Powerbank dauerhaft am Netzteil, schädlich?

15
eingestellt am 11. Aug 2017
Ich habe mir ein Battery Pack für Amazon Echo Dot besorgt. Im Grunde ist das nur eine 10.000 mAh Powerbank, die mit dem Echo dauerhaft verbunden ist und optisch dazu passt.

amazon.de/dp/…TT/

Habe natürlich nicht bei Amazon für 32€ bestellt, sondern das gleiche Modell über einen China-Shop für 12€ gekauft Deal kann ich bei Interesse noch einstellen.

Die Frage ist jetzt, ob es auf Dauer für den Akku schädlich ist, wenn er immer am Netzteil hängt und laufend ein anderes Gerät versorgt?

In der Beschreibung steht zwar:

Machen Sie sich keine Sorgen, die K12-Ladestation wird Ihren Echo Dot 2 während längerer Ladezeiten nicht beschädigen. Die Batterie bietet ein intelligentes Batterieladesystem und einen Überspannungsschutz und schützt so die Echo Lautsprecher vor elektrischen Energiespitzen und Kurzschlüssen.

Könnte natürlich auch nur ein Werbeversprechen sein. Wie verhält es sich bei normalen Powerbanks? Dauerhaft am Netzteil lassen oder immer wieder abmachen, wenn voll aufgeladen ist?
Zusätzliche Info
Diverses
15 Kommentare
Ich bin gerade absolut verwirrt !!!

Würdest Du mir bitte die Logik erklären, zwischen Echo und Steckdose eine Powerbank zu setzen, die auch die ganze Zeit am Netzteil hängt ???
Verfasser
HaiOPai11. Aug 2017

Ich bin gerade absolut verwirrt !!! Würdest Du mir bitte die Logik …Ich bin gerade absolut verwirrt !!! Würdest Du mir bitte die Logik erklären, zwischen Echo und Steckdose eine Powerbank zu setzen, die auch die ganze Zeit am Netzteil hängt ???


Die ganze Zeit nicht. Habe es mir besorgt, damit ich den Echo Dot auch mal mitnehmen kann (Schlafzimmer, Balkon, etc.), wo evtl. keine Steckdose direkt verfügbar ist.
danny00511. Aug 2017

Die ganze Zeit nicht. Habe es mir besorgt, damit ich den Echo Dot auch mal …Die ganze Zeit nicht. Habe es mir besorgt, damit ich den Echo Dot auch mal mitnehmen kann (Schlafzimmer, Balkon, etc.), wo evtl. keine Steckdose direkt verfügbar ist.



und warum schließt du die powerbank dann nicht nur an den echo wenn du diesen benötigst?
irgendwie macht das alles keinen sinn
Wird sich in dem Szenario mit der Powerbank ähnlich verhalten wie mit einer USV. Da sind die Akkus auch recht schnell hinüber, weil sie ständig auf voller Ladung gehalten werden.

Steck den Echo doch einfach um, wenn du ihn dann mal wirklich portabel nutzt. Und lass die Powerbank auch mal leer laufen.
Verfasser
Jetzt habe ich das Ding schon gekauft, also muss ich es auch nutzen Wollte den Echo Dot nicht vom Strom (und damit offline) nehmen, wenn ich ihn mal transportiere. Außerdem erschien mir 10.000 mAh für den Preis günstig. Ist mal wieder so ein Gadget, das kein Mensch sonst braucht, aber die Shoppingsucht hat gewonnen.
danny00511. Aug 2017

Jetzt habe ich das Ding schon gekauft, also muss ich es auch nutzen Jetzt habe ich das Ding schon gekauft, also muss ich es auch nutzen Wollte den Echo Dot nicht vom Strom (und damit offline) nehmen, wenn ich ihn mal transportiere. Außerdem erschien mir 10.000 mAh für den Preis günstig. Ist mal wieder so ein Gadget, das kein Mensch sonst braucht, aber die Shoppingsucht hat gewonnen.




Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen ...
danny00511. Aug 2017

Jetzt habe ich das Ding schon gekauft, also muss ich es auch nutzen Jetzt habe ich das Ding schon gekauft, also muss ich es auch nutzen Wollte den Echo Dot nicht vom Strom (und damit offline) nehmen, wenn ich ihn mal transportiere.


Entweder das und die Powerbank nachhaltig schädigen oder sich freuen, die Powerbank günstig geschossen zu haben und sinnhaft nutzen.
Ein LiIon-Akku altert im vollgeladenen Zustand schneller, aber bei 12 Euro ist es ja nicht weiter schlimm, wenn er etwas kürzer lebt.
Was ist denn daran nicht sinnvoll, wenn er z.B. Musik spielen lässt und den Echo dabei mit auf den Balkon nehmen möchte? Dafür kommt man um die Powerbank nicht herum,ohne dass der Echo während des Transportes aus ist. Und die Powerbank erst anschließen, wenn man den Echo tatsächlich bewegen möchte geht logischerweise auch nicht, da der Strom dafür kurz getrennt werden müsste
flo4nau11. Aug 2017

Was ist denn daran nicht sinnvoll, wenn er z.B. Musik spielen lässt und …Was ist denn daran nicht sinnvoll, wenn er z.B. Musik spielen lässt und den Echo dabei mit auf den Balkon nehmen möchte? Dafür kommt man um die Powerbank nicht herum,ohne dass der Echo während des Transportes aus ist. Und die Powerbank erst anschließen, wenn man den Echo tatsächlich bewegen möchte geht logischerweise auch nicht, da der Strom dafür kurz getrennt werden müsste

Und wo genau ist das Problem, wenn der Echo für 5 Sekunden offline/aus ist? Der macht dann ja keinen hardreset oder sowas...
Es nervt und wir schreiben das Jahr 2017🙈 Eigentlich schlimm genug, dass es immernoch keine winzigen unendlichen Energiespeicher gibt
tehq11. Aug 2017

Und wo genau ist das Problem, wenn der Echo für 5 Sekunden offline/aus …Und wo genau ist das Problem, wenn der Echo für 5 Sekunden offline/aus ist? Der macht dann ja keinen hardreset oder sowas...



das sind mehr wie 5 Sekunden und außerdem startet alexa dann neu
Sascha12. Aug 2017

das sind mehr wie 5 Sekunden und außerdem startet alexa dann neu


Hat alexa kein Recht auf Pause?
Xyttas12. Aug 2017

Hat alexa kein Recht auf Pause?



wer bei Amazon angestellt ist, braucht keine Pause
Sascha12. Aug 2017

das sind mehr wie 5 Sekunden und außerdem startet alexa dann neu


Dann lass es meinetwegen 'ne Minute sein. Wo ist das Problem, wenn man scheinbar in dem Moment eh mit dem Krempel von Ort A an Ort B umzieht? Wen dieses bisschen stört und da so einen großen Komfortgewinn fühlt, der soll's machen, sich aber halt nicht darüber wundern, wenn die Powerbank dann nicht mehr hält.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler