Prämien Callmobile freenetmobile etc. versteuern?

Hallo,
die Frage ist mir gerade bei der Steuererklärung gekommen:
Müssen die Prämien in Form von Amazon-Gutscheinen, die man für die Callmobile, freenetmobile etc. Deals erhält, in der Steuererklärung angegeben werden, wenn ja, an welcher Stelle?
Vielen Dank für Eure Antworten!

Beste Kommentare



ernsthaft

Nobe86vor 3 m

Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke von Omi und Opi musst du auch …Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke von Omi und Opi musst du auch versteuern!!!



Wenn sie dir mehr als 200.000€ schenken muss man das tatsächlich.

Natürlich,andernfalls kommt die Steuerfahndung und du musst ein paar Jahre brummen.
12 Kommentare



ernsthaft

Natürlich,andernfalls kommt die Steuerfahndung und du musst ein paar Jahre brummen.

DIVERSES 2017

PS: auch GzG muss in der Steuererklärung berücksichtigt werden - bitte auch die ganzen Hamster nicht vergessen über die man an GzG-Aktionen teilnimmt
Bearbeitet von: "jannie911" 1. Mai

und nicht die ganzen gratis produkttests vergessen..müssen mit dem vollen preis so wie bei amazon zu kaufen als einnahme angegeben werden ! aber mal ernsthaft..du lässt dir prämien auszahlen und hast keinen gewerbeschein angemeldet ? das geht nicht..da sind die ganz scharf beim finanzamt..mind die hoeneß strafe wirst du dafür absitzen

Kommt drauf an, bist du z.B. gewerblich unterwegs schaut das FA schon gerne mal ob auf der Rechnung was von Cashback oder Paybackpunkten oder Meilen etc. steht. Minderst du durch Cashback nur privat deine Kosten beim Einkauf ist das ok.

Die Gutscheine aus den Callmoblie und Freenet Aktionen sind aber schwierig, da müsstest du wenn schon einen spezialisierten Steuerberater fragen und auch da wirst du mehrere Antworten bekommen.
Ich würde dir aber zu etwas raten was ich dir nicht raten werde da das dir raten nicht erlaubt wäre.
Bearbeitet von: "mila87" 1. Mai

Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke von Omi und Opi musst du auch versteuern!!!

Nobe86vor 3 m

Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke von Omi und Opi musst du auch …Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke von Omi und Opi musst du auch versteuern!!!



Wenn sie dir mehr als 200.000€ schenken muss man das tatsächlich.

Kann man den ein Haus auf "raten" schenken um diese 200.000€ Regel zu umgehen?

arbeitnbuavor 15 h, 54 m

Kann man den ein Haus auf "raten" schenken um diese 200.000€ Regel zu u …Kann man den ein Haus auf "raten" schenken um diese 200.000€ Regel zu umgehen?



Haus von einem Gutachter auf unter 200k schätzen lassen. Auf Raten schenken könnte komplizierter sein. Wenn es abgetrennte Bereiche wie einen Einliegerwohnung gibt dürfte es gehen. Ansonsten kann man auch erstmal das Grundstück übertragen und später das Haus. Ggf kann man auch eine Hypotehk aufnehmen dadurch sinkt der Wert ja auf 0€ und dann beides zusammen verschenken. Da sollte es genügend Schlupflöcher geben einfach mal einen Steuerberater fragen. Fraglich ist aber sowieso ob sich das Lohnt. Die Bude muss schon deutlich mehr Wert sein als die Freibeträge. Außerdem muss man auch abklären inwieweit es nach der Schenkung und einem zeitnahen Ableben des Schenkers zu einer Rückforderung durch andere Erben kommen kann.

Hontman1. Mai

ernsthaft


Also ich finde es ziemlich gut, wenn sich jemand über solche Dinge Gedanken macht!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Playstation Plus Preisänderung ab 31.08.201744
    2. PS Plus wird teurer ab August22
    3. 50 Mbit/s DSL für 3er Wohngmeinschaft1111
    4. Wir dürften ziemlich großen Anteil daran haben... ;)2328

    Weitere Diskussionen