Philips Hue Bridge 1.0 vs. 2.0

Hallo,

nachdem ich jetzt so oft hier von Philips Hue gehört habe, ist auch mein Interesse geweckt. Da mir das Komplettsystem aber immer noch zu teuer ist, hab ich mich gefragt, wo eigentlich der Unterschied zwischen der Hue Bridge 1.0 und der 2.0 liegt (Preisunterschied bei eBay ca. 20-30€).
Das Einzige was ich im Netz dazu finden konnte, ist die Homekit-Unterstützung. Da ich eh keine Appleprodukte besitze, ist dieses "Upgrade" eigentlich nutzlos für mich.
Gibt es sonst noch Unterschiede zwischen beiden oder kann ich bedenkenlos zur Version 1.0 greifen?
Vielen Dank im Voraus
MfG Minetime

10 Kommentare

Redaktion

Genau das ist der einzige Unterschied. Und dass theoretisch jeder 5te gefühlt eine Bridge 1.0 überflüssig zu Hause rumliegen hat...

Ich hänge noch in Version 1, weil ich keine Lust habe vor meinem Umzug die Bridge der Version 2 einzurichten, die im Keller liegt. Ich sag mal so: Vermissen tue ich nichts. Nachteile (außer dem von dir genannten Homekitsupport) sind mir bisher nicht bekannt.
Nimm die günstige Version 1.0.

Schalte meine sechs Hue Lampen über den Lichtschalter über ein Smarthome-System. Das gibt bei Tastendruck http-Befehle an die Hue Bridge. Mit der 1.0 wurde hin und wieder eine Lampe nicht ein-/ausgeschaltet, mit der neuen 2.0 klappt nun alles (fast) perfekt.
Subjektiv sage ich also, die 2.0 hat mehr Power. Welche aber, wenn man die Lampen nur über die Hue App nutzt, eh nicht auffallen wird.

Hauptunterschied offiziell ist ja die Homekit/ Siri Unterstützung von Apple. Denke also du kannst getrost zur 1.0 greifen.

Hätte noch zwei Bridge 1.0, nagelneu rumfliegen und irgendwo auch ein Stripe Starterpaket :


deru2levor 1 h, 1 m

Ich hänge noch in Version 1, weil ich keine Lust habe vor meinem Umzug die Bridge der Version 2 einzurichten, die im Keller liegt. Ich sag mal so: Vermissen tue ich nichts. Nachteile (außer dem von dir genannten Homekitsupport) sind mir bisher nicht bekannt.Nimm die günstige Version 1.0.



Du kannst die alte mit einem Knopfdruck auf die neue Überspielen. Lässt die alte im WLAN, richtest die neue ein und dann wird dir automatisch in der Hue App, die Funktion angeboten.
Meine lag auch ewig im Keller, und dann war es so einfach. Aber wiederum habe ich den Mehrwert der 2.0 noch nie benutzt. Will mein Licht nicht mit Siri steuern

freu mich aber schon auf den Bewegungsmelder Ende Oktober.

okolytavor 35 m

Hätte noch zwei Bridge 1.0, nagelneu rumfliegen und irgendwo auch ein Stripe Starterpaket : Du kannst die alte mit einem Knopfdruck auf die neue Überspielen. Lässt die alte im WLAN, richtest die neue ein und dann wird dir automatisch in der Hue App, die Funktion angeboten. Meine lag auch ewig im Keller, und dann war es so einfach. Aber wiederum habe ich den Mehrwert der 2.0 noch nie benutzt. Will mein Licht nicht mit Siri steuern freu mich aber schon auf den Bewegungsmelder Ende Oktober.


Danke für die Rückmeldung!
Ja, davon habe ich auch gehört. Ebenso hörte ich aber auch davon, dass es zu Problemen kommen kann. Gerade bei meinem System, in dem viel LivingWhites und LivingColors eingebunden und relativ viele Apps registriert sind, will ich kein Risiko eingehen. Da ich in der neuen Wohnung eh alles neu einrichten will, warte ich lieber noch ab. Die Homekitunterstützung ist mir nicht so wichtig. Ich habe die neue Bridge quasi auch nur, weil ich mir mal ein neues Set gekauft habe .

Edit: Ja, auf den Bewegungsmelder freue ich mich auch!
Bearbeitet von: "deru2le" 23. September 2016

HUE 2.0 unterstützt die plugs in Amazons Echo, die V1.0 nicht

emilklvor 2 h, 59 m

HUE 2.0 unterstützt die plugs in Amazons Echo, die V1.0 nicht


Die Plugs lassen sich mit der V1.0 und IFTTT auch mit Alexa schalten.

Konsensbrechervor 8 h, 36 m

Die Plugs lassen sich mit der V1.0 und IFTTT auch mit Alexa schalten.



klappt bei mir nicht, und laut diversen forenbeiträgen leider nur mit V2; oder meinst du den umweg über ifttt?, sprich alexa-> IFTTT -> HUE Bridge -> plugs?

emilklvor 42 m

klappt bei mir nicht, und laut diversen forenbeiträgen leider nur mit V2; …klappt bei mir nicht, und laut diversen forenbeiträgen leider nur mit V2; oder meinst du den umweg über ifttt?, sprich alexa-> IFTTT -> HUE Bridge -> plugs?


Ja, ifttt ersetzt dann den Hue-Skill. Störend dabei ist evtl. das Kommando-Wort "trigger" und die zusätzliche "Gedenk"-Sekunde.
Mit den Smarthome-Skills (iobroker, openhab ..) geht das wohl besser, aber dann braucht man noch einen Raspi.

Insgesamt eine ziemlich dumme Aktion von Philips, die nicht technisch bedingt ist.

Konsensbrechervor 26 m

Ja, ifttt ersetzt dann den Hue-Skill. Störend dabei ist evtl. das …Ja, ifttt ersetzt dann den Hue-Skill. Störend dabei ist evtl. das Kommando-Wort "trigger" und die zusätzliche "Gedenk"-Sekunde. Mit den Smarthome-Skills (iobroker, openhab ..) geht das wohl besser, aber dann braucht man noch einen Raspi.Insgesamt eine ziemlich dumme Aktion von Philips, die nicht technisch bedingt ist.



danke, aber "Alexa, Weihanchtsbaum ein" sollte schon technisch gehen hoffentlich mit einer der nöchsten Versionen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Christian Lutz Schoenberger ist zurück...1721
    2. Amazon Storno ohne Mailbestätigung813
    3. Deal? (PC)89
    4. [Android/iOS] airbons - Cashback-App für Restaurant-/ Imbiss-/ Cafébesuch o…33

    Weitere Diskussionen