Primacom muss untergejubelte Zusatzpakete nun gratis bereitstellen

6 Kommentare
eingestellt am 25. Aug 2015
Für den einen oder anderen aus (glaube hauptsächlich aus Sachsen) vielleicht ganz interessant. Es geht um das Familypaket, welches beim Kabelanschluss TV automatisch dazugebucht wird. Erst für 2 Monate kostenfrei und wenn man nicht rechtzeitig kündigt, dann zusätzlich 15,-€ pro Monat für mindestens 1 Jahr. Leider fehlt in der Quelle um welchen Zeitraum es sich handelt.

Ich finde leider keine weiteren Infos darüber, auch bei der Verbraucherzentrale steht noch nichts.

Was mich stutzig macht, wieso nur über Internet die Option nicht abwählbar ist. Denn wer über die Hotline ein Neuvertrag Kabelfernsehen abschließt, ist (war) genauso gezwungen dieses Familypaket dazu zu nehmen.

Vielleicht findet da noch jemand genauere Infos.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
6 Kommentare

Verfasser

Avatar

GelöschterUser57512

steht doch auf der homepage der verbraucherzentrale verbraucherzentrale-sachsen.de/pri…ilt

ab dem 13.6.14 (steht ja ach bei winfuture) oder was meinst du mit zeitraum ?

Verfasser

Die Verlinkung bei winfuture führt nur zum Bundesverband der Verbraucherzentrale, und das mit dem 13. Juni hab ich überlesen. Allerdings steht nichts davon, wie das mit der telefonischen Bestellung aussieht.

Bei KabelDeutschland gab es auch so ein Sicherheitspaket, welches man nach Abschluss separat kündigen musste.

Leonice

Bei KabelDeutschland gab es auch so ein Sicherheitspaket, welches man nach Abschluss separat kündigen musste.


Exakt, und HD auch. Warum da keine Klage. ..

oklolololo

Exakt, und HD auch. Warum da keine Klage. ..



Der Vertrag meiner Schwiegermutter war vor ca. 3 Jahren, daher habe ich die genauen Modalitäten nicht mehr im Kopf.

HD war aber damals keine Zwangseinstellung. Das schlimmste war natürlich, dass meine Schwiegermutter ein halbes Jahr später bei einer Drückerkolonne von KD ein vollumfassendes HD-Paket unterschrieben hat. Das war auch schwer rauszubekommen, da keine Kopie vom Vertrag vorlag, sondern irgendein Freßzettel mit einer kryptischen Bezeichnung für das Vertragspaket. Da habe ich den Widerruf etwas umfassender auf mögliche weitere Vertragsabschlüsse formuliert. Das ging aber problemlos durch.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Informationen zum Grundig 55 GUS 8679 Sydney56
    2. WaMa mit 50 Grad Waschgang bzw. frei wählbarer Temparatur44
    3. Suche einen Fernseher im Budget von 350-500€45
    4. Suche Werber PAYBACK American Express Karte11

    Weitere Diskussionen