Problem mit Käufer auf eBay

Tach miteinander,

hab ein kleines Problem mit einem Käufer auf eBay. Habe vor 1,5 Wochen PC Teile auf eBay verkauft, welche vor dem Ausbau noch funktioniert haben. Hab die Teile umgehend nach Beendigung der Auktion versendet. Am Wochenende bekomme ich eine Nachricht, dass der Käufer eine Rückgabe veranlassen will, da die Teile nicht funktionieren. Habe ihm dann freundlich geantwortet, dass ich die Rückgabe explizit ausgeschlossen habe, da es ein Privatverkauf ist, und ich beweisen kann, dass die Teile noch liefen bis zum Ausbau. Ich hab dann auch zur Sicherheit mit dem eBay-Kundensupport telefoniert. Die haben gesagt, dass ich auf der sicheren Seite bin, da ich ja explizit die Rückgabe ausgeschlossen habe. Des weiteren meinte der Herr vom Kundensupport, dass es öfteren vorkommt, dass bei so einem Fall die Käufer baugleiche, aber defekte Teile zurücksenden. So weit so gut.
Am Sonntag bekam ich dann noch eine Mail von dem Käufer, die zunächst gar nicht verständlich war und dann damit ungefähr endete, dass der Käufer rechtliche Schritte einleiten wird.
Mir wurde der Tipp gegeben, dass ich einfach nichts machen soll, da eh nichts passiert. Mir geht es jedoch um den Betrag, der jetzt bei eBay geblockt ist.
Was soll ich jetzt machen? Ich habe dem Käufer jetzt erstmal nichts mehr geschrieben.

PS: Ja, ich werde in Zukunft nur noch Überweisung akzeptieren

Beliebteste Kommentare

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten!

PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.

26 Kommentare

Ich würden den telefonisch besprochenen Sachverhalt an PayPal (das meist Du wohl mit "bei eBay geblockt?) schriftlich melden. Es fehlt die rechtliche Grundlage, die Sperrung des Geldes einzuleiten. Das Verhalten von PayPal ist ja zunächst soweit verständlich: Jemand macht vom Käufterschutz Gebrauch, da wird erstmal das Geld "sichergestellt" bis zu Klärung. Und Paypal kennt u.U. nur den Sachverhalt des Käufers.

Ansonsten würde ich mit dem Käufer nicht diskutieren. Eine abschließende Mail an Ihn, dass die Rechtsgrundlage fehlt und gut ist.

Mit PayPal Käuferschutz bekommt er sein Geld wieder.
Dann bist du an der Reihe, rechtliche Schritte einzuleiten, sofern du auf Einhaltung des Kaufvertrages bestehst.
Wenn dann die Teile noch funktionieren kannst du sie ja einfach nochmal verkaufen.

Schick ihm einfach die Telefonnummer von deiner Rechtsschutzversicherung, er soll mit denen rumdiskutieren

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten!

PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.

soheissichjetzt

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten! PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.



Richtig. Also Käufer nur mit Paypal kaufen und als Verkäufer nur Überweisung anbieten. Dann hat man keine Probleme.

Wurde aber hier auch schon oft diskutiert, dass man als Verkäufer bei Paypal verloren hat.

die Überschrift passt nicht zum Text

Manch einer ist auch einfach zu (sorry) dumm wenn es um PC-Technik geht. Verkaufst reg ECC DDR3 RAM, weist extra noch darauf hin das es kein Desktop RAM ist. Was passiert natürlich? 0815 Dussel kauft es und meint es wäre kaputt. Nur Ärger mit so was. Es ist schade das man sich als Verkäufer wirklich null auf Paypal verlassen kann. Und Rechtmäßig ist das auch nicht.

soheissichjetzt

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten! PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.



Problem ist nur das immer mehr so denken und du ohne Paypal wesentlich schlechtere Preise erzielst,

Frieden

Problem ist nur das immer mehr so denken und du ohne Paypal wesentlich schlechtere Preise erzielst,


besser ist es etwas weniger zu bekommen, als kompletter Ausfall.

soheissichjetzt

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten! PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.




Lieber etwas weniger, als noch draufzahlen und kaputte Ware zurück!

soheissichjetzt

1. Grundregel beim Verkauf in der Bucht: Kein PayPal anbieten! PP erstattet bei solchen Problemen meistens dem Käufer das Geld und der VK schaut in die Röhre.



Wozu auch bei Ebay verkaufen? Ich verkaufe nur noch in Foren oder ebay Kleinanzeigen am liebsten mit Abholung. Am Ende bekommt man bei ebay mit allen Gebühren auch nicht mehr raus...

Also heißt es jetzt, dass ich dumm da stehe? Mir hat der Support von eBay auch gesagt, dass der erst das Geld bekommt, wenn ich der Rückgabe zustimme. Und das mache ich ja nicht.

Amazon? Ebay? was jetzt?

Hat der Käufer schon ne Bewertung abgegeben?

Frage an den TE:

"Gewährleistung" vulgo Sachmängelhaftung ausgeschlossen?

Alexdg

Also heißt es jetzt, dass ich dumm da stehe? Mir hat der Support von Amazon auch gesagt, dass der erst das Geld bekommt, wenn ich der Rückgabe zustimme. Und das mache ich ja nicht.


Du solltest zuerst mal Ebay, Paypal und Amazon unterscheiden lernen.
Ist aktuell etwas verwirrend X)

Sorry, bin selber etwas durcheinander. Also, eBay hat mir versichert, dass ich im Recht bin, möchte es aber trotzdem klären, weil 70€ für nen Studenten nicht gerade wenig sind.
Und ja, die Gewährleistung wurde auch explizit ausgeschlossen!!!

Hast du beim Käufer mal nachgehakt, welche Teile genau defekt sein sollen, was er alles probiert hat und welche Fehler dann ganz konkret aufgetreten sind?
Wenn er dir das nicht beantworten will und einfach nur pauschal behauptet, dass alles defekt ist, ohne genaue Begründung, dann kannst du ihn ignorieren und bist höchstwahrscheinlich auf der sicheren Seite.

PS: Hatte selbst mal einen Fall, dass ein System beim Verkäufer nicht richtig lief, bei mir jedoch noch funktioniert hat. Er hatte dann alles mögliche probiert und extra neue Kabel und Batterieren gekauft, aber schlussendlich habe ich der Rücksendung zugestimmt und musste dann selbst feststellen, dass der Mangel existiert. Und da hilft dann auch kein Gewährleistungsausschluss, wenn die Sache schon bei der Lieferung defekt ist.

Er hat mir bloß geschrieben, dass die Teile nicht laufen, was er alle gemacht hat, hat er nicht geschrieben. Ich werde jetzt mal eine Mail an PayPal schreiben, da es anscheinend nichts bringt, mit dem Käufer zu schreiben, wenn er gleich rechtliche Schritte androht.

.

ruf mal bei amazon an und sag denen die sollen dir dein paypal konto nicht immer einfrieren und dem käufer bei ebay sagst du, dass du es gerade mit amazon klärst und fürs nächste mal merke dir: Paypal NUR zum einkaufen benutzen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bose Soundtouch und Acoustimass 300 dauerhaft deutschlandweit 699€23
    2. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…45
    3. Verschenke Gutscheine 2€ Pizza.de und 2€ Lieferheld34
    4. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren5781

    Weitere Diskussionen