Prepaid-Karte von Deutschland nach USA

Ich suche eine kostengünstige Möglichkeit (möglichst prepaid), von Deutschland aus nach USA zu simsen oder zu telefonieren. Auch von unterwegs aus. Hat dazu jemand eine Idee???

8 Kommentare

whatsapp im wlan!?!

GisiN

Auch von unterwegs aus.



Drizzt

whatsapp im wlan!?!



some people...

KLICKmeHARD

da solltest du antworten finden

aber die idee wäre folgende:
prepaidkarte mit großem internetvolumen und dann alles per whatsapp, telegram, viber, skype etc abwickeln.
bei 2 kommunizierenden iphones einfach imessage und facetime

lebara ist doch bestimmt unschlagbar 100min (auch in die usa) pro monat kosten 5euro.
geht dann gestaffelt hoch, 300 für 10€ etc.

GisiN

Auch von unterwegs aus.

Drizzt

whatsapp im wlan!?!


und manche leben noch in der steinzeit oder auf dem dorf. denn ich habe überall bei mir einen wlan-hotspot.

Vielen Dank erstmal! Ich habe nicht überall einen wlan-hotspot, sorry. Und ich habe zwar ein iphone, aber mein Hauptansprechpartner, mit dem ich am häufigsten in Kontakt trete, ein Verizon Handy -- ohne whatsapp.

Die günstigste Methode ist sicherlich per VoIP. Viber, Skype, Hangouts erlauben alle gegen Gebühr das Anrufen von normalen Telefonnummern. Noch günstiger geht's mit "richtigen" VoIP-Anbietern, da kostet die Minute wahrscheinlich zwischen 1-2cent. Dafür geht halt dein Datenvolumen drauf. Ansonsten Lebara, 5cent/min ist ja günstiger als die allermeisten Prepaid-Angebote innerhalb DE.

Schau Dir mal Voxofon oder Rebtel an. Ich stand vor ein paar Jahren vor dem gleichen Problem und habe mit Voxofone sehr gute Erfahrungen gemacht. Die iPhone App von Voxofone gibt es hier: Klick. Der Minutenpreis von Deutschland zu einem US mobile phone lag damals (2013) bei 1,3 cent pro Minute plus die Gesprächsgebühren in das deutsche Festnetz. Voxofon hatte mich damals überzeugt, weil der Verbindungsaufbau am besten geklappt hatte und DTMF Töne ohne Probleme übertragen worden sind.

Funktionsweise bei beiden Anbietern: Die App installieren und ein Auslandsgespräch über die App anwählen (optional kann die App ein Auslandsgespräch auch automatisch erkennen). Die App baut dann per 2G, 3G oder Wifi eine Verbindung ins Internet auf und sendet die Zielrufnummer an einen Server. Danach wählt die App eine Festnetznummer in Deutschland an (ist meist immer die gleiche Nummer mit einer Münchner-Vorwahl) und die Verbindung zur Zielrufnummer wird über den gewählten Festnetzanschluss aufgebaut. Das hat den Vorteil, dass man keine große Bandbreite für das Gespräch selbst benötigt. Von der Münchner Nummer wird das Gespräch sicherlich per VOIP weiter geroutet, die Sprachqualität ist/war bei Voxofon aber stets sehr gut. Ich hatte bei Rebtel immer das Problem, dass von mir gesendete DTMF Töne nicht durch kamen (die brauchte ich, um mich in ein Telekonferenzsystem einzuwählen), weil die Verbindung so schlecht war. Bei Voxofon hat aber immer alles reibungslos funktioniert.

Mein Vorschlag also: Irgendeine deutsche Prepaid-SIM mit Festnetz-Flat und kleinem Datenvolumen (50 oder 100 MB reichen völlig) aussuchen und die Gespräche dann per Voxofon führen.

Falls eine Internetverbindung absolut nicht möglich sein sollte, dann gibt es m.W. auch die Möglichkeit, sich eine lokale (also in Deinem Fall US-Nummer) einzurichten, unter der man dann in Deutschland erreichbar ist. Sprich: Ein US-Teilnehmer wählt eine Telefonnummer in dern USA (001 xxx xxx xxx) und wird per VOIP zu Deinem Handy verbunden, welches eine deutsche Mobilfunknummer hat. In diesem Fall müsstest Du lediglich mit Deinem Bekannten vereinbaren, dass er Dich unter der von Dir eingerichteten Nummer anruft, wenn Du es auf seinem Verizon-Handy ein/zwei-Mal läuten lässt.

Viel Erfolg!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bestes Notebook bis 400€22
    2. Apple MacBook Pro 13,3" Retina 2,7 GHz 201522
    3. [S] 10€ Amazon.es Spanien Gutschein22
    4. USB Ladegerät33

    Weitere Diskussionen