Probleme bei Urlaubsbuchung über Holidaycheck.de

17
eingestellt am 10. Mai
Vorgestern habe ich einen Pauschalurlaub bei Holidaycheck für Oktober gebucht. Kosten: 1.716 Euro. Kurze Zeit später kam die Bestätigung von Holidaycheck.

Am nächsten Tag erhielt ich eine Email:
"vielen Dank für Ihre Buchungsanfrage in unserem HolidayCheck Online-Reisebüro.


Das
von Ihnen gewählte Angebot mit Anreise am 15.10.2017 ist leider nicht
mehr verfügbar. Aus diesem Grund müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr
Buchungsauftrag nicht bestätigt werden kann und der Auftrag storniert
wurde.


Wir
bitten um Ihr Verständnis, da es bei der Anzeige der Verfügbarkeit sehr
beliebter Angebote oftmals zu Überschneidungen kommen kann."

Daraufhin wurde mir eine teurere Alternative angeboten, die ich ablehnte.

Ich habe darauf das selbe Hotel nochmal bei Holidaycheck gebucht - über einen anderen Veranstalter. Ich erhielt eine Buchungsbestätigung für den Preis in Höhe von 1.788 Euro. inkl. 21 Euro Gebühren für die Kreditkartenzahlung. Wenig später bekam ich eine Bestätigung vom Reiseveranstalter über die Reisebuchung in Höhe von 1.795 Euro - ich sollte per Überweisung zahlen.

Ich habe daraufhin bei Holidaycheck angerufen.
Resultat: Der Reisepreis kann im Vergleich zum Buchungspreis um bis zu 2 % variieren, meine Kreditkartendaten wurden aus nicht erfindlichen Gründen von Holidaycheck nicht an den Reiseveranstalter übertragen (wtf?!?).

Jetzt habe ich eine neue Rechnung erhalten - mit Kreditkartengebühren 1.817 Euro.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich komme mir etwas verarscht vor...

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
17 Kommentare

Kontingente und so...

Ich würde wohl an deiner Stelle dann nicht nochmal bei Holidaycheck buchen...



Dass nach einer/deiner sog. Buchungsanfrage sich auch noch die Preise erhöhen und du das einfach so akzeptieren musst, ist schon eine Frechheit.



Deswegen buche ich im Reisebüro meines Vertrauens und komme durch höheres Cashback als bei Holidaycheck auch noch günstiger in den verdienten Urlaub
Bearbeitet von: "Klaus65" 10. Mai

Klaus65vor 1 h, 17 m

Ich würde wohl an deiner Stelle dann nicht nochmal bei Holidaycheck …Ich würde wohl an deiner Stelle dann nicht nochmal bei Holidaycheck buchen... Dass nach einer/deiner sog. Buchungsanfrage sich auch noch die Preise erhöhen und du das einfach so akzeptieren musst, ist schon eine Frechheit. Deswegen buche ich im Reisebüro meines Vertrauens und komme durch höheres Cashback als bei Holidaycheck auch noch günstiger in den verdienten Urlaub



Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu buchen.

MalteFSvor 2 h, 53 m

Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu bu …Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu buchen.

Oh doch

Knasevor 3 h, 26 m

Oh doch



Sagt Knase (Angestellter im Reisebüro)

Verfasser

Ich bekomme 30 Euro Cashback und einen 100 Euro Gutschein. Mal sehen, ob das wenigstens klappt...
Bearbeitet von: "DerYeti2011" 11. Mai

DerYeti2011vor 41 m

Ich bekomme 30 Euro Cashback und einen 100 Euro Gutschein. Mal sehen, ob …Ich bekomme 30 Euro Cashback und einen 100 Euro Gutschein. Mal sehen, ob das wenigstens klappt...

Die 100€ haben bei mir problemlos geklappt. Über Shoop soll es sogar (ich glaube es waren) 79€ Cashback geben...
Avatar

GelöschterUser448305

DerYeti2011vor 1 h, 56 m

Ich bekomme 30 Euro Cashback und einen 100 Euro Gutschein. Mal sehen, ob …Ich bekomme 30 Euro Cashback und einen 100 Euro Gutschein. Mal sehen, ob das wenigstens klappt...


Holidaycheck und Gutscheine klappt immer gut. Mach ich jedes Jahr so.

mMn ist eine verbindliche Buchung mit dem ersten, von dir genannten Preis beim Drittanbieter zustande gekommen.
Das Reiserecht bietet aber eine Möglichkeit für den Veranstalter, den Reisepreis unter bestimmten Umständen nachträglich zu erhöhen:

(4) Der Reiseveranstalter kann den Reisepreis nur erhöhen, wenn dies mit genauen Angaben zur Berechnung des neuen Preises im Vertrag vorgesehen ist und damit einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird. Eine Preiserhöhung, die ab dem 20. Tage vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt wird, ist unwirksam. § 309 Nr. 1 bleibt unberührt.

§ 651a Absatz 4 BGB

Damit wäre relevant, was in deinem Vertrag bzw. in deinen AGB steht.

MalteFSvor 10 h, 58 m

Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu bu …Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu buchen.



also ich buche immer im reisebüro und vergleiche jedes jahr aufs neue die preise im netz.
bisher war das reisebüro immer deutlich günstiger bei pauschalreisen.
dieses jahr auch wieder.

Klaus65vor 16 h, 33 m

Ich würde wohl an deiner Stelle dann nicht nochmal bei Holidaycheck …Ich würde wohl an deiner Stelle dann nicht nochmal bei Holidaycheck buchen... Dass nach einer/deiner sog. Buchungsanfrage sich auch noch die Preise erhöhen und du das einfach so akzeptieren musst, ist schon eine Frechheit. Deswegen buche ich im Reisebüro meines Vertrauens und komme durch höheres Cashback als bei Holidaycheck auch noch günstiger in den verdienten Urlaub



Welches Reisebüro hat denn dein Vertrauen und welche Art von Cashback bieten die?

Mal wieder ein nettes Beispiel für die Onlinereisebüros. Gerstern ne Reise gesucht. Für mich alleine kosten 420. Sowohl Holidaycheck als auch Opodo und auch ab in den Urlaub.
Heute früh wieder geschaut und schwupp, die gleiche Reise bei allen wieder 30 Euro teurer.
Ich vermute die Anbieter, also nicht die Vermittler, sehen die Anfragen zu einem bestimmten Hotel und machen den Preis dann über Nacht oder auch mal mitten am Tag einfach teurer. Schaut man jetzt paar Tage nicht rein, geht der Preis auch wieder runter. Das sind die Erfahrungen die ich gemacht habe.

Bearbeitet von: "joe3526" 11. Mai

Das mit den ansteigenden Preisen bei Suche nach der gleichen Reise an aufeinanderfolgenden Tagen kann ich bestätigen. In der Regel hilft es wirklich einige Tage zu warten und dann nochmal zu gucken. Als "gute" Tage haben sich bei mir in letzter Zeit Dienstag und Mittwoch herausgestellt, danach stieg es wieder an zum Wochenende.
Buchung bei mir über Holidaycheck bislang immer problemlos. Sowohl Shoop Cashback als auch das 100€ Cashback von Holdaycheck selber kamen immer zeitnah.

MalteFSvor 21 h, 30 m

Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu bu …Ist eigentlich kaum möglich günstigerer im Reisebüro als im Internet zu buchen.



Klar. Warum sollte das nicht möglich sein? Einfach mal aus der Wohnung rausbewegen.

Senecavor 6 h, 15 m

Welches Reisebüro hat denn dein Vertrauen und welche Art von Cashback …Welches Reisebüro hat denn dein Vertrauen und welche Art von Cashback bieten die?



Wenn interessiert Cashback, wenn die Reise insgesamt günstiger ist? Manche Tarife bekommen nur Offline-Reisebüros. ist doch klar, die Reiseveranstalter wollen sich nicht abhängig machen.

Mitdenken ist angesagt.

Alt-F4vor 11 h, 12 m

Wenn interessiert Cashback, wenn die Reise insgesamt günstiger ist? Manche …Wenn interessiert Cashback, wenn die Reise insgesamt günstiger ist? Manche Tarife bekommen nur Offline-Reisebüros. ist doch klar, die Reiseveranstalter wollen sich nicht abhängig machen.Mitdenken ist angesagt.


Die Buchung in einem Reisebüro vor Ort bietet viele Vorteile.
Die Mitarbeiter können sich auf die reellen Erfahrungen anderer Reisender stützen. Nicht auf die Fake Bewertungen von Holidaycheck oder Tripadvisor. Da ist meiner Ansicht nach mittlerweile wohl jede zweite Bewertung gefaked.

Außerdem haben die Mitarbeiter von vielen Airlines die Flugzeiten im Kopf. So wissen diese zum Beispiel an welchen Tagen die Airlines bestimmte Flughäfen anfliegen. Gerade wenn man noch nie in diesem Land war können die Mitarbeiter anhand weniger Angaben passende Orte raussuchen z.B. Mitte Mai, Badewetter, Sandstrand bis 500 Euro pro Person. Dann kommen direkt 3 Vorschläge für die Regionen.
Man muss also nicht Stundenlang vor dem Rechner sitzen um Preise zu Vergleichen. Reisewetterdaten raussuchen, Hotelbewertungen lesen. Der Zeitvorteil ist imens.

Ich selbst nutze auch die Holidaycheck Gutscheine, aber nur aus dem Grund, da ich genau weiß, in welches Hotel ich will, da ich dort schon war. Die ersten Reisen habe ich immer über ein lokales Reisebüro gebucht. Preislich waren die genau gleich wie die Online Reisebüros, lediglich die Gutscheine drücken den Preis. Online Reisebüros können sich das aber auch leisten, da sie keine Leute für persönliche Beratungen bezahlen müssen, keine teuren Räumlichkeiten vorhalten müssen.

Dasselbe hatte ich im letzten Jahr, nur auf die Stornierung bezogen, blöd war nur, das es ein am Freitag Abend gebuchtes Lastminuteangebot für Montag war, dass dann am Samstag storniert wurde, - Mittags hatte ich wegen der Modalitäten noch mit der Hotline telefoniert! Dann war ich einkaufen und Reiseführer besorgen und abends zu Hause dann die Stornierung. Habe nach einem Moment der Resignation separat Flug und Hotel gebucht, war etwas teurer und der bereits gebuchte Flughafenparkplatz ließ sich auch stornieren, aber das hat mich Nerven ohne Ende gekostet!!! Zumindest Lastminuteangebote wohl nicht mehr über dieses Portal. Die Mitarbeiterin an der Hotline konnte mir dann Samstagsabends natürlich auch nicht weiterhelfen und den Fehler an ihrem gut gemeinten Rat, ich möge am Montag nochmal anrufen, hat sie dann auch eingesehen.Für 200 Euro mehr war die Reise, wenn ich mich richtig erinnere, da aber noch verfügbar...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text