Abgelaufen

Philips 55PFL6008K für 909€ - 55" 3D-LED-TV mit Ambilight und Triple-Tuner *UPDATE*

Redaktion 47
eingestellt am 22. Jan 2014
Update 1

Dome2k3 hat den 55? TV der Serie zu einem guten Preis auf Cyberport entdeckt:


UPDATE 1

Dome2k3 hat den 55? TV der Serie zu einem guten Preis auf Cyberport entdeckt:


Gixxerxx hat einen guten Preis für den 60? Philips mit Ambilight und allen Extras bei Expert gemeldet:


Der TV hat alles was man braucht, die Ausstattungsliste ist lang und wird durch das Ambilight abgerundet:


  • 60? 3D-LED-TV mit Triple-Tuner, USB-Recording, Smart-TV, Ambilight, WLAN

Bei Amazon gibt es 4 Sterne; 2 Testberichte von CHIP vergeben insgesamt die Note 1,7. Das Fazit liest sich auch gut:


„Philips’ 60-Zöller bringt Kino-Feeling zum fairen Preis ins Wohnzimmer: Für relativ günstige 2.200 Euro gibt es tolle Bilder und eine gelungene Ausstattung inklusive zahlreicher Internetfunktionen, Mediaplayer und Zweitfernbedienung mit Tastatur. Auch das Design mit dem schlanken Rahmen überzeugt. Für lauten Sound sind aber externe Lautsprecher Pflicht.“


Kritik gibt es wie beim letzten Philips-TV für schlechten Sound und ein unübersichtliches Menü. Der Sound soll wohl bei höheren Lautstärken den TV zum dröhnen bringen. Wer sich jedoch 60? ins Wohnzimmer stellt, wird wohl auch in ein Lautsprechersystem investieren. Der Testpreis lag bei 2200€ und wurde als fair bezeichnet.


Außerdem findet man bei den Amazon-Rezensionen öfter Kritik zur Software. So scheint es vereinzelt vorzukommen, dass der TV selbstständig abschaltet und nach 30-45 Sekunden wieder startet – völlig unabhängig von der installierten Firmware. Wer solche Fehler bei sich feststellt, sollte den TV so schnell wie möglich wandeln, ein Update scheint bei dem Problem nicht zu helfen.


562933.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Diagonale: 60?/152cm • Auflösung: 1920×1080 • Panel: LCD, LED (Edge-lit, Dimming) • Bildwiederholfrequenz: 500Hz (Interpolation) • Helligkeit: 400cd/m² • Kontrast: 500000:1 (dynamisch) • Reaktionszeit: keine Angabe • Blickwinkel (h/v): keine Angabe • 3D: passiv, 2D-3D-Konverter, inkl. vier Brillen • Tuner: 1x DVB-C/-T/-S/-S2-Tuner (MPEG-4 AVC) • Video-Anschlüsse: 4x HDMI, 1x SCART, VGA, Komponenten (YPbrPr), Composite Video • Weitere Anschlüsse: 3x USB 2.0, LAN, WLAN (integriert), 1x CI+-Slot, 1x optisch • Energieeffizienzklasse: A+ • Jahresverbrauch: keine Angabe • Stromverbrauch: keine Angabe (typisch), 0.15W (Standby), 0.01W (Power-Off) • Maße mit Standfuß (BxHxT): 135.2×85.7x28cm • Maße ohne Standfuß (BxHxT): 135.2×78.6×3.6cm • Gewicht mit Standfuß: 27.00kg • Gewicht ohne Standfuß: 25.00kg • VESA: 400×400 • Besonderheiten: DLNA-Client, HbbTV, USB-Recorder, Webservices, Webbrowser, MKV-Unterstützung, Unicable • Herstellergarantie: zwei Jahre

Zusätzliche Info
47 Kommentare

auch offline mit 0% Finanzierung möglich?

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich kann diesen TV nicht empfehlen. Ich hatte eine kleinere Version (42 Zoll), aber bei dieser war das Bild nicht sehr gut.

Ich bin bei diesem LG geblieben: LG 55LA6608

Das Bild ist deutlich besser.
Wenn man unbedingt einen TV mit Ambilight braucht, dann besser in die neue Version 3 vom Ambilight investieren.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Ich kann von dem Händler nur abraten. Habe dort Ware bestellt und über eine Woche auf den Versand gewartet - hatte sofort das Geld via PayPal überwiesen. Für mich nie wieder TechnoMarkt.de

Wenn ich den TV in den Warenkorb lege, sagt der mir 1699€ !?

Das Angebot kommt mir mehr als gelegen, hatte den TV sowieso im Auge. Meint ihr man bekommt den beim nächsten Media Markt zu diesem Preis wenn man das Angebot vorlegt?

Gerade die Hotline angerufen, Fernseher ist für den Preis nicht mehr erhältlich, kostet jetzt 1699€ !

Denk ich werd trotzdem mal versuchen mit dem Angebot zum nächsten Media Markt zu gehen, die 1499 stehen ja noch drin ;-)

Hat bei meinem PC-Bildschrim schon geklappt, mit dem Amazon Preis damals

Dann berichte doch bitte mal, ggf. auch ne Option für mich

Ist Philips TV Sparte nicht aufgekauft worden und seit dem ziemlich übel? Jedenfalls nicht mehr so gut wie vor ein paar Jahren.

Auch auf der Website jetzt wieder der ursprüngliche Preis... sehr schade

Avatar
Anonymer Benutzer

Habe den TV letzten Montag im Mediamarkt Köln-Kalk für 1.499 Euro gekauft und bin super zufrieden.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


Johnny B.:
Habe den TV letzten Montag im Mediamarkt Köln-Kalk für 1.499 Euro gekauft und bin super zufrieden.



War der Preis im Media Markt wirklich 1499,- ? Bei mir im MM um die Ecke kostet das Modell 1799,-
Avatar
Anonymer Benutzer

Sonst würde ich es nicht schreiben...

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

In Nb im media markt 1400 euro plus massig andere gute Angebote vor allem fuer xxl tvs. Wer einen braucht in der umgebung einfach mal Vorbeifahren.

Ach und ich arbeite nicht da. Der hat nur immer echt gute tvpreise. Der mm in hgw sagt der typ ist bekloppt ^^

Ambilight ist ein Geschenk des Himmels.
hab 9000er mit 3 Seiten Ambilight , nie wieder ohne.

@admin

es kostet nur noch 1499€

sorry habe die versandkosten übersehen

Im Warenkorb 1699€. Auf der Seite immer noch mit 1499€ beworben

Avatar
Anonymer Benutzer

Cool, gleich mal 2 bestellt! :-)

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

This item has been mydealzed.

Dienstag, 21.01.2014
LZnet/dpa. Der niederländische Elektronikkonzern Philips zieht sich komplett aus dem TV-Geschäft zurück. Das Unternehmen werde seinen restlichen Anteil von 30 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen TP Vision an seinen taiwanesischen Partner verkaufen, teilte Philips am Montag in Amsterdam mit. Die Mehrheit der Anteile hatte Philips bereits vor zwei Jahren der TPV Technology übertragen. Das Unternehmen wird aber weiterhin TV-Geräte unter der Marke Philips verkaufen.



jomo:
Ist Philips TV Sparte nicht aufgekauft worden und seit dem ziemlich übel? Jedenfalls nicht mehr so gut wie vor ein paar Jahren.


Philips hatte sich schon seit 2 Jahren vom TV-Geschäft zurückgezogen behielten aber noch 30% die nun in 2014 endgültig verkauft werden. Ändert aber nichts dass TPV schon immer indirekt dabei waren und eigentlich hat sich nichts geändert: Die TVs haben immernoch LG panels (was nicht schlecht sein muss), ambilight und vermukste Software wie eh und je (da sind sie aber nicht allein im TV-Sektor). Letztendlich spielt nicht so die Rolle wer wieviel % der Aktien hält :-D
Avatar
Anonymer Benutzer

hab mir den ferneher zu weihnachten gekauft und bin super zufrieden..keine ahnung warum viele wegen dem menü meckern..ich komme sehr gut klar.ambilight macht spaß und die qualität des fernsehers ist super!

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


Eraserhead: TPV Technology

Leider werden heutzutage Markennamen (Philips, Grundig etc.) dazu genutzt, ahnungslose Kunden in die Irre zu führen, die dann denken, sie hätten schließlich ein Markenprodukt gekauft. :-(

die netzteile, die in philips TVs eingebaut sind sind der letzte müll. geplante obsoleszenz sag ich da nur! dann ist der hersteller auch noch zu dumm die obsoleszenz auf die zeit nach der garantiezeit zu verschieben. die bauteile sind teilweise so miserabel dass man den schaden schon während der garantiezeit hat. ist doch super wird manch einer sagen, bekommst man es wenigstens ersetzt. ja, bekommt man, aber wieder den gleichen schrott!!!

Avatar
GelöschterUser242665


alec:
die netzteile, die in philips TVs eingebaut sind sind der letzte müll. geplante obsoleszenz sag ich da nur! dann ist der hersteller auch noch zu dumm die obsoleszenz auf die zeit nach der garantiezeit zu verschieben. die bauteile sind teilweise so miserabel dass man den schaden schon während der garantiezeit hat. ist doch super wird manch einer sagen, bekommst man es wenigstens ersetzt. ja, bekommt man, aber wieder den gleichen schrott!!!



Und welcher Hersteller, im normalen Preissegment, hat keine eingeplanten soll Bruchstellen?

Also mein 47 lcd philips von 2008 hält immer noch wunderbar


alec: die netzteile, die in philips TVs eingebaut sind sind der letzte müll. geplante obsoleszenz sag ich da nur! dann ist der hersteller auch noch zu dumm die obsoleszenz auf die zeit nach der garantiezeit zu verschieben. die bauteile sind teilweise so miserabel dass man den schaden schon während der garantiezeit hat. ist doch super wird manch einer sagen, bekommst man es wenigstens ersetzt. ja, bekommt man, aber wieder den gleichen schrott!!!
Hmm, das klingt mir sehr nach einem Nutzer von abschaltbaren Mehrfachsteckdosen

War Preisfehler und wieder hochgesetzt. Am Telefon wurde mir mitgeteilt, dass es Storno gibt.

WTF von 909 EUR auf 1799 EUR ? das passt aber irgendwie auch nicht zu den übrigen Preisen, die um die 1100 EUR liegen.

Grundsätzlich wäre der Fernseher interessant, weil ich genau nach sowas suche und Ambilight wäre nen netter bonus, aber meine sämtlichen bisherigen Erfahrungen mit Philips TV und deren Software sind katastrophal. Mein persönliches Highlight gabs an Weihnachten bei meinem Onkel, als sein 2012er Modell meinte, dass die Philipps Server zur Zeit nicht zu erreichen sind und daher keine Smart TV App funktioniert. Sprich wenn die Philippsserver nicht da sind funzt kein Maxdome, Mediathek usw. nicht.



EricB: Hmm, das klingt mir sehr nach einem Nutzer von abschaltbaren Mehrfachsteckdosen




muss leiser verneinen, tv war nicht an einer mehrfachsteckdose angeschlossen gewesen.


NevBev: Und welcher Hersteller, im normalen Preissegment, hat keine eingeplanten soll Bruchstellen?





muss man das hinnehmen? glaube wohl eher nicht.

schön das deiner noch läuft. unser netzteil war innerhalb von 4 monaten im eimer. meine 2 alten röhren laufen immer noch und das seit mehr als 20 jahren!

preisfehler laut cyberport >> stornogefahr!

Avatar
GelöschterUser242665


alec: muss man das hinnehmen? glaube wohl eher nicht.


schön das deiner noch läuft. unser netzteil war innerhalb von 4 monaten im eimer. meine 2 alten röhren laufen immer noch und das seit mehr als 20 jahren!




Sollte die Meinung entstanden sein das Ich Sollbruchstellen begrüße, so kann ich das natürlich verneinen.

Und ja man muss es leider hinnehmen, das ist nun mal Wirtschaft. Egal ob LG, Samsung, Philips, Sony, Sharp, etc.. Alle bauen Sollbruchstellen ein. Bei den Premiummarken kann man noch hoffen das diese aber erst weit über den Gewährleistungszeitruam hin aktive werden. Eine Garantie gibt es aber eben nicht, und wenn man Pech hat, erwischt man so ein Montags-Gerät. Schön ist es in deinem Fall, dass es relativ früh passiert ist. Ich hätte es viel Schlimmer gefunden, wenn dein Philips nach Ablauf der Gewährleistung den Geist aufgegeben hätte und Philips in der Hinsicht keine Kulanz gezeigt hätte.

PS: hab auch ein Röhrenfernseher im Keller und wie der Zufall es so will von Philips der ist auch knapp über 20 Jahre alt. Hatte aber glaub ich das letzte mal als ich ihn an hatte (gut 2 Jahre her) schon erste Anzeichen des Zerfalls gezeigt. Ich glaub das Bild hat ab und zu geflackert. Aber hey 20 Jahre sind voll kommen i.O. da hat sich die Investition längt aromatisiert.

Das Problem bei den heutigen Elektroprodukten sind die minderwertigen Komponenten. Vor allem Kondensatoren sind davon betroffen. Die gibt es ab Werk mit unterschiedlichen durchschnittlichen Mindestlaufzeiten. Wer ab und an ein wenig bastelt, der weiß, was ich meine. Der Witz ist, dass hochwertigere Kondensatoren billiger sind, als schneller kaputt gehende. Jetzt dürft ihr mal raten, was vermeintliche Markenhersteller verbauen... Dann gibt es minderwertigen Lötzinn, oxidierende Kupferspiralen etc. Die Liste ist lang! Wer also meint, ein 1000 Euro Fernseher wäre besser, als sein 300 Euro Pendant, der irrt. Der Unterschied liegt nur im besseren Panel und Co., aber nicht in der Verarbeitung!

Wo ist das Problem mit Mehrfachsteckdosen?

Das Problem ist, dass man beim Kippen des schalters an der Dose immer einen klitzekleinen Moment vor dem Umschalten schon Stromfluss durch die Luft hat. (wenn man den schalter z.B. mit dem Fuß umlegt ist man noch langsamer, als mit dem Finger kurz dran tippen - da ist die Luftleitung noch länger) Je nach Raumtemp / Luftfeuchte mehr oder weniger lang. Dieses "geknister" -muss nicht hör- oder sehbar sein - für das Elektrogerät dahinter ist das, als ob du innerhalb von bruchteilen von einer Sekunde hunderte male EIN und AUS schaltest. Wenn du an der Leiste jetzt noch nen tolles Billignetzteil hast, wo das CE-Siegel nur anstandshalber drauf ist, kann das schon passieren, dass bei dieser EMV Belastung die MOSFETs bzw. die schaltbaren Bauteile im Netzteil verrückt spielen und für einen Moment in einen undefinierten Zustand gehen. Wenn du glück hast, passiert nichts, wenn du pech hast, wird auf Durchgang geschaltet und die normalerweise über PWM erzeugten 5V/12V im Fernseher, Sat-Receiver, was auch immer sind dann eben mal 36V / 120V oder was auch immer der Zwischenkreis nach dem Trafo bietet.
Dieses Risiko wird minimiert, wenn man hochwertige Steckdosenleisten mit Relais-Schaltungen verwendet. Aber da aktuelle Geräte eh nurnoch <1W im Standby haben ist mir das Risiko eines frühzeitigen Gerätetodes viel zu hoch als die paar cent im Jahr.

Ja, wurde storniert. Ware sei "abverkauft". Habe nicht einmal eine Stornierungsemail erhalten....

Avatar
GelöschterUser242665


EricB:
Das Problem ist, dass man beim Kippen des schalters an der Dose immer einen klitzekleinen Moment vor dem Umschalten schon Stromfluss durch die Luft hat. (wenn man den schalter z.B. mit dem Fuß umlegt ist man noch langsamer, als mit dem Finger kurz dran tippen – da ist die Luftleitung noch länger) Je nach Raumtemp / Luftfeuchte mehr oder weniger lang. Dieses “geknister” -muss nicht hör- oder sehbar sein – für das Elektrogerät dahinter ist das, als ob du innerhalb von bruchteilen von einer Sekunde hunderte male EIN und AUS schaltest. Wenn du an der Leiste jetzt noch nen tolles Billignetzteil hast, wo das CE-Siegel nur anstandshalber drauf ist, kann das schon passieren, dass bei dieser EMV Belastung die MOSFETs bzw. die schaltbaren Bauteile im Netzteil verrückt spielen und für einen Moment in einen undefinierten Zustand gehen. Wenn du glück hast, passiert nichts, wenn du pech hast, wird auf Durchgang geschaltet und die normalerweise über PWM erzeugten 5V/12V im Fernseher, Sat-Receiver, was auch immer sind dann eben mal 36V / 120V oder was auch immer der Zwischenkreis nach dem Trafo bietet.
Dieses Risiko wird minimiert, wenn man hochwertige Steckdosenleisten mit Relais-Schaltungen verwendet. Aber da aktuelle Geräte eh nurnoch <1W im Standby haben ist mir das Risiko eines frühzeitigen Gerätetodes viel zu hoch als die paar cent im Jahr.




Das ist doch eine Top Erklärung. Und wieder was dazu gelernt.

Danke für die Erklärung zu den Mehrfach Steckdosen. Top

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler