Per Landweg nach Norwegen

28
eingestellt am 11. Aug
Hi liebe Community!

Ich möchte mit dem Auto nach Norwegen und habe keine Lust, die Fähre zu nehmen. Alternativ kann man ja auch über die riesige Brücke von Dänemark nach Schweden, um von dort aus weiter nach Norwegen zu gelangen.

Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Weg? Lohnt sich der Umweg preislich? Wie ist es mit Mautgebühren? Sollen ja nicht gerade billig sein.

Danke schonmal für eure Rückmeldung.
Zusätzliche Info
Sonstiges
28 Kommentare
Kommt man überhaupt in das Land wenn man keinen Aufenthalt >7 Tage dort nachweisen kann? Also zählt die Buchung von Norwegen wenn man an der Grenze von Dänemark steht?
StephanJanine11.08.2020 11:16

Kommt man überhaupt in das Land wenn man keinen Aufenthalt >7 Tage dort …Kommt man überhaupt in das Land wenn man keinen Aufenthalt >7 Tage dort nachweisen kann? Also zählt die Buchung von Norwegen wenn man an der Grenze von Dänemark steht?


Ja, das geht, habe mich schon erkundigt. Durchreise in ein anderes skandinavisches Land ist möglich von Deutschland aus. Man soll halt dann möglichst ohne Zwischenstop durchfahren.

Was du meinst sind übrigens sechs Nächte Mindestaufenthalt.
Wir sind letztes Jahr auch über die brücke gefahren. Maut Gebühren waren recht happig, da man über zwei Brücken fährt. Habe 80 Euro im Kopf.
Auf dem Rückweg haben wir die stena line Fähre von Göteborg nach Kiel über Nacht genommen. Wesentlich angenehmer, spart Zeit und nicht viel teurer... Haben über die schwedische Seite gebucht, die am günstigsten war.
JNK11.08.2020 11:21

Wir sind letztes Jahr auch über die brücke gefahren. Maut Gebühren waren re …Wir sind letztes Jahr auch über die brücke gefahren. Maut Gebühren waren recht happig, da man über zwei Brücken fährt. Habe 80 Euro im Kopf.Auf dem Rückweg haben wir die stena line Fähre von Göteborg nach Kiel über Nacht genommen. Wesentlich angenehmer, spart Zeit und nicht viel teurer... Haben über die schwedische Seite gebucht, die am günstigsten war.


Fällt die Maut dann für einfaches Überqueren an oder gilt das Ticket dann eine Zeit lang und man kann so oft drüber fahren wie man möchte während dieses Zeitraums?
Steineflüsterer11.08.2020 11:26

Fällt die Maut dann für einfaches Überqueren an oder gilt das Ticket dann e …Fällt die Maut dann für einfaches Überqueren an oder gilt das Ticket dann eine Zeit lang und man kann so oft drüber fahren wie man möchte während dieses Zeitraums?


Ich meine es gilt pro Überquerung. Bei häufigere Nutzung gibt es auch ein Abo, was mehrere Überfahrten deutlich günstiger macht.
Steineflüsterer11.08.2020 11:26

Fällt die Maut dann für einfaches Überqueren an oder gilt das Ticket dann e …Fällt die Maut dann für einfaches Überqueren an oder gilt das Ticket dann eine Zeit lang und man kann so oft drüber fahren wie man möchte während dieses Zeitraums?



oresundsbron.com/de/…ise

Pro Fahrt. Wir sind einmal drüber und haben dann für den Rückweg die Fähre genommen (Trelleborg-Sassnitz).

Nach Norwegen gehts theoretisch auch über Land (Göteborg und dann weiter nach Oslo), aber Fähre geht schneller und dürfte insgesamt günstiger sein.
kittyf11.08.2020 11:45

https://www.oresundsbron.com/de/preisePro Fahrt. Wir sind einmal drüber …https://www.oresundsbron.com/de/preisePro Fahrt. Wir sind einmal drüber und haben dann für den Rückweg die Fähre genommen (Trelleborg-Sassnitz). Nach Norwegen gehts theoretisch auch über Land (Göteborg und dann weiter nach Oslo), aber Fähre geht schneller und dürfte insgesamt günstiger sein.


Was habt ihr für die Fähre ungefähr gezahlt?
Ja nur 150€ eine Fahrt über die Brücke
JNK11.08.2020 11:21

Wir sind letztes Jahr auch über die brücke gefahren. Maut Gebühren waren re …Wir sind letztes Jahr auch über die brücke gefahren. Maut Gebühren waren recht happig, da man über zwei Brücken fährt. Habe 80 Euro im Kopf.Auf dem Rückweg haben wir die stena line Fähre von Göteborg nach Kiel über Nacht genommen. Wesentlich angenehmer, spart Zeit und nicht viel teurer... Haben über die schwedische Seite gebucht, die am günstigsten war.


Wir sind bei 150€
Kommt drauf an, wohin es in Norwegen gehen soll.

Oslo - dann kommt der Landweg in Frage.
Kristiansand / Stavanger / Bergen - würde ich die Fähre nach Kristiansand nehmen und dann an der Küste entlang fahren

Bedenke, dass Dänemark schon eine eher eintönige Strecke ist. Da empfand ich die Überfahrt mit der Fähre als wohltuende Pause!
Mit Fähre sparst du nicht nur Kohle, sondern auch Zeit.
Du sparst einmal den Weg an sich und Treibstoff für die eigentliche Strecke + Maut.
Die Fahrstrecke hat es auch in sich und man kann entspannt Skagerrak schippern Hirthals -> Kristiansand

Aber eigentlich ist die Frage ja auch fürn Arsch, Norwegen ist über 1700km lang.
Da sollte man schon angeben, wohin es genaus hin soll.
Mit was muss man den kostentechnisch rechnen wenn man mit dem Camper von DE nach Kristiansand möchte?
Bei Fähre unbedingt Preise vergleichen. Ich glaube Colorline war damals deutlich billiger. War aber auch nur PKW und ist fast 10 Jahre her
Steineflüsterer11.08.2020 12:31

Was habt ihr für die Fähre ungefähr gezahlt?


Puh, ich hab keine Ahnung mehr, ist schon was her. Mehr als 100€ waren es aber sicher nicht. Nachschauen geht leider nicht, weil Stena die Route seit kurzem nicht mehr bedient. Man muss ja auch den Sprit einrechnen, den man spart. Außerdem ist Schiff fahren ne schöne Abwechslung
Bearbeitet von: "kittyf" 11. Aug
Bei 2x Brückenweg mit Camper lohnt sich bereits der BroPas
Statt Dänemarkbrücke geht auch via Polen, Weißrussland, Russland.
Oder Polen, Litauen, Lettland, Russland?
Persona_non_grata11.08.2020 13:39

Aber eigentlich ist die Frage ja auch fürn Arsch, Norwegen ist über 1700km …Aber eigentlich ist die Frage ja auch fürn Arsch, Norwegen ist über 1700km lang.Da sollte man schon angeben, wohin es genaus hin soll.


Ähm, nein?! Die Frage war Norwegen über Landweg erreichen, nicht einen Punkt in der Mitte oder im höchsten Norden.

Erstmal in Norwegen ankommen, und dann das Land +/- komplett bereisen, das ist der Plan. "Fürn Arsch" ist hier nichts.
sonygucker11.08.2020 15:13

Statt Dänemarkbrücke geht auch via Polen, Weißrussland, Russland. Oder Po …Statt Dänemarkbrücke geht auch via Polen, Weißrussland, Russland. Oder Polen, Litauen, Lettland, Russland?


Aber das ist doch deutlich weiter....?

Außerdem braucht man für Russland zumindest ein Visum, und aktuell kann man da auch nicht einreisen.
Bearbeitet von: "Steineflüsterer" 11. Aug
sonygucker11.08.2020 15:14

Da Das war nicht die Frage


Stimmt, die Frage war: "hat jemand Erfahrung mit diesem (Dänemark-Brücke, siehe oben) Weg?". Folglich ist deine Antwort auch keine Antwort auf die Frage.
Steineflüsterer11.08.2020 15:13

Ähm, nein?! Die Frage war Norwegen über Landweg erreichen, nicht einen P …Ähm, nein?! Die Frage war Norwegen über Landweg erreichen, nicht einen Punkt in der Mitte oder im höchsten Norden.Erstmal in Norwegen ankommen, und dann das Land +/- komplett bereisen, das ist der Plan. "Fürn Arsch" ist hier nichts.


Dann ist mein beschriebener Weg der Kürzeste.
sonygucker11.08.2020 15:14

Da Das war nicht die Frage


Halte dich doch einfach raus, wenn du nichts beitragen willst.
Hmm habe mal interessehalber geschaut, was es kosten würde, auf dem Landweg nach Schweden zu kommen.
(Beltbrücke Umweg hin und zurück gesamt ca. 300km zusätzlich, Sprit : ca. 30€)
Beltbrücke: 70€ (2 x 35)
Öresundbrücke: 89€ (BroPas 43 + 23 + 23)
Ohne jetzt eigene Erfahrung zu haben. Hab ich was vergessen?
Steineflüsterer11.08.2020 15:16

Folglich ist deine Antwort auch keine Antwort auf die Frage.


Doch, du sagst ja selbst
Steineflüsterer11.08.2020 15:13

Die Frage war Norwegen über Landweg erreichen, nicht einen Punkt in der …Die Frage war Norwegen über Landweg erreichen, nicht einen Punkt in der Mitte oder im höchsten Norden.Erstmal in Norwegen ankommen, und dann das Land +/- komplett bereisen, das ist der Plan.


Fang halt im Norden an.
hqs11.08.2020 15:27

Hmm habe mal interessehalber geschaut, was es kosten würde, auf dem …Hmm habe mal interessehalber geschaut, was es kosten würde, auf dem Landweg nach Schweden zu kommen.(Beltbrücke Umweg hin und zurück gesamt ca. 300km zusätzlich, Sprit : ca. 30€)Beltbrücke: 70€ (2 x 35)Öresundbrücke: 89€ (BroPas 43 + 23 + 23)Ohne jetzt eigene Erfahrung zu haben. Hab ich was vergessen?


Klingt gut, scheint vollständig. Ich weiß nicht, wie es mit der Maut in Norwegen selbst aussieht, aber die wäre ja wahrscheinlich in gleicher Höhe fällig, wenn man mit der Fähre übersiedelt und ab Anlegehafen losfährt.

Hab jetzt auch mal nach Fähren geschaut, unter 100€ pro Strecke finde ich nichts. Colorline scheint auch pauschal immer zwei-Personen-Tickets anzubieten, ich wäre aber alleine.

Folglich ist der Landweg sogar noch etwas günstiger, aber halt auch länger. Dafür sieht man noch was von Schweden, und die Brücke soll auch ein Highlight sein, was ich so gelesen habe.

Wahrscheinlich wäre eine Mischung aus beiden (Hinweg Brücke, Rückweg Fähre) eine gute Alternative.
Steineflüsterer11.08.2020 15:56

Klingt gut, scheint vollständig. Ich weiß nicht, wie es mit der Maut in N …Klingt gut, scheint vollständig. Ich weiß nicht, wie es mit der Maut in Norwegen selbst aussieht, aber die wäre ja wahrscheinlich in gleicher Höhe fällig, wenn man mit der Fähre übersiedelt und ab Anlegehafen losfährt.Hab jetzt auch mal nach Fähren geschaut, unter 100€ pro Strecke finde ich nichts. Colorline scheint auch pauschal immer zwei-Personen-Tickets anzubieten, ich wäre aber alleine.Folglich ist der Landweg sogar noch etwas günstiger, aber halt auch länger. Dafür sieht man noch was von Schweden, und die Brücke soll auch ein Highlight sein, was ich so gelesen habe.Wahrscheinlich wäre eine Mischung aus beiden (Hinweg Brücke, Rückweg Fähre) eine gute Alternative.


Nimm die Brücke auf jeden Fall einmal mit (bei Tag). Das ist schon echt cool, das Teil. Die Autobahn hoch nach Göteborg ist jetzt nicht so das Highlight, paar Ausblicke aufs Meer, meist dann aber doch plattes Land mit nix. Zumindest hab ich es so in Erinnerung.
Steineflüsterer11.08.2020 15:56

Klingt gut, scheint vollständig. Ich weiß nicht, wie es mit der Maut in N …Klingt gut, scheint vollständig. Ich weiß nicht, wie es mit der Maut in Norwegen selbst aussieht, aber die wäre ja wahrscheinlich in gleicher Höhe fällig, wenn man mit der Fähre übersiedelt und ab Anlegehafen losfährt.Hab jetzt auch mal nach Fähren geschaut, unter 100€ pro Strecke finde ich nichts. Colorline scheint auch pauschal immer zwei-Personen-Tickets anzubieten, ich wäre aber alleine.Folglich ist der Landweg sogar noch etwas günstiger, aber halt auch länger. Dafür sieht man noch was von Schweden, und die Brücke soll auch ein Highlight sein, was ich so gelesen habe.Wahrscheinlich wäre eine Mischung aus beiden (Hinweg Brücke, Rückweg Fähre) eine gute Alternative.



Also die Autobahn ist einer der langweiligsten, die ich mal befahren habe.
Die Brücke fand ich auch nicht so doll, um sie als Highlight zu betiteln.
Mag vielleicht sein, das ich hin-und hergependelt bin und das normal für mich war.
wir sind von frederikshaven (dänemark) mit der fähre nach oslo, war echt super entspannend
Der Landweg im engeren Sinn ist sicherlich ein Abenteuer. Man könnte sogar unterwegs eine Corona Impfung mitnehmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text