Preis für ein Postfach ändert sich auf 19,90 € pro Jahr (Mietgebühr)!

Es werden hier vermutlich einige betroffen sein.
Ab dem 01.07.2016 ändert sich der Preis für ein Postfach auf 19,90 € pro Jahr!

Weitere Infos hier:
deutschepost.de/de/…tml

"Der Vertrag für das Postfach ist mit einer Frist von 3 Wochen zum Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich oder in Textform zu kündigen.

Nutzen Sie dazu unser Kündigungsformular oder schicken Sie Ihre Kündigung mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Haus- und Postfachadresse an folgende Anschrift:

Deutsche Post AG
Kundenservice
53247 Bonn

Hinweis: Im Hinblick auf die nach den neuen AGB (Stand 07/2016) zulässige Kündigung in Textform wird die Deutsche Post dies auch für die Kündigungen der bestehenden Postfachvereinbarung akzeptieren. Sie können Ihr Postfach daher durch Übermittlung der nachfolgenden Erklärungen kündigen. Die mit Ihnen vereinbarten AGB Postfach (Stand 03/2009) behalten ansonsten bis auf weiteres ihre Gültigkeit."
deutschepost.de/de/…tml




Preis vor der Änderung: 15 Euro einmalig

Wer wurde bereits mit einer Zahlungsaufforderung angeschrieben?

Beste Kommentare

Die Post hat noch einiges zu lernen. Ich hätte 14,99€ für die Einrichtung verlangt dann nochmal 19,99€ Privacy DLC für die Klappe des Postfachs und 4,99€ für den Schlüssel. Anschließend kann man sich zwischen einem monatlichen, jährlichen oder einem Lifetime Abo entscheiden. Die Abokosten berechnen sich prozentual aus dem Porto der zugestellten Post. Je mehr Post desto höher die Kosten, allerdings gibt es natürlich auch eine Mindestpauschale.
Zusätzlich gibt es noch regelmäßige Events bei denen man nur gegen eine Extragebühr Zugriff auf das Postfach hat, außer man hat vorher ein paar optische Modifikationen für sein Postfach gekauft. Wobei die Modifikationen nach und nach kostenlos freigeschaltet werden wodurch man sich immer wieder neue kauft.

früher war alles besser

Warum hat mir niemand erzählt das ein Postfach sooooo billig war?

30 Kommentare

Was hat es vorher gekostet?

Vorher: 15 Euro einmalige Einrichtung, in der Folge KEINE weiteren Kosten.
Nun: 20 Euro/Jahr

früher war alles besser

Verfasser

schmidti111

früher war alles besser


jo, fehlt nur noch, dass die "nette" Dame Melanie Kreis und werten Herren Appel, Gerdes und Rosen auf die Idee kommen und Gebühren für die Packstation erheben. X)
Die Post erzeugt zumindest bei mir mehr Personalkosten mit der Zustellung an meine Adresse, als mit der Zustellung an mein Postfach. Die 20€ p.a. machen das auch nicht wett.

Mann, die Post lässt es ja gebührenmässig gerade krachen; bald gibt es dann die Pakete an der Packstation erst nach Einwurf von 5 Mark oder so...

Michalala

Vorher: 15 Euro einmalige Einrichtung, in der Folge KEINE weiteren Kosten.Nun: 20 Euro/Jahr


Dann wundert mich es nicht, vermutlich waren 2/3 der Postfächer eh kaum in Benutzung aber reserviert
Bearbeitet von: "freewilly" 26. Aug 2016

Admin

Ja, ich denke auch, dass sie eben Leute die sich einfach mal was reservieren loswerden wollen. Dafür muss man dann aber den richtigen Preispunkt treffen.

Verfasser

freewilly

Dann wundert mich es nicht, vermutlich waren 2/3 der Postfächer eh kaum in Benutzung aber reserviert


Ich weiß nicht wie es bei anderen ist, aber meine KOMPLETTE Post (also auch Post an die Hausanschrift) wird ins Postfach umgeleitet. Bei meiner Hausadresse kommt vllt. an zwei oder drei Tagen im Jahr was an, wenn die Sendung an den "Hamster" geht
Von meiner Postfiliale weiß ich, dass die die "Nichtnutzer" kennen und deren Postfächer einseitig durch die Post kündigen.

Ab 23,88 Euro pro Jahr kann ich mir ja schon den eigenen Paketkasten (inklusive riesigem Brieffach) vor der Haustür anmieten...

Die Post hat noch einiges zu lernen. Ich hätte 14,99€ für die Einrichtung verlangt dann nochmal 19,99€ Privacy DLC für die Klappe des Postfachs und 4,99€ für den Schlüssel. Anschließend kann man sich zwischen einem monatlichen, jährlichen oder einem Lifetime Abo entscheiden. Die Abokosten berechnen sich prozentual aus dem Porto der zugestellten Post. Je mehr Post desto höher die Kosten, allerdings gibt es natürlich auch eine Mindestpauschale.
Zusätzlich gibt es noch regelmäßige Events bei denen man nur gegen eine Extragebühr Zugriff auf das Postfach hat, außer man hat vorher ein paar optische Modifikationen für sein Postfach gekauft. Wobei die Modifikationen nach und nach kostenlos freigeschaltet werden wodurch man sich immer wieder neue kauft.

lolnickname

Die Post hat noch einiges zu lernen. Ich hätte 14,99€ für die Einrichtung verlangt dann nochmal 19,99€ Privacy DLC für die Klappe des Postfachs und 4,99€ für den Schlüssel. Anschließend kann man sich zwischen einem monatlichen, jährlichen oder einem Lifetime Abo entscheiden. Die Abokosten berechnen sich prozentual aus dem Porto der zugestellten Post. Je mehr Post desto höher die Kosten, allerdings gibt es natürlich auch eine Mindestpauschale.Zusätzlich gibt es noch regelmäßige Events bei denen man nur gegen eine Extragebühr Zugriff auf das Postfach hat, außer man hat vorher ein paar optische Modifikationen für sein Postfach gekauft. Wobei die Modifikationen nach und nach kostenlos freigeschaltet werden wodurch man sich immer wieder neue kauft.


Anbindung per App über Bluetooth nicht vergessen!

lolnickname

Die Post hat noch einiges zu lernen. [...]



Hello Ubisoft

lolnickname

Die Post hat noch einiges zu lernen. Ich hätte 14,99€ für die Einrichtung verlangt dann nochmal 19,99€ Privacy DLC für die Klappe des Postfachs und 4,99€ für den Schlüssel. Anschließend kann man sich zwischen einem monatlichen, jährlichen oder einem Lifetime Abo entscheiden. Die Abokosten berechnen sich prozentual aus dem Porto der zugestellten Post. Je mehr Post desto höher die Kosten, allerdings gibt es natürlich auch eine Mindestpauschale.Zusätzlich gibt es noch regelmäßige Events bei denen man nur gegen eine Extragebühr Zugriff auf das Postfach hat, außer man hat vorher ein paar optische Modifikationen für sein Postfach gekauft. Wobei die Modifikationen nach und nach kostenlos freigeschaltet werden wodurch man sich immer wieder neue kauft.




sau starker Kommentar!!!

Tonschi2

Ab 23,88 Euro pro Jahr kann ich mir ja schon den eigenen Paketkasten (inklusive riesigem Brieffach) vor der Haustür anmieten...



hast du da nen gutschein für?! hätte interesse...
auf der dhl seite steht paketkasten mit brieffach für einmalig 32,99€ plus 3,89€ monatlich wäre ja fast das doppelte wie dein angebot

Warum hat mir niemand erzählt das ein Postfach sooooo billig war?

Weil es nie welche gab; eben weil sie kostenlos waren.

Nun kann Otto-Normal-Verbraucher eben auch ein Postfach mieten; weil die Leute, die zig Postfächer haben, ohne sie zu benutzen, nun (wahrscheinlich) kündigen werden; das wird die Idee dahinter sein.

Und 20 Euro pro Jahr ist günstig, fragt mal UPS, FedEx, DHL (WW), was die so für Postboxen nehmen.

Bearbeitet von: "Alt-F4" 26. Aug 2016

Und was ist mit den ganzen Postfächern für die Autogrammkarten?
In den ´70ern und ´80ern hatte doch jeder "Schlagerstar" ein kostenloses Postfach.
Na, die werden sich jetzt über die Gebühren freuen

11069849-D0cdZ

Bearbeitet von: "dodo2" 26. Aug 2016

Was soll der Vorteil von so einem Postfach sein? Man kann sich das doch einfach nach Hause liefern lassen? !

Admin

Kind26. August

Was soll der Vorteil von so einem Postfach sein? Man kann sich das doch einfach nach Hause liefern lassen? !


pornoheftchen die mama nicht sehen soll

Alternativ jemandem seine Adresse geben ohne dass man seine Privatadresse geben muss.

Next Level - Postfach auf jemanden anders anmelden und Drogen aus dem Darknet dahinliefern lassen

Verfasser

Kind

Was soll der Vorteil von so einem Postfach sein? Man kann sich das doch … Was soll der Vorteil von so einem Postfach sein? Man kann sich das doch einfach nach Hause liefern lassen? !



- die Größe des Faches
- Die Post wird in der Regel schneller zugestellt (bei uns IMMER vor 08.30 Uhr ). Normale Post wird eher am Nachmittag zugestellt.
- Post wird an einem videoüberwachten, warmen und trockenen Ort gelagert
- Sensible Post wird nicht geknickt (falls zu groß, ist sie per Karte am Schalter zu holen)
- kein Nachbar kann in deinen Briefkasten greifen
11070501-fbcen

Bearbeitet von: "JEH1985" 26. Aug 2016

admin

Next Level - Postfach auf jemanden anders anmelden und Drogen aus dem Darknet dahinliefern lassen

Läuft eher über die Postboxen, denn da kann man ablegen und abholen.

RostBraun26. August

Mann, die Post lässt es ja gebührenmässig gerade krachen




klar, 1 Milliarde Gewinn im Jahr reicht ja auch nicht aus.
Wohin uns der Kapitalismus noch hinführen wird....

Ich habe ein Postfach aber die Info ist mir neu. Ist jemand schon diesbezüglich angeschrieben worden?

RostBraun

Mann, die Post lässt es ja gebührenmässig gerade krachen


Quelle, da bin ich mal gespannt Herr Betriebswirt?

Für Bestandskunden ändert sich nichts, also Leute die ein Postfach haben müßen nur damit rechnen bei zu wenig Sendungseingang gekündigt zu werden wenn . Das galt aber auch schon immer wird aber nicht so streng genommen außer alle Postfächer sind belegt dann wird da schon eher hingeschaut, wer sein Postfach wirklich nutzt, damit man die Postfächer ansonsten an andere Kunden weitergeben kann.

Verfasser

Christian3453647527. August 2016

Für Bestandskunden ändert sich nichts, also Leute die ein Postfach haben müßen nur damit rechnen bei zu wenig Sendungseingang gekündigt zu werden wenn . Das galt aber auch schon immer wird aber nicht so streng genommen außer alle Postfächer sind belegt dann wird da schon eher hingeschaut, wer sein Postfach wirklich nutzt, damit man die Postfächer ansonsten an andere Kunden weitergeben kann.




Es wird doch ernst. Heute habe ich einen Brief (Datum vom 02.01.2017) mit der AGB Änderung erhalten.
Jahresmiete für mich ab 01.03.2017 19,90€ falls ich vorher nicht widerspreche.
19,90€ zahlen, damit ich die Briefsklaven entlaste und doch zur Post renne? Nene...

Die Post hat netterweise eine Seite zum Widerruf erstellt: deutschepost.de/wid…ach


Verfasser

12857366-APjJL.jpg

Ja hab Ich gestern auch erfahren, dass leider auch jetzt die Bestandskunden dran sind. Naja 15-20 Mio da freut der Appel sich schon drauf

ich suche eine sammelklage (beziehungweise eine Möglichkeits des verbunds von Anstregnungen (da Sammelklagen im Wortsinne in Deutschland so nicht existieren)) gegen die Deutsche post ag wegen Wucher und Sittenwidrigen Geschäftsgebaren.
Unendliche preisteigerung gegenueber einem einmal betrag stellt ausnutzung einer Zwangslage dar nach meinem empfinden, ausserdem enstuenden kosten wegen adressänderungen zur informierung aller über das postfach in kontakt stehenden personen sowie (zusatzkosten bei kündigung). Der finanzielle schaden ist bei beibehaltung praktisch dagegen unbegrenzt für eine _GEKAUFTE_ Adresse.

Dies stellt meiner Auffassung nach etwas dar das sich alle Kunden der Postfächer nicht antun lassen sollten.
Wer ein einmalig zahlungs Dienstleistungs geschäft eröffnet sollte die kostendeckung aus diesen einmalzahlungen heraus auch bewerkstelligen können. Man hätte daraus entsprechende finanzielle anlagen erwerben können.
Da viele Postfachkunden Gewerbekunden sind sollte sich auch entsprechender druck aufbauen lassen sollen das dies von Starkem öffentlichem interesse ist.

Falls jemand hilfreiche informationen zu diesem thema vom Verbraucherschutz bereitz eingeholt hat waehren diese hilfreich.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Galerie Kaufhof Shoop + Payback55
    2. Fahrrad gesucht (~600€)66
    3. Suche Smartphone 5.5" mit kapazitiven Tasten für ca. 250€33
    4. o2 Kinotag - 2 für 1 Kinokarte jeden Donnerstag *UPDATE*7681422

    Weitere Diskussionen