Problem mit neuer CPU auf AS Rock 880G Extreme3

Hallo Leute,
ich frage hier mal nach Rat bei den PC Profis.
Habe mir mal eine neue CPU für mein AS Rock 880G Extreme3 gegönnt und nun geht der Stress richtig los.
Ich hatte vorher einen AM3 Sockel x4 Phenom BE drin und alles lief ohne Probleme. Jetzt habe ich einen FX 6100 eingepflanzt natürlich einen der auch vom Mobo gefressen wird FD6100WMW6KGU.
Seit dem hängt sich die Kiste auf.
Habe alle Komponenten getestet also Graka ist ok Ram ist ok ssd ist ok hdd ist ok.
Die Kiste hängt sich aber auf
Im Bios läuft die gurke stundenlang durch wie gewünscht egal was ich dem Prozzi für einen Multi gebe.
Sobald ich aber das OS boote hängt es sich nach einer Zeit manchmal 1 Minute manchmal 5 Minuten auf einfach freeze ohne bsod.
Kann es an meinem Netzteil liegen das nur 430 Watt hat(Seasonic).
Aber warum hat es mit dem x4 der 125W braucht geklappt und mit dem FX der ja nur 95W verbraten soll nicht.
Ich bin ratlos langsam.
Neustes Bios ist natürlich drauf aber ich weiß nicht weiter
Kann es echt das Netzteil sein? Ich wüsste sonst nicht woran es liegen kann.

21 Kommentare

OS ist vermutlich das alte oder wurde es frisch aufgesetzt? Könnte durchaus an einem AMD-Treiberkonflikt liegen, wobei sporadische Freezes schon ganz gerne auf RAM hinweisen würden...

Windows neu installiert?
Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen.
Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert.

Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt

Also natürlich habe ich ein cmos reset gemacht das board hat sogar einen knopf dafür so muss man keine jumper umstecken und dann os neu installiert wollte ich so oder so mal.
Auch mit linux das selbe spielchen da ich immer beides zum booten drauf habe. Also win und fedora....
Speicher läuft im anderen desktop ohne probleme ist nen kingston hyper x kit mit 1333 mhz....

schinkengott

Windows neu installiert? Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen. Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert. Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt



schinkengott

Windows neu installiert? Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen. Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert. Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt


Installiertes Linux ist nicht das gleiche wie ein Linux Live auf DVD/USB. Sowohl bei dem installierten Win als auch bei Linux kann es zu Treiberkonflikten kommen, wie oberhalb erwähnt. Linux von DVD/USB sucht sich beim Start immer neu den Treiber raus. Deine installierten Betriebssysteme stecken vielleicht noch mit dem alten, falschen Treiber fest.
Wir wissen alle mehr, wenn du einfach mal ein Linux Live Stick bootest. Wenn das klappt, ist es Zeit für eine Neuinstallation des OS.

Sitzt der Lüfter richtig? Richtig montiert? Sowohl Kühler als auch Lüfter

Jupp alles ok hab nen artic freezer Xtreme drauf und läuft auf 48 grad mit 500rpm und geht ab 50 grad auf 1500 rpm was aber im bios nicht der fall ist da er ja gar nicht an die 50 grad kommt....

sin4711

Sitzt der Lüfter richtig? Richtig montiert? Sowohl Kühler als auch Lüfter


Wenn ich doch aber beide OS neu installiert habe kann es ja kein treiberkonflikt sein ....

schinkengott

Windows neu installiert? Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen. Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert. Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt


schinkengott

Windows neu installiert? Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen. Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert. Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt


Sry mein Fehler, hab den Satz überlesen Große Schande über mich
Auch wenn es ein merkwürdiger Zufall wäre, dass der Ram gerade jetzt abschmiert: Memtest durchlaufen lassen. Ram ist ja häufig nur teilweise kaputt. Wenn beim Boot dann auf die defekten Bereiche geschrieben und gelesen wird, schmiert er ab. Theoretisch kann der Ram dann bei einem System problemlos booten und beim anderen sofort abschmieren. Solche Fehler fallen dann erst später auf.

1. Funktioniert der Rechner mit der alten CPU noch?
2. Alternativ zu Linix/DVD/USB: Windows im abgesicherten Modus starten und beobachten.
3. Windows wurde neu aufgesetzt - traten die Probleme SOFORT auf, oder erst nach der Installation von irgendwelchen Zusatzprogrammen/Software (Spiele, Grafik, Musik, Video usw.)?

Also ist auch bei der installation mal abgeschmiert und jetzt ist es so das wenn win zb gerade hochgefahren ist ich kurz noch etwas machen kann dann freeze
Die ssd hab ich gerade mal in mein thinkpad gepackt die macht da auch was sie soll hab mal ein img draufgemacht und die spinnt also auch nicht....

mandel50

1. Funktioniert der Rechner mit der alten CPU noch? 2. Alternativ zu Linix/DVD/USB: Windows im abgesicherten Modus starten und beobachten. 3. Windows wurde neu aufgesetzt - traten die Probleme SOFORT auf, oder erst nach der Installation von irgendwelchen Zusatzprogrammen/Software (Spiele, Grafik, Musik, Video usw.)?


Es kann aber nicht am 1333 mhz speicher liegen oder das müsste sich doch trotzdem mit dem fx 6100 vertragen?
Oder müsste es 1866er sein denke aber nicht oder täusche ich mich da?

schinkengott

Windows neu installiert? Eig istn cpuwechsel nicht unbedingt ein problem, kann aber vorkommen. Sonst testweise mal n linux live usb stick erstellen und gucken ob der auch abschmiert. Edit: würde mal die alten Chipsatz Treiber deinstallieren und neue installieren, am besten fullbackup und dann einfach Windows neu drüber bügeln. Hatte zwar noch nie Probleme beim CPU Wechsel aber ich hab auch nie amd genutzt


hat das Board jemals den BIOS Update für AM3+ bekommen?
ansonsten kann es nicht laufen:
asrock.com/mb/…IOS

Ist natürlich auf 2.1 geflasht worden von mir und soll dann laut asrock genau den von mir auch hier geschriebenen prozzi aufnehmen können ....

Evilgod

hat das Board jemals den BIOS Update für AM3+ bekommen? ansonsten kann es nicht laufen: http://www.asrock.com/mb/AMD/880G%20Extreme3/?cat=Download&os=BIOS


Hab jetzt memtest komplett durchlaufen lassen auch ohne fehler.....

So netzteil ist es auch nicht hab ein 600 angeschlossen selbes spiel in grün :(. Verzweiflung ist schon angesagt

Welche Revision des Mainboards hast du? Oder gibt es da nur eine?

Der Prozessor ist neu?

Bios mal auf Default gesetzt?

Carp

Es kann aber nicht am 1333 mhz speicher liegen oder das müsste sich doch trotzdem mit dem fx 6100 vertragen? Oder müsste es 1866er sein denke aber nicht oder täusche ich mich da?


Dürfte nicht daran liegen. Ist generell kein Problem.

Also:
Netzteil: Okay
GraKa: Okay (Würde sich auch anders äußern)
Ram: Okay
SSD: Okay

Noch offen:
Mainboard: Ggf. beim Einbau was kaputt gemacht o.Ä.
CPU: Kaputt?

Was heißt Freeze bei dir? Bild friert ein, Bluescreen, Bildschirm schwarz, ... ?

Carp

Jupp alles ok hab nen artic freezer Xtreme drauf und läuft auf 48 grad mit 500rpm und geht ab 50 grad auf 1500 rpm was aber im bios nicht der fall ist da er ja gar nicht an die 50 grad kommt....


Ist das nur die Bios-Einstellung? Wenn du nämlich noch kurz was unter Windows machen kannst bzw. ins OS booten und der PC friert dann ein, könnte es auch sein, dass der CPU überhitzt. Am besten mal visuell prüfen, ob der Lüfter wirklich dreht. Außerdem nach so einem Freeze mal schnell neustarten und im Bios die Temp checken.

Es gibt Berichte, worauf gerade die FX6100 und FX6300 Probleme machen. Lösungen gibt es keine, Workarounds auch nicht. Einfachste Lösung, CPU nicht kaufen. Nur weil das Ding auf der CPU Supportliste steht, heißt es leider noch lange nicht, das die auch ohne Probleme laufen, gerade bei solch älteren Boards, wo das ganze nachträglich "reingepatcht wird.

Ich denke auch das es bestimmt daran liegt weil ich echt alles ausgeschlossen habe und mit am3 sockel cpu lief es ohne probs aber das ist ja jetzt eine am3+ cpu und die kam ja mit bios update dazu.
Jemand nen tipp ob ich noch nen crossflash versuchen könnte mit irgendeiner anderen mainboiard version? Soll ja teilweise funzen

sin4711

Es gibt Berichte, worauf gerade die FX6100 und FX6300 Probleme machen. Lösungen gibt es keine, Workarounds auch nicht. Einfachste Lösung, CPU nicht kaufen. Nur weil das Ding auf der CPU Supportliste steht, heißt es leider noch lange nicht, das die auch ohne Probleme laufen, gerade bei solch älteren Boards, wo das ganze nachträglich "reingepatcht wird.


Ich denke ich versuche einfach mal das bios vom 890GX Extreme3 drauf zu flashen um zu sehen ob sich da was ändert sonst sehe ich keine andere möglichkeit

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201676153
    2. Kostenlos Geld abheben London1213
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…1221
    4. [Info] Amazon Kreditkarte: Konditionen werden schlechter ab 1.11.3965

    Weitere Diskussionen