Gruppen
    ABGELAUFEN

    Preisfehler: Ware für 0,0€ bestellt und auch bekommen.

    Die Ware ist im Onlineshop für den Gesamtbetrag von inkl. Versand: 0,00 EUR statt ca 150,00 EUR zu haben.
    Der besagte Artikel ist auch schon bei mir angekommen.
    Rechnung weist 0,00 EUR aus.
    Ist hiermit nun ein gültiger Kaufvertrag zustandegekommen oder muss ich mich da auf was einstellen?

    Beste Kommentare

    Du hast es nicht den Mydealzern gesagt. Schäm dich.

    Itschie22

    X) (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.



    Ich finds ok, wenn man einen Preisfehler versucht auszunutzen indem man das mal bestellt und dann hofft dass es klappt. Aber nach dem Storno zu sagen, entweder du lieferst oder ich bewerte dich schlecht, das find ich übel.

    Redaktion

    4235534-Ip3Hq

    Meiner Meinung nach ist es immer ein guter Kompromiss den Händler anzuschreiben und mit diesem zu verhandeln. Bei zwei Preisfehler in den letzten zwei Monaten hat dies ohne Probleme funktioniert.
    Ich würde hier nie einen Preisfehler posten, dann bekommt nämlich niemand etwas. Die Leute die jetzt die groß meckern, würden bestimmt ähnliches tun.
    Es spricht ja auch nichts dagegen, ein paar anerkannten Mitglieder hier mal eben eine PN mit dem entsprechenden Link zu schicken...

    82 Kommentare

    Redaktion

    Nein, der Händler kann den Artikel immer noch zurückfordern. Allerdings bist du nicht verpflichtet, es zur Post zu bringen, darum muss er sich dann kümmern, wie er es zurückbekommt.

    Hat der Händler sich schon gerührt?

    Auch wenn viele hier wohl was anderes denken werden, aber in den nächsten Jahren (glaube es sind 3) kann jederzeit eine Rechnung kommen oder die Aufforderung, den Artikel zurück zu senden inkl. einer Abnutzungsgebühr. Rein rechtlich dürfen die das machen, bei 150€ Warenwert wird da wahrscheinlich auch noch was kommen.

    Du hast es nicht den Mydealzern gesagt. Schäm dich.

    Sicher dass da innerhalb von 3 Jahren einfach so was kommen kann? Liegt keine Rechnung dabei wo die 0€ ausgewiesen werden?

    Verfasser

    Ezekiel

    Hat der Händler sich schon gerührt?


    Nein...
    Der Artikel ist schon seit etwa einer Woche zu dem Preis zu haben...

    Chriz

    Auch wenn viele hier wohl was anderes denken werden, aber in den nächsten Jahren (glaube es sind 3) kann jederzeit eine Rechnung kommen oder die Aufforderung, den Artikel zurück zu senden inkl. einer Abnutzungsgebühr. Rein rechtlich dürfen die das machen, bei 150€ Warenwert wird da wahrscheinlich auch noch was kommen.


    3 Jahre...? Abnutzungsgebühr? Ohai!

    Verfasser

    Rechnung liegt bei... = 0,0EUR

    Redaktion

    4235534-Ip3Hq

    Verfasser

    Itschie22

    Du hast es nicht den Mydealzern gesagt. Schäm dich.


    Wollte erst mal abwarten....

    Itschie22

    Du hast es nicht den Mydealzern gesagt. Schäm dich.



    genau und dann noch tipps haben wollen.

    und jetzt darfst du mir gerne per PN verraten was und wo. ;-)

    Jetzt bekommst bestimmt massig PN's, die nach nem link zum Artikel fragen... natürlich nur um dir zu helfen

    che_che

    Nein, der Händler kann den Artikel immer noch zurückfordern. Allerdings bist du nicht verpflichtet, es zur Post zu bringen, darum muss er sich dann kümmern, wie er es zurückbekommt.


    Auf welcher Basis soll das möglich sein? Bestellung wurde aufgegeben,die Ware erhalten, die Rechnung erhalten, die Rechnung beglichen, Geschäft fertig. Oder?
    Zumindest nach meinem Verständnis endet der Eigentumsvorbehalt des Verkäufers spätestens mit der vollständigen Zahlung der Rechnung. Das ist hier ja wohl gegeben.

    Nun los, sag schon

    Verfasser

    https://www.*********/damen/umhaengetaschen/
    Viel Glück!

    Redaktion

    che_che

    Nein, der Händler kann den Artikel immer noch zurückfordern. Allerdings bist du nicht verpflichtet, es zur Post zu bringen, darum muss er sich dann kümmern, wie er es zurückbekommt.



    Nein, der Händler kann z.B. behaupten, dass es einen Fehler in der Datenübermittlung gab und den Kaufvertrag nach §121 BGB anfechten.

    >>‌ dejure.org/ges…tml

    Gab hier vor einer Weile einen Thread in dem jemand Zeug für 5000€ kostenlos bestellt hat und ein halbes Jahr später hat Conrad ihm dann eine Rechnung geschickt.

    hukd.mydealz.de/div…694

    Carlitos

    https://www.accessories-exclusive.de/damen/umhaengetaschen/ Viel Glück!



    Damit hast dir jetzt ins eigene Grab geschaufelt

    Verfasser

    Sogar 10 Jahre?!

    Carlitos

    https://www.accessories-exclusive.de/damen/umhaengetaschen/ Viel Glück!



    Und diese Drecksdinger sollen 150€ wert sein? Tzze

    Wenn man sich die Taschen so anschaut, denke ich, dass der Preis schon so stimmt.

    Verfasser

    DerAlbert

    Wenn man sich die Taschen so anschaut, denke ich, dass der Preis schon so stimmt.


    Man, man, man.... und schon geht es los hier.

    Carlitos

    https://www.accessories-exclusive.de/damen/umhaengetaschen/ Viel Glück!


    Passt da ein 15 Zoll Notebook rein? Wie hast Du denn überhaupt "bezahlt", hast noch was anderes bestellt? Sonst wird das doch nix oder?

    Verfasser

    DerAlbert

    Wenn man sich die Taschen so anschaut, denke ich, dass der Preis schon so stimmt.


    Ja dann brauch ich mir da keine Sorgen machen.

    che_che

    [quote=DCF] Nein, der Händler kann z.B. behaupten, dass es einen Fehler in der Datenübermittlung gab und den Kaufvertrag nach §121 BGB anfechten. >> http://dejure.org/gesetze/BGB/121.html


    Der zugehörige Paragraf ist offenbar §119/120, §121 regelt nur die Verjährungsfrist (von 10 Jahren, WTF!). Aber danke für den Hinweis, das ist mal interessant zu wissen.

    Dennoch glaube ich nicht, dass man sich bei 150€ so grosse Sorgen um eine Rückforderung machen muss. Einfach den üblichen Mahnprozess in gang setzen kann der Verkäufer ja nicht, sondern nur die Ware zurückfordern. Wenn man da nicht reagiert, muss er für 150€ den Rechtsweg bestreiten, was ja nicht sehr attraktiv sein dürfte.

    Verfasser

    Carlitos

    https://www.accessories-exclusive.de/damen/umhaengetaschen/ Viel Glück!



    Vorkasse und gut ist.
    15 Zoll Notebook? Keine Ahnung. Maße sind doch angegeben?.

    Carlitos

    https://www.accessories-exclusive.de/damen/umhaengetaschen/ Viel Glück!


    Hm, ok, danke auf jeden Fall für den Deal und die Infos. Werd mal eine bestellen, Notebook liegt ja zu Hause, aber bei 0 Euro auch egal

    Verfasser

    che_che

    [quote=DCF] Nein, der Händler kann z.B. behaupten, dass es einen Fehler in der Datenübermittlung gab und den Kaufvertrag nach §121 BGB anfechten. >> http://dejure.org/gesetze/BGB/121.html



    Du glaubst das geh gut?

    Sorry aber sicher wegen des Preisfehlers? So eigentlich immernoch zu teuer

    che_che

    [quote=DCF] Nein, der Händler kann z.B. behaupten, dass es einen Fehler in der Datenübermittlung gab und den Kaufvertrag nach §121 BGB anfechten. >> http://dejure.org/gesetze/BGB/121.html



    Warum kann er keine Mahnung schicken? Erst schickt er einen Brief mit der Richtigstellung gemäß Paragraph xy inkl. einer korregierten Rechnung raus, passiert da nichts, kommt die Mahnung. Wenn man jetzt handelt, schickt man nur die Tasche zurück und muss nichts zahlen, später muss man dann zahlen und hat eine teure Tasche. Wie gesagt, die Tasche nach mehreren Jahren zurück zu schicken wird nur mit einer Ausgleichszahlung für die Abnutzung möglich sein, was dann wohl nahe dem Neuwert sein dürfte.

    Den Link hier zu posten war nicht schlau, damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das ganze "auffliegt" und der TE damit sehr wahrscheinlich schon bald Post bekommt.

    Warum kauft man sich nicht einfach eine schöne Tasche für 10-20€. So vermeidet man spätere Schwierigkeiten.

    Verfasser

    Chriz

    Warum kann er keine Mahnung schicken? Erst schickt er einen Brief mit der Richtigstellung gemäß Paragraph xy inkl. einer korregierten Rechnung raus, passiert da nichts, kommt die Mahnung. Wenn man jetzt handelt, schickt man nur die Tasche zurück und muss nichts zahlen, später muss man dann zahlen und hat eine teure Tasche. Wie gesagt, die Tasche nach mehreren Jahren zurück zu schicken wird nur mit einer Ausgleichszahlung für die Abnutzung möglich sein, was dann wohl nahe dem Neuwert sein dürfte.



    Ja aber dann könnte ja jeder Onlinehändler mit so was kommen.
    Bin ja auch der Meinung, dass die Dinger nur 0,0EUR wert sind und der Händler sie einfach nur loswerden will.

    Glaube auch, dass Dealersteller demnächst mit Post rechnen kann->korrigierte Rechnung

    Und die Besteller hier werden mit nem Storno rechnen können.

    Verfasser

    Bravotwozero86

    Glaube auch, dass Dealersteller demnächst mit Post rechnen kann->korrigierte Rechnung Und die Besteller hier werden mit nem Storno rechnen können.



    Korrigierte Rechnung?
    Wie gesagt, dann kann ja jeder Onlinehändler so kommen.
    Wenn dem so ist... Ware einfach zurück... Oder was?

    Chriz

    Warum kann er keine Mahnung schicken? Erst schickt er einen Brief mit der Richtigstellung gemäß Paragraph xy inkl. einer korregierten Rechnung raus, passiert da nichts, kommt die Mahnung. Wenn man jetzt handelt, schickt man nur die Tasche zurück und muss nichts zahlen, später muss man dann zahlen und hat eine teure Tasche. Wie gesagt, die Tasche nach mehreren Jahren zurück zu schicken wird nur mit einer Ausgleichszahlung für die Abnutzung möglich sein, was dann wohl nahe dem Neuwert sein dürfte.



    Klar kann jeder Onlinehändler das machen, rein rechtlich dürfen die das

    Die Waren zu verschenken dürfte bei denen zu einigen Problemen mit dem Finanzamt führen, daher ist das eher ausgeschlossen.

    Carlitos

    Wenn dem so ist... Ware einfach zurück... Oder was?



    Ware zurück senden wird nur möglich sein, solange sie dem Zustand entspricht, den man bei einer normalen Retour erwarten kann, also neu(-wertig) und unbenutzt.

    Verfasser

    Helix

    Sowas ist schon interessanter https://www.accessories-exclusive.de/herren/portemonnaie-geldbeutel-herren-georges-chabrolle-schwarz-glatt-90005/a-10823/


    uiuiui...
    Gleich mal bestellen.

    Preise angepasst :-)

    also bei den Taschen sollte man noch Geld rausbekommen, so hässlich wie die sind. Da ist das Portemonnaie für umme schon interessanter X)

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Amiibo Sammelthread [Angebote, Verfügbarkeit]48662
      2. Iphone 6s -> kein Netz89
      3. Sehe keine Smileys (mydealz app)45
      4. Xbox One X Vorbestellung freigeschaltet2663

      Weitere Diskussionen