PowerBank als Zwischspeicher möglich?

hi, ich habe 2 Kameras , die keinen eigenen Akku haben, aber mit 5v 1A arbeiten.
Da ich gerne möchte das sie weiter ihren Dienst auch bei Stromausfall verrichten, hatte ich mir gedacht einfach eine Powerbank dazwischen zu klemmen.

Es gibt ja auch für Computer diese USP (?heißen die so) Buffer. Die sind mir aber zur groß und teuer dafür. Ich dachte eher an eine 12.000-30.000mah Powerbank.

Aber darin sind ja nun diese "heiklen" 18650 Akkus verbaut. Wie sinnvoll ist es das Ding die ganze Zeit am Strom zu lassen. Ist es auch möglich zu laden und gleichzeitig Strom zu erhalten? Bei Xiaomi soll es wohl gehen.

Hatte überlegt die Powerbank vielleicht in ein Brand und Explosion gesicherte Box zu packen und nur ein Loch für die Kabel rein zu machen. Hätte da noch Munitionsboxen für rum stehen.
Da das ganze autark arbeiten soll, hätte ich auch nur alle 2-3 Wochen mal Zeit danach zu schauen.

Habt ihr da Tipps für entsprechende Powerbanken oder vielleicht eine andere Idee.

Schöne Grüße

12 Kommentare

Werden die Kameras per USB oder per Rundstecker mit Storm versorgt? Wenn mit USB, sollte das mit dem Xiamois kein Problem sein. Einfach Ladegerät auf einer Seite anschließen und am Ausgang die Kamera, da brauchst du auch eigentlich auch keine Box, die sind entsprechend gesichert. Bei Rundstecker bin ich mir nicht sicher, ob die Powerbank einfach so 1A am 5V abgibt, oder ob die und das Smartphone über die Datenleitung erst eine Amperezahl aushandeln.

Kenne Deine Kameras nun nicht, aber ich frage mich gerade, was die bei Stromausfall machen sollen. Wenn die was aufzeichnen, müsste auch das Speichermedium bei Stromausfall weiterlaufen. Bei den 2-3 Wochen autaker Laufzeit klang es weniger nach SD-Karten. Un wenn es für Livestream gedacht ist, müsste auch der Router weiterlaufen. Aber an diese Sachen denke ich eh nur, weil ich von Powerbanks keine Ahnung habe X) Außer, dass es Lithium Ionen sein sollte, und nichts mit Nickel.

Bei Xiaomi kann ich bestätigen das die sich während des Betriebs laden lassen.
Die müßten sich dann eigentlich auch hintereinander schalten lassen um die Betriebsdauer zu erhöhen

Ich glaube du meinst USV - Unterbrechungsfreie Stromversorgung (Englisch: UPS)

eXus49



Per USB, das netztei ist auch ein ganz normales Handyladegerät.

ffischer



Es ist die C1 von Foscam, die soll nur auf SD Aufzeichen und eine Meldung per Mail verschicken, bei Bewegung.
Es soll ja mit der Powerbank nur den Stromausfall von ein paar Minuten - max ein paar Stunden kompensieren.

Nachtfalter



Hahah, ja kann sein, mit den Abkürzungen habe ich es nicht so. ;-)

Ist es denn beim nächtlichen Stromausfall noch hell genug, dass die Kamera aufzeichnen kann?
Ansonsten sollte ne Powerbank mit Lithiumionenakku dauerhaft am Strom bleiben können und beim Ausfall überbrücken können.

doneone

Ist es denn beim nächtlichen Stromausfall noch hell genug, dass die Kamera aufzeichnen kann? Ansonsten sollte ne Powerbank mit Lithiumionenakku dauerhaft am Strom bleiben können und beim Ausfall überbrücken können.




Das Zauberwort heißt Nachtsicht ;-)

Dafür sind die IR LEDS, finde das Bild in der Nacht in Räumen echt super.

Und die C1 ist durch den PIR Sensor da doch besser, da dieser nicht auf irgendwelche Insekten reagiert.

Dann spräche grundsätzlich nichts gegen die Xiaomis. Die Frage ist jedoch wieviel deine Kameras im Mittel an Leistung brauchen. Bei 1A würde die 16000er (dike hat 10800mAh bei 5.1V) 10.8h halten. Aber 1A wird vermutlich Spitzenstrom sein.
Aber beim in Reihe schalten von Powerbank und Kamera müsstest du quasi gar nicht danach schauen, das halte ich für eine zuverlässige Installation.

eXus49

Dann spräche grundsätzlich nichts gegen die Xiaomis. Die Frage ist jedoch wieviel deine Kameras im Mittel an Leistung brauchen. Bei 1A würde die 16000er (dike hat 10800mAh bei 5.1V) 10.8h halten. Aber 1A wird vermutlich Spitzenstrom sein. Aber beim in Reihe schalten von Powerbank und Kamera müsstest du quasi gar nicht danach schauen, das halte ich für eine zuverlässige Installation.



Die 16000er hat nur ca 11000? Das ja ordentlich Schwund, reicht aber trotzdem dicke aus.

Werde mal schauen, was meine Powerbanken sagen, die ich noch rumliegen habe, ansonsten eine xiaomi

Hätte ja in den Kleinanzeigen gleich nach einer gefragt, aber auf das Lokal Spielchen habe ich keine Lust.

okolyta

Die 16000er hat nur ca 11000? Das ja ordentlich Schwund, reicht aber trotzdem dicke aus. Werde mal schauen, was meine Powerbanken sagen, die ich noch rumliegen habe, ansonsten eine xiaomi Hätte ja in den Kleinanzeigen gleich nach einer gefragt, aber auf das Lokal Spielchen habe ich keine Lust.



Die hat 16000 mAh bei 3.75V (Spannung eines Handy-Akkus). Von daher macht die Angabe im Bezug als Handy-Powerbank schon Sinn.

okolyta

Die 16000er hat nur ca 11000? Das ja ordentlich Schwund, reicht aber trotzdem dicke aus. Werde mal schauen, was meine Powerbanken sagen, die ich noch rumliegen habe, ansonsten eine xiaomi Hätte ja in den Kleinanzeigen gleich nach einer gefragt, aber auf das Lokal Spielchen habe ich keine Lust.



Danke für die Info, war mir gar nicht bewusst.

Nachtfalter

Die müßten sich dann eigentlich auch hintereinander schalten lassen um die Betriebsdauer zu erhöhen


Ach was? Erklär mal.

BTW: Akkus in einer stabilen Box nennt man Rohrbombe oder Handgranate ;-) LiIon Akkus müssen eine Möglichkeit zum Ausgasen haben.

BTW2: An 18650ern ist überhaupt nix gefährlich.
Und 18650 beschreibt nur das Gehäuse, es kommt auf die konkrete Chemie im Akku selber an was passiert wenn... es gibt haufenweise unterschiedliche LiIon Akku Typen.

cu

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Coupon-König schlägt dieses mal bei C&A zu44
    2. Wer von euch war das ? :D2022
    3. [Zusammenfassung] Quellen und Tipps für hochwertige Anzüge, Hemden, Chinos …213892
    4. EPSON Drucker startet neu58

    Weitere Diskussionen