Private Krankenversicherung vs. Gesetzliche Krankenversicherung

119
eingestellt am 26. Jun
Ich lese hier schon eine ganze weile regelmäßig still mit und frage mich, warum nie ein sehr wichtiges finanzielles Thema diskutiert wird: PKV oder GKV. Für mich steht die entscheidung bevor, denn ich werde nächstes Jahr die einkommensgrenze überschreiten, dass ich mich privat versichern kann.

Die entscheidung ist natürlich nicht leicht. Mit der pkv spart man erst mal geld, aber im alter bezahlt man etwa diesen betrag dann wieder mehr. Kinder sind für pkv versicherte teurer. Es spricht also auch vieles für die gkv.

aber ich würde gerne endlich auch einer von denen sein, die beim arzt nicht ewig warten müssen und sofort einen termin bekommen. Und die zB noch massagen etc aufgeschrieben bekommen wenn mal der rücken zwickt.
Ich muss wegen einer nierenerkrankung (hatte mal hanta virus und hab jetzt eine angeschlagene niere) öfter zum arzt zur kontrolle und da würde mir die pkv schon viel erleichtern, wenn ich da immer sofort drankomme etc.

Für welche krankenversicherung habt ihr euch entschieden und warum? Wenn ihr in der pkv seid, seid ihr dort zufrieden oder bereuht ihr es? Gibt es vielleicht sogar schnäppchenangebote für die pkv wo man beim abschluss eine prämie oder cashback bekommt o.ä.

Bin auf eure antworten gespannt!
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Immer wieder interessant zu sehen, dass Intelligenz und Einkommen nicht zwangsläufig miteinander korrelieren müssen...
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Mach es.
Thema beendet.
Bearbeitet von: "ramtam" 26. Jun
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Irgendwie verstehst du nicht, was hier geschrieben wurde...

Spam @team
Das macht mich richtig neugierig, was der TE arbeitet und wo.
So dämlich wie man sich anstellt, ist er eindeutig überbezahlt.
119 Kommentare
Dafür extra angemeldet
Mitleser8026.06.2019 06:48

Dafür extra angemeldet


Zum einen das...

Zum anderen, da du eine Nierenerkrankung hast, wird die pkv wohl direkt mal mit einem Risikozuschlag kommen, gibst du diese Erkrankung nicht an, oder andere Dinge und die finden das Gegenteil raus, wird es zu großen Problemen kommen.

Stand vor einigen Jahren vor der gleichen Wahl, da aber Allergiker und Knie kaputt vom Fussball, zu dem Zeitpunkt Mitte 30,war es schon nicht mehr so interessant.

Problem zudem, wieder in die Gesetzliche zu kommen ist sehr schwer.
Wurde doch ohne Ende diskutiert, alles zu wiederholen macht keinen Sinn. Mal Suchfunktion nutzen.
Wird jeden Monat aufs neue diskutiert.
Letzter Thread dazu mydealz.de/dis…443
Deine gesundheitlichen Voraussetzungen sprechen gegen die PKV
Aber mach ruhig. Du wirst ein Sozialfall. Könnte man auch selbst drauf kommen mir Recherche, aber zum Glück gibt es mydealz Diverses
Hast ja eigentlich grob die negativen Punkte für die PKV genannt. Mit steigendem Alter höhere Beiträge. Wenn du Kinder haben willst, dann wirst du bei übersteigen der JAE diese mit in der PKV versichern müssen. Vorausgesetzt du verdienst regelmäßig mehr Geld als deine Frau (falls vorhanden).
Mir persönlich würden steigende Beiträge mehr Sorgen machen, als beim Arzt mal länger zu warten. Durch die eingesparten Beiträge, kannst du dir die Massage locker selbst leisten
Für Fälle wie Krankenhaus etc., gibt es ja noch private Versicherungen, welche Sowas abdecken.
Ab einem bestimmten Alter darfst du nicht mehr von der PKV in die GKV wechseln. Aber da du ja (leider) Vorerkrankungen hast wird sich das nicht positiv auf deine Beiträge in der PKV auswirken.
Bearbeitet von: "PartyBoy86" 26. Jun
udo123456726.06.2019 06:58

Wird jeden Monat aufs neue diskutiert.Letzter Thread dazu …Wird jeden Monat aufs neue diskutiert.Letzter Thread dazu https://www.mydealz.de/diskussion/privat-oder-gesetzlich-krankenversichern-mit-25-1379443Deine gesundheitlichen Voraussetzungen sprechen gegen die PKV Aber mach ruhig. Du wirst ein Sozialfall. Könnte man auch selbst drauf kommen mir Recherche, aber zum Glück gibt es mydealz Diverses


Dafürhalten wurde doch regelmäßig still mitgelesen
Vorerkrankung der Niere und mehr als ein Kind geplant (=100€ monatlich mehr je Kind )-> lass es lieber mit der PKV
zurück in die GKV kommt man aber leichter als man denkt, einfach 1 Jahr die Stunden reduzieren....
Bearbeitet von: "Andi9999" 26. Jun
PKV lohnt sich nur wenn man früh genug rein geht. Mit Anfang 20 zum Beispiel. Und ja die PKV wird im
Alter teurer. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten diese im Alter zu senken. Angenommen du bist selbstständig und kannst die PKV absetzen, dann kann man bei bestimmten Krankenkassen jetzt etwas mehr bezahlen (ca 50€ im Monat) und bekommt ab 65 Jahren einen Beitragsrabatt.....
Wenn du erst im nächsten Jahr über die JAEG kommst, kannst du frühestens 2021 in die PKV. Und auch nur dann, wenn dein Einkommen in 2020 auch über der dann neuen JAEG für 2021 lag.
Alf8926.06.2019 07:21

Wenn du erst im nächsten Jahr über die JAEG kommst, kannst du frühestens 20 …Wenn du erst im nächsten Jahr über die JAEG kommst, kannst du frühestens 2021 in die PKV. Und auch nur dann, wenn dein Einkommen in 2020 auch über der dann neuen JAEG für 2021 lag.


Das stimmt nicht. Man bekommt vom arbeitgeber eine bescheinigung, dass man jetzt regelmäßig über der grenze verdient und kann dann gleich in die PVK.
Würde sowas wie die Dekeka nehmen und mir 50% Beitragsreduzierung im Alter mitversichern. Steigende Beiträge sehe ich ansonsten bei GKV auch problematisch. Bisher stiegen die mehr als meine PKV.
PKV ist evtl später teurer, aber bringt mehr Leistungen. Man sollte dann mit GKV+Zusatzversicherung vergleichen.
Wenn man Kinder hat, muss man natürlich nochmal anders rechnen.
ah verdienst also gut 5 Schleifen im Monat
Sub.726.06.2019 06:54

Zum einen das...Zum anderen, da du eine Nierenerkrankung hast, wird die …Zum einen das...Zum anderen, da du eine Nierenerkrankung hast, wird die pkv wohl direkt mal mit einem Risikozuschlag kommen, gibst du diese Erkrankung nicht an, oder andere Dinge und die finden das Gegenteil raus, wird es zu großen Problemen kommen.Stand vor einigen Jahren vor der gleichen Wahl, da aber Allergiker und Knie kaputt vom Fussball, zu dem Zeitpunkt Mitte 30,war es schon nicht mehr so interessant.Problem zudem, wieder in die Gesetzliche zu kommen ist sehr schwer.


Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem arzt gehen wo ich bisher war. Gibt ja arztgeheimnis. Ich geh dann einfach zu einem neuen arzt und wenn der sieht dass mit der niere was ist sag ich „oh, das höre ich zum ersten mal, dann müssen wir das jetzt regelmäßig kontrollieren“. Wie sollen die das rausfinden? Die aok kann denen ja nicht einfach meine gesundheitsdaten geben und welcher arzt das war weiss die pkv ja nicht mal.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 07:43

Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem …Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem arzt gehen wo ich bisher war. Gibt ja arztgeheimnis. Ich geh dann einfach zu einem neuen arzt und wenn der sieht dass mit der niere was ist sag ich „oh, das höre ich zum ersten mal, dann müssen wir das jetzt regelmäßig kontrollieren“. Wie sollen die das rausfinden? Die aok kann denen ja nicht einfach meine gesundheitsdaten geben und welcher arzt das war weiss die pkv ja nicht mal.



Informier dich mal...
Zum einen ist das Betrug, zum anderen werden diese Daten sehr wohl gespeichert, und ein vernünftiger Arzt, den du dann neu aufsuchst, fordert die Akte vom alten HA an.
Mal abgesehen davon, nächstes Jahr ändert sich vieles, was dies betrifft....
GetRichOrDieTrying26.06.2019 07:43

Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem …Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem arzt gehen wo ich bisher war. Gibt ja arztgeheimnis. Ich geh dann einfach zu einem neuen arzt und wenn der sieht dass mit der niere was ist sag ich „oh, das höre ich zum ersten mal, dann müssen wir das jetzt regelmäßig kontrollieren“. Wie sollen die das rausfinden? Die aok kann denen ja nicht einfach meine gesundheitsdaten geben und welcher arzt das war weiss die pkv ja nicht mal.


So einfach funktioniert das nicht. Du musst nicht nur eine "Aufnahmeprüfung" absolvieren, sondern es wird auch ein Arztbericht verlangt mit Historie... Man wird daher fragen wo du vorher warst... Kommt es nun zum Schadensfall, erkennen sie schnell, das das mal in Behandlung war. Die rufen auch mal die Ärzte an usw. Die Schweigepflicht hebst du gegenüber der Versicherung zu Beginn auf, zwecks Gesundheitscheck.

So ganz ohne sind die nicht...

Ich würde persönlich in der GKV bleiben. Such dir eine GKV, die hohe Satzleistung hat, dann zahlen die auch mehr als andere.
Zudem, die GKV wird notfalls immer mit Steuergelder gestützt (subventioniert), die PKV ist rein privatwirtschaftlich. Kommt es zu einem konjunkturellen Abschwung, so wird die GKV immer staatlich gestützt. Bei der PKV zahlen es ganz allein die Versicherten. Sie wird daher immer teurer sein (ganz pauschal jetzt mal gesagt)...
Bearbeitet von: "FrankMiller" 26. Jun
lolnickname26.06.2019 07:53

Kommentar gelöscht


Hartz4 zahlst sogar gar nichts... Äpfel mit Birnen...
SP AM
Sub.726.06.2019 07:49

Informier dich mal...Zum einen ist das Betrug, zum anderen werden diese …Informier dich mal...Zum einen ist das Betrug, zum anderen werden diese Daten sehr wohl gespeichert, und ein vernünftiger Arzt, den du dann neu aufsuchst, fordert die Akte vom alten HA an.Mal abgesehen davon, nächstes Jahr ändert sich vieles, was dies betrifft....



Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Irgendwie verstehst du nicht, was hier geschrieben wurde...

Spam @team
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 26. Aug
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Du bist so intelligent. Auf solche Ideen kam noch niemand. Die Versicherer können übrigens auch bei der alten Versicherung (GKV) anfragen
Kannst ja gerne probieren die Versicherung zu bescheißen. Wenn es blöd läuft wird dir dann rückwirkend der Vertrag gekündigt und die Leistungen zurückgefordert.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Mach es.
Thema beendet.
Bearbeitet von: "ramtam" 26. Jun
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Immer wieder interessant zu sehen, dass Intelligenz und Einkommen nicht zwangsläufig miteinander korrelieren müssen...
Don‘t feed the Troll...
Noticed26.06.2019 08:31

Immer wieder interessant zu sehen, dass Intelligenz und Einkommen nicht …Immer wieder interessant zu sehen, dass Intelligenz und Einkommen nicht zwangsläufig miteinander korrelieren müssen...


Ist doch nach den letzten Antworten klar, dass er trollt...

Nur ärgerlich wegen den verschwendeten Zeit...
Abgesehen vom eigentlichen Trollen, muss ich hierauf mal eingehen, da falsch:


Diego198126.06.2019 07:17

Angenommen du bist selbstständig und kannst die PKV absetzen


Wie kommst du darauf, dass die Absetzbarkeit der PKV davon abhängt ob man selbstständig ist oder Angestellter? Die PKV + Privaten PV ist vollständig (Achtung: Sofern die Beiträge der Grundversorgung der gesetzlichen KV und PV entsprechen) von der Steuer absetzbar und dabei ist ist völlig irrelevant ob du selbstständig bist oder nicht. Einziger Nachteil, wenn die Krankenversicherung der Grenze von 1900 € (Angestellter) bzw. 2800 € (Selbstständiger) überschreitet, sind keine weiteren "sonstigen Versorgeaufwendungen" absetzbar. Aber auch da gibt es, zumindest alle 2 Jahre die Möglichkeit, die "sonstigen Versorgeaufwendungen" wieder "nutzbar" zu machen.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 07:43

Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem …Ich würde das mit der niere nicht angeben und einfach nie wieder zu dem arzt gehen wo ich bisher war. Gibt ja arztgeheimnis. Ich geh dann einfach zu einem neuen arzt und wenn der sieht dass mit der niere was ist sag ich „oh, das höre ich zum ersten mal, dann müssen wir das jetzt regelmäßig kontrollieren“. Wie sollen die das rausfinden? Die aok kann denen ja nicht einfach meine gesundheitsdaten geben und welcher arzt das war weiss die pkv ja nicht mal.


Ich glaube du hast dich mit deinem Namen vertan.
GetRichOrDieTrying? Eher IwasRichAndDiePoor
Doch, das geht, er muss nur Heiraten und den neuen Namen annehmen. Den alten muss er niemandem verraten. Da kommen die nie drauf!

Umziehen aber nicht vergessen
Ob ihr‘s glaubt oder nicht, ich trolle nicht. Die Vorstellung alles und jeder wäre im Gesundheitssystem vernetzt ist eine Fehlinformation. Wenn Falschangaben bei der PKV herauskommen, dann meist durch anschlussbehandlungen, wenn der neue Arzt etwas von „bekannten Rückenschmerzen“ berichtet, obwohl man die bei der PKV nicht erwähnt hatte. Eine pauschale Anfrage beim Vorversicherer „gib mir mal alle Diagnosen von Patient x“ geschieht nicht. Es ist rein eine Frage des eigenen Verhaltens. Wenn man sich doof verhält kann es im Nachhinein rauskommen, sonst nicht.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:17

Ob ihr‘s glaubt oder nicht, ich trolle nicht. Die Vorstellung alles und j …Ob ihr‘s glaubt oder nicht, ich trolle nicht. Die Vorstellung alles und jeder wäre im Gesundheitssystem vernetzt ist eine Fehlinformation. Wenn Falschangaben bei der PKV herauskommen, dann meist durch anschlussbehandlungen, wenn der neue Arzt etwas von „bekannten Rückenschmerzen“ berichtet, obwohl man die bei der PKV nicht erwähnt hatte. Eine pauschale Anfrage beim Vorversicherer „gib mir mal alle Diagnosen von Patient x“ geschieht nicht. Es ist rein eine Frage des eigenen Verhaltens. Wenn man sich doof verhält kann es im Nachhinein rauskommen, sonst nicht.


Du hast das IMMER NOCH NICHT verstanden.

Vor Aufnahme in die pkv bekommst du einen mehrseitigen Fragebogen, den auch dein Arzt gegenzeichen MUSS!
Wenn du alles so gut weist, warum meldest du dich dann hier extra und fragst nach, obwohl du weist, wie es angeblich funktioniert.

Ich sehs schon kommen, der nächste Nick, der nächste Thread.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:17

Eine pauschale Anfrage beim Vorversicherer „gib mir mal alle Diagnosen von …Eine pauschale Anfrage beim Vorversicherer „gib mir mal alle Diagnosen von Patient x“ geschieht nicht.


EIne Pauschale Anfrage ist es nicht, es ist eine spezifizierte Anfrage genau nach deinen Daten, beim Vorversicherer. Aber mach ruhig mal, ich will wissen, wie es weitergeht. Und dabei hatte ich noch keinen Kaffee (und die Blödchen liegen noch auf dem Toaster).
GetRichOrDieTrying26.06.2019 08:04

Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim …Ich muss doch gar niemandem sagen wer mein hausarzt war. War nie beim arzt. Immer gesund.


Bitte meld dich wieder ab. Danke
Sub.726.06.2019 09:22

Du hast das IMMER NOCH NICHT verstanden.Vor Aufnahme in die pkv bekommst …Du hast das IMMER NOCH NICHT verstanden.Vor Aufnahme in die pkv bekommst du einen mehrseitigen Fragebogen, den auch dein Arzt gegenzeichen MUSS!


Von welchem Arzt? Von meinem Nephrologen jawohl nicht, wenn die PKV gar nicht weiß, dass ich einen habe. Von einem Allgemeinmediziner, bei dem ich irgendwann einmal war wegen einer Krankschreibung und der sonst nichts über mich weiß? Kein problem. Ich kenne haufenweise leute, die NIE zum arzt gehen. Können die dann deiner meinung nach nie eine PKV abschließen weil kein arzt das gegenzeichnen kann?
sin471126.06.2019 09:24

Wenn du alles so gut weist, warum meldest du dich dann hier extra und …Wenn du alles so gut weist, warum meldest du dich dann hier extra und fragst nach, obwohl du weist, wie es angeblich funktioniert.Ich sehs schon kommen, der nächste Nick, der nächste Thread. EIne Pauschale Anfrage ist es nicht, es ist eine spezifizierte Anfrage genau nach deinen Daten, beim Vorversicherer. Aber mach ruhig mal, ich will wissen, wie es weitergeht. Und dabei hatte ich noch keinen Kaffee (und die Blödchen liegen noch auf dem Toaster).


Woher hast du die Information, dass so eine Abfrage stattfindet? Dir ausgedacht? „Erschlossen“? So eine Abfrage ist weder üblich, noch legal.
Jetzt machs doch einfach so, wie du meinst und lass uns mit deinem Gefasel in Ruhe
Bearbeitet von: "Ezekiel" 26. Jun
GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:27

Woher hast du die Information, dass so eine Abfrage stattfindet? Dir …Woher hast du die Information, dass so eine Abfrage stattfindet? Dir ausgedacht? „Erschlossen“? So eine Abfrage ist weder üblich, noch legal.


Du musst jegliche Fachärzte auf diesem Bogen angeben,den du vorher ausfüllst, verschweigst du etwas und es kommt raus, wie schon gesagt, Regress und Strafantrag der pkv zum einen, zum anderen unterschreibst du auf dem Antrag die Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht. Ob du das nun glauben magst, oder nicht. Es ist so.
Das macht mich richtig neugierig, was der TE arbeitet und wo.
So dämlich wie man sich anstellt, ist er eindeutig überbezahlt.
Sub.726.06.2019 09:22

Du hast das IMMER NOCH NICHT verstanden.Vor Aufnahme in die pkv bekommst …Du hast das IMMER NOCH NICHT verstanden.Vor Aufnahme in die pkv bekommst du einen mehrseitigen Fragebogen, den auch dein Arzt gegenzeichen MUSS!


Ein Arzt muss nicht bei jedem Versicherer was unterschreiben.
Unabhängig davon, wenn @GetRichOrDieTrying dann nach ein paar Wochen oder Monaten zum Arzt geht und da "zufällig" ein Problem an den Nieren diagnostiziert wird, wird/kann sehr wohl der gesamte Krankheitsverlauf bei der GKV angefordert werden. Aber er meint ja, die Versicherer sind blöde.
GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:17

Ob ihr‘s glaubt oder nicht, ich trolle nicht. Die Vorstellung alles und j …Ob ihr‘s glaubt oder nicht, ich trolle nicht. Die Vorstellung alles und jeder wäre im Gesundheitssystem vernetzt ist eine Fehlinformation. Wenn Falschangaben bei der PKV herauskommen, dann meist durch anschlussbehandlungen, wenn der neue Arzt etwas von „bekannten Rückenschmerzen“ berichtet, obwohl man die bei der PKV nicht erwähnt hatte. Eine pauschale Anfrage beim Vorversicherer „gib mir mal alle Diagnosen von Patient x“ geschieht nicht. Es ist rein eine Frage des eigenen Verhaltens. Wenn man sich doof verhält kann es im Nachhinein rauskommen, sonst nicht.



GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:26

Von welchem Arzt? Von meinem Nephrologen jawohl nicht, wenn die PKV gar …Von welchem Arzt? Von meinem Nephrologen jawohl nicht, wenn die PKV gar nicht weiß, dass ich einen habe. Von einem Allgemeinmediziner, bei dem ich irgendwann einmal war wegen einer Krankschreibung und der sonst nichts über mich weiß? Kein problem. Ich kenne haufenweise leute, die NIE zum arzt gehen. Können die dann deiner meinung nach nie eine PKV abschließen weil kein arzt das gegenzeichnen kann?



GetRichOrDieTrying26.06.2019 09:27

Woher hast du die Information, dass so eine Abfrage stattfindet? Dir …Woher hast du die Information, dass so eine Abfrage stattfindet? Dir ausgedacht? „Erschlossen“? So eine Abfrage ist weder üblich, noch legal.


Wenn du so schlau bist, musst du hier doch nicht nachfragen. Mach es einfach und klopf dir auf die Schulter. Falls es dann mal zu Problemen kommt, wir es vielleicht noch "diverses" geben, wo du dann nachfragen kannst wie man einen anderen Schuldigen dafür suchen kann.


Beim Accountnamen würde ich auf den Typen vom vorigen Jahr tippen, der auch beratungsresistent war und sich für jede Frage einen neuen Account mit solch tollen Nicks ausgedacht hat.

Wer hier noch versucht Hilfestellung zu leisten verschwendet seine Lebenszeit
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen