ABGELAUFEN

Petition zur Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen

Inzwischen haben schon mehr als 68.000 Bürger unterzeichnet.
Tut das auch!


Ab 2013 wird jeder Haushalt gezwungen eine Rundfunkabgabe zu bezahlen. Dabei spielt es keine Rolle ob man öffentlich rechtliches Programm bezieht oder überhaupt ein Empfangsgerät besitzt.
Dies gleicht einer Steuer, die nach dem Grundgesetz aus guten Gründen verboten ist.
Jeder Mensch hat das natürliche Recht nicht gezwungen zu werden Firmen und Unternehmen zu finanzieren. Dieses Grundprinzip individueller Freiheit wird durch die GEZ zerstört und findet ab 2013 seinen traurigen Höhepunkt.

Eine große Reform des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags ist dringend notwendig. Öffentlich rechtliche Sender müssen sich nach dem Pay-TV Prinzip oder durch Werbeeinnahmen finanzieren. Alles andere ist unlauterer Wettbewerb und ein Verstoß gegen bürgerliche Freiheitsrechte.

openpetition.de/pet…nen

Beste Kommentare

Und die GEMA gleich mit weg!

23 Kommentare

Und die GEMA gleich mit weg!

So ein Quark. Bloß weil etwas aus dem Runder läuft, musste nicht direkt das ganze Schiff versenken.

Eskalierer

Und die GEMA gleich mit weg!


wär das nicht schön?

"Oh! Soviele Leute möchten das nicht... ist ja ein Ding. OK, dann machen wir das nicht, Leute"


Oder welche Reaktion könnte kommen?

"das wird doch eh nichts passieren - also mach ich da gar nicht erst mit"
wenn man diese Einstellung nicht ändert, dann wird auch nichts passiere.

Als nächstes: Petition zur Abschaffung der Mehrwertsteuer!

Die mag auch keiner.

Es wäre eher ein Ansatz das Angebot etwas zurück zu fahren um die Abgabe auf ein angenehmeres Nivea zu senken.

Das System ist übrigens auch klar das bessere gegenüber dem alten. Nur - dann GEZ abschaffen. Echte Kopfsteuer, nicht Haushalt. Angebot so umgestalten, dass der gesetzliche Auftrag erfüllt wird. Dann landen wir bei deutlich unter einem EUR pro Person und Monat.

Da sollte echt nicht mehr viel Material fürs Weinen übrig bleiben. Zahlen und gut.

m7amad

"das wird doch eh nichts passieren - also mach ich da gar nicht erst mit"wenn man diese Einstellung nicht ändert, dann wird auch nichts passiere.



Doe Petition an sich ist falsch - es sollte jedem einleuchten, das die Abschaffung nicht möglich ist und nie durchgesetzt würde. Es ist lediglich eine Frechheit, das nun alle, selbst jene, die keine Geräte besitzen, nun auch blechen sollen. Auch die Höhe ist übertreiben.
Alles in allem ist es nichts anderes als eine verkappte Gebührenerhöhung, es wird Geld verbrannt, als gäbe es kein Morgen. Warum? Weil man sonst weniger bekäme. Also ist man garnicht daran interessiert mit dem Geld sinnvoll umzugehen. Dazu kommen die nun von Jahr zu Jahr explodierenden Pensionen der scheidenden Herrschaften.
Das macht mittlerweile einen großen Teil des 7,5 Mrd Euro Kuchens aus.

GEZ ist schon abgeschafft!

curufin

GEZ ist schon abgeschafft!


nein, nur umbenannt

die gez threads nerven solangsam....

wo sind die petitionen, gegen zwangsbezahlung der privaten, gegen vgmedia, vgbuch usw?
gegen zwangskabel? und und und und ?

@wwwww
du solltest dich malüber die aktuelle entwocklung der pensionen i formieren.

1. waren es NIE ein großer Brocken im vergleich zur gesamtsumme.
2. gibt es die fiür die aktuellen motglieser auch nicht mehr aus der rundfunkgebühr.

mitarbeiter meinte ich

Sebastian3

@wwwwwdu solltest dich malüber die aktuelle entwocklung der pensionen i formieren.1. waren es NIE ein großer Brocken im vergleich zur gesamtsumme.2. gibt es die fiür die aktuellen motglieser auch nicht mehr aus der rundfunkgebühr.



Danke, ich habe mich informiert. In den letzten 3 Jahren lagen die Pensionskosten bei bei geschätzten 2,35 Milliarden Euro. Die Zahl hab ich mir nicht ausgedacht, die kommt von Prof. Kirchhoff. 2,35 zu 7,6 - und das ist in deinen Augen kein großer Batzen an der Gesamtsumme?
Selbstverständlich gibt es noch Pensionen - allerdings nicht mehr für Jedermann.

Http://www.welt.de/fernsehen/article13312862/FDP-wirft-ARD-und-ZDF-Gebuehrenverschwendung-vor.html

Schafft GEZ ab, schafft Studiengebühren ab, senkt die Strompreise...
Folge: Rauf mit der Mineralölsteuer

fcbrobert

Schafft GEZ ab, schafft Studiengebühren ab, senkt die Strompreise...Folge: Rauf mit der Mineralölsteuer



Es würde eher auf die Mehrwertsteuer hinauslaufen. Die GEZ bekommt übrigens genauso viel Geld, wie der Bildungstopf für Schulen, Unis etc. drin hat.

fcbrobert

Schafft GEZ ab, schafft Studiengebühren ab, senkt die Strompreise...Folge: Rauf mit der Mineralölsteuer


Oder eben Mehrwertsteuer.. War ja nur symbolisch gedacht...;)
Und das mit den Studiengebühren war jetzt eher auf Bayern bezogen, dort werden sie abgeschafft, so wie es aussieht...
hukd.mydealz.de/fre…269

Wird ja auch Zeit .. gibt ja nur noch zwei Länder, die Gebühren erheben. Das mit den Gebühren war auch sehr dämlich, erst führt man diese bekloppten Bachelor/Master Schulsystemstudiengänge ein und dann wirst du auch noch getrietzt die Studiengebühren irgendwo dazu zu verdienen.

wwwwww

Wird ja auch Zeit .. gibt ja nur noch zwei Länder, die Gebühren erheben. Das mit den Gebühren war auch sehr dämlich, erst führt man diese bekloppten Bachelor/Master Schulsystemstudiengänge ein und dann wirst du auch noch getrietzt die Studiengebühren irgendwo dazu zu verdienen.


Naja Leute die Techniker oder Meisterschule machen, müssen auch Gebühren zahlen.
Find ich etwas unfair.
Außerdem sind die Studiengebühren ja nicht für den Staat, sondern die Hochschule selbst und fließen u.a. in die Ausstattung, was dem Studierenden wiederum sehr zugute kommt.
Werden die Gebühren abgeschafft wird also der Staat wieder belastet und die Unis haben nicht mehr ein so hohes Budget zur Verfügung, worunter auch der Studierende wieder "leidet"...
Gewinner, in dem Sinn, gibt´s IMHO da nicht wirklich...

Würde es nur gut finden, wenn die Gebühren nur die nicht zahlen müssen, die es sich nachweislich nicht leisten können...

m7amad

curufin GEZ ist schon abgeschafft!nein, nur umbenannt


dennoch sollte man schon korrekt bleiben, wenn man für eine petition wirbt!
ich hab nie gez gezahlt, finde das konzept des rundfunkbeitrags aber deutlich besser und unterstütze es daher. es ist nicht von der hand zu weisen, dass eindeutig mehr menschen von der reform profitieren, als dass menschen schlechter gestellt werden!
also an alle dauer-nörgler: zieht doch in ne wg oder zurück zu mutti, aber versucht nicht mit kruden argumenten den beitrag als nicht legitim zu diffarmieren.

p.s.: ich spreche mich eindeutig gegen studiengebühren aus! der staat hat gefälligst in die bildung zu investieren! :-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. "Xiaomi Product Authentication" von Mi.com!!!(20-digit security code + IMEI…1111
    2. Danke AMD!77
    3. [Zusammenfassung] Quellen und Tipps für hochwertige Anzüge, Hemden, Chinos …2371077
    4. Welche Actioncam bis 100 Euro?33

    Weitere Diskussionen