Postbank Giro Plus im Rahmen der Aktion abgeschlossen - auf Giro direkt gewechselt, kann ich wieder zurück?

Hi,
ich hatte wie viele andere auch im Aug. 2015 ein dauerhaft kostenloses Giro plus mit 250€ Prämie abgeschlossen. Letztes Jahr im Oktober hat man mich quasi in der Filiale dazu genötigt, nun auf ein Konto mit Gebühren zu wechseln, da es ja nun keine kostenlosen Konten mehr gibt. Da habe ich mich breitschlagen lassen und das Giro direkt genommen, für 1,90€ im Monat. Jetzt habe ich gelesen, dass die Postbank wieder zurückgerudert ist und den Kunden, die ein dauerhaft kostenloses Konto in der Aktion abgeschlossen haben (wie ich), dieses auch dauerhaft kostenlos behalten können. Schöne (poo)! Jetzt habe ich weniger Leistung für mehr Geld.

Habe ich eine Chance, der ganzen Sache jetzt noch zu widersprechen oder bringt das nix - nach dem Motto selber schuld, ich hab der Sache ja zugestimmt?

16 Kommentare

Wechsle einfach zu einer Bank, die solche Spielchen nicht nötig hat.
DKB zum Beispiel

Frag doch einfach mal nach. Letztlich hast Du dem kostenpflichtigen Konto jedoch zugestimmt, sodass ich keine allzu großen Hoffnungen hätte.

Selbst schuld, du hast der Sache ja zugestimmt.

"....dieses auch dauerhaft kostenlos behalten können"

wie soll das gelaufen sein.

wurde die Aufforderung zur Entscheidung nicht an alle versendet?

falls sich das ganze wieder zurück drehen lässt , bitte posten
Bearbeitet von: "twitter_SeX" 3. Mai

Verfasser

twitter_SeXvor 6 m

"....dieses auch dauerhaft kostenlos behalten können"wie soll das gelaufen …"....dieses auch dauerhaft kostenlos behalten können"wie soll das gelaufen sein.wurde die Aufforderung zur Entscheidung nicht an alle versendet?



n-tv.de/rat…tml
vzhh.de/sch…spx

Zudem behaupten ja hier auch viele User, sie hätten einfach gar nicht reagiert und zahlen auch nix.

fbxvor 16 m

http://www.n-tv.de/ratgeber/Postbank-gibt-klein-bei-article18672466.htmlhttp://www.vzhh.de/schulden/480933/postbank-kein-entgelt-fuer-tchibo-kunden.aspxZudem behaupten ja hier auch viele User, sie hätten einfach gar nicht reagiert und zahlen auch nix.


Also mein Konto ist auch kostenlos geblieben.
Ich hatte zuerst der neuen AGB widersprochen und dann denen nochmals den Hinweis gegeben, dass es dauerhaft kostenlos sein sollte. Darauf wurde mir schriftlich bestätigt, dass es zu den alten Konditionen weiter geführt wird

Verfasser

Da war ich ja schön dumm. Ich hab jetzt einfach mal ein Schreiben aufgesetzt, ich sei getäuscht worden mit der Aussage, ich müsse nun wechseln und dass sie es bitte auf das ursprüngliche Konto zurückstellen und mir die erhobenen Gebühren erstatten. Frech, aber probieren kann man es ja mal.

fbxvor 7 m

Da war ich ja schön dumm. Ich hab jetzt einfach mal ein Schreiben …Da war ich ja schön dumm. Ich hab jetzt einfach mal ein Schreiben aufgesetzt, ich sei getäuscht worden mit der Aussage, ich müsse nun wechseln und dass sie es bitte auf das ursprüngliche Konto zurückstellen und mir die erhobenen Gebühren erstatten. Frech, aber probieren kann man es ja mal.


Um deinen Täuschungsvorwurf zu entkräften müssten sie dir nur darlegen, dass sie die kostenlosen Konten zunächst wirklich abschaffen wollten oder abgeschafft haben.

Verfasser

Definitiv hieß es aber damals auch bei dieser Aktion "dauerhaft kostenlos" - das Bild von der Website dazu ist im entsprechenden Deal hier ja auch noch zu finden.

fbxvor 1 h, 10 m

http://www.n-tv.de/ratgeber/Postbank-gibt-klein-bei-article18672466.htmlhttp://www.vzhh.de/schulden/480933/postbank-kein-entgelt-fuer-tchibo-kunden.aspxZudem behaupten ja hier auch viele User, sie hätten einfach gar nicht reagiert und zahlen auch nix.



Kann ich nicht bestätigen, ich zahle eigenartigerweise 14,40€ im Quartal.
Sozusagen neu: 3,90 € fürs Konto und 0,90€ für "Versand monatlicher Finanzstatus".
Und dabei war ich seit Jahren kostenlos.

Cool!

Zahle nichts fürs Konto. Habe einfach widersprochen und gut

Ich hatte genau einen Tag, bevor die Info der VBZ kam, das kostenlose Konto eines Familienangehörigen auf das günstigste 1,90 Euro Onlinekonto gewechselt. Einen Tag später habe ich dem Wechsel widersprochen, mit dem Verweis auf die neuen Postbank FAQ/Aussagen, dass die Konten kostenlos bleiben und es wurde mir dann bestätigt.
Wurde dann zwar mit Abschluss des letzten Quartals 2016 voll berechnet. Aber nach einer Mail wurden die Kosten wieder gutgeschrieben und bis jetzt blieb es kostenlos.

Bei meinem eigenen kostenlosen Konto über Tchibo hab ich nur widersprochen und da hat sich nichts geändert.

Hatte auch dem Brief mit den neuen Konditionen mit Verweis auf das lebenslang kostenlose Tchibo-Konto widersprochen und erhielt wenig später ein Antwortschreiben, dass mein Konto auch weiterhin kostenlos geführt wird. Und das ist seitdem auch so, mir wurden keine Kontoführungsgebühren berechnet.

Streite seit Ende letzten Jahres mit denen.
Habe 2 schriftliche Bestätigungen, dass es kostenlos bleibt aber es werden Gebühren erhoben.
Heute kam ein Schreiben welches mir erklärt das es nicht kostenlos ist und es wurde mir die neue Gebühren Struktur von letzten Jahr erklärt * lol*
Habe nun zum x.ten mal meine Beschwerde mit allen Anlagen gefaxt und wenn das wieder nichts wird, dann müssen da eben die Ombudsleute ran.
Denke manchmal die machen solange "wirrwarr" bis man freiwillig kündigt ! :-( Sobald meine offenen GzG verbucht sind, wird es evtl. auch soweit sein.............

Zu der Frage des Erstellers.....
hatte auch, um Unkosten so gering wie möglich zu halten auf das Direkt gewechselt.
Mir wurde shriftlich mitgeteilt das ich zurück wechseln soll und dann wieder kostenlos geführt werde. Antrag lag gleich dabei.
ABER........... kostenlos war nix danach..... sondern wieder 3,90 anstatt 1,90 ... :-(
Bearbeitet von: "Hannoverschnapper" 12. Mai

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [eBay] Ware kommt defekt beim Käufer an3157
    2. [Sammelthread] Steam Giveaways Links14227
    3. Flugsuche mit Suchkriterium "Beinfreiheit" unter Einbeziehung der Extrakost…1212
    4. Brother Laserdrucker (Die Kassette selbst nachfüllen) (Erfahrungen)67

    Weitere Diskussionen