Privat per Nachname bezahlen- geht das?

27
eingestellt am 15. Jan 2012
Hallo ich muss ein Paket im Wert von 850€ versenden und der Käufer wünscht eine Versendung per Nachname- wie funktioniert das bzw. kann ich sowas als Privatperson machen?
Viele Grüße,
Phil
Zusätzliche Info
27 Kommentare
Gebannt

Es schreibt sich "Nachnahme", nicht "Nachname" (hab ich auch hier bei HUKD gelernt )

dhl.de/de/…tml

Sie möchten sichergehen, dass Sie Ihr Geld für die versendete Ware e … Sie möchten sichergehen, dass Sie Ihr Geld für die versendete Ware erhalten? Mit dem Service Nachnahme erfolgt die Übergabe des DHL Pakets erst nach Zahlung des offenen Betrags an den Kunden. So können Sie als Versender sicher gehen, dass Sie Ihr Geld erhalten. Auf einen Blick +5 EUR1 zzgl. zum Preis des Pakets 2 EUR des eingezogenen Betrags wird als Übermittlungsentgelt einbehalten (nicht bei Unzustellbarkeit) Höchstbetrag für den Einzug: 3.500 EUR Zahlung des offenen Betrags ausschließlich in bar Den Nachnahme-Aufkleber sowie den notwendigen Überweisungsbeleg erhalten Sie in Ihrer Filiale. Der Service Nachnahme kann nicht mit Unfrei kombiniert werden. 1 Inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

...

Ja, das geht auch privat. Nachnahme kann als Service hinzugebucht werden. Gehe einfach mit deinem Paket in die Filiale.

Gebannt

@myspam

Puuuuh, 32 Sekunden....

Nachnahme ist eine der sichereren Moeglichkeiten, etwas zu versenden.
Ggf. solltest Du bei dem Wert noch eine Zusatzversicherung abschliessen? Mal bei der Post fragen, wenn Du da bist.

Das einzig doofe ist, dass DU in Vorlage fuer die Versandkosten treten musst. Falls der Empfaenger a) ein Arsch ist oder b) es sich einfach anders ueberlegt nimmt er die Sendung nicht an. Dann liegt sie mindestens 2 Wochen auf der Poststelle rum, bis sich mal jemand entscheidet, sie an Dich zurueck zu schicken.

Aber wie gesagt, unterm Strich eine eher gute Versandart fuer sicheren Onlinehandel.

sharcy

Nachnahme ist eine der sichereren Moeglichkeiten, etwas zu versenden.


Für den Verkäufer ist Vorkasse wohl die sicherste Methode Nachnahme biete ich nur bei zuverlässigen Käufern an.
Verfasser

@all: THX!!!
Ich hatte das hier gepostet, da DHL bspw. keine Absicherung von Produkten über 500€ anbietet und Auskunft zu Erweiterungen der Versicherungssumme konnte ich leider nicht ausfindig machen.
Hat jemand damit Erfahrung?

Was ich nur noch in Erinnerung habe, ist dass ich vierzehn Tage auf mein Geld gewartet habe. Seitdem biete ich NN nicht mehr bei eBay an.

Ich würde das nicht machen. Du wartest ewig und 3 Tage auf dein Geld und trägst das Risiko, dass der Käufer die Ware einfach nicht annimmt.

Bei Nachnahme kassiere ich immer ZUERST die Portogebührenper Vorabüberweisung, damit man auch weiß, dass es der User Ernst meint.

beneschuetz

Bei Nachnahme kassiere ich immer ZUERST die Portogebührenper … Bei Nachnahme kassiere ich immer ZUERST die Portogebührenper Vorabüberweisung, damit man auch weiß, dass es der User Ernst meint.



Verstehe den Sinn nicht? Dann kann er ja gleich alles überweisen?

Finde den Unterschied:

12€ Vorab vs. >100€ Vorab

kimo

Finde den Unterschied: 12€ Vorab vs. >100€ Vorab



Ergibt immer noch keinen Sinn. Ich kann auch Backsteine per Nachnahme versenden...

Es geht nicht darum, dass jemand alles überweist, sondern dass er beweist, dass er es Ernst meint. Was glaubst du, was passieren würde, wenn der Käufer mal die Meinung ändert und die Annahme des Paket verweigert? So was kommt vor (nehmen wir an ich möchte von die das Nokia für 250€, aber habe paar Stunden/Tage später dasselbe Modell bei einem anderen Verkäufer für 225€ gesehn. Wenn man erstmal die 12€ kassiert hat, weiß man, dass er es wirklich haben will und man hat auch kein eigenes Risiko. Und die 12€ macht der Käufer auch mit. Habe ich doch einige Male gemacht.

beneschuetz

Bei Nachnahme kassiere ich immer ZUERST die Portogebührenper … Bei Nachnahme kassiere ich immer ZUERST die Portogebührenper Vorabüberweisung, damit man auch weiß, dass es der User Ernst meint.

Das erklärt den Sinn immer noch nicht
Wie gesagt, in dem Fall könnte er gleich den gesamten Betrag überweisen.

Nachnahme macht Sinn wenn man H4ler ist und die Kohle von der "Nachbarschaftshilfe" nicht auf seinem Konto bunkern kann / darf.

satosato

Das erklärt den Sinn immer noch nicht ;)Wie gesagt, in dem Fall könnte er … Das erklärt den Sinn immer noch nicht ;)Wie gesagt, in dem Fall könnte er gleich den gesamten Betrag überweisen.



Schwer von Begriff, was?
satosato

Das erklärt den Sinn immer noch nicht Wie gesagt, in dem Fall könnte e … Das erklärt den Sinn immer noch nicht Wie gesagt, in dem Fall könnte er gleich den gesamten Betrag überweisen.



Nicht wirklich, aber anscheinend du...die Bezahlung per Nachnahme ist für den Käufer nicht weniger unsicher (z.B. Paket mit Backsteinen), als die Bezahlung per Überweisung.

Einziger Vorteil: Schnellerer Versand möglich. Bei Vorabüberweisung der Versandkosten ist dieser Vorteil allerdings nicht mehr gegeben, sodass gleich der gesamte Betrag überwiesen werden kann.

OK, für nen´ H4ler hat der Versand per Nachnahme auch nen´ Sinn, da kann ich Brinki nur zustimmen.

satosato

Das erklärt den Sinn immer noch nicht ;)Wie gesagt, in dem Fall könnte e … Das erklärt den Sinn immer noch nicht ;)Wie gesagt, in dem Fall könnte er gleich den gesamten Betrag überweisen.



Es geht hier nicht um den Käufer, die ganze Diskussion hier dreht sich um dich als Verkäufer, damit du an dein Geld kommst.

Das absolut sicherste für den Käufer ist: Abholung.

Wer nun aber nicht hunderte Kilometer fahren will, muss das Risiko mit dem Versand wohl in Kauf nehmen...
satosato

die Bezahlung per Nachnahme ist für den Käufer nicht weniger unsicher ( … die Bezahlung per Nachnahme ist für den Käufer nicht weniger unsicher (z.B. Paket mit Backsteinen), als die Bezahlung per Überweisung.



Wer redet hier von Käufer? Wir reden doch alle über Verkäufer Vorteile und Nachteile und nicht über den Käufer.

ok, mich versteht niemand
Naja, egal.

@satosato:
Wenn der Käufer aber die Nachnahme-Option wünscht/verlangt ist die Vorgehensweise von beneschuetz doch logisch, oder nicht?
Vllt. will der Käufer ja direkt nach Erhalt des Paketes unter Zeugen (dem Paketboten) den Inhalt überprüfen.

Verfasser

Ich habs jetzt genauso wie beneschuetz gesagt hat gmeacht auch wenn mir die idee selbst einen Ticken früher gekommen ist- mal schauen wie dat nu alles klappt!

MrTolkiman

@satosato:Wenn der Käufer aber die Nachnahme-Option wünscht/verlangt ist d … @satosato:Wenn der Käufer aber die Nachnahme-Option wünscht/verlangt ist die Vorgehensweise von beneschuetz doch logisch, oder nicht?Vllt. will der Käufer ja direkt nach Erhalt des Paketes unter Zeugen (dem Paketboten) den Inhalt überprüfen.



Das wird wohl nicht gehen. Der Paketbote wird dich das Paket solange nicht öffnen lasse, bis du den Nachnahmebetrag bezahlt hast...
MrTolkiman

Vllt. will der Käufer ja direkt nach Erhalt des Paketes unter Zeugen (dem … Vllt. will der Käufer ja direkt nach Erhalt des Paketes unter Zeugen (dem Paketboten) den Inhalt überprüfen.


Deswegen ja "nach Erhalt des Paketes", welches der Bote ja erst rausrücket sobald er die Kohle hat...und wenn wirklich Steine drin sein sollten, wird der Paketbote wohl nicht anzweifeln dass da was faul ist...wer gibt schon 850€ für einen Karton voller normaler Steine aus. :P

zum kaputtlachen hier

MrTolkiman

Deswegen ja "nach Erhalt des Paketes", welches der Bote ja erst … Deswegen ja "nach Erhalt des Paketes", welches der Bote ja erst rausrücket sobald er die Kohle hat...und wenn wirklich Steine drin sein sollten, wird der Paketbote wohl nicht anzweifeln dass da was faul ist...wer gibt schon 850€ für einen Karton voller normaler Steine aus. :P



Hank Schrader
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler