Postbank berechnet Kontoführungsgebühren obwohl unter 22 und Student

Hay,

ich habe damals bei der 100€ Aktion der Postbank mitgemacht und auch erhalten. Jetzt habe ich Post erhalten dass man Konto im Minus wäre wegen den Gebühren. Ich habe vorher noch gefragt ob auf mich Gebühren zu kämen und bekam diese Antowort:
Sie führen bei der Postbank ein Giro plus Konto.

Bei der Überprüfung Ihres Anliegens habe ich festgestellt, dass uns Ihre Immatrikulationsbescheinigung nicht vorliegt.

Bitte legen Sie uns ab dem 26. Lebensjahr diese Bescheinigung jährlich vor.

Da dachte ich mir gut kostet nichts.

Ich bin jetzt 21 und Student

Wie sieht ihr das ? Haben andere auch das Problem ?

20 Kommentare

Hast du denn bei der Anmeldung des Kontos angekreuzt das du Student bist und deine Immatrikulationsbescheinigung mit beigelegt?....

Übrigens nice to know: meine kleine Schwester (18 Jahre alt) hat das Postbank Giro start direkt (kostenlos) beantragt (Online) und bekommt die 100€ auch. Stand alles im Vertrag mit dabei.

Wie sieht ihr das ? Haben andere auch das Problem ?



Junge, einfach ein Brief/Fax an Postbank und schon ist das Ding geklärt.
[Und ich sage es aus Erfahrung. Bei Mutti wurden damals auch Gebühren berechnet, obwohl es lebenslang komplett sein sollte. Brief hat genügt]

Ich habe angekreuzt aber die Bescheinigung habe ich nicht beigelegt, weil ich dachte unter 22 ist es sowieso kostenlos. Dann habe ich trotzdem nochmal nachgefragt und erhielt die Antwort oben.

beneschuetz

[Und ich sage es aus Erfahrung. Bei Mutti wurden damals auch Gebühren berechnet, obwohl es lebenslang komplett sein sollte. Brief hat genügt]



Hatte ich damals auch. Ein paar Wochen später kam dann eine Entschuldigung mit der Bestätigung der Konditionen, die gleich von zwei Leuten unterschrieben war.

Kenn das noch von meiner Sparkasse damals. Dort wurden Rückwirkend nach erbrachter Bescheinigung die Gebühren "gelöscht".

Habe aktuell die gleiche Situation. Nachdem nie explizit nach einem Nachweis (kann mich jedenfalls nicht erinnern) gefragt wurde, habe ich auch keinen hingeschickt.

Nach Serviceanfrage kam dann die Rückmeldung, dass bei einer Immatrikulationsbescheinigung rückwirkend die Gebühren erlassen werden. Bescheiniung hab ich dann gestern eingereicht.

Boerg

Habe aktuell die gleiche Situation. Nachdem nie explizit nach einem Nachweis (kann mich jedenfalls nicht erinnern) gefragt wurde, habe ich auch keinen hingeschickt. Nach Serviceanfrage kam dann die Rückmeldung, dass bei einer Immatrikulationsbescheinigung rückwirkend die Gebühren erlassen werden. Bescheiniung hab ich dann gestern eingereicht.



Per Post ? Fax oder Email ? Bist auch unter 22 ?

Ich bin ü22.

In der Mail hieß es "Bitte legen Sie uns ab dem 26. Lebensjahr diese Bescheinigung jährlich vor".
Man könnte es auch so verstehen, dass es immer einmalig und ab dem 26. Lebensjahr jährlich vorgelegt werden muss. Ich hab es per Mail geschickt, laut Mail bestünde auch die Möglichkeit, das direkt in einer Postbank abzugeben.

Werde ich dann auch so machen und die Kündigung gleich hinterher

trollrofl.....
wer auch zur postbank geht....

intussi

trollrofl.....wer auch zur postbank geht....



Ich bereue es nicht, die 100€ + 25 abgestaubt zu haben^^

Postbank? Da bringe ich höchstens meine Post hin.

Bereue meine 100€ + 25€ auch nicht. Bin auch ü22 und hatte diese fehlerhafte Abbuchung beim letzten Kontoauszug bemerkt.
Heute direkt zur Postbank-Filiale mit Studienbescheinigung und das Geld sofort mit Entschuldigung zurück bekommen!

Du musst jedes Jahr eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorlegen, war bei mir auch so, auch obwohl ich u 22 war. Postbank ist ebend der letzte Rotz.

Habe ich atm auch. Gleich mal angeschrieben die gute Postbank. Man hat mir meinen Studentenstatus sogar noch vorab per Mail bestätigt und nun wieder dieser Rotz. Wie ist es bei dir ausgegangen?

Ich musste zahlen. Hätte die mir kein Brief zugeschickt, dass mein Dispo aufgehoben wird, hätten sich die Gebühren angehäuft...

Update: Nach mehreren EMails soll ich plötzlich wieder meinen Studentenstatus beweisen. Wie ihr das so leicht hinbekommen habt wundert mich etwas.

@B3NN0

Die Gebühren sind dir nicht erstattet worden? Dreist.

Nö. Ich meine ich hätte auch meine Studentenbescheinigung zugeschickt. Ist natürlich ärgerlich trotzdem habe ich die Sache mit einem Plus beendet

Update: Hatte vor zwei Tagen einen Brief inkl. Immabesch. vom letzten und jetzigen Semester geschickt. Alles erklärt und prompt heute die Erstattung bekommen. Damit bleibe ich der Postbank doch noch treu!

Ich habe momentan das gleiche Problem. Die postbank hat meine immatrikulationsbescheinigung (mit zeugen abgegeben) verschludert und mir immer mehr Gebühren berechnet. Als och die immatrikulationsbescheinigung nachgereicht habe, kam eine neue Mahnung, inklusive einer Ankündigung, der Fall sei an ein Inkassounternehmen weitergeleitet worden. Wollte mun persönlich hingehen und ein bisschen ärger machen. Hat jemand eine idee? Zum anwalt gehen wäre dann wohl der nachste Schritt, aber darauf habe ich eigentlich keine lust (es handelt sich ohne inkassogebühren übrigens um 77 Euro) Danke im Voraus

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    2. Ein etwas anderer Deal...1622
    3. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1216
    4. Heizkörper - Thermostate EQ3 / equiva22

    Weitere Diskussionen