Pizza.de Lieferdienst, sagt ich soll bei ihm nichts mehr bestellen.

Hatte heute bei einem Lieferdienst über Pizza.de bestellt. Essen wurde geliefert, jedoch meinte der Lieferbote, das er vom Chef ausrichten soll, dass ich dort nichts mehr bestellen soll, weil ich Pizza.de Gutscheine nutze. Habe natürlich erklärt, dass er den Betrag von Pizza.de bekommt. Aber das weiß er wohl.

Nun ja, darf er das einfach so machen? Lohnt sich eine Beschwerde bei Pizza.de?

Er hat wahrscheinlich Angst, dass ich ihn reich mache.

Beliebteste Kommentare

Hatte ich auch. Seit dem bestelle ich ab und zu Pizza an die Dt. Post Filiale und schreibe, dass es ein Geschenk vom Verehrer ist. So ärgere ich den Pizzaboten.und die unschöne Dt. post Mitarbeiterin freut sich auf einen anonymen Verehrer

Warum bekommen die Lieferdienste das überhaupt angezeigt? Wäre es nicht besser, wenn Pizza.de einfach sagt: "bezahlt" oder "nicht bezahlt". Die Online-Zahlungsart kann denen doch egal sein. Provision liegt meineswissens bei genau 14%.

beneschuetz

Hatte ich auch. Seit dem bestelle ich ab und zu Pizza an die Dt. Post Filiale und schreibe, dass es ein Geschenk vom Verehrer ist. So ärgere ich den Pizzaboten.und die unschöne Dt. post Mitarbeiterin freut sich auf einen anonymen Verehrer


Dir fällt auch immer wieder neuer Spam ein... X)

Ich hab mal zwei Stunden auf ne Bestellung gewartet und dann eine kalte, eklige Pizza bekommen. Ein Teil der Bestellung (online bezahlt) fehlte komplett. Schlechte Bewertung abgegeben...
10 Minuten später klingelt mein Handy und es ist ein Typ vom Pizzaservice dran, der komplett ausrastet und mir erzählt, dass ich bei ihm nie wieder zu bestellen brauche. X)
Zwei Tage später war meine schlechte Bewertung übrigens nicht mehr zu sehen. Gebe seitdem nicht mehr wirklich was auf das Bewertungssytem.

25 Kommentare

Ich hatte ein ähnliches Problem. Hast Du beim Dönermann bestellt?

Die raffen das irgendwie nicht mit den Gutscheinen, dass diese von pizza.de bezahlt werden.(angel)
Ich hatte mich dann bei pizza.de beschwert und die haben dann nochmal beim Dönermann angerufen.
Er hat es wohl weiterhin nicht verstanden....

Daraufhin hat pizza.de ihn zwar noch gelistet, aber man kann dort generell nicht mehr bestellen

Bearbeitet von: "dodo2" 27. August

Ist gesichert, dass der Lieferdienst 100% erhält? Als Beispiel zwar weit hergeholt, aber Rakuten Verkäufer müssen sich auch an Superpunkten beteiligen.

Also natürlich 100% abzüglich Provision für Pizza.de und Kosten der Zahlungsart. Ich konnte mir vorstellen, dass die Lieferdienste prozentual auch den Gutschein "schlucken" müssen.

Bearbeitet von: "snookdog" 27. August

snookdog

Ist gesichert, dass der Lieferdienst 100% erhält? Als Beispiel zwar weit hergeholt, aber Rakuten Verkäufer müssen sich auch an Superpunkten beteiligen.



Ja, die müssen aber generell eine Gebühr pro Bestellung an pizza.de abdrücken. Unabhängig davon, ob man mit Gutscheinen bezahlt oder nicht.

Die Gutscheine sind wie Bargeld. Ruf mal bei Pizza.de an. Die erklären Dir das dann genau.
Der Typ von Pizza.de meinte, ach nee wieder ein Dönermann der das Prinzip nicht versteht

Bei mir hatte der Dönermann gar nicht erst geliefert. Erst auf Nachfrage, wo meine Bestellung bleibt, meinte er nee nur 2 € da fahre ich nicht los. Als ich ihm versucht habe zu erklären, dass er die Gutscheine doch von pizza.de bezahlt bekommt, hat er es nicht verstanden oder verstehen wollen.
Bearbeitet von: "dodo2" 9. September

Hatte ich vor 2 Wochen auch.Der sagte einfach Pizza.de hat die Bestellung storniert.Als ich ihm sagte dass ich bereits mit Gutscheinen bezahlt habe meinte er ich soll mich an Pizza.de wenden.Nach 5 Tagen hat mir Pizza.de die Gutscheine zwar erstattet,aber die haben mehrere Male mit dem Lieferdienst telefonieren müssen um dem zu erklären dass die Kunden auch mit Gutscheinen bezahlen können.Zu meiner grossen Freude wurde er von Pizza.de verwarnt.

Warum bekommen die Lieferdienste das überhaupt angezeigt? Wäre es nicht besser, wenn Pizza.de einfach sagt: "bezahlt" oder "nicht bezahlt". Die Online-Zahlungsart kann denen doch egal sein. Provision liegt meineswissens bei genau 14%.

soulfly3

Hatte ich vor 2 Wochen auch.Der sagte einfach Pizza.de hat die Bestellung storniert.Als ich ihm sagte dass ich bereits mit Gutscheinen bezahlt habe meinte er ich soll mich an Pizza.de wenden.Nach 5 Tagen hat mir Pizza.de die Gutscheine zwar erstattet,aber die haben mehrere Male mit dem Lieferdienst telefonieren müssen um dem zu erklären dass die Kunden auch mit Gutscheinen bezahlen können.Zu meiner grossen Freude wurde er von Pizza.de verwarnt.



Bei mir waren die bereits eingelösten Gutscheine dann übrigens verbraucht. Auf Nachfrage bei pizza.de hatte ich zwar zwei neue bekommen, die waren aber nicht kombinierbar. Hatte dann einen verschenkt.

Nicht der "Dönermann" hat Schuld sondern der Mitarbeiter von Pizza.de der es nicht
fertiggebracht hat das Prinzip von seinem Arbeitgeber zu vermitteln. Aber man
schiebt es lieber auf den der nicht da ist.

Hatte ich auch. Seit dem bestelle ich ab und zu Pizza an die Dt. Post Filiale und schreibe, dass es ein Geschenk vom Verehrer ist. So ärgere ich den Pizzaboten.und die unschöne Dt. post Mitarbeiterin freut sich auf einen anonymen Verehrer

Das beste wäre wohl, wenn Pizza.de dem Lieferdienst nicht mitteilen würde, ob Gutscheine eingelöst werden.
Wenn es für den Lieferdienst finanziell egal ist, braucht er dies auch nicht zu wissen. Zahlung per Onlinezahlung an Pizza.de und Pizza.de zahlt an den Lieferdienst den kompletten Betrag abzgl. Provision.

soulfly3

Hatte ich vor 2 Wochen auch.Der sagte einfach Pizza.de hat die Bestellung storniert.Als ich ihm sagte dass ich bereits mit Gutscheinen bezahlt habe meinte er ich soll mich an Pizza.de wenden.Nach 5 Tagen hat mir Pizza.de die Gutscheine zwar erstattet,aber die haben mehrere Male mit dem Lieferdienst telefonieren müssen um dem zu erklären dass die Kunden auch mit Gutscheinen bezahlen können.Zu meiner grossen Freude wurde er von Pizza.de verwarnt.


Mir wurden die zum Glück wieder in den Account zurückgebucht.

beneschuetz

Hatte ich auch. Seit dem bestelle ich ab und zu Pizza an die Dt. Post Filiale und schreibe, dass es ein Geschenk vom Verehrer ist. So ärgere ich den Pizzaboten.und die unschöne Dt. post Mitarbeiterin freut sich auf einen anonymen Verehrer



"Pizza Dönerfleisch und Extra Knoblauch" - Kommt bestimmt gut an

diverses

Ich hab mal zwei Stunden auf ne Bestellung gewartet und dann eine kalte, eklige Pizza bekommen. Ein Teil der Bestellung (online bezahlt) fehlte komplett. Schlechte Bewertung abgegeben...
10 Minuten später klingelt mein Handy und es ist ein Typ vom Pizzaservice dran, der komplett ausrastet und mir erzählt, dass ich bei ihm nie wieder zu bestellen brauche. X)
Zwei Tage später war meine schlechte Bewertung übrigens nicht mehr zu sehen. Gebe seitdem nicht mehr wirklich was auf das Bewertungssytem.

Ist doch Pizza.de selber Schuld.
Bei Lieferheld und Lieferando bekommt das Restaurant gar nichts von den Gutscheinen mit.
Warum die das machen. Keine Ahnung

beneschuetz

Hatte ich auch. Seit dem bestelle ich ab und zu Pizza an die Dt. Post Filiale und schreibe, dass es ein Geschenk vom Verehrer ist. So ärgere ich den Pizzaboten.und die unschöne Dt. post Mitarbeiterin freut sich auf einen anonymen Verehrer


Dir fällt auch immer wieder neuer Spam ein... X)

hna.de/lok…tml

Es könnte euch schlimmer treffen - Ein Problem der kleinen Klitschen ist auch, dass über Pizza.de bei Onlinezahlung der Besitzer bis zu einem Monat auf sein Geld warten muss.

Ich frag mich wieso die Händler überhaupt bei pizza.de bleiben, wenn sie laufend Probleme haben.
Sollen sie sich doch dann da raus nehmen. Wie schaffen es solche Menschen überhaupt ein Restaurant zu führen oO

Larrywayn

Ich frag mich wieso die Händler überhaupt bei pizza.de bleiben, wenn sie laufend Probleme haben. :|Sollen sie sich doch dann da raus nehmen. Wie schaffen es solche Menschen überhaupt ein Restaurant zu führen oO



Also hier in der Gegend sind nur die schlechten Lieferdienste oder neue Lieferdienste dort gelistet...
Die besseren Lieferdienste brauchen die Werbung nicht.

würde mich nicht wundern, wenn die auf die pizza spucken

Wenn die Lieferanten sehen das ihr Gutscheine verwendet, seit ihr selber schuld!
Die sind nur sichtbar für den Lieferanten, wenn ich nichts dazu bezahlt. Sobald ihr einen Cent mit echtem Geld zahlt, sieht der Lieferant die Gutscheine nicht. Naja oder besser gesagt er sieht, dass ihr ihr bereits alles bezahlt habt und es sieht wie eine Normale Bestellung aus.
Dies entstammt meiner eigenen Erfahrungen aus über 100 Bestellungen.

Bearbeitet von: "Jack999" 27. August

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?66
    2. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1922
    3. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    4. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327

    Weitere Diskussionen