[Privatleasing] 29€ Monatsrate | Smart ForTwo EQ | LF 0,13

44
eingestellt am 12. Jun
Alternativ zum abgelaufenen Deal von heute Morgen gibt es noch diesem Smart ForTwo mit dem Leasingfaktor 0,13:

  • Ausstattung individuell konfigurierbar
  • Übernahme im Norden Deutschlands, Anlieferung möglich
  • Ganzjahresreifen möglich
  • Die Leasingsonderzahlung i. H. v. 6.000,- Euro ist vor Auslieferung zu entrichten; die Rückerstattung ist über die Prämie der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) möglich.

Allgemeines:
  • 10.000 km Fahrleistung pro Jahr
  • 36 Monate
  • 699 € Überführungskosten
  • 149 € Zulassungskosten
  • 29 € pro Monat
  • 848€ einmalige Kosten + 1.044 € für 36 Monate = 1.892 € Gesamtkosten
Zusätzliche Info
LeasingMarkt.de AngeboteSonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Dennz12.06.2020 10:35

Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines …Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines city/kurzstreckenfahrzeug nutzt gut. Aber sonst selbst fürs tägliche pendeln von ca 40km mMn nicht wirklich zu gebrauchen. Täglich laden is ja wie beim Smartphone


Kurzstrecke, genau dafür ist ein Smart doch auch gedacht.
fra_pe12.06.2020 11:15

Cold für den Milchmädchenfaktor und die Milchmädchenrate!


Aber hot für das Milchmädchen!
26646444-NChl5.jpg
44 Kommentare
"8-fach Bereifung in Form von Ganzjahresreifen"
hä?
agrestic12.06.2020 10:33

"8-fach Bereifung in Form von Ganzjahresreifen"hä?


In der Tat blöd formuliert. Ich habs mal abgeändert.
Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines city/kurzstreckenfahrzeug nutzt gut. Aber sonst selbst fürs tägliche pendeln von ca 40km mMn nicht wirklich zu gebrauchen. Täglich laden is ja wie beim Smartphone
Dennz12.06.2020 10:35

Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines …Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines city/kurzstreckenfahrzeug nutzt gut. Aber sonst selbst fürs tägliche pendeln von ca 40km mMn nicht wirklich zu gebrauchen. Täglich laden is ja wie beim Smartphone


Kurzstrecke, genau dafür ist ein Smart doch auch gedacht.
Kriegt man da wenn man 20k Kilometer auswählt und zB nur 10k fährt ernsthaft Geld bei raus? (18,37ct pro Kilometer Erstattung)
Bearbeitet von: "Nico_gkU" 12. Jun
Nico_gkU12.06.2020 10:38

Kriegt man da wenn man 20k Kilometer auswählt und zB nur 10k fährt e …Kriegt man da wenn man 20k Kilometer auswählt und zB nur 10k fährt ernsthaft Geld bei raus? (18,37ct pro Kilometer Erstattung)


Kilometerleasing-Verträge beinhalten in der Regel eine Toleranz, bei der kein finanzieller Ausgleich erfolgt. Kann mir also vorstellen, dass dieser Fall eher nicht eintreten kann
krasser Preis
Eine Frage die mich schon lange beschäftigt.... Wo lade ich das Auto ? Wenn ich ein Haus mit Grundstück habe- ok , aber wenn ich in der Stadt in einem Mehrfamilienhaus wohne ???? Verlängerungskabel aus dem 3. STOCK ? ODER ist das wie tanken ? An die Tankstelle fahren, 2min Laden und mit vollem Tank wegfahren ?
icke1712.06.2020 10:42

Eine Frage die mich schon lange beschäftigt.... Wo lade ich das Auto ? …Eine Frage die mich schon lange beschäftigt.... Wo lade ich das Auto ? Wenn ich ein Haus mit Grundstück habe- ok , aber wenn ich in der Stadt in einem Mehrfamilienhaus wohne ???? Verlängerungskabel aus dem 3. STOCK ? ODER ist das wie tanken ? An die Tankstelle fahren, 2min Laden und mit vollem Tank wegfahren ?


Es gibt Ladestationen für e-Autos. Da fährt man hin und lädt seinen Wagen, wie bei einer normalen Tankstelle. Dauert nur deutlich länger. Aber man muss ja nicht dabei sein. In Großstädten gibt es schon einige davon. Ansonsten würde ich erstmal schauen ob eine Station in der Nähe ist bevor ich so ein Angebot annehme.
Dennz12.06.2020 10:35

Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines …Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines city/kurzstreckenfahrzeug nutzt gut. Aber sonst selbst fürs tägliche pendeln von ca 40km mMn nicht wirklich zu gebrauchen. Täglich laden is ja wie beim Smartphone


Wenn man die Möglichkeit hat, das Auto über Nacht an den Strom zu hängen, spricht doch nichts dagegen es täglich zu laden. Genau wie ein Smartphone.
Was für ein geiles Angebot, kann den guten aber glaube ich nicht laden in der Stadt, zum Stellplatz hin
Forester12.06.2020 10:49

Wenn man die Möglichkeit hat, das Auto über Nacht an den Strom zu hängen, s …Wenn man die Möglichkeit hat, das Auto über Nacht an den Strom zu hängen, spricht doch nichts dagegen es täglich zu laden. Genau wie ein Smartphone.


Was für ein Stromanschluss wird denn benötigt?
Lotzelinho12.06.2020 10:51

Was für ein Stromanschluss wird denn benötigt?


Haushaltssteckdose geht
icke1712.06.2020 10:42

Eine Frage die mich schon lange beschäftigt.... Wo lade ich das Auto ? …Eine Frage die mich schon lange beschäftigt.... Wo lade ich das Auto ? Wenn ich ein Haus mit Grundstück habe- ok , aber wenn ich in der Stadt in einem Mehrfamilienhaus wohne ???? Verlängerungskabel aus dem 3. STOCK ? ODER ist das wie tanken ? An die Tankstelle fahren, 2min Laden und mit vollem Tank wegfahren ?


Verlängerungskabel aus dem dritten Stock ist nicht anzuraten. Zum einen ist das normale Hausstromnetz dafür technisch nicht ausgelegt. Zum anderen ist es nicht erlaubt, Kabel über öffentliche Gehwege zu legen. (Ich stelle mir die Situation so vor, dass das Auto an der Straße vorm Haus parkt)
Nico_gkU12.06.2020 10:51

Haushaltssteckdose geht


ADAC:

Kann ich das E-Auto an meiner Steckdose laden?

Das Laden an einer haushaltsüblichen Schuko-Steckdose ist eher als eine Not-Lademöglichkeit zu betrachten: Schutzkontaktsteckdosen sind nach DIN VDE 0620-1 für den Hausgebrauch und ähnliche Anwendungen ausgelegt und nur für begrenzte Zeiträume mit dem maximalen Bemessungsstrom von 16 Ampere belastbar. Ohnehin wäre hier die Ladeleistung begrenzt und damit die Ladedauer lang.
Beim mehrstündigen Laden von Elektrofahrzeugen kann durch Alterungsprozesse der Kontakte, an Klemmstellen in der Zuleitung oder durch unsachgemäße Installation ein erhöhter Widerstand im Stromkreis entstehen. Daraus resultiert in Folge einer unzulässigen Erwärmung – genannt „Hotspot“ – eine erhöhte Brandgefahr. Um dies zu vermeiden, werden die Ladeströme dabei meist auf 6 bzw. 10 Ampere begrenzt. Zu empfehlen ist daher die Installation einer speziellen Ladestation für Elektroautos, der sogenannten Wall-Box.
Bearbeitet von: "Forester" 12. Jun
Ohne Prämie würde es 200€ im Monat machen anstatt 29€. Auf jeden Fall ist das Angebot schon ganz gut im Vergleich was bis jetzt war, aber ich glaube hier wird auch noch.ordentlich Bafa Prämie abgestaubt. Wenn es NUR die 29 wären ohne Überführung etc, dann würde ich es als fair empfinden
s_a_m_9_112.06.2020 10:49

Es gibt Ladestationen für e-Autos. Da fährt man hin und lädt seinen Wagen, …Es gibt Ladestationen für e-Autos. Da fährt man hin und lädt seinen Wagen, wie bei einer normalen Tankstelle. Dauert nur deutlich länger. Aber man muss ja nicht dabei sein. In Großstädten gibt es schon einige davon. Ansonsten würde ich erstmal schauen ob eine Station in der Nähe ist bevor ich so ein Angebot annehme.


Die meisten Parkplätze mit Lademöglichkeit haben eine Parkzeitbegrenzung.
Forester12.06.2020 10:49

Wenn man die Möglichkeit hat, das Auto über Nacht an den Strom zu hängen, s …Wenn man die Möglichkeit hat, das Auto über Nacht an den Strom zu hängen, spricht doch nichts dagegen es täglich zu laden. Genau wie ein Smartphone.


Ja, man muss aber langfrsitige Faktoren in diese Überlegung einbeziehen was tägliches laden für den Akku bedeutet.
Leider und das verschweigt jeder, ist jeder Akku (egal welche Technologie) nach 300 Ladungen auf (+-) 80% seiner maximalen Kapazität - und auch nur bei wirklich guten Akkus und normalen Gebrauch.

Nach 3 Jahren kann dann der Akku getauscht werden. Ob das unter dem Strich gesünder für die Umwelt und Geldbeutel ist als Benzin/Diesel soll jemand anderes bewerten.
Cold für den Milchmädchenfaktor und die Milchmädchenrate!
agrestic12.06.2020 10:33

"8-fach Bereifung in Form von Ganzjahresreifen"hä?


Gruss aus der Marketing-Küche
Nighting12.06.2020 11:14

Ja, man muss aber langfrsitige Faktoren in diese Überlegung einbeziehen …Ja, man muss aber langfrsitige Faktoren in diese Überlegung einbeziehen was tägliches laden für den Akku bedeutet. Leider und das verschweigt jeder, ist jeder Akku (egal welche Technologie) nach 300 Ladungen auf (+-) 80% seiner maximalen Kapazität - und auch nur bei wirklich guten Akkus und normalen Gebrauch.Nach 3 Jahren kann dann der Akku getauscht werden. Ob das unter dem Strich gesünder für die Umwelt und Geldbeutel ist als Benzin/Diesel soll jemand anderes bewerten.


Leasing geht hier über 3 Jahre, Alterung des Akkus sollte da noch kein Problem sein.

Ohne Langzeit-Garantie auf den Akku würde ich mir so ein Auto daher auch nicht kaufen.

Für das Klima ist es selbst bei Akkutausch alle 3 Jahre noch besser als ein Verbrenner (Strom aus Erneuerbaren vorausgesetzt...)
Für die Umwelt im Sinne von Naturschutz ist es allerdings in der Tat problematisch
Bearbeitet von: "Forester" 12. Jun
fra_pe12.06.2020 11:15

Cold für den Milchmädchenfaktor und die Milchmädchenrate!


Aber hot für das Milchmädchen!
26646444-NChl5.jpg
Gesamtkosten für das Leasing wären also 1.892€ plus 6.000€ die man dann vom Staat zurück bekommt. Knapp 8.000€ für so ein kleines Auto mit 100km Reichweite und 3 Jahre Nutzungsdauer ist schon eher ziemlich teuer imho. So kann man Steuergelder auch den großen Konzernen in dem Rachen schieben.
Mills12.06.2020 10:38

Kurzstrecke, genau dafür ist ein Smart doch auch gedacht.



Aber auch nur Elektro. Der Benziner schafft über 600km mit einer Füllung.
Wenn man die 6k zurück bekommt, warum rechnest du die dann mit ein?
Bearbeitet von: "teuerbillig" 12. Jun
Dennz12.06.2020 10:35

Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines …Reichweite 150km, im Winter bestimmt nur knapp 100. Wer es als reines city/kurzstreckenfahrzeug nutzt gut. Aber sonst selbst fürs tägliche pendeln von ca 40km mMn nicht wirklich zu gebrauchen. Täglich laden is ja wie beim Smartphone


👏
Sie haben es richtig erkannt das solche Autos für Kurzstrecken gedacht sind. Bravo
Das ist doch kein Auto
Die Sonderzahlung kann Ihnen unter Umständen im Rahmen des Programms zur Förderung von elektrischen Fahrzeugen erstattet werden („BAFA-Prämie“).

Da steht "kann", was ist wenn nicht? Kann man dann vom Kaufvertrag/Mietvertrag Rücktreten?
Hab hier von nem Batterie-Deal noch ne ganze Menge AAA rumliegen.

Müssten da eigentlich auch rein passen 👌
teuerbillig12.06.2020 11:53

Wenn man die 6k zurück bekommt, warum rechnest du die dann mit ein?


Ist es überhaupt sicher, das man die bekommt?
wenn man jetzt noch mitten im Wohngebiet und lauter MFH eine Ladesäule hätte (die darüberhinaus natürlich auch zu passenden Zeiten frei wäre), dann wäre ich sofort dabei. So hat weder mein Arbeitgeber an meinem Standort noch hab ich sonst irgendwo passend ne Säule rumstehen...mitten im Ruhrgebiet.
lollok12.06.2020 12:07

Die Sonderzahlung kann Ihnen unter Umständen im Rahmen des Programms zur …Die Sonderzahlung kann Ihnen unter Umständen im Rahmen des Programms zur Förderung von elektrischen Fahrzeugen erstattet werden („BAFA-Prämie“).Da steht "kann", was ist wenn nicht? Kann man dann vom Kaufvertrag/Mietvertrag Rücktreten?



Bezweifle ich. Dein Vertrag mit dem Leasinggeber lautet "Smart gegen 7.892 EUR".
Du kannst ja auch nicht von einem Handyvertrag zurücktreten, wenn Dir Shoop dein Cashback nicht zahlt.
Bearbeitet von: "Cisy" 12. Jun
dereine80hh12.06.2020 12:09

Ist es überhaupt sicher, das man die bekommt?



Deshalb schreibt der Leasinggeber doch "Die Sonderzahlung kann Ihnen [...]" - nein, es ist nicht sicher. Denn die Förderung ist an Bedingungen geknüpft, die Du erfüllen musst. Woher soll der Leasinggeber wissen, ob es auf Dich zutrifft?

Es könnte beispielsweise sein, dass man sich zwischen der Einmal-Förderung und einem Erlass der Kfz-Steuer für n Jahre entscheiden muss.
Bearbeitet von: "Cisy" 12. Jun
Cisy12.06.2020 12:12

Bezweifle ich. Dein Vertrag mit dem Leasinggeber lautet "Smart gegen 7.892 …Bezweifle ich. Dein Vertrag mit dem Leasinggeber lautet "Smart gegen 7.892 EUR".Du kannst ja auch nicht von einem Handyvertrag zurücktreten, wenn Dir Shoop dein Cashback nicht zahlt.


Ja eben, deshalb meinte ich halt...
Cisy12.06.2020 12:15

Deshalb schreibt der Leasinggeber doch "Die Sonderzahlung kann Ihnen …Deshalb schreibt der Leasinggeber doch "Die Sonderzahlung kann Ihnen [...]" - nein, es ist nicht sicher. Denn die Förderung ist an Bedingungen geknüpft, die Du erfüllen musst. Woher soll der Leasinggeber wissen, ob es auf Dich zutrifft?


Woran sind die Bedingungen denn geknüpft?
Eigentlich kann man ja auch sagen, das der Vertrag nur erfüllt wird, wenn die BAFA auch zustimmt oder nicht?
lollok12.06.2020 12:16

Woran sind die Bedingungen denn geknüpft? Eigentlich kann man ja auch …Woran sind die Bedingungen denn geknüpft? Eigentlich kann man ja auch sagen, das der Vertrag nur erfüllt wird, wenn die BAFA auch zustimmt oder nicht?


Schau mal hier und hier.
- Förderfähiges Modell, max. 65.000 EUR Nettolistenpreis
- Zeitpunkt des Erwerbs zwischen 18. Mai 2016 und 31. Dezember 2025
- Kfz-Erstzulassung im Inland auf den Antragsteller, 6 Monate Mindesthaltezeit
- weitere Klauseln


Klar kannst Du das machen. Aber den geänderten Vertrag wird Dir der Leasinggeber vermutlich nicht unterschreiben...
Bearbeitet von: "Cisy" 12. Jun
Als Einstieg in die Elektromobilität ganz okay
Laden kann man häufig auch beim Arbeitgeber kostenlos. Wenn man also nicht Homeoffice macht, sondern mehr oder weniger täglich ins Büro fährt, einen Blick wert.
Ziemlich teuer für ein Spielzeug-Auto.
Preis top.
Aber bitte mal rechnen, was der Strom auf 100km inzwischen kostet.
Für das Geld kann man, bei gleicher Fahrweise(!), auch locker einen sparsamen Diesel fahren.

Bei lahmer Fahrweise 18kwh/100km (inkl. Ladeverluste!) entspricht zu Hause laden ca. 5,4€.
An öffentlichen Säulen eher 8 bis 20€ pro 100km.

Einen BMW ...18d bewege ich bei vorausschauender Fahrweise problemlos mit 4,5 l / 100km = 5€ Diesel.
Rechnerische Gesamtkosten pro Monat: €1.892/36 Monate = €52,55/Monat
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler