[premiumsim] Unrechtmäßige Bearbeitungskosten f. Rücklastschrift?

22
eingestellt am 26. Jun
Hallo Ihr Lieben,

Premium SIM hat für eine nicht abbuchbare Lastschrift (eigenes Verschulden)
4,50 EUR Kosten Bankrücklastschrift sowie
6,00 EUR Bearbeitungskosten Rücklastschrift berechnet.

Laut zweier Quellen im Netz seien die Bearbeitungsgebühren oft überzogen. Bei Premiumsim kann ich mir das ebenfalls vorstellen. Da ich schon mal ein *Problem mit denen hatte, möchte ich die Gerechtigkeit wieder durchsetzen.
Hatte jemand schon mal jemand erfolgreich Widerspruch gegen diese „Bearbeitungsgebühr für Rücklastschriften) durchgesetzt?
Oder ist das hier bei Premiumsim aussichtslos?

Die insgesamt 10,50 EUR sind ja mal abnorm...
Laut einem Rechtsstreit im Netz / Infoartikel sei der Branchendurchschnitt bei Mahnung per E-Mail bei 6,27 EUR oder ähnlich...

(https://www.heise.de/resale/artikel/Bearbeitungskosten-fuer-Ruecklastschriften-1858178.html)

Ich würde mit einem Fax Widerspruch einlegen, hättet Ihr einen Tipp für den Inhalt?

Beste Grüße,

uked


*Traffic aus dem neuen Monat (2 Uhr nachts wurde einfach dem alten Monat zugerechnet -> Volumenübergrenzung im alten Monat -> Datenautomatik 2x2 EUR. Dabei bestand eine Volumensperre im Handy zum Monatsende... (Stand 0:00 Uhr 2,96; 03 Uhr nachts 150mb. Premiumsim machte einfach 3,11gb im alten Monat draus...)
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
"zwei Quellen im Netz"
Darauf würde ich mich auf jeden Fall berufen.
Da knickt jedes Unternehmen ein, wenn man erwähnt, dass man Quellen im Netz gefunden hat.

Wegen 6€ so einen Aufstand?
Du warst Schuld, dass dein Konto nicht gedeckt war und nun muss du die Konsequenzen tragen.
"Da ich schon mal ein *Problem mit denen hatte, möchte ich die Gerechtigkeit wieder durchsetzen."

17768478-n73td.jpg
22 Kommentare
Das sind betrüger! Da hilft nur Kundenservice anrufen und anschreien
"zwei Quellen im Netz"
Darauf würde ich mich auf jeden Fall berufen.
Da knickt jedes Unternehmen ein, wenn man erwähnt, dass man Quellen im Netz gefunden hat.

Wegen 6€ so einen Aufstand?
Du warst Schuld, dass dein Konto nicht gedeckt war und nun muss du die Konsequenzen tragen.
Steht bestimmt irgendwo im Kleingedruckten...
Kauf dir ne Prepaid Karte
Die geliebte GEZ wollte von mir auch mal bearbeitungsgebühren abknöpfen. nach einem kontowechsel, bei dem eigentlich alle dauerlastschriften automatisch umgeschrieben werden sollten. Die haben ne böse Email bekommen und es war ruhe
mascarPWNevor 45 m

Die geliebte GEZ wollte von mir auch mal bearbeitungsgebühren abknöpfen. n …Die geliebte GEZ wollte von mir auch mal bearbeitungsgebühren abknöpfen. nach einem kontowechsel, bei dem eigentlich alle dauerlastschriften automatisch umgeschrieben werden sollten. Die haben ne böse Email bekommen und es war ruhe


Hat's da nicht eher deine Bank als die GEZ verkackt?
Die Bank berechnet dem Einreicher also Premiumsim tatsächlich die Rücklastschrift Gebühr in dieser Höhe. Das andere kann ich nicht beurteilen, wenn die Buchung aber tatsächlich manuell bearbeitet wird, ist der Betrag angemessen. (Mitarbeiterkosten)
Ich habe 1,5 Jahre in der Buchhaltung gearbeitet. Mahnungen und Co erfordern zwei Klicks, wenn es ordentlich umgesetzt ist. Bei Telekommunikationsanbietern kann man davon ausgehen, da die viele Kunden haben und Premium an jeder Ecke spart, wo es nur geht (Preisstrategie).

@Noname951 dein Name ist Programm...
einen Fehler machen, ist okay, aber würdest du dann auch wesentlich mehr dafür bezahlen, nur weil der Anbieter pauschal alles an Geld rausholt, was geht, weil die meisten Kunden nicht hinterfragen und alles hinnehmen?
destan40vor 20 m

Die Bank berechnet dem Einreicher also Premiumsim tatsächlich die …Die Bank berechnet dem Einreicher also Premiumsim tatsächlich die Rücklastschrift Gebühr in dieser Höhe. Das andere kann ich nicht beurteilen, wenn die Buchung aber tatsächlich manuell bearbeitet wird, ist der Betrag angemessen. (Mitarbeiterkosten)


Ja. Ich denke nur, dass die Bank weit weniger als 10,50 von Premium SIM fordert. Sonst würden andere Firmen es nicht bei wesentlich weniger Kosten belassen. Viele haben gar keine Bearbeitungskosten... bei Firmen mit Preisstrategie wie Premiumsim, Flixbus, Easy Jet wird doch an jeder Ecke versucht, den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und die meisten machen das erfolgreich, weil sich kein Kunde beschwert und den Bürokratieaufwand scheut...
"Da ich schon mal ein *Problem mit denen hatte, möchte ich die Gerechtigkeit wieder durchsetzen."

17768478-n73td.jpg
ukedvor 44 m

Ich habe 1,5 Jahre in der Buchhaltung gearbeitet. Mahnungen und Co …Ich habe 1,5 Jahre in der Buchhaltung gearbeitet. Mahnungen und Co erfordern zwei Klicks, wenn es ordentlich umgesetzt ist. Bei Telekommunikationsanbietern kann man davon ausgehen, da die viele Kunden haben und Premium an jeder Ecke spart, wo es nur geht (Preisstrategie).@Noname951 dein Name ist Programm... einen Fehler machen, ist okay, aber würdest du dann auch wesentlich mehr dafür bezahlen, nur weil der Anbieter pauschal alles an Geld rausholt, was geht, weil die meisten Kunden nicht hinterfragen und alles hinnehmen?


Ich würde die 6,00€ Bearbeitungsgebühr einfach zahlen.
Ich habe einen Fehler gemacht und die 6,00€ tuen mir nicht weh. Meine Zeit ist mir wichtiger als mich wegen 6,00€ zu streiten.
Irgendwie müssen die ihre günstigen Tarife finanzieren
Bearbeitet von: "noname951" 26. Jun
ukedvor 46 m

Ja. Ich denke nur, dass die Bank weit weniger als 10,50 von Premium SIM …Ja. Ich denke nur, dass die Bank weit weniger als 10,50 von Premium SIM fordert.



Genau.
4,50€ fordert die Bank, wie du bereits selber geschrieben hast.
Kommt auch auf die Bank an. DKB fordert nur 2,90.
das mit dem Traffic klingt so, als würdest du Kalendermonat mit Tarifmonat gleichsetzen.
Wer wegen 6 Euro so einen Heckmeck macht sollte lieber Prepaid haben. Und ein Konto sollte locker 500-1000 Euro am Monatsende haben damit solche Geschichten nicht unnötig ins Gewicht fallen.
Mittlerweile haben manche Leute echt komische Gedankengänge....wenn ich was selbst verursache, zahle ich zähneknirschend den geforderten Betrag und bin ruhig.....anders sieht es aus, wenn es ungerechtfertigt oder nicht durch meine Schuld zu dieser Forderung kam. Vielleicht mal drüber nachdenken....
Du musst die Bank angehen, nicht Drillisch.
Wenn die da einen Fehler gemacht haben, dann würde ich auch gar nichts zahlen.
Wenn da was falsch berechnet wurde und gar nicht mit der Abbuchung rechnen konntest, dann hast auch nichts falsch gemacht.
War früher in einer Rechtsabwaltskanzlei tätig, die auch Inkasso gemacht hat. Wir haben immer 10 eur bearbeitungsgebühr bei Rucklastschrift veranschlagtbund regelmäßig vom Gericht auch anerkannt bekommen. In seltenen Fällen hat das Gericht auf 5eur reduziert. Insofern halte ich die 6 eur von drillisch i. O. Und wenn ea dein Fehler war, wäre mir die Zeit für 6eur zu schade (kenne aber auch deine wohl vorhandene Vorgeschichte mit drillisch nicht).
ukedvor 11 h, 12 m

Ja. Ich denke nur, dass die Bank weit weniger als 10,50 von Premium SIM …Ja. Ich denke nur, dass die Bank weit weniger als 10,50 von Premium SIM fordert. Sonst würden andere Firmen es nicht bei wesentlich weniger Kosten belassen. Viele haben gar keine Bearbeitungskosten... bei Firmen mit Preisstrategie wie Premiumsim, Flixbus, Easy Jet wird doch an jeder Ecke versucht, den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und die meisten machen das erfolgreich, weil sich kein Kunde beschwert und den Bürokratieaufwand scheut...


Flixbus ist nicht die Bahn, also bitte nicht mal einfach alles vermengen. Bei der Bahn zahlst du bei Sonderpreisen 19€ fürs Storno.
Und zum Thema:
Klage dagegen, anders wirst du nicht weit kommen, vielleicht bekommst du ja recht. Die 6€ Aufschlag sind aber nichts ungewöhnliches und wird auch bei "normalen" Firmen mit normaler überteuerter Preisstrategie oft gefordert.
Bearbeitet von: "mila87" 27. Jun
Soweit ich weiß steht das aber tatsächlich im Vertrag welchen du hoffentlich gelesen hast. Bin auch bei drillisch und habe ihn mir damals durchgelesen. SIM Karten Verlust ist auch unverschämt die Gebühr (die Dinger kosten mit Porto von 55 cent wahrscheinlich 60 cent), steht aber alles schwarz auf weiß in deinem Vertrag.
Ich zahle bei der DKB auch ne unverschämte Gebühr bei Verlust der EC-Karte. Ist nunmal so leider.

Hier hast Pech, aber behalte die Einstellung bei! Wären alle wie du gäbe es vermutlich die GEZ nicht mehr, ich versuche dort auch Umstände wo es nur geht hervorzurufen für den Saftladen (Den letzten Absatz meine ich wirklich todernst. Niemals alles hinnehmen ohne zu hinterfragen! Die meisten hier in Deutschland fügen sich viel zu sehr).
SmapSukavor 31 m

Soweit ich weiß steht das aber tatsächlich im Vertrag welchen du h …Soweit ich weiß steht das aber tatsächlich im Vertrag welchen du hoffentlich gelesen hast. Bin auch bei drillisch und habe ihn mir damals durchgelesen. SIM Karten Verlust ist auch unverschämt die Gebühr (die Dinger kosten mit Porto von 55 cent wahrscheinlich 60 cent), steht aber alles schwarz auf weiß in deinem Vertrag.Ich zahle bei der DKB auch ne unverschämte Gebühr bei Verlust der EC-Karte. Ist nunmal so leider.Hier hast Pech, aber behalte die Einstellung bei! Wären alle wie du gäbe es vermutlich die GEZ nicht mehr, ich versuche dort auch Umstände wo es nur geht hervorzurufen für den Saftladen (Den letzten Absatz meine ich wirklich todernst. Niemals alles hinnehmen ohne zu hinterfragen! Die meisten hier in Deutschland fügen sich viel zu sehr).


Verträge und AGBs sind oft rechtswidrig.
aber ich zahls wohl. aber hauptsächlich, weil mir die Zeit zu schade ist. Premiumsim ist super, um seine Nummer monatsweise zu parken für ein wirklich gutes Vertragsangebot.
Bearbeitet von: "uked" 27. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler