Petition zur Zulassung von u.a. E-Scootern (z.B. Xiaomi M365)

30
eingestellt am 7. Aug
Wer weiß ob es hilft, aber versuchen kann man es mal:
change.org/p/k…365
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht autorisierte Stelle wie change.org (die sich über die Kundendaten freuen) anstatt über eine legitimierte Plattform wie epetitionen.bundestag.de/?
homers530dvor 1 h, 27 m

Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in …Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in Paris, da fahren massig so Dinger rum...



Wie erklärst du bei der Zulassung bzw. bei der Versicherung dann, dass du das Teil am deutschen Zoll vorbei importiert und damit auch die Einfuhrabgaben umgangen hast?

Hier auch ein Artikel, der die Zertifizierung ganz gut beschreibt: extraenergy.org/mai…157

Und hier noch ein Artikel von 2007, als solche Elektroroller das erste Mal aufkamen, der über die Verischerungspflicht geht: kfz-mag.de/new…908

Wenn man einen Xiaomi Roller dann plötzlich für 500 Euro vom deutschen Händler kaufen muss, ein Mofakennzeichen mit Versicherung benötigt und Helmpflicht hat, wird das Ding doch für die meisten wieder uninteressant.
Bearbeitet von: "Tobias" 7. Aug
30 Kommentare
Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.
War letztes Wochenende in Paris, da fahren massig so Dinger rum...
Bitte nicht, dann zerkratzen die Felgen am Auto nachher noch
Fände ich super!
e-kleinstfahrzeuge is not a crime
Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht autorisierte Stelle wie change.org (die sich über die Kundendaten freuen) anstatt über eine legitimierte Plattform wie epetitionen.bundestag.de/?
MalcolmReyvor 4 m

Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht …Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht autorisierte Stelle wie change.org (die sich über die Kundendaten freuen) anstatt über eine legitimierte Plattform wie https://epetitionen.bundestag.de/?



Wahrscheinlich, weil Change.org weiter oben in Google auftaucht

Im Grunde ist diese Petition sowieso nichts anderes als Copy&Paste der Anfrage der Grünen. Wurde also schon eingereicht.
homers530dvor 1 h, 27 m

Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in …Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in Paris, da fahren massig so Dinger rum...



Wie erklärst du bei der Zulassung bzw. bei der Versicherung dann, dass du das Teil am deutschen Zoll vorbei importiert und damit auch die Einfuhrabgaben umgangen hast?

Hier auch ein Artikel, der die Zertifizierung ganz gut beschreibt: extraenergy.org/mai…157

Und hier noch ein Artikel von 2007, als solche Elektroroller das erste Mal aufkamen, der über die Verischerungspflicht geht: kfz-mag.de/new…908

Wenn man einen Xiaomi Roller dann plötzlich für 500 Euro vom deutschen Händler kaufen muss, ein Mofakennzeichen mit Versicherung benötigt und Helmpflicht hat, wird das Ding doch für die meisten wieder uninteressant.
Bearbeitet von: "Tobias" 7. Aug
homers530dvor 1 h, 0 m

Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in …Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in Paris, da fahren massig so Dinger rum...


wenn das kommt, dann wirste Helm und Versicherung brauchen. Wenn nicht sogar einen Führerschein. Oder hast du gedacht die Regierung sagt ey irgendwelche change.org Seite hat jetzt schon voll viele Votes und so. Dann sagen wir einfach ihr könnt damit jetzt legal rumfahren. LOL

Die werden so viele Auflagen verlangen, da wirste an den Roller nie wieder denken.
Bearbeitet von: "BABADOOK" 7. Aug
Was?
Die sind noch nicht erlaubt?

Pfft, change.org ist wie 'Gedichte gegen den Krieg'
MalcolmReyvor 44 m

Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht …Und warum eine sinnvolle Petition über eine inoffizielle und nicht autorisierte Stelle wie change.org (die sich über die Kundendaten freuen) anstatt über eine legitimierte Plattform wie https://epetitionen.bundestag.de/?


Total berechtigte Frage. Vermutlich aus demselben Grund , aus dem die meisten FahrerInnen gar nicht wissen, in welchem rechtlichen Problemfeld sie sich da gerade bewegen: weils schlichtweg nicht interessiert.

Davon ab sind Petitionen wie diese an keinen Petitonsausschuss gerichtet und werden von daher auch nirgends berücksichtigt. Kann man sich also direkt sparen, weil sie -wie unglaublich ironisch- NULL Auswirkung auf die deutsche Politk haben wird, ja sogar haben kann. Aber Hauptsache mal irgendwas irgendwie mit dem halben Arsch getan. Und wenns nur Blödsinn ist.
Nett gemeint, schlecht gemacht:
Das Kraftfahrtbundesamt (Adressat der Petition) hat da halt null Aktien drin, eScooter legal zu machen.

Darüber haben wir den Ersteller drüben in der Telegramm Gruppe (natürlich in der DACH, nicht die aus Ösiland) bereits informiert.
Bearbeitet von: "nail299" 7. Aug
Illegal fahre ich damit nicht. Unterstütze gerne den Antrag für die Legalisierung
Die Drecksdinger sollen von mir aus ewig verboten bleiben. Und Rollerskates gleich dazu!
Tonschi2vor 58 m

Die Drecksdinger sollen von mir aus ewig verboten bleiben. Und …Die Drecksdinger sollen von mir aus ewig verboten bleiben. Und Rollerskates gleich dazu!


Du hast in der Aufzählung "junge Leute" vergessen...
homers530dvor 4 h, 26 m

Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in …Damit die Dinger endlich mal erlaubt werden.War letztes Wochenende in Paris, da fahren massig so Dinger rum...



in Valencia düsten die Dinger auch völlig problemlos auf der Strandpromenade und allen sonstigen Radwegen vorbei. Ohne Probleme, gesichteten "Gefahrensituationen" oder sonstigem. Sozusagen in völliger Harmonie mit den dort stark verbreiteten Fahrrädern aus Verleih und Bikesharing. ABER...im Vergleich zu z.B. Berlin sind die Fahrradwege auch gut ausgebaut und immer gesondert ausgewiesen
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Tobiasvor 3 h, 55 m

Wie erklärst du bei der Zulassung bzw. bei der Versicherung dann, dass du …Wie erklärst du bei der Zulassung bzw. bei der Versicherung dann, dass du das Teil am deutschen Zoll vorbei importiert und damit auch die Einfuhrabgaben umgangen hast?Hier auch ein Artikel, der die Zertifizierung ganz gut beschreibt: http://extraenergy.org/main.php?language=de&category=information&subcateg=39&id=157Und hier noch ein Artikel von 2007, als solche Elektroroller das erste Mal aufkamen, der über die Verischerungspflicht geht: https://www.kfz-mag.de/news/auto-news/elektro-scooter-sind-versicherungspflichtig-170908Wenn man einen Xiaomi Roller dann plötzlich für 500 Euro vom deutschen Händler kaufen muss, ein Mofakennzeichen mit Versicherung benötigt und Helmpflicht hat, wird das Ding doch für die meisten wieder uninteressant.


Wo habe ich denn geschrieben, dass ich einen besitze?
Ich habe keins, finde das Prinzip aber super und kenne viele, die sich so etwas anschaffen würden.
Die von dir beschriebenen Nachteile empfinde ich als keine. Sollte dem gesunden Menschenverstand entsprechen, sich ein Helm aufzuziehen, wenn man sich mit was fahrbaren auf öffentliche Straßen begibt, die man sich mit PKW, Bus und LKW teilt. Alles andere ist natürliche Selektion.
500€ sind z.B. in Freiburg nach 9 Monaten amortisiert, alleine was den günstigsten Parkplatz als Miete gegengerechnet, wenn man überhaupt einen bekommt. Ob es eine Mofaversicherung sein muss oder ob es über die Haftpflicht läuft, ist ja gar nicht entschieden.

Auch @BABADOOK :
Klar kann es sein, dass ein bürokratischer Mist rauskommt, da ich persönlich nicht nach dem Prinzip 'Der Versuch ist der erste Weg zum Scheitern' lebe, sehe ich auch keinen Problem damit es nicht zu versuchen.
Bearbeitet von: "homers530d" 7. Aug
nail299vor 3 h, 16 m

Nett gemeint, schlecht gemacht:Das Kraftfahrtbundesamt (Adressat der …Nett gemeint, schlecht gemacht:Das Kraftfahrtbundesamt (Adressat der Petition) hat da halt null Aktien drin, eScooter legal zu machen.Darüber haben wir den Ersteller drüben in der Telegramm Gruppe (natürlich in der DACH, nicht die aus Ösiland) bereits informiert.


Ich habe die Petition nicht gestartet.
Finde aber gut, dass du dich auskennst und freue mich über einen Link zu einer richtig adressierten Petition von dir
homers530dvor 18 m

Ich habe die Petition nicht gestartet.Finde aber gut, dass du dich …Ich habe die Petition nicht gestartet.Finde aber gut, dass du dich auskennst und freue mich über einen Link zu einer richtig adressierten Petition von dir


Gerne!
Nach Veröffentlichung des Artikels zur aktuellen Situation der (Nicht-) Strassenzulassung im M365 Wiki habe ich das BASt einfach mal nach den Inhalten der bisher nicht veröffentlichten Studie zu Elektrokleinstfahrzeugen per fragdenstaat gefragt.
de.m365.wikia.com/wik…FAQ

In der Wiki steht auch, was Du tun kannst.
Bearbeitet von: "nail299" 7. Aug
nail299vor 5 h, 39 m

Gerne! Nach Veröffentlichung des Artikels zur aktuellen Situation der …Gerne! Nach Veröffentlichung des Artikels zur aktuellen Situation der (Nicht-) Strassenzulassung im M365 Wiki habe ich das BASt einfach mal nach den Inhalten der bisher nicht veröffentlichten Studie zu Elektrokleinstfahrzeugen per fragdenstaat gefragt.http://de.m365.wikia.com/wiki/FAQ#7._Stra.C3.9Fenzulassung_.28Deutschland.29In der Wiki steht auch, was Du tun kannst.


Super, Danke. Dann werde ich mal anfangen
Da ist jetzt immerhin auch die von mir verlinkte Petition verlinkt. Vlt finden sich noch ein paar...
1.) War letztes Wochenende in Chicago, innerhalb von 60 Stunden 66 Schussopfer (14 Kinder), davon 12 Tote (2 Kinder). Die Hälfte der Opfer allein zwischen Sonntag 0 und 3 Uhr. Und schon die USA insgesamt hat ja pro Erwachsenem mehr als eine Schusswaffe. Wo ist die Petition, daß die auch hier endlich erlaubt werden und ich mich gegen die allgegenwärtige Gefahr schützen kann?

2.) Echt jetzt? Jemand hat die 2017er "Kleine Anfrage" der Grünen jetzt 1:1 und mit deren Namen drunter als "Petition" bei change.org reinkopiert? Und derjenige auch die Fans hier wissen nicht, daß die Bundesregierung sich längst dazu geäußert und einen baldigen Gesetzeserlass dazu angekündigt hat?

3.) Hält es denn irgendjemand für möglich, daß Angelas First Ladyman Joachim Sauer den hochheiligen Auftrag hat, kontinuierlich Socialmedia und Websites auf aktuelleste Entwicklungen abzuklopfen, auf daß Angela neue Neulandthemen thematisieren?

4.) Andere Länder, Andere Sitten. In Großbritannien zum Beispiel ist die hier so bekannte, verbreitete und als unerlässlich betrachtete Privathaftpflichtversicherung vollkommen unbekannt. Die Franzosen lieben eben zumindest oberflächlich ihr savoir vivre, aber dafür läuft einiges andere dort deutlich schlechter als hier.

5.) Vor lauter indifférence a la francais und change.org-petitionismus nichtmal hier mitbekommen, daß die beliebten Xiaomi-Eröllerchen auch mit dem Gesetz wohl schon deshalb nicht legal werden werden, weil sie nicht dem veranschlagten Höchstgeschwindigkeisspektrum 12 bis 20 km/h entsprechen (nebst vielerlei anderen Gründen)?

6.) - x.) ... <-;<

jetzteinandererNickvor 11 h, 44 m

Pfft, change.org ist wie 'Gedichte gegen den Krieg'


Dann noch besser "Ficken für den Frieden"! Dem entspringt dann nebenbei auch noch Bombenfuttermaterial für den nächsten Krieg.
Turaluraluraluvor 5 h, 5 m

1.) War letztes Wochenende in Chicago, innerhalb von 60 Stunden 66 …1.) War letztes Wochenende in Chicago, innerhalb von 60 Stunden 66 Schussopfer (14 Kinder), davon 12 Tote (2 Kinder). Die Hälfte der Opfer allein zwischen Sonntag 0 und 3 Uhr. Und schon die USA insgesamt hat ja pro Erwachsenem mehr als eine Schusswaffe. Wo ist die Petition, daß die auch hier endlich erlaubt werden und ich mich gegen die allgegenwärtige Gefahr schützen kann?2.) Echt jetzt? Jemand hat die 2017er "Kleine Anfrage" der Grünen jetzt 1:1 und mit deren Namen drunter als "Petition" bei change.org reinkopiert? Und derjenige auch die Fans hier wissen nicht, daß die Bundesregierung sich längst dazu geäußert und einen baldigen Gesetzeserlass dazu angekündigt hat?3.) Hält es denn irgendjemand für möglich, daß Angelas First Ladyman Joachim Sauer den hochheiligen Auftrag hat, kontinuierlich Socialmedia und Websites auf aktuelleste Entwicklungen abzuklopfen, auf daß Angela neue Neulandthemen thematisieren?4.) Andere Länder, Andere Sitten. In Großbritannien zum Beispiel ist die hier so bekannte, verbreitete und als unerlässlich betrachtete Privathaftpflichtversicherung vollkommen unbekannt. Die Franzosen lieben eben zumindest oberflächlich ihr savoir vivre, aber dafür läuft einiges andere dort deutlich schlechter als hier.5.) Vor lauter indifférence a la francais und change.org-petitionismus nichtmal hier mitbekommen, daß die beliebten Xiaomi-Eröllerchen auch mit dem Gesetz wohl schon deshalb nicht legal werden werden, weil sie nicht dem veranschlagten Höchstgeschwindigkeisspektrum 12 bis 20 km/h entsprechen (nebst vielerlei anderen Gründen)?6.) - x.) ... <-;<Dann noch besser "Ficken für den Frieden"! Dem entspringt dann nebenbei auch noch Bombenfuttermaterial für den nächsten Krieg.


Die Bundesregierung hat schon vor Jahren angekündigt sich zu dem Thema zu äußern und da etwas zu machen.
Daher ist es legitim, hier noch einmal zu nerven. Die Farbe der Partei ist mir egal, solange die grundsätzliche Sache stimmt und ich bin der Meinung, dass es gut wäre, diese Dinger zu erlauben.
Statt UK oder Frankreich darfst du dich auch gerne zur Schweiz, Österreich, Spanien äußern, dort sind sie auch erlaubt, bzw. geregelt.
Und da noch nichts entschieden ist, kann es auch bis 25km/h erlaubt werden. Und selbst wenn nut bis 20, dann sind halt nachfolgende E-Rollergenerationen erlaubt.
Bearbeitet von: "homers530d" 8. Aug
BMW hat mit dem xc2city doch gezeigt wie es geht. Nur weil die Chinesen das nicht gebacken bekommen alle Gesetze ändern? Ich glaub nicht
JohnnyBonjournovor 5 h, 59 m

BMW hat mit dem xc2city doch gezeigt wie es geht. Nur weil die Chinesen …BMW hat mit dem xc2city doch gezeigt wie es geht. Nur weil die Chinesen das nicht gebacken bekommen alle Gesetze ändern? Ich glaub nicht


Nicht mitbekommen? BMW/ZEG hat zwar noch Testmuster an Händler ausgeliefert, dann aber offenbar eingesehen, daß sie sich außerhalb von Recht & Gesetz bewegen und dann vor 'nem halben Jahr den schon terminierten Verkaufsstart abgeblasen.
homers530dvor 7 h, 16 m

Die Bundesregierung hat schon vor Jahren angekündigt sich zu dem Thema zu …Die Bundesregierung hat schon vor Jahren angekündigt sich zu dem Thema zu äußern und da etwas zu machen.Daher ist es legitim, hier noch einmal zu nerven. Die Farbe der Partei ist mir egal, solange die grundsätzliche Sache stimmt und ich bin der Meinung, dass es gut wäre, diese Dinger zu erlauben.Statt UK oder Frankreich darfst du dich auch gerne zur Schweiz, Österreich, Spanien äußern, dort sind sie auch erlaubt, bzw. geregelt.Und da noch nichts entschieden ist, kann es auch bis 25km/h erlaubt werden. Und selbst wenn nut bis 20, dann sind halt nachfolgende E-Rollergenerationen erlaubt.


Hehe, nein, _hier_ ist Nerven nicht legitim, bei change.org darf man alles (un)mögliche fordern und, naja, die Regierung hat sich ja auch aktuell dazu geäußert und eine Gesetzgebung noch in diesem Jahr angekündigt. Danach wird's natürlich bald dem entsprechende Modelle geben.

Ausgerechnet von Xiaomi sollte man die aber nicht erwarten, denn die haben und wollen hierzulande keinen Vertrieb (mit allen daraus erwachsenen EU-Pflichten) und es gibt nichtmal einen offiziellem Importeur. Die entwickeln und bauen für ihren Heimatmarkt und umliegende Länder. Die restliche Welt bekommt zwar mitunter eine globale Firmware spendiert, das wird aber in diesem Fall wohl nicht reichen, weil Höchstgeschwindigkeiten immer "bauartbedingt" sein müssen und nicht durch sowas einfach revidier- und umschaltbares wie Firmware.
Turaluraluraluvor 27 m

Nicht mitbekommen? BMW/ZEG hat zwar noch Testmuster an Händler …Nicht mitbekommen? BMW/ZEG hat zwar noch Testmuster an Händler ausgeliefert, dann aber offenbar eingesehen, daß sie sich außerhalb von Recht & Gesetz bewegen und dann vor 'nem halben Jahr den schon terminierten Verkaufsstart abgeblasen. Hehe, nein, _hier_ ist Nerven nicht legitim, bei change.org darf man alles (un)mögliche fordern und, naja, die Regierung hat sich ja auch aktuell dazu geäußert und eine Gesetzgebung noch in diesem Jahr angekündigt. Danach wird's natürlich bald dem entsprechende Modelle geben. Ausgerechnet von Xiaomi sollte man die aber nicht erwarten, denn die haben und wollen hierzulande keinen Vertrieb (mit allen daraus erwachsenen EU-Pflichten) und es gibt nichtmal einen offiziellem Importeur. Die entwickeln und bauen für ihren Heimatmarkt und umliegende Länder. Die restliche Welt bekommt zwar mitunter eine globale Firmware spendiert, das wird aber in diesem Fall wohl nicht reichen, weil Höchstgeschwindigkeiten immer "bauartbedingt" sein müssen und nicht durch sowas einfach revidier- und umschaltbares wie Firmware.


das ist nicht ganz korrekt. In Wien gibt es z.B. schon ein Xiaomi Store.
homers530dvor 28 m

das ist nicht ganz korrekt. In Wien gibt es z.B. schon ein Xiaomi Store.


Ja, ich weiß. In Spanien gibt's auch einen. Aber zumindest der in Österreich ist auch keine Niederlassung, sondern sowas wie ein Franchise. Es gibt nur den Laden, keinen Vertrieb, keinen Versand, nichts in der Fläche. Persönlich würde ich mir davon nichts erwarten hinsichtlich eines deutschlandspezifischen Produktes.
JohnnyBonjournovor 7 h, 1 m

BMW hat mit dem xc2city doch gezeigt wie es geht. Nur weil die Chinesen …BMW hat mit dem xc2city doch gezeigt wie es geht. Nur weil die Chinesen das nicht gebacken bekommen alle Gesetze ändern? Ich glaub nicht


Dann schau mal nach warum der X2City aktuell gar nicht verkauft wird
Heute in der Presse gelesen, dass noch dieses Jahr eine Entscheidung kommt.
Max 20 km/h werden es dann wohl sein. Ich werde mir dann einen Roller mit Zulassung kaufen.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen