Preisgünstiger (gebrauchter) Laptop

12
eingestellt am 20. Nov 2019
Ich suche einen preisgünstigen Laptop da unser Alter leider den Geist aufgegeben hat.
Der Laptop soll hauptsächlich für YouTube, Netflix, Sky Ticket und Ähnliches genutzt werden. Preislich sollte er so bei 150-200€ liegen, kann ggf. auch ein gebrauchter sein.
Es sollte auch ein etwas neueres Modell sein, da unser Alter schon recht alt und dementsprechend langsam war.

Da ich von Laptops leider nicht so die Ahnung habe, hoffe ich hier auf hilfreiche Tipps & Hilfe. Bitte steinigt mich nicht
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

12 Kommentare
Welche Größe?

(An ein Tablet mal gedacht? Wenn es dieser Zweck sein sollte, evtl besser..)
tomsan20.11.2019 13:33

Welche Größe?(An ein Tablet mal gedacht? Wenn es dieser Zweck sein sollte, …Welche Größe?(An ein Tablet mal gedacht? Wenn es dieser Zweck sein sollte, evtl besser..)



^^

Ansonsten empfehle ich immer gerne gebrauchte Thinkpads. Die Dinger halten ewig und haben im Vergleich zu heutigen Billiglaptops (meist Pentium, Celeron oder Atom-Prozessor) immer noch genug Leistung (i5 o. i7).
Nur als Hinweis, gab zuletzt schon ein recht taugliches Neugerät mehrfach im Bereich um 230€ - mydealz.de/dea…653

Gebraucht gibt es natürlich eine riesige Auswahl, das breiteste Angebot an gebrauchten Business-Modellen findest du mit 14 Zoll und 15/15,6 Zoll Display. Ist dir davon etwas lieber?
Neben der reinen Displaygröße solltest du dir auch noch überlegen ob eher das Gewicht wichtig ist oder die Stabilität?
Sollen die Sachen auf dem Laptop angeguckt werden oder auf einem Fernseher (mit welchem Anschluss? 4k?)?
Sind irgendwelche Anschlüsse wie z.B. HDMI wichtig (tw. bei gebrauchten Thinkpads & Co nicht verbaut, man braucht einen [Mini-]DisplayPort-Adapter)?
Guter Akku wichtig? (ggf. sonst nachträglich zum Austausch)
Wird besonders viel Speicher benötigt?

Pauschal sollte man natürlich auf den Zustand achten, die Displayaufllösung und Panel-Qualität, eine SSD würde ich ebenfalls empfehlen, ggf. ergänzt um eine Festplatte, beim Prozessor kommt es etwas auf die Ansprüche an, pauschal ist aber alles ala Core i3/i5/i7 ab der 2.Generation einen Blick wert und bei dem Budget zu bekommen.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 20. Nov 2019
Wenn gebraucht würde ich ein Business Notebook nehmen wie z.B. die T-Serie von Lenovo, Latitude von Dell, HP Elitebook,...
Und darauf achten das eine SSD und Tastaur mit deutschem Tastaturlayout verbaut ist (so du keine anderen Präferenzen hast... )
Mein T430 ist zwar der große Bruder des Nokia 3310, jedoch auch hinsichtlich der Bildqualität mit dem Nokia verwandt. Auch der Lautsprecher ist eine Katastrophe.

Wenn es nur um Späße wie Netflix geht, wäre ein ca 10" großes Tablet nicht praktischer? Manchmal sind iPads unter 250 Euro zu haben.

Businesslaptops sind zweifelsohne super Geräte, aber beim Usecase Multimedia-only nicht immer die 1. Wahl.
SamanthaSchnuppi20.11.2019 13:41

Nur als Hinweis, gab zuletzt schon ein recht taugliches Neugerät mehrfach …Nur als Hinweis, gab zuletzt schon ein recht taugliches Neugerät mehrfach im Bereich um 230€ - https://www.mydealz.de/deals/dell-inspiron-15-3583-156-fhd-notebook-pentium-gold-5405u-4gb-ram-128gb-ssd-windows-10-s-1464653Gebraucht gibt es natürlich eine riesige Auswahl, das breiteste Angebot an gebrauchten Business-Modellen findest du mit 14 Zoll und 15/15,6 Zoll Display. Ist dir davon etwas lieber?Neben der reinen Displaygröße solltest du dir auch noch überlegen ob eher das Gewicht wichtig ist oder die Stabilität? Sollen die Sachen auf dem Laptop angeguckt werden oder auf einem Fernseher (mit welchem Anschluss? 4k?)? Sind irgendwelche Anschlüsse wie z.B. HDMI wichtig (tw. bei gebrauchten Thinkpads & Co nicht verbaut, man braucht einen [Mini-]DisplayPort-Adapter)?Guter Akku wichtig? (ggf. sonst nachträglich zum Austausch)Wird besonders viel Speicher benötigt?Pauschal sollte man natürlich auf den Zustand achten, die Displayaufllösung und Panel-Qualität, eine SSD würde ich ebenfalls empfehlen, ggf. ergänzt um eine Festplatte, beim Prozessor kommt es etwas auf die Ansprüche an, pauschal ist aber alles ala Core i3/i5/i7 ab der 2.Generation einen Blick wert und bei dem Budget zu bekommen.


15/15,6 Zoll würden schon bevorzugt, da am Laptop geschaut wird und nicht über einen Fernseher oder ähnliches. Dementsprechend sind auch keine speziellen Abschlüsse wichtig, außer USB für eine USB-Maus, aber das sollte ja so gut wie jeder Laptop besitzen.
Der Akku sollte auch mal 2-3h halten ohne am Ladekabel zu hängen.
Bezüglich Speicher, denke ich sollten 256GB oder 500GB reichen.
Der Laptop soll hauptsächlich Abends genutzt werden zum Surfen, YouTube, Netflix, E-Mails etc. und nicht bei 3-4 Tabs & 1-2 Programmen schon überfordert sein, wie unser Alter
Ich hatte mir gestern z.B. ein Asus VivoBook E200ha-fd0043ts angeschaut, war mir aber dann doch etwas unsicher ob es das richtige ist.

Bezüglich der Hinweise auf ein Tablet. Ein Tablet kommt bei uns nicht in frage, da der Laptop auch mal für andere Kleinigkeiten genutzt werden soll und ein Tablet vom Display zu klein ist.
Hab ein jetzt sechsjähriges Dell Latitude (mit i5 3.Gen.) in Verwendung. Das läuft nach wie vor prima, hält was aus, Akku geht weiterhin, gibt's in dem Preisbereich und würd' ich auch weiterempfehlen. Die entsprechenden Thinkpads sind natürlich ebenfalls prima. Ein neues Gerät in dem Preisbereich würde ich nicht nehmen. Die CPU-Leistung der aktuellen Gold/Celereon/Pentium/Schlagmichtot-Prozessoren liegt auch noch unter dem obigen, alten i5.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 20. Nov 2019
google mal "laptop leasing rückläufer".
Effzehkoeln20.11.2019 14:05

Mein T430 ist zwar der große Bruder des Nokia 3310, jedoch auch …Mein T430 ist zwar der große Bruder des Nokia 3310, jedoch auch hinsichtlich der Bildqualität mit dem Nokia verwandt. Auch der Lautsprecher ist eine Katastrophe. Wenn es nur um Späße wie Netflix geht, wäre ein ca 10" großes Tablet nicht praktischer? Manchmal sind iPads unter 250 Euro zu haben.Businesslaptops sind zweifelsohne super Geräte, aber beim Usecase Multimedia-only nicht immer die 1. Wahl.


Naja, das hättest Du aber vor dem Kauf wissen können. Ab dem T440s gab es gescheite Bildschirmoptionen. 150€ bis 200€ ist aber halt schon arg wenig, bissl drauflegen und was ordentliches holen.
Das Asus das du dir angeschaut hast, ist schon sehr sehr langsam, davon würde ich auf jeden Fall abraten. Wenn du mal ganz grob die Leistung von Notebooks (bzw. deren Prozessoren) vergleichen möchtest, kannst du dich an dieser Tabelle orientieren - notebookcheck.com/Mob…tml - der vom dem Asus findet sich dort auf Platz 841, der Pentium des von mir oben erwähnten Dell-Neugerätes liegt da schon bei 395, von den gebrauchten Business-Geräten in der Preisklasse sollte man mit i3/i5 ebenfalls in der Region um 400 landen.

Als Modelle würde ich an deiner Stelle nach einem Thinkpad T530 (alternativ den Vorgänger T520) schauen - ganz wichtig aber beim Display entweder das 1600x900er oder das Full-HD-Modell (1920x1080) nehmen. Wenn man etwas schaut, sollte man für 120 bis 150€ was Gutes bekommen, von Händlern ist es aber etwas schwieriger/teurer. Etwas seltener zu finden aber dafür zum Glück auch nicht so gesucht, gibt es sonst von Lenovo auch das W520 durchaus in der Preisregion (W530 eher schwer). Günstiger kommt man durchweg aber von privat, meist per Versteigerung.
Die Alternativen von HP wären das EliteBook 8560p, mit Glück wirklich günstig zu haben (unter 100€) auch hier gilt für die Displayauflösung das gleiche wie bei Lenovo.
Man könnte auch noch nach Dell E6520 bzw. dem nachfolgenden E6530 gucken, da ist damals aber selbst das Full-HD-Display im Test nicht so hitverdächtig abgeschnitten.
Beachte aber bei allen Modellen das nicht gerade geringe Gewicht.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 20. Nov 2019
nafspa1220.11.2019 19:02

Naja, das hättest Du aber vor dem Kauf wissen können. Ab dem T440s gab es g …Naja, das hättest Du aber vor dem Kauf wissen können. Ab dem T440s gab es gescheite Bildschirmoptionen. 150€ bis 200€ ist aber halt schon arg wenig, bissl drauflegen und was ordentliches holen.


Habe den T430 vor 6 Jahren von der Arbeit gestellt bekommen. Aber umso besser, wenn die Displays in der nachfolgenden Generation besser wurden. Dafür ist das TouchPad der 40er und 50er Serie unterirdisch schlecht (beim Medianotebook aber egal).

Bleibt noch das Tonproblem, das man notfalls mit tragbaren Lautsprecher lösen müsste.
Effzehkoeln20.11.2019 23:16

Habe den T430 vor 6 Jahren von der Arbeit gestellt bekommen. Aber umso …Habe den T430 vor 6 Jahren von der Arbeit gestellt bekommen. Aber umso besser, wenn die Displays in der nachfolgenden Generation besser wurden. Dafür ist das TouchPad der 40er und 50er Serie unterirdisch schlecht (beim Medianotebook aber egal). Bleibt noch das Tonproblem, das man notfalls mit tragbaren Lautsprecher lösen müsste.


Na dann, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. TouchPad ist beim T440s in der Tat eher unterdurchschnittlich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler