Powered Usb-Kabel Problematik

2
eingestellt am 30. Sep
Hallo,
ich versuche seit längerem eine funktionierende USB-Verlängerung zu basteln. Zum einen würde ich gerne, dass ein Funkheadset zentraler in der Wohnung Zugriff hat, zum anderen würde ich gerne ,dass ein USB-Hub mitsamt Bluetooth-Stick eine bessere Position vor dem Beamer hat.
Das Problem ist nur, dass USB-HUBS oder USB-Verlängerungskabel keine Standards oder Angaben bzgl ihres "powered"-Statuses haben; das Resultat sind Situationen in denen ich zwar alles zusammenschließe, es aber Windows10 abstürzen lässt oder ich keine vollwertige Verbindung hin bekomme.
Ich habe jetzt ein paar USB-Hubs gekauft und benutze ein paar alte 20m USB-Kabel aber hat jemand evtl Erfahrung mit solchen "längeren" USB-Verlängerungen? Mir würden auch schon Tipps reichen wie ich ein paar Meter überqueren könnte.

Bspw.: PC->20m USB-Kabel->-Powered USB-Hub->BluetoothStick/FunkheadsetStick/Micro-USB-Kabel-> PS4 Controller.

Das wäre das perfekte Szenario. Leider stört sich dauernd irgendwas. Gibt es eine Busbreite die ich nicht überschreiten darf? Müsste ich dann evtl mehrere Usb-Kabel vom PC verlegen? sollte ich mir evtl einen extra USB-Controller besorgen mit dem ich dann neue Slots im Pc habe, vllt haben diese dann eine freiere Bandbreite?
Ich kann auch gerne meine Hardware auflisten aber glaube so relevant ist diese hier gar nicht wirklich.

Die Ausfälle äussern sich in dem der Funkemfänger bspw. nur beim neu einstecken das Headset erkennt, der BT-Stick wird über so eine lange Verbindung meist gar nicht erkannt. PS4-Controller müssen bei Kabelbetrieb anscheinend auch Powered sein, bekommen dann aber Probleme wenn man mehrere anschließt weil sie anscheinend vom Hub als mehrere gleichnamige Geräte weitergeleitet werden die dann nicht zugeordnet werden können.
Es muss doch heutzutage Möglichkeiten geben USB über größere Strecken zu ziehen.

Ich weiß dass das sehr technisch ist, aber gerade hier tummeln sich ja Besitzer verschiedenster Geräte, evtl hat jemand sowas schon im Betrieb.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

2 Kommentare
Ohne selbst betroffen zu sein und konkrete (Praxis bezogene Tipps) geben zu können:
Ein USB Kabel ist sogut wie nicht geschirmt. Versuche mal mit z. B. Solch einem extender DIGITUS USB-Extender - Reichweite 50 m - USB 2.0 - UTP, STP & S-FTP Netzwerk-Kabel ab Cat-5 - Plug & Play - Schwarz amazon.de/dp/…X19

Die 20m zu überbrücken mit vernünftigem (cat 6) netzwerkkabel.
Das ist nämlich richtig isoliert und nicht so empfindlich gegen außen Einwirkungen.
USB selber ist nicht für solche Längen gedacht. Hauptprobleme sind Spannungsabfall und mangelnde Abschirmung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen