eingestellt am 29. Jul 2013
Nabend zusammen,

meine Schwester hat über Ebay folgendes Handy gekauft:

cgi.ebay.de/ws/…871


Zum Artikelzustand steht folgendes drin:

Gebraucht: Artikel wurde bereits benutzt. Ein Artikel mit Abnutzungsspuren, aber in gutem Zustand und vollkommen funktionsfähig.

Zusätzlich hat der Verkäufer geschrieben, dass die Tastensperre hängt. Jetzt ist der Artikel angekommen und die Tastensperre lässt sich gar nicht entfernen. Somit ist das Handy nicht nutzbar.

Hat jemand eine Idee was man da jetzt machen kann ? Gibt es da eine Möglichkeit, den Kauf rückgängig zu machen ?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

sharcy

Das sieht vermutlich schlecht für sie aus.Privatverkäufer, er hat den Fehler in der Beschreibung genannt (zumindest ansatzweise).Ggf. kannst Du darauf pochen, dass er das Gerät als "defekt" anstatt "gebraucht" einstellen hätte müssen, um zu verdeutlichen, dass der Fehler gravierend ist. Darüber muss Ebay Urteilen, also einen Fall eröffnen.Wenn das Gerät jung genug und eine Rechnung dabei ist, kannst Du eventuell über Nokia eine Garantieleistung beantragen. (Ist die Tastensperre denn eine physische Taste bei dem Gerät??)



Wenn da steht "mein FUNKTIONSFÄHIGES Nokia", dann kann ich als objektiver Beobachter mir durchaus denken, dass ich das Handy auch tatsächlich und nicht nur als Briefbeschwerer nutzen kann.
Und sowas wie "PS: Tastensperre" klemmt ist an Frechheit kaum zu überbieten. Ein Schaden muss ausdrücklich in der Beschreibung deklariert werden, wenn es nicht ausdrücklich als defekt verkauft wird.

Verkäufer hat 2 andere Nokia x6 verkauft. Beide defekt und beide haben negative Bewertungen nach sich gezogen.

In der Artikelbeschreibung steht, dass das Handy funktionsfähig ist. Mit defekter Tastensperre ist dies m.E. nicht der Fall.

Diesen Defekt mit PS und in Klammern anzugeben, als wäre das nix außergewöhnliches, ist schon ne Frechheit.

Verfasser

Das Beste ist unter Rücknahmebedingungen steht drin: Rücknahmen akzeptiert

39 Kommentare

Wurde mit PayPal gezahlt?

Einfach mal Verkäufer anschreiben.

Das sieht vermutlich schlecht für sie aus.
Privatverkäufer, er hat den Fehler in der Beschreibung genannt (zumindest ansatzweise).

Ggf. kannst Du darauf pochen, dass er das Gerät als "defekt" anstatt "gebraucht" einstellen hätte müssen, um zu verdeutlichen, dass der Fehler gravierend ist. Darüber muss Ebay Urteilen, also einen Fall eröffnen.

Wenn das Gerät jung genug und eine Rechnung dabei ist, kannst Du eventuell über Nokia eine Garantieleistung beantragen. (Ist die Tastensperre denn eine physische Taste bei dem Gerät??)

Verfasser

Der Verkäufer wurde schon angeschrieben:

hallo, danke für das Handy, aber ich habe bei der bedienung des handys festgestellt, dass die Tastensperre nicht funktioniert. Ich kann das Handy nicht benutzen.

Verkäufer: ich habe es auch so in der Beschreibung vermerkt



Es steht nur, dass die Tastensperre klemmt, nicht aber, das sie gar nicht funktioniert. Bezahlung erfolgte nicht per Paypal.

Die Aussage "klemmt" ist natürlich nicht ganz eindeutig, aber wie bereits von anderen erwähnt, einfach mal einen Fall eröffnen.

Da ohne PayPal gezahlt wurde kannst du dein Geld abschreiben, nur noch Negativ Bewerten oder mit Verkäufer eine Art Einigung erzielen.

Verfasser

Das Beste ist unter Rücknahmebedingungen steht drin: Rücknahmen akzeptiert

Tumnus

Das Beste ist unter Rücknahmebedingungen steht drin: Rücknahmen akzeptiert



Und wenn er sich darauf nicht einlässt was dann?

Geht nicht Werkseinstellungen?

Ist Tastensperre nun software-technisch oder Hardware-technisch?

Das hilft nicht unbedingt.
Habe gerade auch einen Fall offen, in dem der Verkäufer (privat) sowohl lt. Einstellungen Rücknahmen akzeptiert als auch im Auktionstext eindeutig darauf hinweist, den Artikel bei Nichtgefallen zurückzunehmen.
Das verweigert er nun, und aus mir unerfindlichen Gründen scheint Ebay ihm damit auch Recht geben zu wollen...

