ABGELAUFEN

Preisfehler ......

nicht zustandekommen eines Vertrages und hilfsweise Anfechtung des Rechtsgeschäftes wegen Irrtums.

Die Antwort des Anwaltes könnte vielleicht für einige interessant sein.

Zitat:

"Ist der Fehler jedoch in der Vorbereitung der Erklärung (z.B. durch Verwendung von mangelhafter Software oder falschem Datenmaterial bei der Datenverarbeitung) entstanden, berechtigt dieser als Fehler in der Willensbildung nicht zur Anfechtung der Erklärung und damit nicht zur Anfechtung des Vertrages."

20 Kommentare

"Ist der Fehler jedoch in der Vorbereitung der Erklärung (z.B. durch Verwendung von mangelhafter Software oder falschem Datenmaterial bei der Datenverarbeitung) entstanden, berechtigt dieser als Fehler in der Willensbildung nicht zur Anfechtung der Erklärung und damit nicht zur Anfechtung des Vertrages. "

Absoluter Humbug. Soll sich der Kollege mal den 120 BGB durchlesen.

Außerdem kann man bei 5,99 Euro pro Laptop auch nicht von Treu und Glauben auf der Gläubigerseite reden.

JonnyY

"Ist der Fehler jedoch in der Vorbereitung der Erklärung (z.B. durch Verwendung von mangelhafter Software oder falschem Datenmaterial bei der Datenverarbeitung) entstanden, berechtigt dieser als Fehler in der Willensbildung nicht zur Anfechtung der Erklärung und damit nicht zur Anfechtung des Vertrages. " Absoluter Humbug. Soll sich der Kollege mal den 120 BGB durchlesen. Außerdem kann man bei 5,99 Euro pro Laptop auch nicht von Treu und Glauben auf der Gläubigerseite reden.



Das sehe ich auch so. Sogar der BGH teilt diese Auffassung (BGH, 26.01.2005 - VIII ZR 79/04, Rn. 19). Ich glaube der Herr Gerth, Fachanwalt für IT-, Urheber- und Medienrecht, bildet sich in dem Sachverhalt einen Kalkulationsirrtum ein. Den sehe ich nicht.


" verkaufte ich wiederum die beiden Notebooks für je 2000 € weiter und freute mich über dieses tolle Geschäft. "

das hat er nicht wirklich oder oO

regnared

" verkaufte ich wiederum die beiden Notebooks für je 2000 € weiter und freute mich über dieses tolle Geschäft. " das hat er nicht wirklich oder oO



Kann er ja machen wie er lustig ist. Er muss ja nicht das Eigentum an etwas haben, um es zu verkaufen. Ist aber schön blöd, wie ich finde X)

Ernsthaft? Er hat die Notebooks noch am gleichen Tag weiter verkauft?

Bohlaa

Ernsthaft? Er hat die Notebooks noch am gleichen Tag weiter verkauft?



ist laut meinen Kentnissen u.a. empfehlenswert eine konkrete Nutzung für das gekaufte zu haben, so das ein Schaden entsteht für den NBB verantwortlich ist

Also die 2 Playsis von Aze UK WHD für umgerechnet 35 Euro kamen an und ja leider 1 ohne GTA 5 Sogar, ich denke aber auf eine Beschwerde werde ich nicht pochen.

JonnyY

Außerdem kann man bei 5,99 Euro pro Laptop auch nicht von Treu und Glauben auf der Gläubigerseite reden.



Wer redet hier von Laptops? Die "Stornierung" mit hilfsweiser Anfechtung betraf genauso Käufer von geringpreisigen Produkten.

Solchen Menschen, die bei jedem offensichtlichem Fehler immer gleich einen RA einschalten, wünsche ich, dass ihnen mal so ein Fehler entsteht...

Oder aber, dass sie den Verkaufserlös nicht dem FA mitteilen und plötzlich die Steuerfahnder auftauchen... X)

JonnyY

Außerdem kann man bei 5,99 Euro pro Laptop auch nicht von Treu und Glauben auf der Gläubigerseite reden.



Das stand so im vom TE verlinkten Text. Ich bin aber sehr gespannt, wie du uns jetzt erklärst, warum ein Vertrag zwischen zwei Parteien und darauf ausgeübte Anfechtungen absolute Wirkung gegenüber jedermann entfalten. Man lernt ja nie aus X)

Demko

Man lernt ja nie aus X)


Prima, dann kannst du mit Lesenlernen ja gleich anfangen.

Demko

Man lernt ja nie aus X)



Okay, jetzt bin ich mir fast sicher, dass du entweder nur Wirr vor dich herschreibst oder tatsächlich nicht merkst, dass dein Beitrag keinen Sinn gemacht hat. Wie dem auch sei, ich wünsche dir natürlich trotzdem noch einen schönen Abend, Kollege

Ja, leg dich wieder hin!

TheInvisible4711

Ja, leg dich wieder hin!



Och, bitte nicht sauer sein, TheInvisible4711. Wenn ich deine Gefühle getroffen haben, dann darf ich mich entschuldigen. Jetzt lassen wir besser das Off-topic-Geschwätz einfach sein und machen beide was sinnvolleres mit unserer Zeit. Das wäre zumindest mein Vorschlag

Wie gesagt, schönen Abend noch!

Hallo, ich habe genau das gleiche : um halb zwei nachts am 9.12.14 habe ich mir von Notebooksbilliger.de ein Fernseher per sofort Kauf für 5.99 € gekauft, per PayPal bezahlt, Screenshots gemacht, Bestätigung Mail bekommen und warte, was passiert. Bis heute stand mein Artikel in meinem eBay als bezahlt und noch nicht verschickt. Und heute auf einmal nicht bezahlt... Der Verkäufer hat einfach das Geld zurück überwiesen und auf keinerweiße mich benachrichtigt. Da soll ich noch lange warten. Hat er das Recht, so mit Kunden umzugehen und welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich noch was dagegen machen? Wie soll ich vorgehen?

Mit freundlichen Grüßen

Alexander

Znachar

Hallo, ich habe genau das gleiche : um halb zwei nachts am 9.12.14 habe ich mir von Notebooksbilliger.de ein Fernseher per sofort Kauf für 5.99 € gekauft, per PayPal bezahlt, Screenshots gemacht, Bestätigung Mail bekommen und warte, was passiert. Bis heute stand mein Artikel in meinem eBay als bezahlt und noch nicht verschickt. Und heute auf einmal nicht bezahlt... Der Verkäufer hat einfach das Geld zurück überwiesen und auf keinerweiße mich benachrichtigt. Da soll ich noch lange warten. Hat er das Recht, so mit Kunden umzugehen und welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich noch was dagegen machen? Wie soll ich vorgehen? Mit freundlichen Grüßen Alexander



Ernsthaft? Ich würde mir an deiner Stelle mal Gedanken machen, wenn du meinst du bekommst einen Fernseher für 5,99 €...

Wenn das ein Mensch wäre, hätte ich geschrieben: mann, überprüfe mal deinen Preis, aber bei solchen magnaten nix, sie sollen blechen. Die verschwenden mehr Geld für die Werbung bei taff, Galileo & co:2 tausend Euro +iphone+ipod "freundlich repräsentiert von blabla". Da will ich auch was von ab haben. Ich habe mit eBay telefoniert, die sagen, wenn das alles zu einem ping-pong Spiel entwickelt, kann ich rechtlich vorgehen und das werde ich.

Znachar

[...]Hat er das Recht, so mit Kunden umzugehen und welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich noch was dagegen machen? Wie soll ich vorgehen? Mit freundlichen Grüßen Alexander


Hallo Alexander,

geh zum Anwalt.

Gruß,
Demko

Mache ich auch

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo ist der Dashcam Deal hin?11
    2. Faltrad zum Pendeln [Erfahrungen und Empfehlungen?]44
    3. hat jmd zufällig verfolgt seit wann der 55pus7101 bei amazon nicht lieferba…33
    4. Paketbetrug - Was tun?1516

    Weitere Diskussionen