ABGELAUFEN

Problem bei KFZ Rabattübertragung / KFZ-Versicherung

Hi Leute,


habe ein Problem mit meiner KFZ-Versicherung.
Habe diese bei AdmiralDirekt zum 20.11.2014 abgeschlossen. Habe dort angegeben, dass eine Vorversicherung existiert mit SF3.
Problem: Dabei handelte es sich um einen Roller mit großem Versicherungsnummernschild. Jetzt stellt sich die Admiral quer und sagt, dass eine SF-Übertragung nur zwischen zwei PKW möglich ist und ich bei Nichtvorlage einer PKW-Vorversicherung in SF0 zurückgestuft werde.

Ich bin ehrlich, ich habe diesen Passus überlesen bzw. wusste ich nicht, dass es da Probleme geben kann, in der Vergangenheit (und auch bei Mitbewerbern, bei denen ich mir Angebote habe machen lassen) war das problemlos möglich.

Ich komme bei der Hotline nicht durch und weiß auch sonst nicht, wie ich argumentieren soll. Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Fall oder hat wer eine Handlungsempfehlung für mich?
Gibts eine Chance, dass ich die vergangen anteilig in SF0 bezahle und für die Restlaufzeit den Vertrag widerrufe? Ich wollte den Vertrag in SF0 ja nie
Anfechtung wegen Irrtums wird nicht möglich sein, oder? Immerhin habe ich nun im Nachhinein beim wälzen der AGB tatsächlich die Stelle gefunden...

Bitte keine Belehrungen ala "Lehrgeld"...

29 Kommentare

Schwierig, Wiederrufsfrist ist abgelaufen, das Kleingedruckte abgenickt.
Da kannst du IMO nicht mehr viel machen als auf Kulanz zu hoffen und
dich direkt mit der Beschwerdestelle verbinden zu lassen. Die im
Callcenter haben eh keine Befugnisse, was deinen Vertrag angeht.
Ich seh schwatt.

edit: abmelden und auf neue person anmelden

Ezekiel

@bseho_: Sowas klappt leider nicht http://www.motor-talk.de/forum/kfz-versicherung-wechseln-durch-auto-ab-und-anmelden-t3304812.html



habe es editiert

wwwwww

Schwierig, Wiederrufsfrist ist abgelaufen, das Kleingedruckte abgenickt. Da kannst du IMO nicht mehr viel machen als auf Kulanz zu hoffen und dich direkt mit der Beschwerdestelle verbinden zu lassen. Die im Callcenter haben eh keine Befugnisse, was deinen Vertrag angeht. Ich seh schwatt.



Oh man Jetzt hab ich extra aufgepasst bei der Beantragung und dann die Stelle übershen
Zwecks Beschwerdestelle: Hast du ne Nummer, ich finde da nur die Servicehotline oO

Ezekiel

Oh man Jetzt hab ich extra aufgepasst bei der Beantragung und dann die Stelle übershen Zwecks Beschwerdestelle: Hast du ne Nummer, ich finde da nur die Servicehotline oO


Nee, lass sie dir vom Callcenter geben bzw. durchstellen. Die wird meist bei den Firmen nicht gerne raus gegeben.

wwwwww

Schwierig, Wiederrufsfrist ist abgelaufen, das Kleingedruckte abgenickt. Da kannst du IMO nicht mehr viel machen als auf Kulanz zu hoffen und dich direkt mit der Beschwerdestelle verbinden zu lassen. Die im Callcenter haben eh keine Befugnisse, was deinen Vertrag angeht. Ich seh schwatt.



Prinzipiell hast du vollkommen Recht, man kann aber versuchen im AGB-Recht auf überraschende Klauseln zu argumentieren, wenn man das Risiko eingehen will.

@Ezekiel
Erfahrungsgemäß würde ich das juristisch erstmal aber nicht probieren weil das zu sehr spekuliert wäre. Wenn du bei anderen Anbietern so etwas nicht gehabt hast könntest du das zunächst vielleicht bei Admiral ansprechen wenn du den Support kontaktierst

Ezekiel

@bseho_: Sowas klappt leider nicht http://www.motor-talk.de/forum/kfz-versicherung-wechseln-durch-auto-ab-und-anmelden-t3304812.html


sicher geht das, muss nur eine andere Person sein!

das wird schwierig, versuche einfach, auf Kulanz aus dem Vertrag rauszukommen. Ansonsten hilft nur, wie schon beschrieben, Auto ummelden, was aber auch Geld kostet.

Normalerweise sind so echte SF-Übertragungen gesetzlich festgelegt.

Ausnahme: Es handelt sich dabei um Sondereinstufungen, da kann die Versicherung machen, was sie möchte.

EDIT: Es geht hier um ein Versicherungskennzeichen? Da kannst du keine SF aufbauen. Hier nur über Sondereinstufung.


schmidti111

das wird schwierig, versuche einfach, auf Kulanz aus dem Vertrag rauszukommen. Ansonsten hilft nur, wie schon beschrieben, Auto ummelden, was aber auch Geld kostet.


Was aber auch nichts bringt, denn der alte Versicherer meldet die letzten Prozente an den neuen, und das sind nun mal hier SF0. Die 3 Jahre wären also hin. Da kann man auch genauso gut bei der aktuellen bleiben....

Frag mal nach einer Zweitwageneinstufung, da Kommste besser mit Weg als mit einer SF0.

Wenn dein Roller ein normales Motorradkennzeichen hatte (also kein Mofa-Kennzeichen, da gibt's ja allerdings auch keine SF-Klassen) muss die Versicherung imho die SF-Klasse übernehmen.
Die Übernahme der SF-Klasse ist bei Fahrzeugwechsel in der selben oder in eine niedrigere Fahrzeuggruppe grundsätzlich zulässig. Motorräder und Autos gehören erstmal beide zur sogenannten 'unteren Gruppe'. Ob das per spezielle Bedingungen ausgeschlossen werden kann weiß ich nicht, es ist auf jeden Fall nicht die Regel.
Wenn der Laden den Rabatt nicht übernimmt würde ich auf ein Sonderkündigungsrecht bestehen und zu einer Versicherung gehen, bei der die Übertragung kein Problem ist.
Wenn die sich quer stellen einfach eine Vorstandsbeschwerde schreiben und mit dem Ombudsmann drohen.
In der KFZ-Versicherung verdienen die sowieso keinen Cent, glaube also nicht, dass es keine befriedigende Lösung für dich geben sollte.

Leonice

Normalerweise sind so echte SF-Übertragungen gesetzlich festgelegt. Ausnahme: Es handelt sich dabei un Sondereinstufungen, da kann die Versicherung machen, was sie möchte. EDIT: Es geht hier um ein Versicherungskennzeichen? Da kannst du keine SF aufbauen.



Es geht um ein "großes" Kennzeichen, wie an einem Motorrad - an diesem hängen / hiengen 3 Schadensfreie Jahre.
Da kann man die SF-Klassen (normalerweise) übernehmen. DirectLine oder auch Concordia (von denen ich auch ein Angebot hatte) machen das problemlos.

schmidti111

das wird schwierig, versuche einfach, auf Kulanz aus dem Vertrag rauszukommen. Ansonsten hilft nur, wie schon beschrieben, Auto ummelden, was aber auch Geld kostet.




Wenn ich jetzt aus dem Vertrag rauskommen sollte - wie auch immer - habe ich dann wieder meine SF3 von vorher oder muss ich auch in der nächsten Versicherung mit SF0 leben? oO Scheisse man, kotzt mich das gerade an

Wenn ich dich richtig oben verstehe, erkennt die neue Versicherung deine alten Prozente nicht an und hat dich in SF0 eingestuft. Damit wären die SF3 Jahre hin, es sei denn, deine alte Versicherung würde die irgendwie anerkennen, solltest du zurück wechseln wollen.
Aber so wie ich das sehe, bist du wieder bei SF0. Der neue Versicherer holt sich die Jahre vom letzten und das ist dann in deinem Fall die Admiral. Und die werden sicher nicht SF3 zurückmelden...
Edit: Du solltest auf Teufel komm raus die SF3 bei der Admiral durchprügeln. Sonst sind die Jahre weg.

Das hat man davon, wenn man immer den günstigsten wählt und sparen will.

wwwwww

Du solltest auf Teufel komm raus die SF3 bei der Admiral durchprügeln. Sonst sind die Jahre weg.



So ein Quark. Einen Versicherungsvertrag kann man bis zu 7 Jahre übernehmen. Er kann immer noch auf seinen alten Vertrag zurückgreifen, allerdings ist das aktuelle und teure Versicherungsjahr hinüber.

Allerdings ist zu prüfen, ob die AGBs mit dem Versicherungsrecht vereinbar sind.

Zonegran

Das hat man davon, wenn man immer den günstigsten wählt und sparen will.



Das bittere: Es war / ist NICHT die günstigste. Hatte halt nur gute Konditionen im Vergleich. Dein Argument verstehe ich also nicht so ganz oO

Zonegran

Das hat man davon, wenn man immer den günstigsten wählt und sparen will.



Um es mal ganz deutlich auf den Punkt zu bringen: Admiral Direkt ist einfach nur Müll!

Selbst Portale, über welche man diese Versicherung abschließen kann, raten von dieser Versicherung ab!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nutella Bahnsinn Aktion: Übrige Deutsche Bahn eCoupons23
    2. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW89
    3. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93818
    4. Stage Musical Gutschein22

    Weitere Diskussionen