Postbank Kontokündigung per Fax?

24
eingestellt am 7. Sep 2017Bearbeitet von:"Produkttester"
Hi,

ein Bekannter und ich haben jeder ein Postbankkonto. Haben beide per Fax gekündigt, inkl. Unterschrift.

Bei bei mir lief alles glatt. Mein Bekannter bekameinen Brief: " ... gerne würden wir Ihren Auftrag für sie ausführen. Leider ist dies aus folgendem Grund nicht möglich: der Auftrag wurde per Fax erteilt".

In den AGB - sowohl die damaligen, als auch die aktuellen - steht nichts zur Form der Kündigung.

Demnach müsste das Fax doch gültig sein. Er will halt jetzt nicht noch einen weiteren Monat Kontogebühren zahlen.

Tipps? Der Kundenservice wurde kontaktiert, Antwort steht aus.
Zusätzliche Info
24 Kommentare
Per Brief kündigen.
karlikarlkarl7. Sep 2017

Per Brief kündigen.


Das Fax wurde durch die Postbank bereits bestätigt. Weshalb nochmal senden, Geld für Porto und weiteren Monat Kontoführungsgebühren ausgeben?

Selbst auf der Seite der Verbraucherzentrale besagt die Vorlage, dass diese per Fax gesendet werden kann
Was soll dann die Frage wenn du die Antwort schon hast?
"Tipps? Der Kundenservice wurde kontaktiert, Antwort steht aus."


Wie wäre es mit warten?
Also entweder mit der Postbank rumärgern und diskutieren oder aber einfach nochmal auf dem von der Postbank gewünschten Weg kündigen.

Mehr Möglichkeiten gibt es nicht.
Eigentlich ist Unterschrift per Fax doch rechtsverbindlich?
HouseMD7. Sep 2017

Eigentlich ist Unterschrift per Fax doch rechtsverbindlich?


Das denke ich eben auch. Zumal er auch einen Sendebericht mit Faxkopie hat.

Wollte nur wissen, ob sich aus irgendwelchen Gründen eine Ugültigkeit ergeben könnte, es eine bekannte Masche der Postbank ist oder Ähnliches.

Selbst beim GiroPlus Konto stehen nur die normalen AGB ohne Form-Erfordernis der Kündigung.
Bearbeitet von: "Produkttester" 7. Sep 2017
HouseMD7. Sep 2017

Eigentlich ist Unterschrift per Fax doch rechtsverbindlich?


Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang bestätigt und dabei gesagt, dass ein Fax als Kündigung nicht gültig ist. Was soll man da machen? Wenn man es drauf anlegen will, okay. Wenn man aber den Stromtarif in 2 Monaten wechseln will, schickt man eben einen Brief. So würde ich das jetzt bei der Postbank auch machen.
bear27. Sep 2017

Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang …Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang bestätigt und dabei gesagt, dass ein Fax als Kündigung nicht gültig ist. Was soll man da machen? Wenn man es drauf anlegen will, okay. Wenn man aber den Stromtarif in 2 Monaten wechseln will, schickt man eben einen Brief. So würde ich das jetzt bei der Postbank auch machen.


Nur weshalb?
Weder gesetzlich festgelegt, noch steht es bei der Postbank in den AGB.

Alle Verträge nach Okt. 2016 dürfen das schon nicht mehr in den AGB vorschreiben.

Arbeitsvertrag/Mietvertrag etc. ausgenommen.
bear27. Sep 2017

Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang …Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang bestätigt und dabei gesagt, dass ein Fax als Kündigung nicht gültig ist. Was soll man da machen? Wenn man es drauf anlegen will, okay. Wenn man aber den Stromtarif in 2 Monaten wechseln will, schickt man eben einen Brief. So würde ich das jetzt bei der Postbank auch machen.


Bei der Verbraucherzentrale melden. Wollte mein Commerzbankkonto per E-Mail kündigen. Nach Ablehnung der Commerzbank geht nun die VZ gegen die CM vor.
bear27. Sep 2017

Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang …Das sehen einige Unternehmen anders. Stromio z.B. hat den Empfang bestätigt und dabei gesagt, dass ein Fax als Kündigung nicht gültig ist. Was soll man da machen? Wenn man es drauf anlegen will, okay. Wenn man aber den Stromtarif in 2 Monaten wechseln will, schickt man eben einen Brief. So würde ich das jetzt bei der Postbank auch machen.


Stromio hat in seinen eigenen AGB doch selbst stehen, dass die Kündigung in Textform erfolgen kann.
Sie nehmen also ihre eigenen AGB nicht an?!
Ich würde der Einfachheit halber nochmals per Brief kündigen, wenn mein Verfügungsrahmen das hergibt XD... Ich habe damals per Fax gekündigt, gab keine Probleme. Evtl. mal über das Kundencenter (im Konto eingeloggt) nachfragen? Andererseits haben sie den Eingang der Kündigung bestätigt, und so weit ich weiß, ist eine Kündigung eine einseitige Willenserklärung und somit gültig - ob sich aber streiten lohnt? Also am Besten machen, wie die wollen und die Postbank - abhaken. Hab' ich auch so gemacht.
Kleiner Tipp zum Thema Postbank und Briefe. Bei Briefen zur Postbank muss man nie Porto zahlen. Einfach das Blatt nicht in einen Briefumschlag tun und dann bei der Post sagen, dass die es zur Postbank weiterleiten sollen. Geht immer gratis.
Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man sich an die Verbraucherzentrale wenden soll. Hatte das gleiche Problem bei der Commerzbank. Die Damen hat das dann weitergeleitet und am nächsten Tag kam eine nette Email, dass mein Konto zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschlossen wird und man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt.
Arschratte7. Sep 2017

Bei der Verbraucherzentrale melden. Wollte mein Commerzbankkonto per …Bei der Verbraucherzentrale melden. Wollte mein Commerzbankkonto per E-Mail kündigen. Nach Ablehnung der Commerzbank geht nun die VZ gegen die CM vor.


Du gefällst mir schon vom Username her Du Arschratte haha -
Happz0r7. Sep 2017

Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man …Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man sich an die Verbraucherzentrale wenden soll. Hatte das gleiche Problem bei der Commerzbank. Die Damen hat das dann weitergeleitet und am nächsten Tag kam eine nette Email, dass mein Konto zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschlossen wird und man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt.


Über das Konto/Kontaktformular gab es schon ein Schreiben was auf die Gültigkeit der Kündigung etc. verweist und natürlich das ab diesem Zeitpunkt auch keine Kontogebühren etc. mehr bezahlt werden. Wir warten ab . Ich melde mich, wenn es etwas Neues gibt.

Ich weiss auch nicht, warum mal hü und mal hot. Bei mir ging es ohne Probleme. Wir haben sogar den gleichen Text geschrieben.
Happz0r7. Sep 2017

Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man …Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man sich an die Verbraucherzentrale wenden soll. Hatte das gleiche Problem bei der Commerzbank. Die Damen hat das dann weitergeleitet und am nächsten Tag kam eine nette Email, dass mein Konto zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschlossen wird und man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt.


Das gilt nur für Verträge die nach dem 30.09.2016 abgeschlossen wurden.
Bearbeitet von: "karlikarlkarl" 8. Sep 2017
Happz0r7. Sep 2017

Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man …Die Postbank per Mail auf § 309 Nr. 13 b) BGB hinweisen und fragen, ob man sich an die Verbraucherzentrale wenden soll. Hatte das gleiche Problem bei der Commerzbank. Die Damen hat das dann weitergeleitet und am nächsten Tag kam eine nette Email, dass mein Konto zum nächstmöglichen Zeitpunkt geschlossen wird und man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt.



So ähnlich habe ich es bei der Ergodirekt auch gemacht und nach Hinweis, dass die VZ eingeschaltet wurde, kam prompt die Kündigungsbestätigung.
Sehe ich das jetzt richtig, man kann der Bank per E-Mail kündigen?
Katzenoase8. Sep 2017

Sehe ich das jetzt richtig, man kann der Bank per E-Mail kündigen?


Das gilt erst allgemein für Veträge ab dem 1.10.16.

Davor hängt es von der Bankund deren AGB ab.
Produkttester8. Sep 2017

Das gilt erst allgemein für Veträge ab dem 1.10.16.Davor hängt es von der B …Das gilt erst allgemein für Veträge ab dem 1.10.16.Davor hängt es von der Bankund deren AGB ab.


Also eine Kündigungs-Mail mit Unterschrift an direkt@postbank.de und es passt? oder sollte ich noch den Paragraphen erwähnen
Mir hat bafin geholfen.

bafin.de/DE/…tml

Beschwerden & Ansprechpartner

Haben Sie Ärger mit einer Bank oder einer Versicherung? Nicht jeder Streit muss zwangsläufig vor Gericht enden. Die BaFin stellt Ihnen hier verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie sich über ein Unternehmen beschweren können. Erfahren Sie mehr über die Zuständigkeiten der BaFin, die ideale Vorgehensweise bei einer Beschwerde und Internetadressen von Ansprechpartnern.

Bearbeitet von: "Viktor2000" 11. Sep 2017
Viktor200011. Sep 2017

Mir hat bafin …Mir hat bafin geholfen.https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/BeschwerdenAnsprechpartner/beschwerdenansprechpartner_node.htmlBeschwerden & AnsprechpartnerHaben Sie Ärger mit einer Bank oder einer Versicherung? Nicht jeder Streit muss zwangsläufig vor Gericht enden. Die BaFin stellt Ihnen hier verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie sich über ein Unternehmen beschweren können. Erfahren Sie mehr über die Zuständigkeiten der BaFin, die ideale Vorgehensweise bei einer Beschwerde und Internetadressen von Ansprechpartnern.


Aber ist das nicht wie eine Dienstaufsichtsbeschwerde?

FFF: Formlos, fristlos, fruchtlos
Katzenoase8. Sep 2017

Also eine Kündigungs-Mail mit Unterschrift an direkt@postbank.de und es …Also eine Kündigungs-Mail mit Unterschrift an direkt@postbank.de und es passt? oder sollte ich noch den Paragraphen erwähnen


Inoffiziell kann man bei der PB bei Einzelkonto auch per Mail kündigen. Bekannte arbeitet da und hab sie da auch schon Mal gefragt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler