankfurt über Peking nach Tokyo geflogen bin, aber damals ließ sich das Gepäck bis zum Ende durchchecken und musste nicht zwischendurch vom Band genommen werden.

Länder, wo das im Transit regelmäßig der Fall ist, wären zB die USA.

Hast du vor den Flughafen zu verlassen oder willst du im Transitbereich bleiben?
Bearbeitet von: "I_like_good_dealz" 22. Dez 2018
Verteilerkasten22.12.2018 22:48

Kommentar gelöscht


Wie @vince_ schon sagte: absoluter Unfug. In Shanghai PVG wurde das sehr lange genau so gehandhabt: Gepäck nach der Langstrecke holen und zum Transit bringen. Du bist halt nur offenbar ahnungslos...
buchtauschervor 4 m

mal ganz ehrlich - so viel schlimmer als zu fragen, welche möbel man sich …mal ganz ehrlich - so viel schlimmer als zu fragen, welche möbel man sich kaufen soll für sein zimmer https://www.mydealz.de/diskussion/zimmer-neu-gestalten-neue-mobel-etc-1014511 oder wie man einen fernseher sauber bekommthttps://www.mydealz.de/diskussion/tv-reinigen-was-benutzt-ihr-1100550finde ich das jetzt wirklich nicht



Hahahaha was für ein hobbyloser stalker du bist, tust wahrscheinlich auch das Handy deiner Frau kontrollieren und bist sogar wahrscheinlich schon seit Jahren wieder geschieden.

Zum TE damit einige Moralapostel schlafen können: 2 mal über Peking geflogen, zwei mal wurde es durchgecheckt (nicht mit Air China) aber habe von manchen gehört, dass sie selber durchchecken mussten, wird dann aber wohl am Schalter gesagt.
tehq22.12.2018 22:58

Wie @vince_ schon sagte: absoluter Unfug. In Shanghai PVG wurde das sehr …Wie @vince_ schon sagte: absoluter Unfug. In Shanghai PVG wurde das sehr lange genau so gehandhabt: Gepäck nach der Langstrecke holen und zum Transit bringen. Du bist halt nur offenbar ahnungslos...



Okay HON
maschi66vor 26 m

Der Verteilerkasten hatte wohl einen Kurzschluss.


Getroffene Hunde bellen
Hängt meine ich auch von der Dauer des Stopovers ab..
Bin vor ner woche von frankfurt über peking nach bangkok geflogen. Mit airchina. Gepäck in frankfurt abgegeben, in bangkok abgeholt. Hatten eine umstiegszeit von 1:45h.

In frankfurt wurden wir schon für den flug von peking-bangkok eingecheckt, sodass wir einfach ohne gepäck den flieger wechseln konnten. Die info wirst du am schalter denke ich auch bekommen.
Am Schalter erfahren (mMn 99% in Fra abgeben, dann in Singapur abholen) und die mit den Bordkarten vergebenen Nachweise für das Gepäck nicht verlieren.
Ich meine auf der Air China Seite was vom angenehmen Umstieg über Peking gelesen zu haben, dass das Kofferabholen bei einem folgenden Inlandsflug entfällt.
Auf deren Homepage würde ich deswegen nochmal nachschauen.
Bearbeitet von: "Effzehkoeln" 23. Dez 2018
Geht am Schalter. Solange es eine Fluggesellschaft ist kein Thema. Mein Gepäck würde auch von Singapore nach HK durchgereicht alles eas
Ich bin vor einer Woche von BKK zurückgekommen, auch mir Air China und dem Stopover in Peking.
Was ich erst mal loswerden muss, nie, aber wirklich nie wieder diese Route und auch nicht wieder mit dieser Airline!

Ich hoffe du bist Nichtraucher, denn dort hast du keine Gelegenheit dazu ^^ Ist aber ja nicht ganz sooo wild.

Zu deiner Frage bzw. dem Ablauf.
Das Aufgabegepäck wird direkt durchgereicht, macht ja auch Sinn, denn die Zeit ist teilweise sehr knapp.
Auf dem Hinweg hatten wir 4h, hier ging alles gut. Auf dem Rückweg hatten wir nur 2h, unser Gepäck blieb in Peking.
Laut der Gepäcknachforschungsstelle in MUC sei das fast normal, nahezu jeden Tag passiert das bei Air China.
Man muss auch dazusagen, das jeder unserer Flüge unpünktlich (zwischen 30 Min. und 1,5h) abgehoben ist.
Das Gepäck wird dann per Spedition geliefert, bei uns mit dem nächsten Flug von Peking nach MUC, von MUC nach STR und dann zu uns nach Hause, zwei Tage verspätet, aber zumindest nicht komplett weg.

Das Handgepäck wird gecheckt, und zwar gründlich.
Feuerzeuge sind abzugeben, da verstehen die keinen Spaß.
Auch andere Flüssigkeiten werden abgenommen. So hatte ich bspw. ein Bier vom Flug BKK -> Peking im Handgepäck, was mir in Peking abgenommen wurde. Alle Arten von Akkus/Powerbanks sind mit Vorsicht zu genießen, am besten nochmal im Inet nachlesen.

Ach ja, NEIN, das Gepäck wird durchgereicht, du musst nichts vom Band nehmen!
Bearbeitet von: "Coldasic3" 23. Dez 2018
Coldasic323.12.2018 12:51

Ich bin vor einer Woche von BKK zurückgekommen, auch mir Air China und dem …Ich bin vor einer Woche von BKK zurückgekommen, auch mir Air China und dem Stopover in Peking.Was ich erst mal loswerden muss, nie, aber wirklich nie wieder diese Route und auch nicht wieder mit dieser Airline! Ich hoffe du bist Nichtraucher, denn dort hast du keine Gelegenheit dazu ^^ Ist aber ja nicht ganz sooo wild.Zu deiner Frage bzw. dem Ablauf.Das Aufgabegepäck wird direkt durchgereicht, macht ja auch Sinn, denn die Zeit ist teilweise sehr knapp.Auf dem Hinweg hatten wir 4h, hier ging alles gut. Auf dem Rückweg hatten wir nur 2h, unser Gepäck blieb in Peking.Laut der Gepäcknachforschungsstelle in MUC sei das fast normal, nahezu jeden Tag passiert das bei Air China.Man muss auch dazusagen, das jeder unserer Flüge unpünktlich (zwischen 30 Min. und 1,5h) abgehoben ist.Das Gepäck wird dann per Spedition geliefert, bei uns mit dem nächsten Flug von Peking nach MUC, von MUC nach STR und dann zu uns nach Hause, zwei Tage verspätet, aber zumindest nicht komplett weg.Das Handgepäck wird gecheckt, und zwar gründlich.Feuerzeuge sind abzugeben, da verstehen die keinen Spaß.Auch andere Flüssigkeiten werden abgenommen. So hatte ich bspw. ein Bier vom Flug BKK -> Peking im Handgepäck, was mir in Peking abgenommen wurde. Alle Arten von Akkus/Powerbanks sind mit Vorsicht zu genießen, am besten nochmal im Inet nachlesen.Ach ja, NEIN, das Gepäck wird durchgereicht, du musst nichts vom Band nehmen!


Danke für den ausführlichen Bericht. Kannst ja wenigstens froh sein dass die dein Gepäck nicht verschlampt haben, soll bei der Airline auch oft der Fall sein.

Ich bin mal gespannt und hoffe aufs beste.


Noch ne Frage zum Handgepäck:
5 Kilo Limit ist wirklich mies, waren die bei dir so streng und haben nachgewogen? :/
save180825.12.2018 21:15

Noch ne Frage zum Handgepäck:5 Kilo Limit ist wirklich mies, waren die bei …Noch ne Frage zum Handgepäck:5 Kilo Limit ist wirklich mies, waren die bei dir so streng und haben nachgewogen? :/


Weder in muc noch bkk oder auch Peking wurde das Handgepäck auch nur angeschaut geschweige denn gewogen. Da brauchst du glaube ich keine Bedenken haben, hätte sicherlich auch ein zweites Stück mitnehmen können.

Einen positives Punkt gab es allerdings bei Air China, die Flugzeuge von de nach China waren bei uns leer, sowohl auf hin als auch auf dem Rückflug, damit konnten wir jeweils eine dreierreihe für uns beanspruchen und einigermaßen bequem schlafen.

Solltest du Lust haben, setzt dich einfach in die first oder biz und schau was passiert.
Wir haben's zwar nicht probiert aber ich bereue es jetzt, denn dort waren definitv auch noch freie Plätze und ich glaub die Chancen stehen 50:50 (kann natürlich sein das die dort die bordkarten checken), beim nächsten mal, sollte es vorkommen, probier ich das auf jeden Fall - Dreistigkeit siegt ja leider meist und was soll auch schon passieren.

PS: beschwer dich wenn das essen das du willst nicht mehr Vorrätig ist (kam bei uns fast jedes mal vor), mein Kumpel hat dann bspw. Das Frühstück aus der biz bekommen. Haben uns leider erst beim letzten Rückflug beschwert.
Bearbeitet von: "Coldasic3" 25. Dez 2018
Coldasic3vor 15 h, 6 m

Weder in muc noch bkk oder auch Peking wurde das Handgepäck auch nur …Weder in muc noch bkk oder auch Peking wurde das Handgepäck auch nur angeschaut geschweige denn gewogen. Da brauchst du glaube ich keine Bedenken haben, hätte sicherlich auch ein zweites Stück mitnehmen können.Einen positives Punkt gab es allerdings bei Air China, die Flugzeuge von de nach China waren bei uns leer, sowohl auf hin als auch auf dem Rückflug, damit konnten wir jeweils eine dreierreihe für uns beanspruchen und einigermaßen bequem schlafen.Solltest du Lust haben, setzt dich einfach in die first oder biz und schau was passiert.Wir haben's zwar nicht probiert aber ich bereue es jetzt, denn dort waren definitv auch noch freie Plätze und ich glaub die Chancen stehen 50:50 (kann natürlich sein das die dort die bordkarten checken), beim nächsten mal, sollte es vorkommen, probier ich das auf jeden Fall - Dreistigkeit siegt ja leider meist und was soll auch schon passieren.PS: beschwer dich wenn das essen das du willst nicht mehr Vorrätig ist (kam bei uns fast jedes mal vor), mein Kumpel hat dann bspw. Das Frühstück aus der biz bekommen. Haben uns leider erst beim letzten Rückflug beschwert.


Das beruhigt mich ja

Und ja, wenn das Teil tatsächlich so leer ist werde ich es definitiv mal ausprobieren

Und danke für den Tipp mit dem Essen!
Hallo zusammen,

da zwar das Thema knapp 3 Monate alt ist, aber ich nun direkt von Zürich -> München -> Peking -> Auckland und zurück geflogen bin hier meine Zusammenfassung:
Geflogen bin ich mit Air China in der Business Class:
1.) Gepäck wurde von Zürich bis Auckland direkt durchgecheckt, jedoch musste das in Zürich extra gesagt werden, auf dem Rückflug hatte das die Dame am Check-In direkt selbst gemacht.
2.) bzgl. 24h Visa: Dazu muss ein blaues Formular ausgefüllt werden21259775-kkEiQ.jpg
das kann am extra eingerichteten Visa - Schalter abgegeben werden. Wichtig ist, das das Ticket für den Anschlussflug auch vorhanden ist. Falls nicht, sollte das vorher am Transfer Ticket Schalter (ist in Peking rechts neben dem Visa Schalter) erst ausgedruckt werden. Ohne das Flugticket, hat man keine Chance das 24/144h Visa zu bekommen. Am 24/144h Visa Schalter wird nun der Reisepass und das Ticket geprüft und es wird ein Aufkleber mit dem genauen Zeitraum in den Reisepass geklebt. Damit geht man dann in die normale Immigration in Peking. Dann kommt die Prozedur mit Foto und der Aufnahme aller Fingerabdrücke. Das ist mittlerweile sogar in Deutsch erklärt.Ganz wichtig ist, das nun das blaue Formular an der perforierten Linie getrennt wird und der obere Teil bei den Chinesischen Behörden bleibt. Die untere Karte sollte selbst aufbewahrt und nicht verloren werden. Diese wird bei der Rückkehr in den Sicherheitsbereich benötigt.

Damit kann man nun in Peking mittels der Bahn direkt an der Gepäckausgabe vorbei den Airport verlassen.
Ich habe dann den Airport Express (U-Bahn) verwendet. Dazu habe ich am Ticketschalter eine Transportation Card gekauft. Dazu muss am entsprechenden Ticketschalter (VC-Ticket stehen).21259775-VGGzM.jpg
Ich habe 100 RMB bezahlt. Darin enthalten ist eine 20 RMB Pfandgebühr und 80 RMB zum abfahren in ganz Peking. Wichtig die Strecke von PEK T3 <-> Dongzhimen kostet 25 RMB. Ansonsten kostet es je nach Station 3RMB - 6RMB. Ist die Karte leer, kann das Guthaben entweder an den Automaten oder den Ticketschalter (VC-Ticket) aufgeladen werden. Ist man am Airport zurück, sollte die Karte abgegeben werden und man bekommt die 20 RMB Pfand + der übrige Guthaben in bar ausgezahlt.

Für den Stopover in Peking hatte ich mir auch das blaue Formular mitgenommen und im Vorfeld ausgefüllt. Damit dachte ich auf dem Rückflug, es geht schneller. Jedoch muss an den Terminals für die Self Service ePassports der Reisepass eingelegt werden. Damit wird geprüft, ob man berechtigt ist erneut einzureisen. Ging in 20 Sekunden. Dazu gibt es ein weissen Zettelausdruck mit einem OK und der Reisepassnummer darauf. Das bitte den Behörden vor dem 24/144h Schalten zeigen. Dann darf man überhaupt erst in die Schlage. Die Beschreibung für diese Prozedur ist mit großen Texten beschrieben, aber meiner Meinung nach falsch erläutert. Das Schild sagt aus, das man diesen Test nur machen soll, wenn man den Airport nicht verlassen möchte und nur einen Transfer durchführt. Hatte da so meine 5 Minuten Diskussion. Am Ende hab ich es dann doch gemacht und bekam auch das 24/144h Visa ohne Probleme. Wichtig war, das ich auch alle Flugtickets in Auckland für die Anschlüssflüge ausgedruckt hatte und somit nicht an den Transfer Ticket Schalter musste. ETickets (Auf dem Smartphone) akzeptieren die Chinesen aktuell auch nicht. Somit sollte immer das Ticket ausgedruckt und vorgelegt werden.

Ich hoffe das erklärt ein wenig den aktuellen Stand von Ende März 2019.

VG;
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen