Prämienzahlung mit möglichst wenig Abgaben gesucht

Hallo zusammen,

zum Jahresende hin bekommen wir bei uns in der Firma wieder eine Prämie.
Darüber freuen wir uns auch sehr, aber leider verliert eine Prämienzahlung durch die entsprechenden Abzüge etwas an Attraktivität.

Ich suche praktikable Möglichkeiten, bei denen die Mitarbeiter mit weniger Verlust eine Belohnung für die geleistete Arbeit bekommen können.
Das muss natürlich komplett legal sein.
Zusätzlich sollte das ohne viel Aufwand umzusetzen sein.

Habt ihr bei euch in der Firma als Empfänger oder auch Prämiengeber interessante Lösungen im Einsatz?

Beliebteste Kommentare

wie wäre es damit:

Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Hamburg Mannheimer feierten in Budapest eine Sex-Party mit Prostituierten - als Belohnung für gute Vertreterleistungen.



X)

13 Kommentare

Amazon Gutscheine?!

Amazon, Aral, Kaufhof, Obi, Ikea Gutscheine im entsprechenden Gegenwert z. B.

Bitcoins

wie wäre es damit:

Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Hamburg Mannheimer feierten in Budapest eine Sex-Party mit Prostituierten - als Belohnung für gute Vertreterleistungen.



X)

bAV

Er kann Sachleistungen mit 25% pauschal versteuern.

Der Wert wäre noch interessant zu wissen.

Ansonsten der Klassiker: Gutschein bis 44,00 (?) EUR - steuerfrei!

vECNO

bAV


Das machen wir ohnehin.

TTC_

Der Wert wäre noch interessant zu wissen. Ansonsten der Klassiker: Gutschein bis 44,00 (?) EUR - steuerfrei!


Gehen wir mal von 300 bis 500 € aus.
Die 44 € sind monatlich?

Spielt bAV dort mit rein?

Ich habe noch etwas gehört von einer monatlichen Einzahlung, entsprechend des Freibetrages und die Auszahlung am Jahresende. Kennt das jemand?

ganz ehrlich? Fragt euren Steuerberater

puzzle123

ganz ehrlich? Fragt euren Steuerberater


Gerne, aber das Unternehmen ist ein wenig... konservativ.
Die würden von sich aus nichts ändern. Deshalb muss so etwas über den Betriebsrat vorgeschlagen werden und die wollen eher nicht den Steuerberater konsultieren, sondern im besten Fall ein paar einfache Lösungen präsentiert bekommen.
Ich dachte, der Querschnitt an Leuten hier hat bestimmt schon eine passende Lösung gefunden.
Die Vorschläge bis jetzt finde ich auch schon gut.
Tankgutscheine für die Autofahrer, BVG-GutscheineAbos für die ohne Auto und Amazon-Gutscheine für die, die laufen
Fänd ich schon gut.

doneone

Tankgutscheine für die Autofahrer, BVG-GutscheineAbos für die ohne Auto und Amazon-Gutscheine für die, die laufen Fänd ich schon gut.



Ist ja auch kaum aufwändig und die leute die lieber bei Saturn kaufen sind die gekniffenen...

VWL mit enormen Zuschlag ?
Sachleistungen (evtl wie Personalkauf zu beachten) ( wie z.B. Amazon Gutschein, Tankkarten, etc, ) sind aufs Jahr bezogen evtl bei grob über 1200 € möglich (keine Garantie=Flurflunk).

Die Schwester meines Schwagers, dessen COusine dritten Grades, davon die Tante aus letzte Ehe hat mal wo gearbeitet, da konnte man bei den Lieferanten (hoffentlich habe eure Elektroartikel) einkaufen. Firma hat es netto gekauft, und das Produkt zum Testen gegeben :-9 abzüglich des Nettowertes vom Brutto auf deine Gehaltsabrechnung.

Ich muss aber sagen: Konservative und ehrliche Buchhaltung zahlt sich bei KMU über Jahre aus.

Was mir grad noch einfällt... Fahrtkosten (Öffis) komplett vom AG übernehmen lassen. Wenn du mit dem Auto fahren solltest, verscherbelst du die Karten einfach mit 10 % minus.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?78
    2. Vodafone fürht jetzt Datenautomatik ein? o.O810
    3. TV Sat. Ohne Anschluss88
    4. Media Markt Geschenkgutscheine Weihnachten 201677

    Weitere Diskussionen