Tumnus

Das Beste ist unter Rücknahmebedingungen steht drin: Rücknahmen akzeptiert

Verkäufer hat 2 andere Nokia x6 verkauft. Beide defekt und beide haben negative Bewertungen nach sich gezogen.

In der Artikelbeschreibung steht, dass das Handy funktionsfähig ist. Mit defekter Tastensperre ist dies m.E. nicht der Fall.

Diesen Defekt mit PS und in Klammern anzugeben, als wäre das nix außergewöhnliches, ist schon ne Frechheit.

Tumnus

Das Beste ist unter Rücknahmebedingungen steht drin: Rücknahmen akzeptiert


Im Text (Beschreibung) steht eindeutig keine Rücknahme. Das ist wohl ausschlaggebend

Mal abgesehen davon, das die Auktion total hingerotzt wurde, würde ich hier hart bleiben.

Der Text fängt an mit "funktionsfähiges Nokia X 6 16 GB". Dazu den Zustand "Gebraucht" gewählt (= vollkommen funktionsfähig). Und am Ende ein billiges PS "Tastensperre hängt". Ich hätte zwar erst gar nicht auf sowas geboten, weil sich hier jemand null Mühe macht, aber egal. Zudem sehen seine vergangenen Auktionen etwas obskur aus (Moet, Parfüm, Handies, Fenerbahce Trikot...)

Also wenn da steht die Tastensperre klemmt und dann klemmt sie...was soll man da machen? Steht da doch.

Funktionsfähig ist das Handy ja, bis eben auf den einen Mangel.

Denke nicht, dass man da was machen kann, da hätte man nachfragen müssen, was mit "klemmt" gemeint ist. Vorher.

Ich finde, dass der Käufer trotzdem eine Teilschuld hat. warum kauft man denn bitte schön ein Handy, wo steht, dass die Tastensperre hängt. Da steht nicht mal, dass die ab und zu hängt, sondern, dass die hängt, somit hängt sie dauerhaft.

Also, bitte als Lehrgeld kassieren. Man kann nicht immer die Schuld an anderen geben, vor allem nicht dann, wenn man absichtlich ein Handy mit Mängel kauft. Das Wort "Tastensperre hängt" hätte Alarmglocken läuten sollen.

Verfasser

Ich streite auch nicht ab, das meine Schwester keine Schuld hat. Wenn da aber steht dass die Tastensperre klemmt, dann gehe ich auch davon aus, dass die nur klemmt. Nicht, dass diese gar nicht funktioniert. Fall ist erstmal eröffnet. Mal schauen was da rauskommt.

Tumnus

Ich streite auch nicht ab, das meine Schwester keine Schuld hat. Wenn da aber steht dass die Tastensperre klemmt, dann gehe ich auch davon aus, dass die nur klemmt. Nicht, dass diese gar nicht funktioniert. Fall ist erstmal eröffnet. Mal schauen was da rauskommt.



...Hardware oder Software Problem?

Naja, aber wenn sie klemmt und das nicht dauerhaft, würde man das doch deutlich betonen, damit mehr Leute drauf bieten...da kann man doch kurz mitdenken.

Und klemmen ist für mich etwas dauerhaftes. Haken wäre, wenns immer wieder passiert. Denke da prallen evtl. einfach Dialektsprecher gegeneinander.

Verfasser

Becolux

...Hardware oder Software Problem?



Kann ich leider aktuell nicht beurteilen, da ich das Handy nicht vor mir habe und uns 200km trennen.

Becolux

...Hardware oder Software Problem?



Google ist auf jeden Fall voll von den Problem mit der Tastensperre. Es gibt wohl eine APP die Abhilfe schafft. (Wenn du Sie halt einmalig entsperren kannst)

handy-faq.de/for…tml

Wenn er schreibt das die Tastensperre hängt oder klemmt heißt das das die Tastensperre nicht ordnungsgemäß funktioniert und das kann unter anderen bedeuten das man sie entweder nicht rein oder raus machen kann.

SRY aber du hast keine Chance, und wenn du die Bewertungen gelesen hättest hätten bei dir oder deiner Schwester (klingt als wäre sie erst 12) alle Alarm Glocken Läuten müssen weil du selbst sagst er hat 2 Nokias X6 verkauft (das gleiche Handy wie du scheinbar gekauft hast) und dafür 2x Negativ kassiert.

sharcy

Das sieht vermutlich schlecht für sie aus.Privatverkäufer, er hat den Fehler in der Beschreibung genannt (zumindest ansatzweise).Ggf. kannst Du darauf pochen, dass er das Gerät als "defekt" anstatt "gebraucht" einstellen hätte müssen, um zu verdeutlichen, dass der Fehler gravierend ist. Darüber muss Ebay Urteilen, also einen Fall eröffnen.Wenn das Gerät jung genug und eine Rechnung dabei ist, kannst Du eventuell über Nokia eine Garantieleistung beantragen. (Ist die Tastensperre denn eine physische Taste bei dem Gerät??)



Wenn da steht "mein FUNKTIONSFÄHIGES Nokia", dann kann ich als objektiver Beobachter mir durchaus denken, dass ich das Handy auch tatsächlich und nicht nur als Briefbeschwerer nutzen kann.
Und sowas wie "PS: Tastensperre" klemmt ist an Frechheit kaum zu überbieten. Ein Schaden muss ausdrücklich in der Beschreibung deklariert werden, wenn es nicht ausdrücklich als defekt verkauft wird.

sharcy

Das sieht vermutlich schlecht für sie aus.Privatverkäufer, er hat den Fehler in der Beschreibung genannt (zumindest ansatzweise).Ggf. kannst Du darauf pochen, dass er das Gerät als "defekt" anstatt "gebraucht" einstellen hätte müssen, um zu verdeutlichen, dass der Fehler gravierend ist. Darüber muss Ebay Urteilen, also einen Fall eröffnen.Wenn das Gerät jung genug und eine Rechnung dabei ist, kannst Du eventuell über Nokia eine Garantieleistung beantragen. (Ist die Tastensperre denn eine physische Taste bei dem Gerät??)

Mal einen Hard-Reset und das Deaktivieren der Tastensperre probiert?
Danach wie oben beschrieben einfach die Apps nutzen.
hard-reset.com/nok…tml

Ich könnte jetzt ewig rumschreiben und analysieren. Letztlich hast du 2 Varianten:

a) ärgern, negativ bewerten. Geld siehst du nicht.
b) vor Gericht gehen, wo Du sicher gewinnst (insofern es nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt wird). Dafür ggf. jahrelang Zofferei.

Ich würde sagen, dass man unter der Bezeichnung funktionsfähig verstehen kann, dass sich das Gerät für seinen gedachten Zweck verwenden lässt (wenn auch mit Einschränkungen). Die Beschreibung ist zweideutig, denoch finde ich, dass man auf so einen Mangel deutlich hinweisen sollte. Ich will ja nichts unterstellen, aber für mich erweckt die Beschreibung den Eindruck, dass der Verkäufer gehofft hat, dass jemand es "falsch" versteht.

Franky

Ich könnte jetzt ewig rumschreiben und analysieren. Letztlich hast du 2 Varianten:a) ärgern, negativ bewerten. Geld siehst du nicht.b) vor Gericht gehen, wo Du sicher gewinnst (insofern es nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt wird). Dafür ggf. jahrelang Zofferei.



C) als Defekt weiterverkaufen

d) zu einem Nokia Service Händler fahren, der soll sich das Ding mal ansehen. Wenn es nur die Tastensperre ist, kriegen die das sicher schnell hin.

Franky

Ich könnte jetzt ewig rumschreiben und analysieren. Letztlich hast du 2 Varianten:a) ärgern, negativ bewerten. Geld siehst du nicht.b) vor Gericht gehen, wo Du sicher gewinnst (insofern es nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt wird). Dafür ggf. jahrelang Zofferei.



ist die beste möglichkeit. so hab ich manchmal sogar noch gewinn gemacht. verrückte welt

OliverSc

C) als Defekt weiterverkaufen



Kann ich bestätigen

Tumnus

Fall ist erstmal eröffnet. Mal schauen was da rauskommt.



Gar nichts kommt dabei raus.

Es steht doch deutlich genug da, Tastensperre hängt.Es steht nicht da, ab und zu, manchmal oder sonst was.

Wieso bietet Deine Schwester darauf ? Auch die Bewertungen hätten mich schon vorgewarnt.Oder "funktionsfähiges" , das bezieht sich auf die Tastensperre.

Hier könntest Du den VK anschreiben, wenn es durch die hängende Tastensperre nämlich nicht mehr ein "funktionsfähiges" Handy ist.

Sobald Deine Schwester jedoch rot bewertet hat, wird verhandeln nicht mehr möglich sein, falls überhaupt.

Es ist ja schon eine Weile her.Hattet Ihr denn schon mit dem VK kontakt aufgenommen ?

Noch ein paar andere Punkte.Du hattest mitgeteilt
"Zum Artikelzustand steht folgendes drin:
Gebraucht: Artikel wurde bereits benutzt. Ein Artikel mit Abnutzungsspuren, aber in gutem Zustand und vollkommen funktionsfähig"

Das ist falsch.Dies steht bei Artikelmerkmale und sind die Angaben von ebay, was alles als gebraucht bezeichnet werden kann und die Technischen Daten vom Handy.Dort sind auch 8GB angegeben und im Text vom VK jedoch 16GB.

Wichtig ist jedoch was im Text vom VK steht.Wie Gerichte das beurteilen mit den Angaben von ebays Artikelmerkmale, weiß ich nicht.

Sicherlich hätte es auch unter defekt eingestellt werden können.

Wegen der Rücknahme.Dies wird wohl oft von ebay eingefügt und ich kann nicht sagen ob man es wegbekommt beim einstellen der Auktion.

Im Text steht aber keine Rücknahme.Was jedoch bei einer falschen Beschreibung, wie dies hier ja ist, wenn das "funktionsfähiges Nokia X 6 16 GB", ebend nicht mehr "funktionsfähig" ist, wegen der hängenden Tastensperre, dann muß auch zurückgenommen werden.

Geizi

Was jedoch bei einer falschen Beschreibung, wie dies hier ja ist, wenn das "funktionsfähiges Nokia X 6 16 GB", ebend nicht mehr "funktionsfähig" ist, wegen der hängenden Tastensperre, dann muß auch zurückgenommen werden.


finde ich nicht.
Handy funktioniert ja, eben mit der Einschränkung, dass die Tastensperre (jetzt erklär endlich mal ob hardware- oder softwarebedingt) nicht raus geht

Als Erstes könnte man einen hard reset versuchen, um eventuell wieder Zugriff auf das Phone zu bekommen:
hard-reset.com/nok…tml

Als letzte Alternative könnte dieser Link helfen:
formymobile.co.uk/x6d…php

Typisch Frauen

Geizi

Was jedoch bei einer falschen Beschreibung, wie dies hier ja ist, wenn das "funktionsfähiges Nokia X 6 16 GB", ebend nicht mehr "funktionsfähig" ist, wegen der hängenden Tastensperre, dann muß auch zurückgenommen werden.



Ich kenne das Nokia nicht und @Tumnus hatte jedoch gepostet, das Handy ist nicht nutzbar, da die Tastensperre sich gar nicht entfernen läßt.

Unter dieser voraussetzung ist es für mich natürlich kein "funktionsfähiges Nokia" wie es bei der Auktion angegeben wurde.

Du hast gepostet es würde funktionieren, mit Einschränkungen.Kann mir jedoch vorstellen wenn die Tastensperre nicht rausgeht, das es sich auch nicht bedienen läßt.

Deine Frage "hardware- oder softwarebedingt" ist jedoch ein guter Ansatz und würde mich jetzt auch interessieren.

Verfasser

Danke erstmal für die vielen Antworten/Meinungen. Da mir das Handy aktuell nicht vorliegt wie schon geschrieben, kann ich die Frage, ob hardware- oder softwarebedingt, nicht beantworten. Ich hoffe, dass ich dies zusammen mit meinem Dad herausfinde und werde es dann auch hier posten.

Verfasser

Antwort vom Verkäufer:

1. den Fall den sie bei ebay geöffnet haben, wird ihnen nichts bringen.

2. warum öffnen sie einen Fall wenn man die Sache auch so klären kann?

3. ich finde meine artikelbeschreibung war deutlich genug.

4. die Rücknahmefrist ist längst vorbei.

trotzallem nehme ich das handy zurück und sie bekommen ihr Geld. ist das okay für sie?

Tumnus

Antwort vom Verkäufer:1. den Fall den sie bei ebay geöffnet haben, wird ihnen nichts bringen.2. warum öffnen sie einen Fall wenn man die Sache auch so klären kann? 3. ich finde meine artikelbeschreibung war deutlich genug. 4. die Rücknahmefrist ist längst vorbei.trotzallem nehme ich das handy zurück und sie bekommen ihr Geld. ist das okay für sie?



ich wenn der händler wäre würde es eh nicht zurück nehmen, besteht keine pflicht und 2. wird ebay ihm recht geben und du wirsst das geld nicht erhalten^^ da nicht per paypal bezahlt wurde, ich als käufer zahle in zukunft auch fast ausschliesslich nur noch per paypal, somit hab ich mein geld schnell wieder^^

Ich bin nicht der Meinung, dass die Artikelbeschreibung "deutlich genug war". Im Gegenteil, das war im besten Fall eine verharmlosende Fehlerbeschreibung. Wahrscheinlich aber eher arglistige Täuschung. Wenn er es zurück nimmt, ist es okay. Aber deine Freundin wird wohl auf den Rücksendekosten sitzen bleiben.

Der VK hat ja schon 2 Bewertungen wegen eines solchen Handys. Vielleicht hat er dieses schon 2x zurück genommen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Welches Netz? O2 LTE vs D-Netz UMTS34
    2. Gearbest Zoll Probleme ??!!141539
    3. Schon wieder ein neues Design? Aber ja doch! :)350910
    4. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4063059

    Weitere Diskussionen