Privat Leasing

11
eingestellt am 27. Mär
Moin...hier sind ja viele Experten unterwegs oder Menschen die das tatsächlich nutzen: ich will meinen alten T5 verkaufen und einen Kombi leasen...nimmt man in der heutigen Zeit besser Benzon oder Diesel oder ist mit Euro 6DTemp erstmal nichts zu befürchten?
Weiter sind die Händler ja immer auf ihren Vorteil aus,hatte einen aktuellen Golf Variant in Aussuscht der Verkäufer sagte dann Passat wäre viel besser bei gleicher Rate...aber es gibt ja auch genug Alternativen zu Vw und co...wer kann aus eigener Erfahrung was empfehlen...?!
Auch im Bezug auf Versicherungen ist das sicher relevant weil Vollkasko etc... hab jetzt schon viel gelesen und bin eigentlich immer verunsicherter
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Also ich habe aktuell einen A4 als Kombi und hatte vorher einen Passat.
Der Passat ist auf jeden Fall deutlich größer und der Service von VW war auch etwas günstiger.
Da es sich hier aber um Firmenwagen handelt, habe ich nie groß verglichen.

Privat würde ich mir den neuen Skoda Octavia anschauen.
Auf den Bildern gefiel er mir ganz gut.

Du musst aber für dich erstmal entscheiden, wie groß sein soll bzw. Muss.

Gerade zwischen Golf und Passat ist ein riesiger Unterschied.

Brauchst du viel Ausstattung?

Ab 15k Laufleistung pro Jahr würde ich den Diesel nehmen (außer wenn nur Kurzstrecke gefahren wird)

Vielleicht lohnt es sich für dich, mal die verschiedenen Deals hier zu durchleuchten (z.B Seat Leon Cupra als Kombi)
Danke..also Kombi sollte schon.der neue Passat gefällt mir persönlich aber nicht so..bei den aktuellen Deals hier sind nicht so viele geile Dinger dabei find ich ..viele Limousinen und Kleinwagen
Diesel oder Benzin hängt natürlich u.a. davon ab es sich für dich rechnet.
Für 10.000km im Jahr benötigst du wahrscheinlich keinen Diesel.

Was der Händler meint was du brauchst ist erstmal schnurzpiepegal, der beurteilt nicht was für dich besser ist, sondern DU.

Da du dir augenscheinlich noch nicht viele Gedanken gemacht hast, lege dich zunächst auf 1-3 Fahrzeug fest die deinem Nutzungsprofil entsprechen, anschl. schaust du, welche Kraftstoffart für dich am sinnvollsten wäre, danach checkst du konkrete Angebote für dein vorher gewähltes Fahrzeug (+ ggf. Alternative).

Lass dir nichts aufschwatzen was du nicht brauchst nur damit der Händler einen Abschluss hat.

Edit:
Beachte auch die Beiträge für Steuern / Versicherung / Wartungspakete
Bearbeitet von: "iBen83" 27. Mär
iBen8327.03.2020 13:23

Diesel oder Benzin hängt natürlich u.a. davon ab es sich für dich re …Diesel oder Benzin hängt natürlich u.a. davon ab es sich für dich rechnet.Für 10.000km im Jahr benötigst du wahrscheinlich keinen Diesel.Was der Händler meint was du brauchst ist erstmal schnurzpiepegal, der beurteilt nicht was für dich besser ist, sondern DU.Da du dir augenscheinlich noch nicht viele Gedanken gemacht hast, lege dich zunächst auf 1-3 Fahrzeug fest die deinem Nutzungsprofil entsprechen, anschl. schaust du, welche Kraftstoffart für dich am sinnvollsten wäre, danach checkst du konkrete Angebote für dein vorher gewähltes Fahrzeug (+ ggf. Alternative).Lass dir nichts aufschwatzen was du nicht brauchst nur damit der Händler einen Abschluss hat.Edit:Beachte auch die Beiträge für Steuern / Versicherung / Wartungspakete


Denk ein Benziner reicht aus,Diesel hätte ggfs mehr Fahrspass wegen Drehmoment
Ich dachte halt ein Kombi wäre gut der auch in der Versicherung/Unterhalt günstig ist...brauch Platz und heute hat jedes Auto in der Standard Ausstattung mehr Luxus als mein T5 Transporter
Welche Suchseiten könnt ihr denn empfehlen bzw. sind von der Abwicklung her zuverlässig...?
Wenn du Platz brauchst, ist der Passat natürlich erstmal passend.
Ansonsten gibt es in der Klasse noch den Skoda Superb.
Der A4 ist für 2 Kinder z.B. Grenzwertig
Rangertom27.03.2020 13:36

Denk ein Benziner reicht aus,Diesel hätte ggfs mehr Fahrspass wegen …Denk ein Benziner reicht aus,Diesel hätte ggfs mehr Fahrspass wegen Drehmoment Ich dachte halt ein Kombi wäre gut der auch in der Versicherung/Unterhalt günstig ist...brauch Platz und heute hat jedes Auto in der Standard Ausstattung mehr Luxus als mein T5 Transporter Welche Suchseiten könnt ihr denn empfehlen bzw. sind von der Abwicklung her zuverlässig...?


Was brauchst Du genau ? Platz ? Luxus ? Beides ?

Wenn Du auf Platz und Luxus wert legst, empfehle ich dir einen Blick auf eine C- oder E-Klasse, jeweils als T-Modell.
VW, Audi, Skoda, Seat ist alles dieser VAG-Einheitsbrei (und eher weniger Luxus). Ist natürlich sehr subjektiv, die Hersteller bzw. deren Modelle reißen mich jetzt nicht vom Hocker... Ist aber auch völlig egal, DU brauchst erstmal ein Anforderungsprofil für dich sonst wirst du bei der Masse an Angeboten irgendwann noch wahnsinng. Letzendlich muss die Geschichte für dich ja auch bezahlbar sein.
Bei einem Händler vor Ort kannst du ggf. dein Fahrzeug noch in Zahlung geben und hast einen guten Verhandlungsstart.
Danke erstmal allen..das mein Anforderungsprofil noch nicht ganz geschärft ist liegt natürlich auch am Budget bzw. mangelnde Erfahrungen mit vertrauenswürdigen Seiten-da könnte ich noch Tipps gebrauchen!
Vehiculum etc...eigene Erfahrungen?
Inzahlungnahme is eher schwierig weil meine Autos immer so alt sind das sie keiner mehr will t5 aus 2006 mit 190tkm...Da is eher privatverkauf angesagt fürchte ich obwohl das inzwischen ziemlich nervenaufreibend geworden ist a“la „was ist letzta Preis“ :/
Wie sich die "Problematik" mit den Dieselmotoren bzgl. des Fahrverbotes in Innenstädten entwickelt, wird dir wahrscheinlich keiner mit Gewissheit sagen können. Aber da du ja an einem Leasing-Fahrzeug interessiert bist, solltest du mit einem modernen Diesel-Motor für die infrage kommende Leasingzeit von 36 Monaten o.ä. auf der sicheren Seite sein, da du dir ja auch keine Gedanken machen musst über Wiederverkaufswert etc.
Ich habe in den letzten 18 Monaten ein paar Dutzende Male ein Auto gemietet und dementsprechend auch einige Modelle testen können. Wobei ich stets nur Premium-Marken gemietet habe, wie Mercedes, Audi oder BMW. Zu anderen Marken kann ich also leider nichts sagen. Einzig Skoda bin ich auch noch gefahren und zwar den SuperB Komibi; und wenn dir Prestige nicht so wichtig ist, dann solltest du dir diesen mal anschauen. Der SuperB ist wirklich sehr, sehr geräumig, gut ausgestattet und dass noch zu einem vertretbaren Preis. Ein Kumpel von mir ist 2,00 m groß und auch er war sehr überrascht, wie viel Platz man darin hat.
Grundsätzlich würde ich behaupten, dass man nicht viel verkehrt machen kann, wenn man sich zwischen BMW, Audi oder Merdedes entscheidet. Dem Einen wird das eine Auto besser gefallen, dem Anderen eine andere Marke; und in vielen Fällen sind die ausschlaggebende Gründe dafür nicht objektiv sondern subjektiv. So ist es bei mir auch. So wäre meine persönliche Reihenfolge BMW, dann Audi und als drittes Mercedes. Begründen könnte ich es auch nur subjektiv und zwar damit, dass die Bedienung und auch die Assistenzsysteme am Besten zu mir passen. Deshalb würde ich an deiner Stelle wirklich erstmal eine Vorauswahl treffen und dann diese Modelle Probe fahren. Und bitte glaube nicht, dass innerhalb einer Automarke die Assistenzsysteme identisch sind. Bei BMW z.B. gibt es gravierende Unterschiede zwischen dem Abstandstempomaten beim 1er, beim 3er oder beim 5er. Ähnlich verhält es sich auch bei anderen Herstellern.
Da ich mich auch fürs Leasing interessiere, beobachte ich auch schon eine ganze Zeit den Markt und würde auch hier sagen, dass es die besseren - sprich günstigeren - Angebote bei BMW und Audi gibt.
Ich schaue zum Beispiel auf folgenden Seiten:
Sparneuwagen.de (was eher ein Schnäppchenportal für Leasingfahrzeuge ist, als ein Suchportal)
Leasingtime
Leasingmarkt
ohne-anzahlung.de
gute-rate.de

Lediglich bei gute-rate.de hatte ich bisher wirklich ein Fahrzeug geleast habt, aber auf allen Portalen sind häufig die gleichen Händler vertreten. Und leasen tust du dann ja ohnehin direkt über den Händler bzw. den Hersteller; da sollte die Seriösität eigentlich gegeben sein.
Rangertom27.03.2020 14:32

Inzahlungnahme is eher schwierig weil meine Autos immer so alt sind das …Inzahlungnahme is eher schwierig weil meine Autos immer so alt sind das sie keiner mehr will t5 aus 2006 mit 190tkm...Da is eher privatverkauf angesagt fürchte ich obwohl das inzwischen ziemlich nervenaufreibend geworden ist a“la „was ist letzta Preis“ :/


Egal - Die Karre geht eh nach Afrika o.ä., die kannst du ruhig zur Inzahlungnahme "vorstellen".
Der Händler vermittelt das Ding an eine Pkw-Auktion und lebt mit dem Erlös. Mal hat er Glück, mal hat er Pech. Soll nicht dein Problem sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler